Boyfriend Jeans

Boyfriend Jeans

Die Alleinherrschaft der hautengen Skinny Jeans ist endgültig vorbei: Der neue Star am Mode-Firmament ist die Boyfriend Jeans. Sie ist lässig, bequem und einfach total stylish. Obwohl der Name der modischen Jeans andeutet, dass sie aus dem Schrank Deines Freundes stammt, muss dies nicht unbedingt der Fall sein. Bei C&A erfährst Du alles rund ums Thema Boyfriend Jeans und wie Du sie wirkungsvoll für Alltag und Abend stylst.

9 von 9 Artikel gesehen
Nach oben

Alles rund um Boyfriend Jeans

Wenn es um Jeans geht, muss es nicht immer knalleng sein. Skinny Jeans und Jeggings haben natürlich noch längst nicht ausgedient, doch zur Abwechslung kann es ganz schön sein, in eine bequeme und lässig geschnittene Denimhose zu schlüpfen. Obwohl die Boyfriend Jeans so heißt, muss sie nicht zwangsläufig aus dem Kleiderschrank Deines Partners stammen. Die Modeindustrie hat den Trend nämlich schon längst erkannt und bietet weit geschnittene Jeans für Damen an. Der Name jedoch hat sich gehalten, denn die Boyfriend Jeans ist mehr als nur eine lässige Hose: Ihr Schnitt zaubert schlanke Oberschenkel und streckt optisch Deine Figur. Doch zu welchen Anlässen kann man die coole Hose tragen, und mit welchen Kleidungsstücken lässt sie sich am besten kombinieren?

Das Kombinationstalent: Boyfriend Jeans zu allen Gelegenheiten

Boyfriend Jeans gibt es in allen möglichen Farben und Designs. Waschungen im Used-Look sind perfekt für einen trendigen Style, während schlichte schwarze Jeans auch im Büro oder auf der Betriebsfeier gut ankommen. Wichtig ist, dass Du beim Styling Deiner Jeans sämtliche Kombinationsmöglichkeiten durchspielst. Je nach Anlass und persönlichem Geschmack wählst Du weit geschnittene oder figurbetonte Kleidungsstücke, die perfekt zur lässigen Jeans passen. Mit ein paar einfachen Kniffen lässt sich der Alltagslook in einen edlen Party-Style umfunktionieren. Dabei musst Du lediglich Deine Sneaker gegen High Heels und Deinen Kapuzenpullover gegen einen schicken Blazer austauschen. Natürlich spielen auch Accessoires eine wichtige Rolle - Handtasche und Schmuck müssen zum jeweiligen Anlass passen.

  • Sportlich und leger in der FreizeitWeit geschnittene Jeans passen perfekt zum Sporty-Style. Du kannst Dich uneingeschränkt bewegen und sogar spontan an einer Schnitzeljagd im Park teilnehmen. Das Tolle daran ist, dass Du stets topmodisch bleibst. Bei Schmuddelwetter kombinierst Du Deine Boyfriend Jeans mit derben Boots und einem warmen Parka im angesagten Oversized-Look. Coole Akzente setzt Du mit einer Mütze, Handschuhen und einem farblich abgestimmten Rucksack. Im Frühjahr und im Sommer setzt Du auf Pastellfarben: Kombiniere eine hellblaue Jeans mit einem pfirsichfarbenen oder einem mintgrünen Oberteil und passenden Sneakern. Abends schützt Dich eine leichte Bomberjacke vor der kühlen Brise. Ein bunt gemusterter Rucksack im Mini-Format und eine freche Cap runden den sportlichen Look gekonnt ab.

  • Schick und feminin im Party-OutfitDu bist zu einer Gartenparty eingeladen und weißt nicht, was Du anziehen sollst? Hast Du vor, am Wochenende mit Deinen besten Freundinnen in der neuen Szene-Bar leckere Cocktails zu schlürfen? Dann ist eine Boyfriend Jeans die perfekte Wahl. Trotz ihres lässigen Schnitts lässt sich die coole Hose auch mit eleganten Kleidungsstücken kombinieren. Total feminin und trotzdem trendig wirkt Dein Outfit, wenn Du Deine weit geschnittenen Jeans mit einem luftigen Oberteil und einem Bolerojäckchen aus Bouclé-Stoff kombinierst. Als Alternative bietet sich ein klassisch geschnittener Blazer im Metallic-Look an. Umgekrempelte Hosenbeine in Verbindung mit Plateausandalen oder High Heels zaubern im Handumdrehen lange Beine. Details wie Spitze, Perlen und Stickereien passen perfekt zu diesem Look. Runde Dein Party-Outfit mit einer edlen Clutch, einem ausgefallenen Hut und schickem Schmuck ab.

  • Trendig und cool im AlltagLässig geschnittene Jeans sind perfekt für den Alltag: Kombiniere die angesagten Denimhosen mit einem Hoodie und trendigen Tretern. Besonders toll sehen Sneaker im modischen Chunky-Style aus. Der Cool-Faktor lässt sich um einiges pushen, wenn Du Dich für eine Destroyed Jeans entscheidest. Kleine Löcher, dekorative Risse und künstlerisch anmutende Flecken machen den besonderen Charme einer solchen Jeans aus. Kombiniere Deine Destroyed Jeans lässt mit einem schlichten T-Shirt und einer rockigen Lederjacke. Dazu passen Stoffschuhe oder Sneaker, die das Rock-Thema aufgreifen und weiterführen. Schwarze Ledersneaker mit Nieten oder anderen Metall-Elementen sind eine ausgezeichnete Wahl.

Was sind Girlfriend Jeans?

Was es mit Boyfriend Jeans auf sich hat, weißt Du ja. Doch was sind denn nun Girlfriend Jeans? Musst Du den Kleiderschrank Deiner besten Freundin ausräumen, um ein Paar zu ergattern? Keine Sorge, zur Diebin werden sollst Du auf jeden Fall nicht. Girlfriend Jeans sind eine Kompromissvariante für all jene, denen Skinny Jeans zu eng, Boyfriend Jeans jedoch allzu schlabberig sind. Die Girlfriend Jeans ist femininer geschnitten und wirkt trotz einer gewissen Beinfreiheit eher klassisch. Im Gegensatz zur Boyfriend-Variante verfügt das Girlfriend-Modell über eine hoch angesetzte Taille, die optisch die Beine streckt und gekonnt Problemzonen an Bauch und Hüften kaschiert. Ihr Vorteil gegenüber der Mom Jeans, dem Denim-Klassiker aus den Neunzigern, liegt in der Passform. Diese hat es nämlich darauf abgesehen, auf Teufel komm raus Deiner Figur zu schmeicheln, und vereint deshalb sämtliche Elemente, die Dich von Deiner Schokoladenseite zeigen. Girlfriend Jeans sind genauso bequem wie "Boyfriends", doch der feminine Schnitt sorgt dafür, dass Du Dich besonders wohlfühlst.

So pflegst Du Deine Boyfriend Jeans

Jeans müssen nicht so oft wie Oberteile, Dessous oder Socken gewaschen werden. Oft genügt es, die Jeans einfach gut zu lüften. Muss die Jeans dennoch in die Waschmaschine, solltest Du vorher unbedingt das Pflegeetikett durchlesen. Die meisten Boyfriend Jeans bestehen aus 100-prozentiger Baumwolle, manche Modelle verfügen auch über einen geringen Elasthan-Anteil. In der Regel empfiehlt es sich, die Jeans bei maximal 40 Grad zu waschen, 30 Grad sind in den meisten Fällen optimal. Du solltest auf Weichspüler verzichten, da dieser die Fasern angreift und die Jeans dadurch nach mehreren Waschgängen ausleiern. Deine Jeans lässt Du am besten an der Luft trocknen, wobei Du direktes Sonnenlicht meiden solltest, damit die Farbe nicht ausbleicht. Aus diesem Grund ist auch das Trocknen im Trockner nicht empfehlenswert.

10% Gutschein*
Abonniere unseren Newsletter und erhalte 10% auf deinen nächsten Einkauf.

warningBitte gib eine gültige E-Mail-Adresse an.