global.uvp.bar.1

Qualität zum Wohlfühlen

ca. 50% umweltschonendere Rohmaterialien

Große Auswahl

Fashion für Ihre ganze Familie

Fashion-Expertise

Looks, die zu Ihnen passen

Vorstellungsgespräch Kleidung – Richtig angezogen zum Bewerbungsgespräch

Kleidung im Vorstellungsgespräch – Tipps für das passende Outfit

Kleidung im Vorstellungsgespräch

Tipps für das passende Outfit

Nachdem die ersehnte Einladung auf ein persönliches Gespräch eingetroffen ist, stehen viele Bewerber vor der Frage: Was zieht man zum Vorstellungsgespräch an? Schliesslich ist ein gepflegtes Äusseres ausschlaggebend für den ersten Eindruck: Ähnlich wie bei der Kleidung für das Bewerbungsfoto möchten Bewerber weder zu leger noch overdressed erscheinen.

In diesem Artikel sammeln wir einige Tipps, wie Sie das passende Outfit zum Vorstellungsgespräch aussuchen. Zudem erfahren Sie hier, wie sich der Dresscode in verschiedenen Branchen unterscheidet. 

Professionelles Outfit zum Vorstellungsgespräch – Der erste Eindruck zählt

Vorstellungsgespräch Kleidung – Junge Frau in schicker Bürokleidung

Jeans und T-Shirt oder doch lieber Anzug und Krawatte? Welche Kleidung ist angemessen und zeitgemäss? Ob beim Berufseinstieg oder beim Branchenwechsel – nicht immer fällt es Bewerbern leicht, die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch zu finden. Schliesslich möchte sich niemand bei der ersten Begegnung mit dem zukünftigen Arbeitgeber einen modischen Fauxpas erlauben.

Wenn Sie bereits ein passendes Outfit im Schrank haben, müssen Sie sich nicht unbedingt neue Kleidung für das Vorstellungsgespräch kaufen. Wichtig ist jedoch, dass Ihre Sachen ordentlich und gepflegt aussehen. Kleidung, die bereits ausgeleiert, verwaschen oder verschlissen ist, erweckt schnell den Eindruck, dass Sie sich nicht ausreichend um die Stelle bemühen.

Saubere und gebügelte Kleidung ist eine Grundvoraussetzung für ein Outfit zum Vorstellungsgespräch. Passiert Ihnen auf dem Weg zum Bewerbungsgespräch doch ein Missgeschick, müssen Sie wegen einem kleinen Kaffeefleck jedoch nicht in Panik geraten. Wenn Sie mit etwas Selbstironie berichten, wie es zu dem Fleck kam, können Sie die unangenehme Situation so überspielen.

Outfit zum Vorstellungsgespräch – Mann im Business Casual Look

Unabhängig von der Branche gelten demnach folgende Richtlinien für Kleidung zum Vorstellungsgespräch:

  • Tragen Sie stets saubere und knitterfreie Kleidung, die gut sitzt.
  • Kleiden Sie sich branchenüblich modern oder konservativ, aber nicht zu altmodisch oder zu ausgefallen.
  • Wählen Sie Ihre Kleidung passend zur angestrebten Position (z. B. Berufseinsteiger, Führungsposition).
  • Orientieren Sie sich auch am unternehmenseigenen Dresscode, den Sie z. B. auf der Firmenwebsite oder in Werbematerialien widergespiegelt sehen.
  • Zeigen Sie beim Bewerbungsgespräch nicht zu viel Haut: Aufgeknöpfte Hemden oder tiefausgeschnittene Shirts wirken schnell unseriös.
  • Mit gedeckteren Farben und schlichteren Mustern sind Sie auf der sicheren Seite. Kombinieren Sie zudem nicht mehr als drei Farben in Ihrem Outfit.
  • Accessoires sollten sparsam und passend zum Outfit gewählt werden.
Outfit zum Vorstellungsgespräch – Mann im Business Casual Look

Für einen optimalen ersten Eindruck sollte Ihre Kleidung nicht nur schlicht und elegant, sondern auch bequem sein. Wenn Sie neue, ungewohnte Sachen tragen oder sich verkleidet fühlen, schlägt sich Ihr Unwohlsein in Ihrer Körpersprache nieder. Solche Unsicherheiten bemerkt Ihr Gesprächspartner sofort. Entscheiden Sie sich für ein völlig neues Outfit, sollten Sie es bereits vor dem Bewerbungsgespräch ein paar Mal getragen haben.

InformationFür klassische Business-Outfits sind sehr dezente Farben empfehlenswert. Männer haben dabei die Auswahl zwischen Schwarz, Grau, Blau, Beige, Braun oder Taupe. Unter einem dunklen Anzug eignet sich zudem ein Hemd in einer hellen Farbe. Frauen sind bei der Farbwahl etwas freier, aber auch ihnen wird bei konservativen Branchen zu gedeckten Farben oder Pastelltönen geraten.

InformationFür klassische Business-Outfits sind sehr dezente Farben empfehlenswert. Männer haben dabei die Auswahl zwischen Schwarz, Grau, Blau, Beige, Braun oder Taupe. Unter einem dunklen Anzug eignet sich zudem ein Hemd in einer hellen Farbe. Frauen sind bei der Farbwahl etwas freier, aber auch ihnen wird bei konservativen Branchen zu gedeckten Farben oder Pastelltönen geraten.

Vorstellungsgespräch & Kleidung – Stilvoll und professionell in verschiedenen Branchen

Business Kleidung – Frau im seriösen Business-Outfit

Welche Kleidung zum Vorstellungsgespräch angemessen ist, hängt stark vom branchenüblichen Dresscode, aber auch vom zukünftigen Arbeitsumfeld ab. Der Kleidungsstil sollte mit der angestrebten Position im Einklang stehen. Sind Sie sich unsicher, dann entscheiden Sie sich eher für die etwas schickere Option. Übertreiben Sie es dabei allerdings nicht: Typische Abendgarderobe wie bodenlange Kleider oder Fliege, Einstecktuch und auffällige Manschettenknöpfe sind bei einem Vorstellungsgespräch fehl am Platz.

Overdressed und mit zu edler Kleidung oder teuren Accessoires können Sie im schlimmsten Fall negativ auffallen: Womöglich zweifelt Ihr zukünftiger Arbeitgeber an Ihren Ansprüchen an die ausgeschriebene Stelle. In manchen Branchen ist der klassische Businesslook auch grundsätzlich unpassend: In Anzug und Krawatte oder im schicken Kleid erwecken Sie so mitunter den Eindruck, dass Sie sich nicht „die Hände schmutzig“ machen würden, was eine ungewollte Distanz schaffen kann. Das betrifft nicht nur handwerkliche Berufe, sondern beispielsweise auch Erzieher oder medizinische Fachangestellte.

Dresscode Vorstellungsgespräch – Business Kleidung für konservative Berufe

Outfit-Guide: Konservative Branchen

Bestimmte Branchen verlangen eine klassische und konventionelle Kleiderordnung. Das seriöse Auftreten gegenüber Kunden und Geschäftspartnern ist in diesen Berufen essenziell, weswegen bereits bei Bewerbern auf ein tadelloses Äusseres geachtet wird. Bei Männern sind Anzug, ein einfarbiges Hemd und Krawatte unverzichtbar. Frauen können sich zwischen Kleid, Hosenanzug und Kostüm entscheiden.

  • förmlicher, strenger Kleidungsstil
  • üblich im Finanzwesen, Versicherungswesen, Kanzleien, etc.
Dresscode Vorstellungsgespräch – Business Kleidung für konservative Berufe

CheckRöcke und Kleider sollten nicht zu kurz geschnitten sein – eine Handbreite über dem Knie gilt als die kürzeste akzeptable Rocklänge. Bei Männern sollte der Hosensaum im Stehen etwa einen Zentimeter über dem oberen Schuhabsatzrand enden. Die Krawatte sollte so lang gebunden sein, dass ihre Spitze etwa einen Zentimeter des Gürtels oder Hosenbundes bedeckt.

CheckRöcke und Kleider sollten nicht zu kurz geschnitten sein – eine Handbreite über dem Knie gilt als die kürzeste akzeptable Rocklänge. Bei Männern sollte der Hosensaum im Stehen etwa einen Zentimeter über dem oberen Schuhabsatzrand enden. Die Krawatte sollte so lang gebunden sein, dass ihre Spitze etwa einen Zentimeter des Gürtels oder Hosenbundes bedeckt.

Dresscode Vorstellungsgespräch – Smart Casual Look bei modernen Unternehmen

Outfit-Guide: Klassische Bürojobs oder Positionen ohne viel Kundenkontakt

Selbstverständlich haben auch viele konservative Unternehmen mittlerweile ihren Dresscode zu einem gewissen Mass gelockert. Haben Sie zum Beispiel wenig Kundenkontakt oder arbeiten Sie nicht in einer Führungsposition, kann der Dresscode etwas legerer sein. Bereits beim Vorstellungsgespräch wird das Outfit etwas aufgelockert und entspricht eher dem Dresscode „Business Casual“. Statt Hemd, Krawatte, Kostüm und Hosenanzug sind auch Polohemden, feine Pullover, Blusen und schlichte Stoffhosen beim Bewerbungsgespräch denkbar.

  • lockerer, aber eleganter Kleidungsstil
  • typische Alltagskleidung bei Bürojobs und im Backoffice (Einkauf, Vertrieb, Marketing etc.)
Dresscode Vorstellungsgespräch – Business Kleidung für konservative Berufe

Outfit-Guide: Moderne Branchen und Kreativberufe

In modernen Start-ups oder in kreativen Berufen ist der Dresscode für gewöhnlich am lockersten. Auch hier ist ein gepflegtes Aussehen eine Grundvoraussetzung, doch der Kleidungsstil der Mitarbeiter wird nur selten festgelegt. Typisch sind schicke, aber ungezwungene Outfits. Auch Jeanshosen und buntere Oberteile sind in diesen Branchen kein Fauxpas.

  • modischer, lockerer Kleidungsstil, häufig mit Tendenz zu Freizeitoutfits
  • passend z. B. für Design- und Marketingagenturen

In vielen Unternehmen werden auch grelle und ausgefallene Outfits akzeptiert. Allerdings sollten Sie beim Vorstellungsgespräch zunächst auf verhältnismässig schlichte Kleidungsstücke zurückgreifen, um sich keinen Fehltritt zu erlauben.

Dresscode Vorstellungsgespräch – Business Kleidung für konservative Berufe

AchtungWährend Tattoos und Pierchings in kreativen Berufen akzeptiert oder sogar gern gesehen werden, fällt der Körperschmuck in konservativen Branchen oft eher unangenehm auf. Sind Sie sich unsicher, sollten Sie für das Vorstellungsgespräch auffällige Tattoos verbergen und Piercings herausnehmen. Ziehen Sie dabei bereits in Betracht, wie weit Sie sich langfristig an Ihren Arbeitgeber anpassen möchten.

AchtungWährend Tattoos und Pierchings in kreativen Berufen akzeptiert oder sogar gern gesehen werden, fällt der Körperschmuck in konservativen Branchen oft eher unangenehm auf. Sind Sie sich unsicher, sollten Sie für das Vorstellungsgespräch auffällige Tattoos verbergen und Piercings herausnehmen. Ziehen Sie dabei bereits in Betracht, wie weit Sie sich langfristig an Ihren Arbeitgeber anpassen möchten.

Fazit

Anzug oder Kostüm sind nicht immer ein Muss – im Gegenteil! Bei der Auswahl der passenden Kleidung für das Vorstellungsgespräch sollten Sie nicht nach starren, allgemeingültigen Regeln suchen. Auch wenn förmliche Kleidung für Bewerbungsgespräche in konservativen Berufen wie im Bankwesen oder in einer Anwaltskanzlei durchaus angebracht ist, kann sie bei anderen Jobs mitunter unangenehm auffallen. Bewerben Sie sich in einem jungen Unternehmen, einem handwerklichen oder kreativen Beruf, sind Sie mit einem einfachen Hemd oder einem schicken Pullover oft besser beraten. Auch die Jeanshose ist bei weitem kein No-Go mehr. Informieren Sie sich daher vorab über das Unternehmen, in dem Sie arbeiten möchten – ist ein komplettes Business-Outfit nötig oder ist ein Smart-Casual-Look vielleicht eher angebracht? Hilfreich kann es auch sein, sich ähnlich anzuziehen wie auf Ihrem Bewerbungsfoto: Schliesslich konnten Sie mit diesem Stil bereits überzeugen und wirken auf Ihren Gesprächspartner womöglich sofort vertrauter und sympathischer.

Quellen und weiterführende Literatur:

https://www.jobundkarriereblog.ch/die-richtige-kleidung-fuers-vorstellungsgespraech/
(abgerufen am 30.09.2019)

https://www.jobscout24.ch/de/jobratgeber/kleidung-vorstellungsgespr%C3%A4ch-a3549
(abgerufen am 30.09.2019)

https://www.monster.ch/de/karriereberatung/artikel/kleidung-authentisch-und-passend
(abgerufen am 30.09.2019)