shop.global.1
Filter
Filter helfen Dir, nutze unsere Filter und finde schneller Deinen passenden Style
Für wen?
Geschlecht
Größe
Farbe
Preis
Marke
Material
Passform
Länge
Muster
Kollektion

Lange Röcke für jeden Geschmack bei C&A

Lange Röcke hatten es nicht immer leicht: Jahrzehntelang wurden sie von kürzeren Modellen verdrängt. Zwar erlebten Maxiröcke im Rahmen der Hippie-Bewegung der Siebzigerjahre einen Aufschwung, doch die Durchsetzungskraft des Minirocks war stärker. Erst mit der Grunge-Mode der Neunzigerjahre wurden lange Röcke wieder beliebt. Auch an Modellen mangelte es plötzlich nicht: Neben weiten, luftigen Röcken im Hippie-Style gab es nun auch schmal geschnittene Varianten und sogar sportliche Modelle aus Jerseystoff. Etwas abgewandelt traten lange Röcke ins neue Jahrtausend ein. Wadenlange A-Linien-Röcke und asymmetrische Vokuhila-Modelle entpuppten sich als durchaus alltagstaugliche Varianten, die man tragen konnte, ohne dass sich die High Heels darin verhedderten.

Seine perfekte Inszenierung fand der Maxirock im Rahmen des Boho-Looks, der Mitte der 2000er-Jahre für Furore sorgte. Schauspielerinnen wie Sienna Miller und die Olsen-Zwillinge machten den verspielten Modetrend so richtig beliebt und kombinierten einen Maxirock mit mit einem engen Oberteil und einem großen Strohhut. Heute liegen lange Röcke wieder voll im Trend und können in verschiedene Styles eingefügt werden. Egal, ob Du Dich gern elegant kleidest oder Dir der lässige Look ans Herz gewachsen ist - lange Röcke sind in jedem Kleiderschrank ein absolutes Muss. Dabei ist es wichtig, dass Du ein Modell wählst, das zu Dir passt und Deine Figur optimal zur Geltung bringt. Hier erfährst Du, welcher Maxirock zu welchem Anlass passt und wie Du die einzelnen Varianten am vorteilhaftesten stylst.

Lange Röcke

Lange Röcke

Lange Röcke sind die perfekten Begleiter für endlose, heiße Sommertage. Ein luftig leichter Maxirock aus Baumwolle oder Seide eignet sich bestens für einen Urlaub am Strand und lässt sich mit schlichten Tank Tops, ausgefallenen Blusen, lässigen Sandalen und tollen Accessoires kombinieren. Welche langen Röcke voll im Trend liegen und worauf Du beim Kauf eines Maxirocks achten musst, erfährst Du bei C&A.

9 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Lange Röcke richtig stylen - so geht's!

Das Tolle an Maxiröcken ist, dass sie zu jedem Kleidungsstil passen. Lange Röcke sind in einer riesigen Variantenvielfalt erhältlich. Auch in puncto Beschaffenheit steht Dir eine große Auswahl zur Verfügung. Für einen Opernbesuch wählst Du einen langen Plisseerock aus Seide, für ein entspanntes Picknick im Park eignet sich ein Jeansrock am besten, und auf der coolen Party auf einer Dachterrasse in Berlin-Friedrichshain erscheinst Du in einem langen Modell mit Seitenschlitz im angesagten Nineties-Style.

Elegant, fließend und zart: lange Röcke für festliche Anlässe

Ein romantisches Dinner oder ein Abend in der Oper bieten die perfekte Gelegenheit, einen langen Rock aus dem Kleiderschrank hervorzuholen. Für festliche Anlässe eignen sich lange Röcke aus leichtem Chiffon oder edler Seide am besten. Deinen eleganten Maxirock kombinierst Du mit einem schlichten Top und einem paillettenbesetzten Bolerojäckchen. Dazu passen natürlich eine schicke Clutch und High Heels. Abends kannst Du ruhig zu ausgefallenen Farben und Materialien greifen: Lackleder, üppige Verzierungen, Metallic-Optik und knallige Farben wie Fuchsia, Grün und Rot lassen Dich aus der Masse hervorstechen und verleihen Deinem Outfit eine originelle und aufregende Note.

Lässig und ein bisschen retro: lange Röcke im Nineties-Rave-Look

Die wilden Neunziger machen immer noch von sich reden. Die Styles aus dem letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts liegen voll im Trend und sind einfach nur toll. So richtig authentisch wird Dein Nineties-Outfit, wenn Du einen langen Rock aus Jerseystoff mit einem Spaghettiträger-Top oder einem bauchfreien Oberteil kombinierst. Der Schnitt sollte dabei schmal sein, Pluspunkte gibt's für einen Seitenschlitz, seitliche Knopfleisten oder Seitenstreifen. Trendige Chunky-Sneakers oder knallige Plateauschuhe mit einer gestreiften Sohle runden diesen Look gekonnt ab. Gegen die kühle Abendluft schützt Dich ein Hoodie oder ein weiches und bequemes Karohemd im Grunge-Style.

Boho-Style: lange Röcke im Hippie-Look

Der Boho-Look steht für bunte Prints, Ethno-Muster und ein unbeschwertes Lebensgefühl. Dieser Style ist vor allem im Sommer und bei Festivals der absolute Renner, denn er kann je nach Belieben abgewandelt werden und steht somit jeder Frau. Lange Röcke und Kleider spielen bei diesem Modetrend eine wichtige Rolle. Besonders toll wird Dein Outfit, wenn Du ein bunt gemustertes Modell mit einem eng anliegenden Tanktop kombinierst. Accessoires sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Boho-Looks - je größer und ausgefallener, desto besser. Große Creolen, schwere Halsketten mit bunten Steinen und jede Menge Armbänder runden Dein Outfit gekonnt ab.

Sportlich und bequem im Sporty-Style

In einem langen Denimrock machst Du bei einem Ausflug in den Park oder an einem Grillabend unter Freunden eine ausgezeichnete Figur. Ein Jeansrock lässt sich prima mit einem grobmaschigen Pulli oder einem Hoodie kombinieren und bietet eine trendige Alternative zur Jeans. Dazu passen Sneaker, derbe Boots oder flache Sandalen.

Welcher Rock passt zu meiner Figur?

Lange Röcke sehen vor allem an großen Frauen vorteilhaft aus, doch auch kleine und zierliche Frauen müssen auf das modische Kleidungsstück keinesfalls verzichten. Wichtig ist lediglich, dass Du ein Modell findest, das zu Deiner Körperform passt. Mollige Frauen können mithilfe eines langen Rocks Problemzonen an Po und Beinen kaschieren. Schlanke, sehr groß gewachsene Frauen hingegen können sowohl enge als auch weit geschnittene Maxiröcke tragen. Während bei einer molligen Figur unifarbene Modelle empfehlenswert sind, können sich schlanke Damen bunt gemusterte Röcke leisten. Kleine und zierliche Damen greifen zu einem langen Plissee- oder zu einem seitlich geschlitzten Rock. High Heels oder Plateauschuhe zaubern zusätzliche Zentimeter. Bei einem bodenlangen Modell lassen sich die Absätze sogar verstecken. Außerdem kannst Du optisch längere Beine vortäuschen, indem Du einen langen Rock mit hoch angesetzter Taille wählst. Du kannst die Taille zusätzlich mit einem Gürtel betonen. Ein A-Linien-Rock steht allen Figurtypen und kann sowohl knöchel- als auch bodenlang sein. Die vorteilhafte Schnittform lässt Pölsterchen an Po und Hüften verschwinden und zaubert eine anmutige Linie.

Welche Materialien liegen voll im Trend?

Weich und fließend oder robust und pflegeleicht? Bei der Wahl eines langen Rocks hängst ebenso viel vom Material wie von der Passform ab. Festliche Anlässe setzen edle Materialien wie Satin, Chiffon oder Seide voraus, während Du im Alltag mit unkomplizierten Materialien wie Baumwolle, Denim, Jersey oder Polyester am besten bedient bist. Total angesagt ist auch der Metallic-Look, wobei Farben wie Silber, Gold, Grau und Rosé den Ton angeben. Je nach Anlass kannst Du einen langen Rock in Metallic-Optik mit Sneakern oder High Heels kombinieren. Auch zarte Maxiröcke aus Chiffon oder Seide lassen sich in verschiedene Outfits einfügen. Total cool wirkt hier ein Stilbruch-Look: Statt mit edlen Sandaletten werden lange Röcke aus fließendem Stoff mit derben Boots kombiniert. Voll im Trend liegt Dein Look, wenn Du Dein Outfit mit einer Lederjacke abrundest.

Die richtige Pflege für lange Röcke

Mit der richtigen Pflege bleibt Dein Maxirock lange schön und frisch. Es lohnt sich, vor dem Waschen das Pflegeetikett durchzulesen. Röcke aus Materialien wie Jersey oder Denim lassen sich problemlos bei 30 oder 40 Grad in der Waschmaschine waschen. Je nach Pflegehinweis können bestimmte Modelle sogar im Trockner getrocknet werden. Empfindliche Materialien wie Spitze oder Chiffon dürfen bei maximal 30 Grad gewaschen werden, und das am besten im Waschnetz. Noch feucht breitest Du den Spitzen- oder Chiffonrock auf einem Wäscheständer aus und lässt ihn an der Luft trocknen. Bist Du Dir in Sachen Waschung unsicher, ist es eine gute Idee, Deinen Rock mit der Hand zu waschen. Dafür verwendest Du am besten ein besonders mildes Waschmittel. Anschließend lässt Du das gute Stück an der Luft trocknen. Verzichte beim Waschen auf Weichspüler, da dieser das Material beschädigen kann.