shop.global.1
Skifahrer mit Sonne © Andrea Badrutt

Die schönsten Skigebiete in der Schweiz

Die Schweiz ist für Wintersportfans einfach ein Muss. Gerade für anspruchsvolle Sportler hat die Schweiz umfangreiche Skigebiete mit absoluten Traumkulissen zu bieten. Neben den unglaublichen Destinationen findet hier jeder Wintersportler, ob Anfänger oder Fortgeschrittener, alles was das Herz begehrt. Funparks, Schneeschulen und die längsten Abfahrten der Welt kann man vor atemberaubenden Bergpanoramen geniessen. Wir stellen euch neun der schönsten Skigebiete in der Schweiz vor.

Zermatt (Kanton: Wallis)

Zwei Skier auf befestigter Skipiste © Pascal Gertschen/ Zermatt Tourismus

Das Skigebiet Zermatt liegt in Italien und der Schweiz und gliedert sich in vier Gebiete: Matterhorn, Rothorn, Gornergrat und Cervinia. Das Skigebiet punktet nicht nur mit seiner Gesamtpistenlänge von gut 320 Kilometern, die sich auf 145 Pisten verteilen, sondern auch mit der 25 Kilometer langen und damit längsten Abfahrt der Welt. Insgesamt 69 Liftsysteme bringen die Wintersportler auf Höhen bis zu 3.883 Meter. Von diesen luftigen Aussichtspunkten haben die Gäste einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Bergketten mit insgesamt 38 Viertausendern sowie die unberührte Natur. Zermatt bietet für jeden Wintersportler das Richtige, egal ob Schlitteln, Ski, Snowboard oder Schneeschuhwanderungen – und das mit 365 Tagen Schneesicherheit.

Höhe: 1.620 - 3.899 m

Pisten: 322 km (75 km blau, 220 km rot, 27 km schwarz)

Preise Tageskarten: dynamisches Preismodell (ab 40 CHF für Kinder, ab 67 CHF für Jugendliche und ab 79 CHF für Erwachsene)

Betriebszeiten: 08:30 – 16:30 Uhr

Mehr Infos: https://www.zermatt.ch/skifahren

Grindelwald First (Kanton: Bern)

Das Skigebiet Grindelwald First hat für jeden Wintersportliebhaber etwas zu bieten. Neben den etwa 50 Kilometern gut präparierter Strecken gibt es 40 Kilometer Wander- und Schlittelwege durch die romantisch verschneite Landschaft. Ist man mit einem der sieben Liftsysteme auf einer der 13 Strecken angekommen, bietet sich ein atemberaubender Blick über die umliegende Natur. Besonderes beliebt ist der Wanderweg von First zum Bachalpsee. Die höchste Abfahrt liegt auf dem 2.500 Meter hohen Oberjoch und ist für erfahrene Sportler ein Muss. Besonders für Freestyler ist Grindelwald First eine der Hotspots. Erwirbt man den Skipass für Grindelwald First kann man ebenfalls das durch den Skibus verbundene Skigebiet Grindelwald-Wengen nutzen. Ein besonderes Angebot hält das Gebiet Grindelwald First für Familien bereit: Am Samstag fahren drei Kinder beim Kauf einer Tageskarte gratis mit und Familien bekommen ausserdem zur Miete eines Premium-Skis oder eines Snowboards beim Intersport Rent-Network die komplette Ausrüstung für drei Kinder gratis.

Höhe: 1.050 - 2.501 m

Pisten: 53 km (30 km blau, 15 km rot, 8 km schwarz)

Preise Tageskarten: 33 CHF für Kinder, 52 CHF für Jugendliche und 65 CHF für Erwachsene

Betriebszeiten: 08:30 – 16:15 Uhr

Mehr Infos: https://www.jungfrau.ch/de-ch/jungfrau-ski-region/skigebiet-grindelwald-first/

Skifahrer mit Bergen © Jungfrauenbahnen/jungfrau.ch

Corvatsch (Kanton: Graubünden)

Corvatsch Hahnenseeabfahrt © Gian Giovanoli

Anfänger, Könner, Profis, Kinder oder Freestyler – das Skigebiet Corvatsch bei St. Moritz Bad bietet mit rund 120 Kilometern auf 23 Pisten verteilt für jeden Wintersportler etwas. Mit seinen insgesamt 89 Kilometer langen roten Pisten ist das Skigebiet Corvatsch vor allem für geübte Sportler reizvoll. Das vielseitige Gebiet wird von 17 Liftanlagen erschlossen und bringt die Besucher auf Höhen bis zu 3.303 Meter. Dort können sportlich aktive Besucher nicht nur das wunderschöne Bergpanorama und den Blick auf die Seenlandschaft geniessen, sondern anschliessend die schwarze, neun Kilometer lange Hahnenseeabfahrt hinunterfahren. Das Skigebiet Corvatsch gehört mit den Skigebieten Diavolezza und der Lagalb am Bernina Pass zur fabelhaften Bergwelt.

Höhe: 1.797 - 3.303 m

Pisten: 119 km (12 km blau, 89 km rot, 18 km schwarz)

Preise Tageskarten: ab der Saison 2018/2019 gibt es dynamische Tagespreise

Betriebszeiten: 08:15 – 17:00 Uhr

Mehr Infos: https://www.corvatsch.ch/erlebnisse/winter/piste/

Samnaun (Kanton: Graubünden)

Das Skigebiet Samnaun gehört mit etwa 220 Kilometern Pistenstrecke zu der Silvretta Arena und damit zu einer der grössten Skiregionen in der Schweiz. Dennoch bietet es vor allem für Familien und Anfänger eine angenehme Atmosphäre. Für Kinder gibt es eine kleine Übungspiste am Musella-Hang im Dorf Samnaun, das Kinderland WinterBlumenTraum oder das beheizte Spielzelt. Das Skigebiet erstreckt sich bis nach Österreich und bietet neben zahlreichen blauen auch 148 Kilometer rote Pisten. Freestyler kommen im Snowpark Samnaun auf ihre Kosten.

Höhe: 1.400 - 2.872 m

Pisten: 223 km (48 km blau, 148 km rot, 27 km schwarz)

Preise Tageskarten: 31,50 CHF für Kinder und 50,50 CH für Erwachsene

Betriebszeiten: 08:15 – 17:00 Uhr

Mehr Infos: https://www.samnaun.ch/de/skigebiet-samnaun-ischgl

Gondel vor Bergpanorama © Andrea Badrutt

Gstaad (Kanton: Bern)

Skier vor Bergpanorama © Information Gstaad Saanenland Tourismus

Das Skigebiet Gstaad ist nicht nur eines der familienfreundlichsten und höchstgelegensten Skigebiete der Schweiz, sondern auch eines der grössten. Es umfasst rund 200 Kilometer Pistenstrecke, wobei allein knapp 120 Kilometer davon blau markiert sind. Die insgesamt 47 Liftanlagen bringen die Besucher auf eine der 75 verschiedenen Strecken. Diese verteilen sich auf zehn verschiedenen Gipfeln in Höhen bis zu 3.000 Meter. Der höchste Punkt befindet sich auf dem Gletscher und bietet besondere Schneesicherheit. Die Atmosphäre des Gletschers und die reizvolle Natur mit Bergpanoramen machen die Landschaft rund um das Skigebiet Gstaad besonders sehenswert.

Höhe: 992 - 3.000 m

Pisten: 198 km (119 km blau, 55 km rot, 24 km schwarz)

Preise Tageskarten: 36 CHF für Kinder, 52 CHF für Jugendliche und 65 CHF für Erwachsene

Betriebszeiten: 09:00 – 16:30 Uhr

Mehr Infos: https://www.gstaad.ch/

Adelboden-Lenk (Kanton: Bern)

Adelboden ist nicht nur der Austragungsort des Ski-Weltcups, sondern bietet auch Hobbysportlern ein breites Angebot. Zum Verbund des Skigebiets gehören insgesamt sieben verschiedene Teilgebiete, die jeweils unterschiedliche Anforderungen an die aktiven Wintersportler stellen. Freestyler kommen im Gebiet Hahnenmoos im Gran Masta Park auf ihre Kosten. Weiter gibt es rund um das Gebiet einige Schlittelabfahrten und Winterwanderwege, die Winterfans begeistern werden. Besonderes Highlight ist das Iglu-Festival, welches jedes Jahr viele Besucher in die romantische, malerische Kulisse einlädt.

Höhe: 1.068 - 2.362 m

Pisten: 210 km

Preise Tageskarten: 35 CHF für Kinder, 54 CHF für Jugendliche und 65 CHF für Erwachsene

Betriebszeiten: 08:30 – 16:30 Uhr

Mehr Infos: https://www.adelboden.ch/de/w/skiregion

Rodler vor Berg © TALK (Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg) AG

Crans-Montana (Kanton: Wallis)

Das Skigebiet Crans-Montana teilt sich in vier Zonen auf und bietet seinen Besuchern beste Voraussetzungen für einen rundum gelungen Tag im Schnee. In der Entdeckungszone können Kinder und Anfänger erste Versuche im Schnee unternehmen und sich auf ruhigen Pisten ausprobieren. Erfahrene Wintersportler können sich auf roten und schwarzen Pisten im Bereich Wintersport auspowern und dabei die fantastische Aussicht über die Walliser Berge geniessen. Bei klarem Wetter reicht die Sicht sogar bis zum Mont Blanc und dem Matterhorn. In der Adrenalinzone sind die Freestyler herzlich willkommen. Der Funpark wartet mit einer rasanten Half Pipe und verschiedenen Lines mit Jumps und Rails auf. Mit einer Fläche von 100.000 Quadratmetern ist er einer der grössten Snowparks in der Schweiz. Die Entspannungszone umfasst neben dem kulinarischen Angebot auch die Schlittelbahn und andere ruhige Aktivitäten wie Schneeschuhwanderungen.

Höhe: 1.500 - 3.000 m

Pisten: 140 km (55 km blau, 70 km rot, 15 km schwarz)

Preise Tageskarten: 39 CHF für Kinder, 52 CHF für Jugendliche und 69 CHF für Erwachsene

Betriebszeiten: 08:45 – 16:30 Uhr

Mehr Infos: https://www.crans-montana.ch/de/

Engelberg-Titlis (Kanton: Nidwalden)

Das Skigebiet Engelberg-Titlis hat seinem Namen dem Titlis-Gletscher zu verdanken. Dieser bietet eine hohe Schneesicherheit für dieses Gebiet. Neben tollen blauen Pisten für Anfänger bieten vor allem die roten Pisten spannende Abfahrten. Das Skigebiet ist ausserdem für Freeride abseits der befestigten Pisten bekannt und beliebt. Immer wieder lassen sich neue Wege erkunden, was Engelberg-Titlis zum absoluten Erlebnis macht. Neueinsteigern wird eine Auswahl an geführten Touren geboten. Kinder fühlen sich in Globis Winterland genauso wohl wie auf den kleinen Übungshängen. Besonderes Highlight ist die Anreise mit dem Globi-Express.

Höhe: 1.050 - 3.020 m

Pisten: 82 km (25 km blau, 53 km rot, 4 km schwarz)

Preise Tageskarten: 26 CHF für Kinder, 46 CHF für Jugendliche und 65 CHF für Erwachsene

Betriebszeiten: 08:30 – 16:00 Uhr

Mehr Infos: https://www.engelberg.ch/bergbahnen/titlis/

le magnifique village de montagne de Pralognan © Gilles Lansard - Pralognan

4 Vallées (Kanton: Wallis)

Bergspitze mit Lift © David Cartier Photography

Das Skigebiet 4 Vallées ist sehr gross und umfasst sechs verschiedene Ferienorte. Diese bieten mit insgesamt gut 410 Kilometern Pistenstrecke in einer Höhe bis zu 3.330 Meter eine grosse Vielfalt für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Es lohnt sich die Pistenstrecken vorher zu studieren, denn nicht jeder Ort bietet für alle Wintersportler etwas. Freestyler können zwischen drei individuellen Snowparks wählen.

Höhe: 1.300 - 3.330 m

Pisten: 412 km (107 km blau, 202 km rot, 103 km schwarz)

Preise Tageskarten: 38 CHF für Kinder, 65 CHF für Jugendliche und 75 CHF für Erwachsene

Betriebszeiten: 08:45 – 16:45 Uhr

Mehr Infos: http://www.4vallees.ch/de/index.htm

Fazit: Zahlreiche schöne Skiregionen lassen keine Wünsche offen

Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi – viele schöne Skigebiete überzeugen mit einem grossen Angebot für jeden Wintersportler. Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen können mit ihrer grossen Auswahl den unterschiedlichen Ansprüchen der Besucher gerecht werden, sodass jeder auf seine Kosten kommt.

Alle Preis- und Zeitangaben ohne Gewähr. Kurzfristige Änderungen durch die Anbieter sind möglich.