Kinder singen – Schulchor probt für eine Aufführung.

Singen lernen als Hobby für Kinder

Von „Fuchs, Du hast die Gans gestohlen“ bis hin zu a-capella-Versionen von bekannten Hits – Singen als Hobby für Kinder ist abwechslungsreich, trifft jeden Geschmack und begeistert Kinder von klein auf. Kleine Sänger erfüllt diese schöne Freizeitbeschäftigung nicht nur mit einem Glücksgefühl, das Singen hat auch noch weitere positive Effekte auf die Entwicklung Deines Kindes. Wir verraten Dir daher, warum Singen ein schönes Hobby für Kinder ist.

Warum sollte mein Kind singen? – Positive Auswirkungen & Vorteile

Singen und Musizieren sind schöne Hobbys, denen Dein Kind immer und überall nachgehen kann. Dabei macht nicht nur das Singen allein oder mit den Eltern großen Spaß, auch das Gemeinschaftsgefühl im Chor erfreut Kinder besonders. Singen hellt die Stimmung auf und vertreibt Kummer und Sorgen. Kinder, die regelmäßig singen, sind emotional stabiler und können mit negativen Gefühlen und Erlebnissen besser umgehen.[1]

Zudem stärkt Singen das Konzentrationsvermögen. Wenn Kinder singen, lernen sie, sich auf die ausgeübte Tätigkeit zu fokussieren und müssen gleichzeitig bereit sein, den richtigen Text abzurufen. Diese Form des Multitaskings trainiert das Gehirn, das Gedächtnis und die Selbstwahrnehmung gleichermaßen. Dein Kind lernt die komplexen Bewegungsabläufe, die zum Singen nötig sind, zu koordinieren. Zeitgleich wird das Erinnerungsvermögen durch das Einstudieren der Liedtexte gestärkt und das gezielte Zuhören geübt, wenn Dein Kind der Begleitungsmusik lauscht.

Kinder, die frühzeitig mit dem Singen beginnen, haben weniger Schwierigkeiten beim Spracherwerb, da der Sprechapparat gezielt gefördert und trainiert wird. Außerdem fällt es ihnen leichter, ausgedrückte Emotionen zu interpretieren, da in jedem Lied eine gewisse Grundstimmung herrscht, die durch die Stimme intoniert werden muss.

IdeeRegelmäßiges Singen kann auch die schulischen Leistungen steigern. Zum Beispiel können sich Kinder, die gern musizieren, besser Vokabeln merken und verstehen in der Regel komplexe Zusammenhänge leichter.[2]

IdeeRegelmäßiges Singen kann auch die schulischen Leistungen steigern. Zum Beispiel können sich Kinder, die gern musizieren, besser Vokabeln merken und verstehen in der Regel komplexe Zusammenhänge leichter.[2]

Ab welchem Alter kann mein Kind anfangen zu singen?

Bereits im Babyalter sind Kinder von Musik fasziniert.  Durch Schlaflieder kommen Babys leichter zur Ruhe und bereits ab sechs Monaten fangen die Kleinsten damit an, sich zur Musik zu bewegen. Du kannst daher gar nicht früh genug damit beginnen, Deinem Kind Musik vorzuspielen und ihm regelmäßig vorzusingen. Deinem Kind ist es dabei völlig egal, ob Du einen Ton nicht triffst oder den Text vergisst. Das Vorsingen und später das gemeinsame Singen stärkt die Eltern-Kind-Beziehung und bringt sowohl Dir als auch Deinem Kind viel Freude.

Im Alter von ca. zwei bis drei Jahren ist Dein Kind dann soweit, dass es Lieder selbst nachsingen kann und dabei den Rhythmus beachtet. In dieser Zeit nutzt Dein Kind seine Stimme, um vor sich hin zu singen und zu summen. Sobald Dein Kind sich für eine kurze Weile auf eine Aufgabe konzentrieren kann, könnt Ihr gemeinsam neue Lieder lernen. In der Regel ist es dazu im Alter von drei oder vier Jahren bereit.

Bemerkst Du, dass Dein Kind großen Spaß am Singen hat, kann es mit drei bis vier Jahren in einen Chor eintreten und zusammen mit anderen musikbegeisterten Kleinkindern musizieren. In einem Vorschul-Chor lernt Dein Kind nicht nur beliebte Kinderlieder, sondern darf gemeinsam mit den anderen Chormitgliedern Rhythmusspiele spielen oder erste Übungen für eine richtige Singtechnik durchführen.

Singen lernen – Gemeinsames Singen können Eltern in den Alltag einbauen.

AchtungDas Singen sollte Deinem Kind immer Freude bereiten. Achte daher darauf, dass Dein Kind sich nicht überanstrengt und den Spaß daran behält, diesem Hobby nachzugehen.

AchtungDas Singen sollte Deinem Kind immer Freude bereiten. Achte daher darauf, dass Dein Kind sich nicht überanstrengt und den Spaß daran behält, diesem Hobby nachzugehen.

Wo kann mein Kind singen? – Möglichkeiten für gesangsbegeisterte Kinder

Singen kann Dein Kind praktisch überall: allein zuhause, mit Dir zusammen oder gemeinsam mit anderen in einem Chor. Nachfolgend stellen wir Dir die verschiedenen Möglichkeiten vor, die Deinem musikbegeisterten Kind offenstehen, und erklären die Vorteile.

Singen mit Kindern – gemeinsames Singen in der Familie

Das gemeinsame Singen mit Deinem Kind ist eine unkomplizierte Freizeitbeschäftigung, der Du zusammen mit Deinem Kind nachgehen kannst. So könnt Ihr neue Lieder lernen, bleibende Erinnerungen schaffen und miteinander Spaß haben. Zudem könnt Ihr durch Musik Eurem Tag mehr Struktur verleihen, indem Ihr Lieder regelmäßig in euren Alltag einbaut – z. B. zum Aufstehen und Anziehen, vor dem Essen oder vor dem Schlafengehen.

Wenn Du Dir unsicher bist, welche Lieder für Dein Kind geeignet sind oder wie Du zusammen mit Deinem Kind Musik machen kannst, dann ist der Besuch bei einem Babysingkurs oder später bei einem Eltern-Kind-Kurs eine passende Möglichkeit für Dich. Hier könnt Ihr unter anderem zusammen Lieder singen und kleine Rhythmusspiele bzw. kleine Tänze dazu lernen.

CheckAuch das gemeinsame Musikhören stärkt die Eltern-Kind-Beziehung. Besonders schön ist es dabei, wenn Du hinterher mit Deinem Kind über Eure Eindrücke redest. Tauscht Euch darüber aus, welche Stellen Ihr besonders schön fandet oder welche Instrumente Ihr hören konntet. So lehrst Du Deinem Kind genaues Zuhören und einen reflektierten Umgang mit Medien.

CheckAuch das gemeinsame Musikhören stärkt die Eltern-Kind-Beziehung. Besonders schön ist es dabei, wenn Du hinterher mit Deinem Kind über Eure Eindrücke redest. Tauscht Euch darüber aus, welche Stellen Ihr besonders schön fandet oder welche Instrumente Ihr hören konntet. So lehrst Du Deinem Kind genaues Zuhören und einen reflektierten Umgang mit Medien.

Singen im Chor – zusammen Singen lernen

Das gemeinsame Musizieren und Singen-Üben im Chor fördert das Gemeinschaftsgefühl und hilft vor allem schüchternen Kindern dabei, schnell neue Freunde zu finden. Als Teil der Chorgemeinschaft lernen Kinder, sich in die Gruppe einzufügen und anderen bei Problemen zu helfen. Beim gemeinsamen Singen trainiert es zeitgleich seine Disziplin und die Aussprache von Fremdsprachen, wenn der Chor internationale Lieder einübt.[3]

Chor singen – Zusammen singen stärkt das Gemeinschaftsgefühl.

Möchte Dein Kind zusammen mit anderen Kindern singen, stehen Euch folgende Möglichkeiten offen:

  • Chor der Schule oder der Kindertagesstätte
  • Chor der örtlichen Kirchengemeinde
  • Chor der örtlichen Musikschule
  • Singkreise und Gesangsvereine mit Kindergruppen

Besprich mit Deinem Kind, welcher Chor in Frage kommen würde. Manche Chöre konzentrieren sich auf eine bestimmte Musikrichtung (z. B. Gospel- oder Pop-Chöre) und andere erfreuen sich am gemeinsamen Singen, haben aber keine Absicht, Konzerte zu geben (z. B. Singkreis). Sucht daher aus dieser Vielfalt den Chor aus, der am besten zu Deinem Kind passt.

Gesangsunterricht für Kinder – Singen üben mit professioneller Anleitung

Kinder, die schon von klein auf singen, äußern mit zunehmendem Alter möglicherweise den Wunsch, am Gesangsunterricht teilzunehmen. Nimmt Dein Kind Instrumentalunterricht, dann kann es an vielen Musikschulen auch gleichzeitig die Singstimme ausbilden. Interessiert sich Dein Kind nur für den Gesangsunterricht, kann es an Musikschulen und bei selbstständigen Gesangslehrer auch nur die Stimmbildung trainieren. Beim Gesangsunterricht lernt Dein Kind, wie es seine Atmung richtig einsetzt, um den ganzen Körper als Klanginstrument zu nutzen. Ziel des Gesangsunterrichtes ist es, dass Dein Kind ein Gefühl dafür entwickelt, wie es seine Stimme einsetzen und dazu Gesangstechniken nutzen kann. Zudem werden das Gehör und die Intonation geschult. Gesangsunterricht kann Dein Kind an der örtlichen Musikschule oder bei selbstständigen Gesangslehrern nehmen.

Singen in einer Band oder im Musical – gemeinsam kreativ werden

Wenn Kinder oder Jugendliche sich zusammenfinden, um gemeinsam zu musizieren, können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Das gemeinsame Arbeiten an einem selbst komponierten Song oder einem neu interpretierten Musical fördert das kreative Denken und ist eine gute Möglichkeit, um erlernte Theorien in der Praxis anzuwenden. Zudem lernen Kinder in der Zusammenarbeit mit anderen Kompromissbereitschaft und tragen Verantwortung bei der Umsetzung des Projektes.

Interessiert sich Dein Kind dafür, Teil einer Band oder einer Musicalaufführung zu werden, könnt Ihr oftmals in der Schule, bei der örtlichen Musikschule oder beim Gesangsverein bzw. Chor entsprechende Angebote finden. Viele Schulen und Musikschulen haben eine Musicalgruppe oder Bands, in denen sich Dein Kind einbringen kann. Möchte Dein Kind selbst eine Band gründen, dann bieten Musikschulen und freie Musiklehrer Band-Coachings an, um die jungen Talente auf ihrem Weg zu unterstützen.

Fazit

Singen ist ein wunderschönes Hobby für Kinder, dem sie immer und überall nachgehen können. Schon im Babyalter erfreuen sich Kinder an Musik. Sobald sie sprechen können, fangen sie dann auch langsam an mitzusingen und sich aktiv zur Musik zu bewegen. Die Auseinandersetzung mit der Musik und das gemeinsame Singen trainiert dabei nicht nur kognitive Fähigkeiten wie Erinnerungsvermögen und Konzentration, sondern schult auch den Sprechapparat. Möchte Dein Kind Singen zu einem regelmäßigen Hobby machen, stehen Euch viele Möglichkeiten offen: Vom Chor bis hin zum privaten Gesangsunterricht könnt Ihr die Variante wählen, die am besten zu Deinem Kind passt.

Quellen und weiterführende Literatur:

[1]https://www.eltern.de/schulkind/freizeit-und-hobbys/singen-hobby.html
(aufgerufen am 11.08.2020)

[2]https://www.abendblatt.de/ratgeber/extra-journal/article106577382/Singen-macht-gluecklich-und-klug.html
(aufgerufen am 11.08.2020)

[3]https://www.chor-heute.de/vereinsmanagement/gruendet-einen-kinderchor/
(aufgerufen am 11.08.2020)

Bildquellen:

iStock.com/skynesher

iStock.com/fizkes

iStock.com/PeopleImages

iStock.com/Highwaystarz-Photography