shop.global.1

A-Linien Kleider

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Größe
Farbe
Preis
Nachhaltigkeit
Material
Sale
Multipacks
Kollektion
Kragen
Ausschnitt
Ärmellänge
Länge
Passform
Muster
Marke

Das A-Linien-Kleid: Vom 60s-Trend zum Alleskönner

Begründer der A-Linie ist der Modedesigner Christian Dior. 1955 entwarf er zum ersten Mal Kleider, die in ihrer Form an den Buchstaben "A" erinnerten und mit ihren körpernahen Oberteilen und schwingenden Röcken die Frauen begeisterten. In den 50s und 60s wurde das Kleid oft als Dress zum Tanzen getragen, meist wurde der schwingende Effekt des Rockteils zusätzlich mit einem Petticoat verstärkt. Auch heute noch ist dieser "Rockabilly"-Style beliebt - und zwar nicht nur auf Mottopartys: Mit Pünktchen, Kirschen, Herzchen oder anderen niedlichen Details verziert wird das klassische A-Linien-Kleid von allen Damen gern getragen, die den 60s-Stil lieben.

Heute sind zahlreiche Kleider-Variationen im A-Linien-Schnitt erhältlich - vom lässigen Skaterkleid für die Freizeit bis zum atemberaubenden Brautkleid, in dem Du den schönsten Tag Deines Lebens genießen kannst. Die Brautmutter fühlt sich in einem Abendkleid in A-Linie sicher genauso wohl wie ihre Tochter. Auch Abendkleider sind oft mit schmaler Taille und schwingendem Rockteil ausgestattet. So kannst Du sicher sein, dass Du Dich den ganzen Abend nicht eingeengt fühlst und stundenlang den weiten, fließenden Rock schwingen kannst. Auch im Büro kann das A-Linien-Kleid die klassischen, enganliegenden Etuikleider ersetzen: Da es meist knielang und in gedeckten Farben genauso wie in knalligen Variationen zu haben ist, eignet es sich ebenfalls als Business-Kleid. Egal ob Cocktailkleid, Partykleid oder andere Festkleider: Bei C&A findest Du garantiert den Dress, der zu Dir und Deinem Anlass passt.

172 Produkte
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller
  • 1
  • 2
  • 3
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller