global.uvp.bar.1

Qualität zum Wohlfühlen

ca. 50% umweltschonendere Rohmaterialien

Große Auswahl

Fashion für Ihre ganze Familie

Fashion-Expertise

Looks, die zu Ihnen passen

Filter
Filter helfen Ihnen, nutzen Sie unsere Filter und finden Sie schneller Ihren passenden Style
Größe
Farbe
Preis
Sale
Marke
Material
Ausschnitt
Ärmellänge
Passform
Länge
Muster
Kollektion

Trendige Frühlingskleider für jeden Geschmack und Anlass

Nach einem langen Winter wünschen Sie sich nichts sehnlicher, als Ihre dicke Jacke auszuziehen und endlich die Sonne auf Ihrer Haut zu spüren. Der Frühling ist die perfekte Jahreszeit, um Ihre Garderobe zu erweitern und sich ein paar tolle Stücke dazuzukaufen. Nichts deutet so klar auf den Abschied von der Winterzeit hin wie ein stylishes Kleid mit einem ausgefallenen Print und kurzen Ärmeln.

Frühlingskleider präsentieren sich in allen möglichen Varianten und Farben, wobei Blumen-, Streifen- oder Paisleymuster besonders beliebt sind. Auch in puncto Länge haben Sie die Wahl: Entscheiden Sie sich für ein freches, unkompliziertes Minikleid oder ein bodenlanges Kleid aus fließendem Chiffon. Frühlingskleider lassen sich mit einem schicken Mantel, einem Trenchcoat oder einem leichten Blazer kombinieren. Je nach Lust und Laune greifen Sie zu einem weit geschnittenen Modell oder einem figurbetonten Kleid. Rüschen und Volants wirken verspielt und verleihen Ihrem Outfit eine feminine Note, während sich gerade geschnittene T-Shirt-Kleider prima in einen sportlichen Look einfügen und mit lässigen Sneakern kombinieren lassen.

Dunkle Farben wie Schwarz oder Dunkelblau liegen ebenso im Trend wie zarte Pastellfarben. Kombinieren Sie ein unifarbenes Kleid mit einer bunt gemusterten Jacke und ausgefallenen Schuhen. Frühlingskleider mit grellen Prints passen am besten zu schlichten Jacken und Mänteln. Tolle Accessoires, die Ihre Individualität unterstreichen, sind dazu ein absolutes Muss. Ob für den Alltag oder einen speziellen Anlass - bei C&A erwarten Sie Frühlingskleider für jeden Geschmack. Überzeugen Sie auf der nächsten Party in einem schicken Cocktailkleid und High Heels oder machen Sie es sich am Samstagabend in einem bequemen Sweatkleid auf der Couch gemütlich.

Frühlingskleider

Frühlingskleider

Sobald die Temperaturen wieder zu steigen beginnen und die Sonne hinter den Wolken hervorlugt, wird es an der Zeit, die Frühlingskleider aus dem Kleiderschrank hervorzuholen. In dieser Saison überzeugen tolle Prints und feminine Silhouetten, die sich auf verschiedene Arten stylen lassen. Und wenn es denn regnen sollte, ziehen Sie einfach einen trendigen Trenchcoat oder einen coolen Parka drüber. Bei C&A erfahren Sie alles rund ums Thema Frühlingskleider.

43 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Frühlingskleider: das sind die schönsten Modelle

In der neuen Saison erwarten Sie Frühlingskleider von lässig bis elegant. Weit geschnittene Modelle sind ideal, um Problemzonen zu kaschieren. Dabei können Sie zu einem Kleid im Casual-Stil oder zu einem schicken Modell mit ausgefallenen Verzierungen greifen. Kräftige Farben machen gute Laune und lassen Sie mit der Frühjahrssonne um die Wette strahlen. Anschmiegsame Stoffe wie Jersey oder Baumwolle mit Stretchanteil sorgen dafür, dass Sie sich stets wohlfühlen und sich frei bewegen können.

Sportliche Frühlingskleider für jeden Tag

Ein Outfit aus Sweatkleid und trendigen Sneakern unterstreicht Ihre feminine Seite und lässt Sie gleichzeitig sportlich wirken. Sweatkleider sind wunderbar weich und bequem, wobei Sie ein Modell mit oder ohne Kapuze wählen können. An frischen oder regnerischen Tagen kombinieren Sie das coole Kleid mit Leggings oder blickdichten Strumpfhosen. Promis wie Rihanna gehen noch einen Schritt weiter und führen ihr Kapuzenkleid sogar abends aus - und zwar mit High Heels und einer schicken Handtasche. Sweatkleider schmeicheln der Figur und kaschieren ein kleines Bäuchlein, was sie auch für mollige Frauen vorteilhaft macht.

Stylishe Frühlingskleider fürs Büro

Das Etuikleid ist der Mode-Klassiker schlechthin und eignet sich besonders gut für strenge Office-Looks. Statt eines Modells in Schwarz wählen Sie ein Etuikleid in einer satten Farbe wie Rot oder Blau. Dazu tragen Sie ein hübsches Bolerojäckchen und Ballerinas. Mit High Heels und ausgefallenem Schmuck lässt sich das strenge Kleid im Handumdrehen zu einer partytauglichen Variante umfunktionieren. Ebenfalls elegant und bürotauglich sind Wickelkleider. Sie zaubern eine schmale Taille und lassen Sie aufgrund des V-Ausschnitts größer erscheinen. Wickelkleider sind echte Kombinationstalente: Tragen Sie sie zu einer lässigen Jeansjacke oder zu einem eleganten Trenchcoat. Das pflegeleichte Material knittert nicht und ist somit eine ausgezeichnete Wahl für einen Kurzurlaub oder ein romantisches Wochenende.

Voll im Trend: luftige Frühlingskleider

Chiffon, Tüll und Rüschen: Frühlingskleider geben sich betont luftig und leicht. Bunt bedruckte Maxikleider im Hippie-Stil sind der Renner unter Fashionistas, die die tollen Stücke mit einer Weste aus Teddyfell und derben Boots kombinieren. Hippie-Kleider passen ausgezeichnet zu Kleidungsstücken aus Denim: Tragen Sie Ihr langes Hippie-Kleid zu einer stilgerechten Jeansjacke oder stylen Sie ein Minikleid aus buntem Chiffon als Tunika zu einem Paar Jeans.

Spitze verleiht Ihrem Kleid eine edle Note, wobei Frühlingskleider aus Broderie anglaise voll im Trend liegen. Broderie anglaise ist auch als Lochspitze bekannt und robuster und weniger elegant als herkömmliche Spitze. Somit sind Frühlingskleider aus Broderie anglaise auch für den Alltag geeignet, denn sie lassen sich mit Kleidungsstücken aus Denim und natürlichen Materialien wie Baumwolle oder Leinen kombinieren. Besonders schön wirkt Broderie anglaise in strahlendem Weiß. Dazu tragen Sie eine Jacke in einer Kontrastfarbe und ausgefallenen Schmuck.

Welcher Schnitt passt zu meiner Figur?

Nur gut, dass es Frühlingskleider in so vielen verschiedenen Passformen gibt. Bevor Sie ein Kleid wählen, sollten Sie zuerst Ihren Figurtyp kennen, damit Sie Ihre Vorzüge mit dem richtigen Schnitt betonen können. Lässig geschnittene Sweatkleider passen zu jeder Figur und kaschieren Problemzonen an Bauch und Hüften. Wickelkleider sind ebenfalls Alleskönner, wobei Sie mit dem richtigen Muster den Blick von den Problemzonen auf Ihre Schokoladenseite lenken können. Wickelkleider lassen Ihre Taille optisch schmaler erscheinen und kaschieren breitere Oberschenkel. Dreiviertellange Ärmel umspielen kräftige Oberarme und strecken Sie optisch. Kleider im Empire-Stil mit hoch angesetzter Taille sind sehr beliebt, da sie ein kleines Bäuchlein verdecken.

Allerdings kann dieser Schnitt unnötig auftragen und so bei einer üppigen Oberweite unvorteilhaft wirken. Frauen mit großer Oberweite greifen lieber zu einem die Figur umspielenden Blusenkleid oder einem strengen Etuikleid, das die Figur optisch streckt. Ein Cardigan oder Bolerojäckchen entpuppen sich als echte Wunderwaffen, wenn es darum geht, Problemzonen an den Oberarmen zu kaschieren. Nicht nur der Schnitt, sondern auch der Print spielen eine wichtige Rolle. Querstreifen können die Figur breiter machen, während diagonal verlaufende Streifen Sie optisch schmaler erscheinen lassen. Mollige Frauen sollten mit All-over-Prints und kleinen Mustern vorsichtig sein, großflächige Prints hingegen passen perfekt zu weiblichen Rundungen und setzen diese gekonnt in Szene. Kurze Frühlingskleider fügen sich perfekt in einen lässigen Style ein, während Midikleider edel wirken.

Die richtige Pflege für Frühlingskleider

Bevor Sie Ihr Kleid waschen, sollten Sie das Pflegeetikett aufmerksam durchlesen. Kleider im Casual-Stil sind in der Regel pflegeleicht und lassen sich problemlos bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen. Die einzige Ausnahme bilden Modelle, die mit ausgefallenen Applikationen verziert sind, da sich Pailletten oder Strass-Steinchen bei allzu häufigem Waschen von der Oberfläche lösen können. Deshalb ist hier besondere Vorsicht geboten. Im Zweifelsfall waschen Sie Ihr Kleid mit der Hand und verzichten auf Waschmaschine und Trockner.

Frühlingskleider aus weichem Jersey lassen sich ohne Bedenken in der Waschmaschine waschen. Benutzen Sie ein Feinwaschmittel und verzichten Sie auf Weichspüler. Anschließend hängen Sie Ihr Jerseykleid zum Trocknen auf dem Balkon oder in einem gut durchlüfteten Zimmer auf. Jersey ist knitterfrei und muss nicht gebügelt werden - eine ideale Lösung auf Reisen. Baumwolle ist strapazierfähig und lässt sich in der Waschmaschine waschen. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, dass das Baumwollkleid nicht mit Spitze oder anderen heiklen Materialien verziert ist. Bei Broderie anglaise ist Handwäsche empfohlen, Sie können das Material jedoch auch im Schonwaschgang in der Waschmaschine waschen. Wählen Sie unbedingt ein Feinwaschmittel und lassen Sie Ihr Kleid an der frischen Luft trocknen.