shop.global.1
Langläufer im Schnee ©Ernst Lorenzi / Ötztal Tourismus

Die schönsten Langlaufgebiete in Deutschland

Sanftes Gleiten durch glitzernde Winterlandschaften, das Knistern des frischen Schnees und die tiefstehende Wintersonne im Gesicht. Langlaufen hat eine lange Tradition in Deutschland und ist beliebt bei Jung und Alt. Die rhythmischen Bewegungen und die klare Luft wirken sich nicht nur positiv auf das körperliche Wohlbefinden aus, sondern schaffen einen freien Kopf. Skilanglauf ist der ideale Wintersport, um sich auch in den kalten Monaten fit zu halten. Doch nicht immer muss man weit reisen, um den nordischen Skisport auszuüben. Überall in Deutschland findet Ihr wunderschöne Loipen, die Euch durch romantisch verschneite Wälder und weite Schneelandschaften führen. Egal ob Loipen im Harz, Langlauf im Schwarzwald oder im Allgäu, wir zeigen Euch die schönsten Langlaufgebiete Deutschlands.

Skilanglauf im Berchtesgadener Land (Bayern)

Im Langlaufgebiet Berchtesgadener Land verteilen sich 100 Kilometer Pistenstrecke auf neun verschiedenen Loipen. Diese bieten für jeden Wintersportfan, ob Anfänger oder Fortgeschrittener, genau das Richtige. Gleitet auf Euren Skiern durch die wunderschönen Winterdestinationen des Berchtesgadener Landes und genießt die Natur rund um den Schicksalsberg Watzmann. Besondere Schneesicherheit bietet die künstlich beschneibare Loipe am Aschauerweiher und dem Königssee. Hier findet Ihr auch die bis 20 Uhr beleuchtete Nachtloipe. Besonderes Highlight ist die neun Kilometer lange Höhenloipe Scharitzkehl auf 1.100 m Höhe am Obersalzberg. Von dort aus könnt Ihr den Blick in die Ferne schweifen lassen und die Ruhe genießen.

Höhe: 692 – 1.100 m

Loipen: 100 km

Preis Tageskarte: kostenlose Nutzung

Mehr Infos: www.berchtesgaden.de

Langlaufzentrum Aschauerweiher: Langlaufen mit Watzmannblick © Marika Hildebrandt

Skilanglauf in München (Bayern)

München bietet für seine Langlauffans in verschiedenen Grünanlagen der Stadt bei entsprechender Wetterlage einige Langlaufstrecken an. Diese kleinen Loipen können kostenfrei genutzt werden und sind nicht gespurt. So bietet der Ostpark eine drei Kilometer lange Loipe, der Riemer Park rund vier Loipenkilometer und der Westpark etwa sechs Kilometer. Auch in den Isarauen verteilen sich circa sechs Kilometer Piste auf vier kleinen Loipen. Im Paul-Diehl-Park warten rund zwei Kilometer und im Schlosspark vier Kilometer Langlaufpiste auf Dich. Die Nutzung dieser Loipen ist jedoch sehr wetterabhängig.

Höhe: 519 m

Loipen: 24 km

Preis Tageskarte: kostenlose Nutzung

Mehr Infos: www.muenchen.de

Skilanglaufgebiet Oberharz (Niedersachsen)

Loipen werden gespurt im Langlaufgebiet Bischofsgrün © Michael Weiß

Das Skilanglaufgebiet im Oberharz ist wohl das größte und landschaftlich reizvollste Langlaufgebiet Deutschlands. Es vereint sechs kleinere Regionen mit insgesamt 34 Loipen und über 246 Pistenkilometer. Auf diesen vielfältigen Loipen finden begeisterte Langläufer für jedes Niveau etwas Passendes. Bitte beachtet, dass ein Großteil des Loipennetzes durch Naturschutzgebiete wie den Nationalpark und Naturpark Oberharz führt. Besondere Rücksicht sollte man hier auf Flora und Fauna nehmen und auch zur eigenen Sicherheit die gespurten Loipen nicht verlassen.

Höhe: 473 – 880 m

Loipen: 246,6 km

Preis Tageskarte: kostenlose Nutzung

Mehr Infos: www.oberharz.de

Langlaufgebiet Baiersbronn (Baden-Württemberg)

Am besten lässt sich die mystisch verschneite Winterlandschaft im Schwarzwald auf den Langlaufpisten in Baiersbronn entdecken. Die Region bietet zehn verschiedene leichte bis schwere Loipen an. Die längste Strecke ist mit rund sechs Kilometern Länge die Rechtmurg-Loipe. Das Loipennetz in Baiersbronn schließt sich an das der Schwarzwaldhochstraße an und bietet weitere Touren durch den Schwarzwald. In Baiersbronn kannst Du in einen der drei Sportschulen Kurse belegen oder Dir Ausrüstung ausleihen. Wer etwas Abwechslung möchte, dem bietet das Wintersportprogramm von Baiersbronn verschiedene Möglichkeiten. So kann man die verschneiten Hänge zum Rodeln oder Skifahren nutzen.

Höhe: 950 – 1.050 m

Loipen: 90 km (davon: 80 km klassische Loipen, 40 km Skating-Loipen, 55 km Höhen-Loipen, 5 km Nacht-Loipe)

Preis Tageskarte: kostenlose Nutzung

Mehr Infos: www.baiersbronn.de

Zwei Langläufer im Wald © Baiersbronn Tourismus / Ulrike Klumpp

Langlaufregion Bischofsgrün/Ochsenkopf (Bayern)

Loipen werden gespurt im Langlaufgebiet Bischofsgrün © Kur- und Tourist Information Bischofsgrün

Bischofsgrün gehört mit seinen 40 Kilometern gespurten Loipen zur Erlebnisregion Ochsenkopf im Fichtelgebirge. Von dem bekannten Schneemanndorf Bischofsgrün erreichst Du die nahegelegene Panorama-Loipe in Wülfersreuth mit einer Länge von fünf Kilometern und einer Höhe von bis zu 710 Metern. Diese Loipe ist besonders für Anfänger geeignet. In Bischofsgrün erreichst Du über den Parkplatz Vogelherd den Einstieg in die etwa 15 Kilometer lange untere Ringloipe rund um den Ochsenkopf.

Die obere Ringloipe auf dem Ochsenkopf in einer Höhe von 1.024 Metern und einer Länge von sechs Kilometern erreichst Du über den Sessellift in Bischofsgrün. Auf dem Berg gibt es viele Verbindungen zu den anderen Loipen der Region Ochsenkopf. Die anspruchsvollste Loipe der Region ist die Königsheide-Loipe mit vielen Steigungen und einer Länge von elf Kilometern.

Wer etwas Abwechslung möchte, der kann sich im alpinen Skisport oder auf den Rodelhängen austoben. Die romantische Winterlandschaft könnt Ihr auch auf den geräumten Winterwanderwegen am Ochsenkopf erkunden.

Höhe: 676 m

Loipen: 40 km

Preis Tageskarte: kostenlose Nutzung

Mehr Infos: www.bischofsgruen.de

Skilanglauf Monschauer Land/Eifel (Nordrhein-Westfalen)

Im Winter versprüht die Region rund um die Eifel einen besonderen Charme. Das Monschauer Land bietet Wintersportfans neun verschiedene, teilweise präparierte Loipen mit insgesamt 56 Kilometern Länge. Die leichten bis schweren Pisten führen durch romantisch verschneite Wälder, weite Schneelandschaften und sanfte Schneehügel. Hier kommen Familien, Anfänger und Könner voll auf ihre Kosten. Die längste und anspruchsvollste Loipe ist die etwa elf Kilometer lange Rundloipe „Windhag“. Brauchst Du etwas Abwechslung, so lockt die Eifel mit verschiedenen weiteren Winterhighlights, wie Weihnachtsmärkten, Wellness, Winterwandern oder Alpin Ski.

Höhe: 517 m

Loipen: 56 km

Preis Tageskarte: kostenlose Nutzung

Mehr Infos: www.eifel.info

Langläufer in der Eifel im Wald © Eifel Tourismus GmbH, Fotograf Janssen u. De Kievith

Skilanglaufzentrum Hochsauerland, Langlauf (Nordrhein-Westfalen)

Familienfreundliches Langlaufgebiet in Schmallenberg © Skilanglaufzentrum Hochsauerland

Das Skilanglaufzentrum Hochsauerland bietet 80 Kilometer Loipen. Diese sind in mehrere Rundkurse aufgeteilt und miteinander verbunden. Außerdem bietet das Langlaufzentrum einen Snowpark mit sechs Kilometern maschinell beschneiten Loipen an. Die Naturschnee-Loipen und die beschneiten Loipen werden in der freien Technik sowie in der klassischen Lauftechnik angelegt und gepflegt. Die maschinellen Loipen sind mit einer Flutlichtanlage ausgestattet. Die Skischule bietet neben den Skikursen für Erwachsene auch speziell Skikurse für Kinder an.

Höhe: 329-831 m

Loipen: 86 km

Preis Tageskarte: 5,00 € Erwachsene, mit Sauerland Card 3,50 €

Mehr Infos: www.skilanglaufzentrum.de

Langlaufgebiet Ruhpolding (Bayern)

Im Jahre 1964 öffnete in Ruhpolding die erste Loipe der bayrischen Alpen. Seitdem hat sich der Ort als Langlauf-Mekka etabliert. Heute erstrecken sich 130 Kilometer Loipen in der faszinierenden Region rund um Ruhpoldingen mit verschneiten Wäldern und vereisten Seen. Anfänger wie auch Leistungssportler finden hier die passende Strecke. Stehst Du das erste Mal auf den Brettern, kannst Du auf den Übungswiesen „Vita Alpina“ und „am Kurhaus“ üben. Die wohl schönste und auch längste Strecke ist die 3-Seen-Loipe. Sie lockt mit einer abwechslungsreichen Landschaft und atemberaubenden Aussichten. Auch die Höhenloipe Unternberg auf 1.425 Metern Höhe bietet sehenswerte Panoramen, ist jedoch nur etwas für ambitionierte Langläufer.

Höhe: 650 – 1.425 m

Loipen: 150 km

Preis Tageskarte: kostenlose Nutzung

Mehr Infos: www.ruhpolding.de

Nahaufnahme Langläufer in Ruhpolding von unten © Ruhpolding Tourismus GmbH

Skilanglaufgebiet Oberstaufen (Bayern)

Langläufer im Wald © Oberstaufen Tourismus

In Oberstaufen im Allgäu findest Du zwölf gepflegte und präparierte Langlaufpisten, die das Herz eines jeden Wintersportfans höherschlagen lassen. Die insgesamt rund 90 Kilometer Loipennetz führen durch die hügelige Landschaft des Allgäus, vorbei an kleinen Dörfern, Flüssen und durch mystisch verschneite Wälder. Ein Highlight für besonders fitte Langläufer ist die 50 Kilometer lange Superloipe. Von hier aus kannst Du den herrlichen Ausblick auf die Nagelfluhkette und den Bregenzer Wald genießen. Wer nicht genug bekommen kann, der kann sich auf der Nacht-Loipe „Kalzhofer Loipe“ bis 20:30 Uhr unter dem Sternenhimmel auspowern. Während im Tal die ersten Flächen tauen, verspricht die Höhenloipe im Häderichgebiet in 1.330 Metern Höhe noch Schneesicherheit.

Höhe: 640 – 1.280 m

Loipen: 90 km (davon: 55 klassische Loipen, 35 km Skating-Loipen, 13 km Höhen-Loipe, 2,5 km Nacht-Loipen)

Preis Tageskarte: kostenlose Nutzung

Mehr Infos: www.oberstaufen.de

Fazit

Die Deutschen Mittel- und Hochgebirge sind ideal für die nordische Skidisziplin Langlauf. Viele Skigebiete in Deutschland bieten ein umfassendes Loipennetz mit vielen verschiedenen Anforderungen, die sowohl Anfängern als auch geübten Wintersportlern genau das passende Angebot bieten. Auf diesen Langlaufstrecken lassen sich die faszinierenden Winterlandschaften besonders gut entdecken und genießen. Darüber hinaus bieten viele Regionen weitere Angebote für den perfekten Winterurlaub – für Jeden gibt es das richtige Skigebiet.