global.uvp.bar.1

Qualität zum Wohlfühlen

ca. 50% umweltschonendere Rohmaterialien

Große Auswahl

Fashion für Deine ganze Familie

Fashion-Expertise

Looks, die zu Dir passen

Braut und Brautjungfern mit Luftballons

Das richtige Outfit als Hochzeitsgast

Lässig gekleidete Hochzeitsgäste mit dem Brautpaar im Garten

Wenn Ihr die schön gestalteten Hochzeitseinladungen von Freunden erhaltet, fragt Ihr Euch sicherlich bald: Was ist das richtige Outfit als Hochzeitsgast? Als Trauzeuge oder Familienangehöriger ist man meist bei der Hochzeitsplanung dabei und bekommt eine Vorstellung für die Feier. Gehört man nicht zum engsten Kreis, ist es gar nicht so leicht, den Dresscode der Hochzeit genau zu entschlüsseln. Doch mit dem Blick auf die Details und ein paar allgemeinen Dresscode-Regeln bist Du als Hochzeitsgast immer angemessen gekleidet.

Kleider und Anzüge für Hochzeitsgäste – Farbe und Schnitt beachten

Die oberste Regel für Outfits der Hochzeitsgäste ist: kein Weiß! Dieses Verbot betrifft auch Cremé, Elfenbein, Off-White oder sonstige Weißtöne. An diesem Tag ist der Braut diese Farbe vorbehalten. Natürlich gibt es auch Brautpaare, die eine weiße Hochzeit feiern oder Bräute, die ein farbiges Kleid tragen, dann gilt diese Regel nicht unbedingt. Auch schwarz ist auf vielen Hochzeiten weder an weiblichen noch an männlichen Hochzeitsgästen gern gesehen. Entscheide Dich als Mann beim Sakko oder dem Anzug lieber für einen Grau- oder Blauton.

Auch bei der Wahl des Schnitts für das Kleid als Hochzeitsgast gilt es, der Braut nicht die Show zu stehlen. Tiefe Ausschnitte, Cut-Outs, kurze Röcke oder opulente Reifrockkleider sind zu vermeiden. Die Kleidung ist stehts elegant mit Hang zum Konservativen zu wählen. Die Hochzeit ist in den meisten Fällen eine Familienfeier und eher selten eine jugendliche, wilde Partynacht.

Wenn Du Dich auch farblich der Hochzeit entsprechend kleiden möchtest, hilft Dir ein genauer Blick in die Hochzeitseinladung. Die meisten Brautpaare verwenden bei ihren Einladungen bereits das Farbspektrum von Hochzeits-Deko, Blumen und Co. Sich an die Farbpalette zu halten ist natürlich kein Muss, kann aber verhindern, wie ein bunter Kanarienvogel aus der Reihe zu fallen.

Hochzeitsoutfit für Gäste – Dresscode richtig deuten

Viele Paare geben mit der Einladung einen Hinweis zum passenden Hochzeitsoutfit. Über die letzten Jahrzehnte haben sich universelle, internationale Dresscodes etabliert[1]:

White Tie – Als Königsdisziplin verlangt dieser Dresscode nach den ganz großen Roben. Bodenlange Abendkleider und der Smoking dürfen ausgeführt werden.

Black Tie – Frauen tragen bodenlange Abendkleider oder ein knieumspielendes Cocktailkleid. Männer tragen Anzug.

Cocktail oder Formal – Dieser Dresscode ist die lässigere Variante des Black Tie. Frauen dürfen gern zum farbenfrohen Cocktailkleid greifen und die Männer können sich im smarten Sakko mit passender Hose entspannen. Schlips oder Fliege sind optional.

Casual – Ein informeller oder gar undefinierter Dresscode lässt der Kreativität Raum. Dann darfst Du auch das festliche Sommerkleid, einen trendigen Jumpsuit oder eine Kombination mit Rock tragen. Für Männer bleibt das gut geschnittene Hemd Pflicht. Trage dazu eine gut geschnittene Hose und eventuell ein leichtes, hochwertiges Sakko. Im vollständigen Anzug könntest Du Dich als Gast aber ein wenig overdressed fühlen. Absolute Tabus sind und bleiben: Jeans, T-Shirts, bunte Turnschuhe, Hoodies.

weibliche Hochzeitsgäste mit der Braut

Accessoires und Schmuck für Hochzeitsgäste

Bei Schmuck und Accessoires solltest Du als Hochzeitsgast nicht mehr funkeln als die Braut. Ein paar schöne Ohrringe und eine zarte Uhr machen meist schon das Outfit komplett. Deine Handtasche sollte nur so groß sein, dass das Nötigste reinpasst. Eine elegante Clutch, passend zur Farbe Deiner Schuhe oder Deines Kleides, runden Dein Outfit perfekt ab. Beim Make-Up kannst Du gern ein wenig über den Alltags-Look hinausgehen. Nägel und Haare sollten gepflegt sein, das Styling bleibt Dir natürlich offen.

Check

In Deiner Handtasche solltest Du immer griffbereit haben: Handy, Taschentücher, Bargeld, Blasenpflaster, Lippenstift und Kaugummi.

Das männliche Hauptaccessoire ist meist eine schöne Uhr, passend zu den Schuhen oder der Kleidung. Ist die Hochzeit sehr elegant gestaltet und folgt dem Black-Tie Dresscode, solltest Du auch an passende Manschettenknöpfe für Dein Hemd denken. Der Gürtel, passend zu den Schuhen, und Schlips sind auch hier gern gesehen, während Hosenträger und Fliege häufiger auf entspannten, kleinen Outdoor-Hochzeiten getragen werden. Portemonnaie, Hausschlüssel und Handy hinterlassen unschöne Abdrücke in den Taschen. Die meisten „Taschenfüller“ kannst Du ruhig im Auto lassen, denn mehr als Handy und ein bisschen Geld für die Hochzeitsspiele brauchst Du ohnehin nicht.

Kleider für Hochzeitsgäste - Trends 2019

Es ist nie leicht, das perfekte Kleid für eine Hochzeit zu finden – und das nicht nur als Braut. Das wichtigste für ein perfektes Kleid als Hochzeitsgast ist natürlich, dass es Deiner eigenen Figur schmeichelt. Hast Du einmal den richtigen Schnitt gefunden, in dem Du Dich wohlfühlst und der perfekt sitzt, solltest Du dabei bleiben. Folge farblich und hinsichtlich der Accessoires und Stoffe gern den aktuellen Trends, bleib Dir selbst aber stets treu.

Farblich werden wir 2019 laut vieler Designer wieder kräftigere Töne auf Hochzeiten sehen als im pastelldominanten Jahr 2018. Die Pantone Farbe des Jahres 2019[2] ist mit „Living Coral“ ein kräftiges Lachsrosa. Im Trend liegen immer noch Pudertöne, Fliederfarben, Mint und Rosa, aber sie bekommen dieses Jahr eine neue Intensität und mit satten Grün- und Bordeaux-Tönen einen kräftigen Gegenspieler.

Im Hochzeitstrend für 2019 liegen weiterhin kleinere Hochzeiten im Boho und Vintage-Stil. Dazu passen luftige Sommerkleider und Blumenprints natürlich am besten. Außerdem kannst Du dort viel Spitze, weiches Tüll und Erdtöne entdecken. Helle Farben, wie Hellblau oder Ocker, liegen bei den Sakkos im Trend.

Unabhängig von Farben oder Trends, wichtig ist, dass Du Dich wohlfühlst! Das extravagante, teure Off-Shoulder verliert an einer Frau, die sich sichtlich unwohl fühlt oder ständig an sich herumzupft, seine Wirkung. Außerdem willst Du doch auch als Hochzeitsgast an jedem schönen oder wilden Moment der Hochzeit teilnehmen können, ohne Dir Gedanken über kneifende Shapewear oder einen kurzen Rock zu machen. Das gleiche gilt natürlich auch für die Männer! Die neuen Anzugschuhe reiben Blasen? Die Fliege ist eigentlich zu eng? Weg damit! Fühl Dich wohl und hab Spaß mit Deinen Liebsten.

Idee

Stimme Dich mit Deiner Begleitung farblich ein wenig ab, umso schöner werden die gemeinsamen Fotos und Ihr passt auch optisch perfekt zueinander.

Das Hochzeitsgast-Outfit auf Wunsch des Brautpaars

Rund 6 Prozent aller deutschen Hochzeiten sind Motto-Hochzeiten.[3] Während manche Hochzeitsthemen, wie Reise oder die entsprechende Jahreszeit, wenig Einfluss auf Deine Kleidung als Gast haben, sind andere Mottos in die Kleidung einzubeziehen. Eine Vintage Hochzeit im 20er Jahre Stil oder die Lieblingsfarbe als Thema verlangt auch von den Gästen Kreativität. Geh bei der Kostümwahl nur bis zu Deiner eigenen Wohlfühlgrenze. Ein Mittelmaß aus Respekt gegenüber den Wünschen des Brautpaars und dem eigenen Wohlfühlfaktor sorgt für gute Stimmung. Besonders in den süddeutschen Regionen werden auch heute noch gern Trachtenhochzeiten gefeiert. Da ist das Outfit natürlich klar definiert mit Dirndl und Co.

Braut zieht sich weiße Turnschuhe an

Kleider für Hochzeitsgäste passend zur Location

Wenn das Brautpaar keinen genauen Dresscode vorgibt, kann Dir die Hochzeitslocation einen Hinweis bieten. Bei einer kirchlichen Trauung ist die Kleidung eher elegant zu wählen. Auch wenn die kirchlichen Vorschriften heute nicht mehr so streng sind, ist es respektvoll, wenn Du Dir bei einem tiefer ausgeschnittenen oder schulterfreien Kleid ein Jäckchen oder eine Stola während der Trauung über legst. 

Bei einer freien Trauung am Strand, auf der Wiese oder gar im Wald sind luftige Kleider aus Chiffon oder Seide eine passende Wahl. Hier ist für Frauen besonders die Wahl der Schuhe entscheidend, denn Stilettos, die im Gras versinken, verderben den Spaß. Entscheide Dich bei Hochzeitslocations in der Natur lieber für Plateau- und Blockabsätze oder auch Ballerinas. Auch für Männer deutet eine solche Location eher auf ein lockeres Outfit. Ein Sakko mit passender Hose oder ein schlichter Anzug reichen hier meist aus. Auch bei den Anzugschuhen gibt es inzwischen eher sportliche Modelle mit Nähten und weichen Sohlen.

Hinweis

Solltest Du Dir für den Abend ein paar bequeme, flache Schuhe mitnehmen, sind diese erst zu wechseln, wenn auch die Braut ihre Schuhe wechselt.

Hochzeitsoutfit für Brautjungfern und Trauzeugen

Früher gab es aus kirchlicher Tradition heraus für die Braut und den Bräutigam jeweils einen Trauzeugen. Diese beiden spielen auch heute in den meisten Hochzeiten, ob kirchlich oder standesamtlich, eine wichtige Rolle. Sie helfen bei Vorbereitungen und der Durchführung der Hochzeitsfeier. Mehr Infos zu den Aufgaben der Trauzeugen findest Du in unserem Artikel zum Thema Hochzeitsbräuche & Traditionen.

Zusätzlich zu den Trauzeugen gibt es heute auch mehrere Brautjungfern für die Braut und Brautführer für den Bräutigam. Sie unterstützen das Paar den ganzen Tag hindurch. Der Dresscode für Trauzeugen oder für das Brautpaar-Gefolge ist sehr unterschiedlich. In den meisten Fällen sind mindestens die Farben der Outfits aufeinander und auch auf die restliche Hochzeit abgestimmt. Wenn das Brautpaar die Fotos und auch den gesamten Eindruck der Feier sehr hochwertig haben möchte, tragen die Brautjungfern alle das gleiche Kleidmodell und auch die Brautführer, „Groomsmen“ aus dem Englischen, das gleiche Outfit.

Trauzeugen und Brautjungfern in passenden Outfits

Solltest Du zum sogenannten Gefolge der Braut oder des Bräutigams gehören, sprichst Du Dein Outfit für den Tag mit den Trauzeugen oder dem Brautpaar ab. Am besten direkt nachdem Du von Deiner Aufgabe erfahren hast, damit genug Zeit bleibt, ein passendes Outfit zu finden.

Halte für Deinen Tag als Hochzeitsgast Ausschau nach frischen, luftigen aber eleganten Kleidern. Denke daran der Braut nicht die Show zu stehlen und kleide Dich dem, eventuell vorgegebenem, Dresscode angemessen. Auch als Mann solltest Du nicht extravaganter als der Bräutigam zur Hochzeit kommen. Wenn es nicht ausdrücklich gewünscht ist, ist ein kompletter Anzug mit Weste, Schlips und Einstecktuch meist zu viel des Guten. Das wichtigste bleibt: Kleide Dich respektvoll und vor allem mit einem Hochzeitsoutfit, in dem Du Dich wohlfühlst und den Tag mit den Liebsten genießen kannst!

Quellen

[1] https://www.vogue.de/mode/mode-trends/dresscode-hochzeitsgast

[2] https://store.pantone.com/de/de/color-of-the-year-2019

[3] https://www.kartenmacherei.de/hochzeitsstudie/assets/pdf/Whitepaper_Hochzeitsstudie_kartenmacherei-2018.pdf

Bildquellen

iStock.com/Halfpoint

iStock.com/Halfpoint

iStock.com/g-stockstudio

iStock.com/Asphotowed

Entdecke tolle Outfits für Hochzeitsgäste: