shop.global.1
global.uvp.bar.1

Qualität zum Wohlfühlen

ca. 50% umweltschonendere Rohmaterialien

Große Auswahl

Fashion für Deine ganze Familie

Style-Experten

Looks, die zu Dir passen

Mantel mit Gürtel

Filter
Filter helfen Dir, nutze unsere Filter und finde schneller Deinen passenden Style
Für wen?
Geschlecht
Größe
Farbe
Material
Kollektion
Kragen
Ärmellänge
Muster
Marke

Der Mantel mit Gürtel bei C&A – angesagtes Upgrade für Deine Garderobe

Ein Mantel mit Gürtel ist Dein zuverlässiger Begleiter für alle Lebenslagen. Er wärmt an eiskalten Tagen, dient als Übergangsjacke oder frühlingsfrischer, leichter Begleiter. Eines haben alle Exemplare gemeinsam: Sie erfreuen mit ihrem hohen Trendfaktor.

Das Vorbild aller Gürtel-Mäntel und zugleich ein begehrenswerter Klassiker ist der Trenchcoat. Der mittellange, doppelreihige Mantel mit Gürtel diente Ende des 19. Jahrhunderts als Regenmantel für die britische Armee. Seine unverwechselbaren Kennzeichen sind die Schulterkappen, der Kragen mit Riegel, den Du wahlweise offen oder hochgeschlossen trägst, das breite Revers, gesteppte Kanten und die sanft geschwungene Rückenpasse. Der Erfinder des Trenchcoats machte zugleich den Gabardine-Stoff weltberühmt: Die robuste und wasserabweisende und dabei zugleich weiche und anschmiegsame Webart sorgte für einen beispiellosen Siegeszug des Trenchcoats – auch außerhalb des Militärs. Filmstars wie Humphrey Bogart im Kultstreifen "Casablanca" und Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffany" machten den Mantel mit Gürtel weltbekannt.

Ausgehend vom kultigen Trenchcoat entwickelten sich weitere Formen, die heute das Herz von Modefans höherschlagen lassen: Modelle mit tiefem Schalkragen, leichte Mäntel im Kimono-Style für Deine Sommer-Outfits oder sportliche Parkas mit integriertem Bindeband. Ebenso vielseitig wie die Formen zeigen sich die Materialien sowie die Dessins. Unifarbene Ausführungen treffen auf kunterbunte Muster, Animalprint auf fröhliche Blumen oder tropische Farbenpracht. Die Längen variieren von extra lang bis kurz: Manch ein Mantel mit Gürtel reicht knapp bis zum Boden, andere enden in der Höhe des Gesäßes. Gemeinsam haben sie ihren Style-Faktor: Der Gürtel rundet den Gesamteindruck wohltuend ab und ist zugleich ein Hingucker.

4 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Ein Mantel mit Gürtel – so vielseitig ist das Kleidungsstück

Bist Du gern leger und sportlich unterwegs, ist ein Kurzmantel die ideale Ergänzung Deiner Garderobe. Aus leichter Baumwolle gefertigt findest Du mit so einem Exemplar die ideale Übergangsjacke. Gefüttert oder wattiert begleitet der kurze Mantel mit Gürtel Dich durch Wind und Wetter. Mit praktischen Eigenschaften für lässige Ensembles punktet auch der Parka. Hierbei handelt es sich um einen gerade geschnittenen Kurzmantel mit Kapuze und einem etwas anderen Gürtel in Form eines in einen Tunnelzug integrierten Bindebands. Ein Parka bietet durch seine Form maximale Bewegungsfreiheit und strahlt eine gewisse Nonchalance aus.

Der klassische Mantel mit Gürtel reicht etwa bis über die Knie, ist mit Blazer-, Schal oder Stehkragen ausgerüstet und verfügt außer über einen Gürtel auch über eine Knopfleiste. Moderne Exemplare verzichten auf die Knopfleiste; Du schließt sie ausschließlich mit dem Gürtel. Diese Modelle sind insbesondere in der Übergangszeit beliebt, da sie stets ein wenig luftiger sind als die mit "Doppelverschluss".

Ein fulminantes Comeback feierte vor Kurzem der bodenlange Mantel mit Gürtel. Er erfüllt gleich zahlreiche Ansprüche an Form und Funktion. Sein extra langer Schnitt lässt ihn sehr elegant wirken und er wärmt Deine Beine zuverlässig. Offen getragen bildet er einen Rahmen um Dein Outfit. Trägst Du ihn geschlossen, ist der Mantel selbst der Star und alles bestimmende Teil Deiner Garderobe.

Der Gürtel als Blickfang

Der Gürtel bringt Deinen Mantel auf Figur und betont Deine Taille. Ton in Ton mit der Farbe des Kleidungsstücks bleibt das Accessoire dezent im Hintergrund. Insbesondere ein Gürtel mit Schließe, den Du durch passende Schlaufen ziehst, kann sehr zurückhaltend wirken. Lockere Bindegürtel zum Knoten verleihen Deinem Look dagegen eine gewisse Lässigkeit. Tipp: Probiere doch einmal verschiedene Knotentechniken aus. Da ist zum Beispiel der klassische Trenchcoat-Knoten, bei dem Du ein Ende länger lässt und es in einer Schlaufe festziehst. Oder binde den Gürtel zur Abwechslung hinten zu einem angedeuteten Krawattenknoten.

Für gezielte Kontraste greifst Du zu einem Gürtel in einer Komplementärfarbe oder aus einem anderen Material. So versteht sich ein samtiges Bindeband hervorragend mit einem Schurwoll-Mantel. Ein seidiger Gürtel ist der perfekte Begleiter zu einem Kimono aus Baumwollsatin. Und zu allen Ausführungen passt Leder. Besitzt Du noch keinen Mantel mit Gürtel und möchtest den Trend einmal ausprobieren, kombiniere einfach einen breiten Ledergürtel zum Basic-Mantel. So kreierst Du im Handumdrehen eine stilsichere Garderobe.

Styling-Tipps für Deinen Mantel mit Gürtel

Mit offener oder geschlossener Knopfleiste? Bei der Frage, wie man einen Mantel mit Gürtel trägt, scheiden sich die Geister. Eines steht fest: Beim Trenchcoat lässt Du die Knopfleiste stets offen, den Gürtel bindest Du locker um die Taille. Auch wenn er über eine Schnalle verfügt – Du verwendest sie nicht. Möchtest Du einmal auf den Gürtel verzichten, lässt Du ihn in den Schlaufen und bindest ihn auf dem Rücken zusammen.

Bei anderen Mantelformen hast Du die Wahl: Weht draußen ein eiskalter Wind, schützt Du Dich mit dem Gürtel zusätzlich vor der Witterung. Du betonst außerdem Deine Taille und machst den Mantel damit zu einem Figurschmeichler. Extratipp: Ein Blazer mit schmalem Gürtel ist in der Übergangszeit eine eine tolle Alternative zum Mantel.

Worauf solltest Du hinsichtlich der Materialauswahl achten?

Der Stoff entscheidet über die Wirkung Deines Mantels sowie über die Wetterfestigkeit. Wolle beweist sich in diesen Disziplinen als Alleskönner. Das Naturmaterial speichert die Wärme optimal und lässt Wasser bis zu einer gewissen Menge einfach abperlen. Bei leichtem Regen bist Du in einem Wollmantel perfekt geschützt. Baumwolle ist ein Favorit für leichte Mäntel mit Gürtel, etwa Kimono- oder frühlingshafte Kurzmäntel. Der Rohstoff lässt sich vielseitig verarbeiten, zum Beispiel zu Satin mit feinem Glanz. In Verbindung mit synthetischen Fasern – allen voran Polyester, Polyacryl und Polyamid – gewinnen sowohl Baumwolle als auch Schurwolle an Formstabilität und weisen Feuchtigkeit noch besser ab. Ein Trendsetter ist der Ledermantel: Das Material strahlt pure Eleganz aus und hält bei nur geringem Pflegeaufwand praktisch ewig.

Die optimale Pflege für Deinen Mantel mit Gürtel

Apropos Pflege: Als zeitloser Klassiker bleibt ein Mantel mit Gürtel ein Dauerbrenner in Deinem Kleiderschrank. Damit er lange aussieht wie neu, wirf einen Blick auf das Pflegeetikett. Dort erfährst Du die maximale Waschtemperatur oder ob der Mantel in die Reinigung gehört. Bei Leder ist dies üblicherweise der Fall – dafür allerdings nur selten. Behandle Echtleder regelmäßig mit einer speziellen Pflege wie etwa einem Öl. So genügt es, den Mantel alle zwei bis drei Saisons gründlich reinigen zu lassen. Auch Schurwolle brauchst Du nicht häufig zu waschen. Sie ist selbstreinigend, und so genügt es, den Mantel nach dem Tragen auszulüften. Etwa einmal im Jahr gehört der Mantel dann in der Regel in die chemische Reinigung. Verträgt er die Behandlung in der Waschmaschine, verwende ein spezielles Wollwaschmittel. Die enthaltenen Pflegestoffe bewahren die weiche Oberfläche. Modelle aus Baumwolle und Mischgewebe reinigst Du ebenfalls in der Maschine, in der Regel bei mindestens 40 Grad Waschtemperatur. Wichtig: Entferne vorher den Gürtel mit Schnalle und wasche ihn separat in einem Wäschebeutel. So verhinderst Du, dass die Schließe andere Kleidungsstücke beschädigt.

Neue Mäntel mit Gürtel gesucht? Bei C&A findest Du sie in zahlreichen Varianten.