shop.global.1
global.uvp.bar.1

Qualität zum Wohlfühlen

ca. 50% umweltschonendere Rohmaterialien

Große Auswahl

Fashion für Deine ganze Familie

Style-Experten

Looks, die zu Dir passen

Schlafsäcke

Filter
Filter helfen Dir, nutze unsere Filter und finde schneller Deinen passenden Style
Kinder - Geschlecht
Altersgruppe
Größe
Farbe
Nachhaltigkeit - #wearthechange
Material
Kollektion
Sale
Comics & Cartoons
Ausschnitt
Ärmellänge
Muster
Marke
Besonderheiten

Süße Träume in einem kuschelweichen Schlafsack für das Baby

Ein Schlafsack gehört zur Baby-Grundausstattung. Sicher und geborgen wie im Mutterleib kann Dein Kind schlummern, ohne sich freizustrampeln.

Ein Schlafsack ist das ideale Bettzeug für kleine Kinder. Babys verarbeiten im Schlaf die aufregenden Eindrücke des Tages, und das ist oftmals mit viel Bewegung verbunden. In einem Schlafsack bleibt Dein Kind dabei sicher und warm zugedeckt. Auch im Kinderwagen leistet der Schlafsack dem Baby und Dir gute Dienste: Im Handumdrehen ist Dein Kind bereit zum Spaziergang an der frischen Luft. Bis etwa zum ersten Lebensjahr ist der Babyschlafsack Dein nützlicher Begleiter. Er hält Dein Kind angenehm warm und ist zugleich atmungsaktiv. So herrschen im Schlafsack stets optimale Temperaturen, und Deinem Baby ist weder zu warm noch zu kalt. Anschmiegsame, kuschelweiche Materialien sorgen zudem dafür, dass Dein Kind sich rundum wohl in seiner Haut fühlt. Dich und Dein Kind werden auch die charmanten Muster und Motive begeistern, mit denen der Schlafsack fürs Baby ausgestattet ist: hübsche Punkte, süße Herzchen, niedliche Tieraufdrucke, zarte Pastellfarben – schon der Look der unverzichtbaren Nachtwäsche erfreut Dich und Dein Kind.

Entdecke die Vielfalt beim Schlafsack für das Baby

Bei C&A steht Dir eine vielfältige Auswahl an Baby-Schlafsäcken zur Verfügung: Leichte Sommermodelle findest Du ebenso darunter wie kuschlig warme Winterschlafsäcke. Während die luftigen Sommerschlafsäcke meist aus zarten Materialien wie leichtem Jersey, Frottee oder softer Viskose bestehen, zeichnen sich Wintermodelle durch ihre warme Fütterung aus. Sie besteht aus Naturdaunen oder leichtem Polyester. Beide Varianten halten zuverlässig warm und sind atmungsaktiv. Enorm praktisch sind Ganzjahresschlafsäcke. Ein leichter Außenschlafsack ist hierbei durch ein warmes, herausnehmbares Innenteil ergänzt. So lassen sich beide Teile gemeinsam oder separat verwenden. Da Du Ganzjahresschlafsäcke länger nutzen kannst als Sommer- oder Wintervarianten, sind diese häufig mittels Druckknöpfen in der Länge verstellbar. Hals- und Armausschnitte lassen sich beim Mitwachs-Schlafsack ebenfalls an die Größe Deines Kindes anpassen.

Ein Schlafsack soll dem Baby Bewegungsfreiheit, Komfort und Sicherheit bieten. Besonders geeignet dafür sind die sogenannten Kugelschlafsäcke. Ihr Name kommt von ihrer bauchigen Form, die nach unten hin ein wenig breiter wird. So genießt Dein Kind die perfekte Bewegungsfreiheit an den Beinen und Füßen, während es oben sicher und fest im Schlafsack liegt und nicht herausrutschen kann. Ein Baby-Schlafsack mit Füßen ist eine Variante für größere Kinder. Du bereitest Dein Kind für die Nacht vor, und es kann in seinem Schlafsack noch ein wenig spielen und herumtollen. Verfügt der Schlafsack über Druckknöpfe, ziehst Du ihn einfach an und aus und kannst unkompliziert die Windeln wechseln.

Größe und Pflege: Darauf kommt es an, wenn Du einen Schlafsack für ein Baby kaufst

Die optimale Größe ist ein entscheidendes Kriterium, wenn es daran geht, einen Schlafsack für das Baby auszuwählen. Ersetze ihn rechtzeitig mit einem größeren Modell, wenn Dein Kind herausgewachsen ist. Der Schlafsack soll dem Baby genau passen. Da ein Schlafsack dem Baby ausreichend Beinfreiheit bieten muss, genügt es nicht, sich an seinen Körpermaßen zu orientieren. Ziehe die Kopflänge von der Körperlänge ab und addiere zehn Zentimeter. Dies ist die optimale Schlafsacklänge. Für ein neugeborenes Baby sind Schlafsäcke mit 50 bis 55 Zentimetern Länge ideal.

Der Schlafsack hat für das Baby die optimale Größe, wenn er im Brustbereich über dem Pyjama oder Strampler für die Nacht wie ein Oberteil anliegt und der Halsausschnitt ausreichend Bewegungsfreiheit lässt. Die Armausschnitte sollten inklusive Schlafanzug etwa eine Fingerbreite Platz lassen. Alternativ setzt Du auf einen Schlafsack für das Baby ohne Arme. Reißverschlüsse an der Fronst sind praktisch und erleichtern das Hineinschlüpfen. Sie halten zudem die Wärme zuverlässig im Schlafsack. Achte zudem darauf, dass seitlich oder im unteren Bereich angebrachte Druckknöpfe stets geschlossen sind, wenn der Schlafsack vom Baby "bewohnt" wird.

Hygiene ist ein wichtiger Punkt, wenn es ums Wohlbefinden Deines Babys geht. Ein Schlafsack für ein Baby sollte regelmäßig gewaschen werden. So bleibt er lange schön, und Dein Kind verbringt erholsame und ruhige Nächte in einem frischen und sauberen Schlafsack. Beachte vor der ersten Wäsche das Pflegeetikett. Es verrät Dir, bei welcher Maximaltemperatur Du einen Schlafsack für ein Baby waschen darfst. Ideal sind 60 Grad. So eliminierst Du Bakterien und Milben auf sanfte Weise. Verträgt das Material nur 30 oder 40 Grad, erreichst Du mit einem Hygienespüler denselben Effekt: Gib das Mittel in die Weichspülschublade Deiner Waschmaschine und lass das gewohnte Programm durchlaufen. Apropos Weichspüler: Auf den Kuschelfaktor aus der Flasche solltest Du beim Waschen des Babyschlafsacks verzichten. Die Pflegestoffe lagern sich auf dem Material ab und können die Atmungsaktivität von Baumwolle und Co. vermindern. Tipp: Möchtest Du, dass der Schlafsack fürs Baby kuschelweich wird, gib einen Schuss Essig ins Spülwasser. Keine Sorge: Der Geruch verfliegt sofort, es bleibt ein kuschelweicher Stoff.

Bei der Wahl des Waschmittels ist es ratsam, auf ein Sensitiv-Flüssigwaschmittel zu setzen. Flüssige Varianten hinterlassen keine Spuren auf dem Stoff, die die Haut reizen könnten. Sensitiv-Waschmittel sind zudem frei von Parfüm und Duftstoffen.

Ein Schlafsack für ein Baby darf oftmals in den Wäschetrockner. Das beschleunigt den Trocknungsvorgang und macht ihn als angenehmer Nebeneffekt herrlich weich. Stelle das Gerät auf ein schonendes Programm bei niedrigen Temperaturen ein. So läuft der Schlafsack für das Baby nicht ein und wird sanft getrocknet. Ist er mit Daunen gefüllt, bauschst Du sie im Trockner wieder auf, und sie erhalten ihre volle Wärmekraft zurück. Tipp: Mit einigen Tennisbällen verstärkst Du den Effekt. Gib sie einfach mit dem Schlafsack zusammen in die Trommel. Besitzt Du keinen Wäschetrockner, legst Du den Schlafsack auf eine saugfähige Unterlage auf die Leine, etwa auf ein Handtuch. Es nimmt die Feuchtigkeit auf, und Du kannst den Schlafsack dem Baby bald wieder anziehen. Daunenschlafsäcke schüttelst Du beim Trocknen regelmäßig auf. So erzielst Du einen ähnlichen Effekt wie die Tennisbälle im Trockner.