shop.global.1
Filter
Meine Filterauswahl
Farbe
Größe
Marke
Anlass

Bademode

2 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Herren-Bademode in großen Größen: Worauf Sie bei der Auswahl achten sollten

Die Sommerzeit ist die schönste Zeit: Die Temperaturen klettern in die Höhe, abends sitzt man mit Freunden gemütlich im Garten und genießt bei gerilltem Steak ein Bier. Da es bei diesem Wetter tagsüber aber auch ganz schön heiß werden kann, freuen wir uns riesig über eine erfrischende Abkühlung im Freibad um die Ecke. Und wenn uns dann das Fernweh packt, laufen wir ins nächste Reisebüro oder buchen online einen Flug in den Urlaub. Wo auch immer Sie die Sonne genießen, mit C&A machen Sie als Pfundskerl auch in XXL-Badehosen eine gute Figur. Im folgenden Artikel erzählen wir Ihnen, worauf Sie in Sachen Bademode in Übergrößen achten sollten und geben Ihnen ein paar Tipps zur Pflege Ihrer Badehose.

In Sachen Bademode haben Männer die Qual der Wahl. Der klassische Badeslip schließt schon über dem Oberschenkel ab und gibt so den Blick auf Bauch und Beine frei. Besonders Herren, die Übergrößen tragen, empfinden dies schnell als unangenehm. Daher empfiehlt sich, Badeshorts zu wählen, die etwas lockerer sitzen und Ihre Polster geschickt kaschieren. Aber auch hier gibt es verschiedene Modelle und Variationen: Eine praktische Variante in der Plus-Size Badehose ist die Badeshort. Ähnlich wie Bermuda- oder Boxer-Shorts sitzt sie lockerer und sorgt dafür, dass Sie sich auch in einer Badehose in Übergröße pudelwohl fühlen können - und zwar egal, welche Größe Sie tragen. Bei C&A finden Sie nämlich Herren-Bademode, die von XXL bis zu 6XL keine Wünsche offenlässt.

Bei der Länge der richtigen Herren-Badehose in großen Größen gilt: Je kürzer Badehose oder Schwimmshort sind, desto mehr Bein legen sie frei.  Vor allem, wenn Sie Ihre Glückspfunde etwas kaschieren möchten, sollten Sie also eine Shorts mit einem längeren Bein wählen. Damit die Hose auch dort bleibt, wo sie soll, empfiehlt es sich, einen Bund mit Tunnelzug zu wählen. Wenn Sie die Schnur gelöst haben, können Sie bequem in die Badeshorts hineinschlüpfen, durch eine feste Schnürung aber sichergehen, dass beim Schwimmen nichts verrutscht. Außerdem ermöglicht Ihnen ein Bund mit Tunnelzug, die Hose perfekt Ihrem Bauchumfang anzupassen, ohne dass ein Gummi Ihren Körper einschnürt. Zudem sollten Sie darauf achten, dass die Badeshorts mit einem Futter, wie einem Netzslip, ausgestattet sind. So bleibt das Material der Badeshort nicht an Ihrer Haut haften, nachdem sie mit Wasser in Berührung gekommen ist - sei es durch das Schwitzen in der Sonne oder beim Verlassen des Pools. 

Ein praktischer Begleiter jeder Badeshorts sind natürlich auch die Seitentaschen. Gerade bei ausgiebigen Spaziergängen am Strand oder auch beim Einkaufen am Kiosk nebenan können Sie etwas Bargeld oder den Hotelschlüssel darin verstauen. Wer wirklich sichergehen will, dass die Utensilien auch nicht herausfallen, ist mit einer verschließbaren Tasche mit Reiß- oder Klettverschluss gut beraten. 

Farben und Accessoires: Setzen Sie Ihre Herren-Bademode in großen Größen gekonnt in Szene

Bei der Farbauswahl Ihrer Badehose oder Badeshort können Sie auch am Pool oder am Strand Ihre Stilsicherheit unter Beweis stellen. Bei C&A finden Sie auch in Übergröße eine große Auswahl von Farben und Mustern. Trauen Sie sich doch mal an ein florales Muster - damit bringen Sie Urlaubsflair an den Pool und lenken garantiert bewundernde Blicke auf sich. Streifen sind natürlich auch immer ein echter Hingucker, insbesondere Längsstreifen strecken hierbei Ihr Bein optisch. Auch kariert sehen Badeshorts toll aus und lassen Sie modern und lässig wirken. Selbst bei unifarbenen Badehosen oder Badeshorts können Sie beispielsweise durch eine Paspel, also eine farblich abgesetzte Borte an der Seitennaht, Ihre Figur schlanker wirken lassen. Besonders bei unifarbener Badekleidung für Männer in großen Größen sollten Sie bedenken, dass dunklere Farben Sie optisch verschlanken und schnell ein paar Hüftpfunde wegzaubern. Eine beliebte Farbe, vor allem für den Urlaub am Meer oder an der See, ist ein klassisches Marineblau. Damit können Sie nichts falsch machen und sehen immer modisch und leger aus. Helle Farben wirken hingegen fröhlicher und vor allem besonders sommerlich.

Kombinieren Sie zu ihrer neuen Badeshort doch eine coole Sonnenbrille, ein Cap oder ein lässiges T-Shirt oder Muskelshirt, um Ihren Badelook komplett zu machen - egal ob Strand oder Pool, mit C&A sind Sie immer gut gestylt und können am Strand einen Imbiss nehmen oder einen Spaziergang machen, ohne sich umziehen zu müssen.

Herren-Bademode in verschiedenen Materialien: Eigenschaften und Merkmale von Badeshorts in großen Größen

In der Regel wird Badebekleidung für Männer in großen Größen aus Polyester oder Nylon gefertigt. Was Sie bei den verschiedenen Materialien beachten sollten und welche Eigenschaften und Merkmale sie haben, erklären wir Ihnen hier. 

Polyester ist ein sehr pflegeleichtes Material. Bei der Waschtemperatur Ihrer Badeshorts sollten Sie auf die Hinweise auf dem Etikett achten, in der Regel sind sie aber bei 40° C waschbar. Auf einen Trockner sollten Sie verzichten, denn das Material verträgt die durchdringende Hitze nicht. Ein Trockner ist aber auch gar nicht nötig, denn das Material knittert kaum und ist super schnell trocken. Auch bei der Wahl des Waschmittels ist die Temperatur entscheidend. Vollwaschmittel kann bei Materialien, die hohe Temperaturen vertragen, verwendet werden, Feinwaschmittel sollte insbesondere bei farbigen Badehosen und Materialien mit niedrigen Waschtemperaturen eingesetzt werden. Beim Waschgang sollten Sie grundsätzlich Weichspüler hinzugeben, damit sich der Stoff nicht statisch auflädt.

Ein weiterer Vorteil von Polyester ist, dass das Material schnell trocknet und Feuchtigkeit gut abtransportiert, wodurch die Luftzirkulation unter Ihrer Kleidung gut geregelt ist und bei den hohen Sommertemperaturen Schweiß gut von Ihrer Haut abtransportiert werden kann. Es ist sehr licht- und wetterbeständig und daher für die Herren-Badeshort in großen Größen perfekt geeignet. Außerdem behält es stets seine Form - egal ob beim Abtauchen im Pool oder beim Beachvolleyball. Des Weiteren ist die Polyester-Faser sehr fein, dünn und leicht und trägt sich deshalb, insbesondere bei hohen Temperaturen, sehr angenehm. Diese Feinheit des Materials tut der Beständigkeit der Polyester-Faser aber keinen Abbruch. Sie ist sehr strapazierfähig, eignet sich also auch sehr gut für sportliche Aktivitäten und ist zudem formbeständig. Bei einer Badeshort aus Polyester können Sie sich also sicher sein, dass sie bei jedem Tauchgang und Strandspiel reißfest ist, Sie dank des atmungsaktiven Materials nicht ins Schwitzen kommen und Ihre Badehose nach ein paar Minuten in der Sonne sofort wieder trocken und luftig leicht ist, nachdem Sie sich im Pool eine schöne Abkühlung gegönnt haben.

Klare Vorteile von Nylon sind die Elastizität und Dehnbarkeit der Faser, bei einer hohen Haltbarkeit und Stabilität. Auch bei hohen Temperaturen ist dieses Material für Herren-Bademode in Übergröße sehr stabil und haltbar. Es saugt wenig Feuchtigkeit auf, wodurch es für Badeausflüge perfekt geeignet ist. Auch dieser Stoff ist nach ein paar Minuten in der Sonne sofort wieder trocken. Richtig verarbeitet ist Nylon auch ein atmungsaktiver Stoff, der sehr luftdurchlässig ist, sodass der Schweiß auf Ihrer Haut durch die Luftzirkulation gut abtransportiert werden kann.

Nylon gehört zu den Polyamid-Textilien und sollte bei maximal 40° C gewaschen werden. Auch das Nylon-Material sollte nicht im Trockner getrocknet werden. Um sicherzugehen, sehen Sie aber noch einmal auf dem Etikett mit der Waschanleitung nach.

Egal, ob Sie sich für Badehosen im Bermuda-Stil mit Muster oder für einen Slip in klassischen Marineblau entscheiden: Bei C&A haben Sie die freie Wahl. Stöbern Sie jetzt durch die Auswahl an Bademode für Männer in großen Größen und finden Sie die Kleidung, in der Sie toll aussehen und sich wohlfühlen. Polyester ist ein sehr pflegeleichtes Material. Bei der Waschtemperatur Ihrer Badeshorts sollten Sie auf die Hinweise auf dem Etikett achten, in der Regel sind sie aber bei 40° C waschbar. Auf einen Trockner sollten Sie verzichten, denn das Material verträgt die durchdringende Hitze nicht. Ein Trockner ist aber auch gar nicht nötig, denn das Material knittert kaum und ist super schnell trocken. Auch bei der Wahl des Waschmittels ist die Temperatur entscheidend. Vollwaschmittel kann bei Materialien, die hohe Temperaturen vertragen, verwendet werden, Feinwaschmittel sollte insbesondere bei farbigen Badehosen und Materialien mit niedrigen Waschtemperaturen eingesetzt werden. Beim Waschgang sollten Sie grundsätzlich Weichspüler hinzugeben, damit sich der Stoff nicht statisch auflädt.