shop.global.1
Filter
Meine Filterauswahl
Farbe
Größe
Marke
Nachhaltigkeit
Länge
Silhouette
Design
Anlass

Miniröcke

38 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Der Minirock - kurz, luftig und perfekt für den Sommer

Mini muss sein - das wissen alle Damen, die auf zeitlosen Stil mit Sexappeal stehen. Seit mehr als 50 Jahren ist der kurze Rock aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken und hat sich seitdem in den unterschiedlichsten Varianten gezeigt: aus Denim oder Samt, aus Lack, Leder oder luftiger Baumwolle. Schau Dir jetzt an, welche Miniröcke C&A für Dich zu bieten hat!

Von elegant bis sexy: Das ist der Minirock

Als der Minirock im Jahre 1962 erstmals auf den Laufstegen der Fashion-Shows präsentiert wurde, war er eine Revolution: So kurz, so viel Haut war zu sehen, so elegant und zugleich mit einem gewissen Understatement trat die Frau auf, die ihn trug. Seinerzeit war klar definiert, was ein echter Minirock ist: Sieben Zentimeter über dem Knie sollte er enden - alles andere galt nicht mehr als "echt Mini". Über das kurze Kleidungsstück wurde schnell gesprochen: Die einen liebten es, die anderen hassten es. Heute hat sich der Minirock als Klassiker der Modewelt etabliert. Er ist Bestandteil nahezu aller Kollektionen großer Designer und der Sortimente der Onlineshops und Kaufhäuser - und das in den unterschiedlichsten Varianten. Er ist kunterbunt und auffallend oder dezent zurückhaltend, besteht aus den verschiedensten Materialien und ist für alle Kleidungsstile ein Muss.

Welcher Minirock ist Dein Lieblingsteil? Welchen Stil Du auch immer magst und am liebsten trägst, Du kannst den Minirock ganz unterschiedlich stylen. Bevorzugst Du den Jeansrock, hast Du alle Möglichkeiten von sportlich-schick über leger und entspannt bis hin zu rockig - es kommt nur auf die Accessoires und die Begleiter an. So ist der Jeansmini mit Sneakern und Hoodie ganz auf der sportlichen Seite und passt in einen aktiven Alltag, zum Spaziergang am Wochenende, für den Weg zum Sport oder den gemütlichen Stadtbummel. Denim kann auch rockig: Der schwarze Jeansrock wird am Abend mit Ankle Boots mit Nieten, einer lässig weiten Oversized-Tunika und Lederjacke zum Party-Outfit. Und apropos Abend: Hier kommt der Minirock ohnehin ganz groß raus. Zum Beispiel das Modell aus Samt: Es passt zu blickdichten Strümpfen, Stiefeletten oder Stiefeln und kann auch zu spitzen Pumps bezaubernd aussehen. Ein Blazer macht den Look schick, ein Blouson bringt einen lässigen Touch hinein. Wagst Du gerne das Besondere und hast eine ordentliche Portion Modemut? Dann trau Dich und schlüpf für die nächste Party doch einmal in den Lackrock: In Schwarz wirkt er leicht verrucht, was durch ein dezentes übriges Outfit geschickt aufgebrochen wird. So sind blickdichte schwarze Strümpfe und flache Stiefeletten stilvolle Begleiter, eine lässige Lederjacke vervollständigt den Look.

Kombinationsmöglichkeiten, Materialien und Pflege Deines neuen Minirocks

Im Sommer möchtest Du so viel Luft und Sonne wie nur irgend möglich an Deine Haut lassen: Der Minirock macht's möglich. Hier kommt zum einen wieder der Jeansmini ins Spiel, der diesmal mit Top oder T-Shirt und Sandalen kombiniert wird. Aber auch anschmiegsame, hautsympathische Naturmaterialien haben in der heißen Jahreszeit Hochkonjunktur. Der Jerseyrock ist ein typisches Beispiel dafür: Jersey ist sehr weich und fühlt sich auf der Haut leicht kühl an. Sein leichter Glanz verleiht ihm einen geradezu seidigen Look - und das Material ist äußerst wandlungsfähig. Der Jerseyrock im Miniformat kann gerade geschnitten daherkommen, aber auch leicht ausgestellt oder mit Volants oder Schößchen ausgestattet sein. Davon abhängig kombinierst Du ihn auch: Der gerade Schnitt verträgt ein luftiges weites Oberteil, das gerne auch mit Details wie Fledermausärmeln oder Spitzen-Applikationen ausgestattet sein darf. Ist der Rock bereits mit dem einen oder anderen auffälligem Detail versehen, sollte das Oberteil im Hintergrund bleiben. Ein schlichtes T-Shirt oder ein Crop-Top, das gerade bis zur Hüfte geht, sind hier gute Optionen für den lässigen Look mit dem Minirock. Der Sweatrock ist eine sportliche Variante des Jersey-Minis. Er besteht aus Baumwolle oder einem Baumwollmix und wirkt mit Sneakern oder Ballerinas und einem Tank-Top sportlich-schick. Sweat-Stoff muss jedoch nicht immer nur sportlich sein: Eine rockige Nuance erhältst Du, wenn Du den Sweatrock mit Ankle Boots und Lederjacke kombinierst, romantisch wird es mit einer Spitzen-Tunika und Ballerinas.

Ein Minirock zählt zu den wohl zeitlosesten Kleidungsstücken in Deinem Schrank: Gerade geschnitten überdauert er seit Jahrzehnten alle Trends und auch mit Volants oder in A-Linie, die zum Saum hin weiter wird, wird er Saison für Saison immer wieder gesehen. Das sind gute Gründe, den Minirock so gut wie möglich zu pflegen, damit er lange schön bleibt. Dabei kommt es stark auf das Material des Minis an. Ob Dein kurzer Rock aus Denim, Sweatstoff, Leder oder Lack besteht, macht nämlich bei der Pflege einen großen Unterschied. Denim erweist sich als robust und langlebig - solange Du den Stoff nicht allzu häufig wäschst. Meist genügt es, den Denim-Mini auszulüften und Verschmutzungen mit einer feinen Bürste zu entfernen. Ist doch eine Wäsche fällig, ist eine Temperatur von 40 Grad meist ausreichend. Der Wäschetrockner sollte zum Trocknen allerdings aus bleiben - die Hitze kann dem Material zu sehr zusetzen. Jersey und Sweatstoffe sind da ein wenig empfindlicher: Sie vertragen eine maximale Waschtemperatur von 30 Grad und sollten mit Feinwäsche im Schonwaschgang behandelt werden - sonst droht Pilling, die kleinen Knötchen im Stoff, die ihn schnell unansehnlich werden lassen. Leder darf nicht in die Maschine, sondern benötigt im Fall der Fälle eine Leder-Spezialreinigung. Allerdings solltest Du Deinen Lederrock von Zeit zu Zeit mit einem weichen Tuch abreiben und ihm eine spezielle Lederpflege gönnen. Diese hält das Material geschmeidig und verhindert, dass Nässe unschöne Wasserflecken hinterlässt. Einen Minirock aus Samt oder Wolle solltest Du mit der Hand waschen oder das Woll- beziehungsweise Handwaschprogramm Deiner Waschmaschine nutzen. Verwende immer ein spezielles Wollwaschmittel, damit die Fasern schön anschmiegsam bleiben. Lack schließlich sollte lediglich im Kaltwaschgang in die Maschine - ist allerdings ohnehin kaum anfällig für Verschmutzungen. Ob sportlich in Denim und Sweat, elegant aus Leder oder rockig aus Lack - im Online-Shop von C&A findest Du die ganze Bandbreite an Miniröcken, die das Potenzial haben, zu Deinen Lieblingsstücken zu werden.