shop.global.1
#zuHausebleiben 🏠 GRATIS-VERSAND ab 49€; Momentane Lieferzeit: bis zu 11 Werktage; 60 Tage Rückgaberecht
Filter
Filter helfen Dir, nutze unsere Filter und finde schneller Deinen passenden Style
Größe
Farbe
Preis
Sale
Material
Kollektion
Beinform
Passform
Muster
Marke
Besonderheiten

Anzughosen

66 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
  • 2
Nach oben

Anzughosen - Stilrichtungen und Schnittführungen im Überblick

Du suchst eine Anzughose, die Du möglichst flexibel kombinieren kannst? Dann sind die Hosen der Baukasten-Anzüge von C&A eine hervorragende Wahl. Hier liest Du, worin sich die einzelnen Modelle unterscheiden, worauf es bei der Auswahl ankommt und wie Du die edlen Stoffhosen stilsicher kombinierst.

Die Anzughose blickt als Teil des Herrenanzugs auf eine vergleichsweise junge Geschichte zurück. Prunkvolle Vorläufer heutiger Anzüge waren die aufwendigen Gewänder des Adels während der Epochen des Barocks und des Rokokos. Männer trugen als Hosen weite Culottes und kombinierten sie mit spitzenbesetzten Hemden, Westen und langen Jacken, den "Justaucorps". Nach der Französischen Revolution wurde der Kleidungsstil zusehends schlichter, und die knielangen Hosen wichen den langen, röhrenförmigen Pantalons.

Im 19. Jahrhundert wurde die Herrenmode stark durch die Jagdkleidung des britischen Landadels beeinflusst. Sie inspirierte den eleganten Dandy-Stil in Grau und Schwarz mit der charakteristischen, V-förmigen Silhouette. Erst mit der einsetzenden Massenanfertigung im Zuge der industriellen Revolution war der Anzug in standardisierten Konfektionsgrößen und zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Das Ensemble aus Anzughose, Weste und Sakko setzte sich in allen Schichten durch und blieb in seiner Grundform bis heute unverändert.

Tipps für die Auswahl und Kombinationsvarianten einer Anzughose

Anzughosen bilden die Grundpfeiler einer gut sortierten Herrengarderobe. Sie stellen einen zentralen Bestandteil von festlichen und Business Outfits dar und lassen sich für die Freizeit zu modischen Casual-Looks kombinieren. Ihr Grundcharakter ist elegant und variiert zwischen sportiven, klassischen und festlichen Ausführungen. Diese unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Materialien, Farbvariationen und Schnittformen sowie feiner Details wie Bügelfalten, Aufschläge oder Innenfutter. Die Entscheidung für eine bestimmte Schnittform hängt von Deinen persönlichen Vorlieben ebenso ab wie vom geplanten Einsatzzweck.

Offizielle Anlässe sowie seriöse Business-Auftritte verlangen nach perfekt sitzenden Anzughosen im klassischen, geraden Regular Fit. Alternativ eignet sich auch der schmalere, wie maßgeschneidert wirkende Tailored Fit. Mit Anzughosen im Slim Fit oder figurbetonten Body Fit zeigst Du sogar in Deiner Freizeit Modebewusstsein. Sie eignen sich weniger für das Business, machen als Casual-Look aber bei Vernissagen oder Restaurant-Besuchen eine ausgezeichnete Figur. Bekommst Du eine Einladung für die frühen Abendstunden mit dem Dresscode Smart Casual, ist damit ein gehobener Freizeit-Look gemeint. Gut zu wissen: Bei schmalen und figurbetonten Ausführungen ist die Taille etwas tiefer angesetzt als bei Modellen im Regular Fit. Verfügst Du über eine kräftige Statur, wirst Du hingegen die Vorzüge eines Komfortbunds schätzen, wie ihn die Baukasten-Hosen in großen Größen bieten.

Bei klassischen Anzughosen bildet eine akkurate Bügelfalte einen wesentlichen Bestandteil ihres Erscheinungsbilds. Steht ein offizieller Anlass an, ist ein eleganter Anzug gefragt. Bei allen anderen Gelegenheiten bieten Dir modische Kombinationen aus schmal geschnittenen, stretchigen Baukaustenhosen und taillierten Sakkos kreativen Gestaltungsfreiraum. Mit Varianten in dunklem Grün, leuchtendem Blau oder gar mit angesagten Karos bringst Du Deine persönliche Note zum Ausdruck. 

In der warmen Jahreszeit zeigst Du mit Anzügen in hellen Naturtönen - vorzugsweise aus feinem Leinen - Klasse. Diese lassen sich wunderbar mit blauen Hemden und lässigen Bootsschuhen zu Kombinationen im Marinestil ergänzen. Das Material Deiner Anzughose sollte generell der Saison wie dem Anlass entsprechen. Besonders hochwertig wirken Ausführungen mit einem hohen Anteil an Wolle. Dieses Material wirst Du zudem für seine klimaregulierenden Trageeigenschaften lieben. Wolle ist von Natur aus Schmutz abweisend und in hohem Maße atmungsaktiv. Im Sommer sind atmungsaktive Gewebe aus Voll- oder Halbleinen aufgrund ihrer Luftigkeit und ihrer kühlenden Eigenschaften beliebt. Gut zu wissen: Starkes Knittern weist auf reines Leinen hin, das auch als Vollleinen bezeichnet wird; Halbleinen besteht zu 60 Prozent aus Leinen und zu 40 Prozent aus Baumwolle und knittert deutlich weniger. Beide Varianten zeichnen sich durch ihren hohen Wohlfühlfaktor aus. Wünschst Du Dir ein Material, das Deine Bewegungen elastisch mitmacht, achte auf ein Gewebe mit Elastan-Anteil. Materialmixe aus Baumwolle und Elastan tragen sich angenehm und sind pflegeleicht.

Ein Styleguide für Kombinationen mit Anzughosen

Bei festlichen und offiziellen Anlässen und im Business gilt für das Outfit für Herren: Solange der Dresscode nichts anderes vorgibt, sind die bevorzugten Farben Schwarz und Anthrazit, gefolgt von einem dunklen Blau. Im Zweifelsfall liegst Du mit einer schwarzen Anzughose im Tailored Fit stilmäßig immer richtig. Dazu gehört ein monochromes Hemd mit Kentkragen und langen Ärmeln, denn modisch gemusterte und Kurzarm-Hemden sind ausschließlich der Freizeit vorbehalten. Schwarze Schnürer wie Derby- oder Oxford-Schuhe komplettieren den klassischen Look. Unter den Westen und Sakkos der Baukasten-Anzüge findest Du die passenden Kombiteile für die jeweilige Gelegenheit.

Mehr Spielraum für individuelle Business Outfits eröffnet der Casual Friday mit dem Dresscode des gehobenen Freizeit-Looks. An diesen Tagen bleiben Krawatten zu Hause, und Sakkos dürfen durch Pullover oder Cardigans aus Feinstrick ersetzt werden. Wenn Du sportive Eleganz schätzt, kannst Du auch zu einer karierten Anzughose greifen, die Du mit einem farblich abgestimmten Polohemd kombinierst. Mit einem Button-down-Hemd triffst Du ebenfalls eine gute Wahl. Gelten lockere Bekleidungsvorschriften, bieten braune Schuhe eine modische Ergänzung, in anderen Fällen bleibt Schwarz das neue Schwarz.

Abseits von Kleidervorschriften im Business oder bei Veranstaltungen lassen sich Anzughosen zu trendigen Outfits kombinieren. Das gelingt beispielsweise mit einer Hose und einem Sakko in kontrastierenden Tönen. Lässiges Understatement strahlst Du mit einer Ton-in-Ton-Kombination aus T-Shirt oder Rollkragen-Pullover und Sakko aus; die erste Wahl bei den Farben ist Schwarz. Anstelle von Schnürern lockern Loafer das Gesamtbild zusätzlich auf; willst Du einen gezielten Stilbruch begehen, setzen Edel-Sneaker Akzente. Hier noch ein Tipp: Die Länge Deiner Socken soll so bemessen sein, dass diese auch beim Sitzen die Wadenansätze bedecken.

Bezüglich der Reinigung und Pflege Deiner Anzughose empfehlen wir die Einhaltung der Pflegehinweise auf dem Etikett. Hosen aus Kunstfasern und Mischgeweben kannst Du zumeist bei 30 ºC oder 40 ºC im Schonwaschgang Deiner Maschine waschen. Dafür solltest Du die Hose zuvor auf links drehen und generell zu Feinwaschmittel ohne bleichende Inhaltsstoffe greifen. Das Trocknen erfolgt an der Luft, das Bügeln bei einer Höchsttemperatur von 110 ºC. Hosen aus reiner Schurwolle eignen sich nicht für die Wäsche; sie müssen in die chemische Reinigung, um ihre Form zu bewahren.