shop.global.1
Deko-Ideen für eine Piratenparty zum Kindergeburtstag

Die ultimative Piratenparty zum Kindergeburtstag – Feiern wie ein echter Pirat

Die ultimative Piratenparty zum Kindergeburtstag

Feiern wie ein echter Pirat

Deko-Ideen für eine Piratenparty zum Kindergeburtstag

Dein Kind träumt davon einmal ein waschechter Pirat zu sein? Dann eignet sich die nächste Geburtstagsparty hervorragend dafür: Piraten sind nicht nur für ihre abenteuerlichen Seeschlachten bekannt, sondern auch dafür, große Feste zu feiern. Kommt bei diesem Gedanken bereits Abenteuerlust bei Euch auf?

Dann erfährst Du in diesem Artikel, wie Du eine stilechte Piratenparty, an die sich Dein kleiner Pirat noch lange erinnert, ganz stressfrei organisierst.

Piratenparty – Tipps zur Organisation

Einen Piraten-Kindergeburtstag zu organisieren, ist gar nicht so schwer. Mit ein wenig Fantasie und einer Prise Kreativität lässt Du die nächste Motto-Party zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Unsere Tipps dienen als Anregung für den Kindergeburtstag – die Gestaltung kannst Du natürlich an die individuellen Wünsche und Vorlieben Deines Kindes anpassen. Bevor die Einladungen verschickt werden und die große Geburtstagsparty steigt, solltest Du einige Punkte beachten:

  • Überlege Dir, wo der Kindergeburtstag gefeiert werden soll.
  • Plane ein Budget für die Deko ein
  • Bereite Spiele vor und halte eine Regenalternative bereit.
selbst gebastelte Piratengirlande

Piraten Einladung – Ideen und Gestaltungstipps

Nachdem Du die Piratenparty geplant hast, sollten die Einladungskarten rechtzeitig verschickt werden. Gerade zu dem Motto „Pirat“ finden sich im Internet eine Vielzahl von Piraten-Einladungen zum Kindergeburtstag. Wenn Du möchtest, kannst Du auch gemeinsam mit Deinem Kind eine Karte basteln. So steigt die Vorfreude auf die bevorstehende Geburtstagsparty. Ein Hingucker ist eine Schatzkarte als Einladung. Diese kann in einer kleinen (Schatz-)Truhe, einem Papier-Fernrohr oder auch als Flaschenpost überreicht werden.

Falls die Zeit zu knapp ist, gelingt die Einladungskarte mit diesen Ideen auch auf den letzten Drücker.

Piraten-Geburtstagsdeko und Party-Kleidung

Die Party-Deko ist das A und O für eine authentische Piratenwelt zum Kindergeburtstag. Um für die passende Stimmung und einen Hauch Meeresbrise zu sorgen, eignen sich beispielsweise Luftballons, Flaggen, Wimpel oder selbst gebastelte Girlanden. Für diese braucht es nicht mehr als Bastelkarton in schwarz, weiß und rot. Werde dabei ruhig kreativ: Katzennetze können beispielsweise zu Fischernetzen umfunktioniert werden. Vor allem die thematisch passende Tischdeko darf natürlich nicht fehlen: Eine schwarze Tischdecke oder eine Rolle Packpapier mit aufgemalter Schatzkarte sind ein echter Augenschmaus. Dazu Kerzen mit Schiffen inklusive Piratennamen-Flagge für die Piratentafel und schon seid Ihr bereit zum Segel setzen. Um ein Piratenschiff zu basteln, benötigst Du:

  • Bunten Tonkarton
  • Bleistift und Lineal
  • Stift, Schere, Klebestift, doppelseitiges Klebeband oder Heißkleber
  • Zahnstocher oder Holzspieße
  • Bastelmaterialien für ein Piratenschiff – Tonkarton in verschiedenen Farben, eine Schere und ein Holzstab
    1. Bereite für den Rumpf des Schiffes zuerst ein Rechteck aus beispielsweise braunem Tonkarton vor. Dieses sollte 18,5 cm lang und 13 cm breit sein.
    2.  
    3. Wähle für das Heck des Piratenschiffes eine der kurzen Seiten aus und lege das Stück Bastelkarton mit der ausgewählten, kurzen Kante nach oben vor Dich hin.
  • Piratenschiff Vorbereitung – Kartonflächen zuschneiden
    1. Miss nun an der oberen Kante jeweils von links und rechts 3,5 cm ab und setze dort mit dem Bleistift eine Markierung.
    2.  
    3. Ziehe von beiden Bleistiftpunkten aus eine 3,5 cm lange Linie nach unten und schneide die Markierung ein. Dadurch entsteht eine Dreiteilung im oberen Bereich des Kartons.
  • Piratenschiff – Heck basteln
    1. Falte zuerst das mittlere Teil nach unten, sodass eine Falz zwischen den beiden Enden der Einschnitte entsteht.
    2.  
    3. Nimm anschließend die beiden äußeren Segmente und schlage diese um 90 Grad nach oben, sodass sie sich vor dem mittleren Teil treffen. Fixiere nun die beiden äußeren Teile mit einem Klebestift auf dem mittleren Bereich.
    4.  
    5. Als Zwischenergebnis entsteht das Heck Deines Piratenschiffes.
  • Piratenschiff – fertiges Heck mit weiteren Bastelmaterialien
    1. Nimm als nächstes die gegenüberliegende kurze Seite des Hecks, um den Bug des Schiffes zu modellieren.
    2.  
    3. Ermittle dazu die Mitte dieser kurzen Seite und schneide von dort 4 cm nach innen ein.
    4.  
    5. Zeichne nun eine Hilfslinie von den beiden äußeren Ecken bis zum Ende des Einschnittes.
  • Piratenschiff – Bug modellieren
    1. Falte anschließend die dadurch entstehenden Dreiecke an der Hilfslinie um.
    2.  
    3. Nutze die umgeklappten Dreiecke als Klebefläche und trage dort den Kleber auf.
  • Piratenschiff – fertiger Rumpf
    1. Lege anschließend die beiden mit Kleber bestrichenen Flächen bündig aufeinander. Die im Schiff überstehende Ecke kannst Du mit etwas Kleber einfach auf der Innenseite befestigen.
    2.  
    3. Mit diesem Schritt ist nun der komplette Rumpf des Piratenschiffes fertig.
    4.  
    5. Bereite Dir für das Segel ein weiteres Stück Bastelkarton mit den Maßen 10 cm mal 8 cm vor. Für das Segel eines Piratenschiffes eignen sich die Farben Schwarz, Rot oder ein maritimes Blau.
  • Befestigung des Masts
    1. Setze nun jeweils mittig an die langen Seiten des Segels ein Loch, um den Holzspieß hindurchzustecken.
    2.  
    3. Um das Segel zu setzen und für Stabilität bei Sturm zu sorgen, benötigst Du noch einen Streifen Tonkarton. Achte darauf, dass der Streifen circa 2 cm länger als das Schiff breit ist, damit Du links und rechts eine Klebefläche von etwa 1 cm hast.
  • Piratenschiff Bastelanleitung
    1. Bereite mit einer Nadel oder einem anderen spitzen Gegenstand ein kleines Loch in der Mitte des Streifens vor und klebe diesen links und rechts mittig auf der Innenseite des Schiffs fest.
    2.  
    3. Den Mast steckst Du anschließend in den Streifen und befestigst diesen zusätzlich mit Heißkleber am Boden des Schiffs. Voilà – fertig ist das Piratenboot.

Tipp: Um die Klebeflächen während der Trocknung zu stabilisieren, ist es immer hilfreich ein paar Sicherheitsklammern zu Hand zu haben.

InformationBesonders schön sehen die Schiffchen aus, wenn Du die Segel bemalst und mit den Namen der Kindergeburtstagsgäste verzierst.

InformationBesonders schön sehen die Schiffchen aus, wenn Du die Segel bemalst und mit den Namen der Kindergeburtstagsgäste verzierst.

Ein Highlight jeder Motto-Party ist das Verkleiden. Vielleicht verbirgt sich im Faschings-Koffer ein Karnevals-Kostüm für Dein Kind? Die Basics dafür sind ein schönes T-Shirt, eine ausgefranste Hose und eine Augenklappe. Ansonsten könnt Ihr Euch auch ein individuelles Piraten-Outfit zusammenstellen. Hosen, Hemden und Shirts finden sich schnell und sind auch als Geburtstagsgeschenk geeignet. Das Kostüm könnt Ihr nach Belieben mit einem Hut, Ohrringen, einem Piraten-Bandana oder Haarband und einem roten Tuch für die Hüfte aufpeppen. Und passend für einen abenteuerlustigen Seeräuber malst Du Deinem Kind mit Kinderschminke noch Bartstoppeln und eine Narbe auf.

DIY Piraten-Hut und Augenklappe

Kleiner Tipp: Mit Moosgummi und einem schwarzen Gummiband ist eine Augenklappe auch schnell selbst gebastelt. Dunkler Stoff eignet sich für einen Hut oder ein Kopftuch und eine Jolly-Roger-Flagge mit Totenkopf oder gekreuzten Schwertern lässt sich ganz einfach aus einem alten Laken herstellen.

CheckDamit die kleinen Seeräuber ihre Trinkflaschen im Getose schnell finden, kannst Du bunte Banderolen mit Namensfeld vorbereiten und diese ankleben. Ansonsten können sich die Kinder zuvor auch einen Zettel mit individuellem Piratennamen ziehen und diesen darauf schreiben.

CheckDamit die kleinen Seeräuber ihre Trinkflaschen im Getose schnell finden, kannst Du bunte Banderolen mit Namensfeld vorbereiten und diese ankleben. Ansonsten können sich die Kinder zuvor auch einen Zettel mit individuellem Piratennamen ziehen und diesen darauf schreiben.

Muffins für die Piratenparty zum Kindergeburtstag

Piraten-Schmaus für den Kindergeburtstag

Bei so viel Abenteuer wird die ganze Mannschaft hungrig und verlangt nach einem Seeräuber-Festmahl. Ob zuhause oder unterwegs, ein paar Snacks solltest Du stets bereithalten. Wenn Du keine große Torte backen möchtest: Mit Piraten-Fähnchen verwandeln sich klassische Waffeln, Brownies oder Muffins im Handumdrehen zu kleinen Piraten-Schätzen. In den bereits erwähnten Papierschiffchen lassen sich auch hochseetaugliche Snacks oder Süßigkeiten wie Goldmünzen anrichten. Da die Seeräuber-Meute auch Vitamine braucht, um ihre Abenteuer zu bezwingen, kannst Du ein paar geviertelte Äpfel als Schiffchen oder ungeschälte Bananen mit einem Gesicht, einer Augenklappe und einem Hut verzieren. Zum Piraten-Abendbrot bieten sich frisch geangelte Fischstäbchen oder Hotdogs an.

Spiele zum Kindergeburtstag für Piraten

Was wäre eine Piratenparty ohne abenteuerliche Piratengeburtstagsspiele? Ganz gleich ob drinnen oder draußen, lass die Kinder doch einmal einen echten Piratenschatz bergen. Um die Kindergeburtstags-Schnitzeljagd vorzubereiten, bastelst Du zunächst eine Schatzkarte. Mit ein paar Luftballons, Markierungen aus Kreide oder Papierzetteln kommen die Kinder dem Schatz dann Schritt für Schritt näher. Dafür müssen sie an den jeweiligen Stationen Rätsel oder Aufgaben zum Kindergeburtstags-Motto „Pirat“ lösen. Hier findest Du weitere Anregungen für Kindergeburtstagsspiele.

Vielleicht möchtest Du Dich auch gemeinsam mit den kleinen Seeräubern auf Geocaching-Tour begeben. Dafür empfiehlt es sich, den Cache zuvor mit ein paar Piraten-Mitgebseln aufzufüllen. Als Gewinn kannst Du Schoko-Goldtaler, Abziehtattoos mit Piratenmotiv oder auch Bleistifte und Radiergummis nutzen.

AchtungSoll der Schatz unter den Kindern aufgeteilt werden, eignet sich eine vorherige Bastelrunde, in der die Kinder ihre eigenen Schatztruhen oder Piraten-Beutel gestalten, zum Beispiel aus Eierschachteln und Stoffresten. Diese können sie im Anschluss mit Nachhause nehmen.

AchtungSoll der Schatz unter den Kindern aufgeteilt werden, eignet sich eine vorherige Bastelrunde, in der die Kinder ihre eigenen Schatztruhen oder Piraten-Beutel gestalten, zum Beispiel aus Eierschachteln und Stoffresten. Diese können sie im Anschluss mit Nachhause nehmen.

Auch Piraten-Dosenwerfen oder Tauziehen mit einem reißfesten Seil kommen bei Kindern gut an. Bei den Dosen ist es besonders schön, wenn sie zum Motto passend gestaltet sind. Dazu musst Du lediglich ein paar Piraten-Banderolen gestalten oder aus dem Netz ausdrucken und kleine Bälle parat halten. Auch bei einem Piratenduell können sich die Kinder richtig auspowern. Dabei bekommen sie Schwimmnudeln und stellen sich auf einen kleinen Hocker. Jedes Kind hat abwechselnd jeweils zwei Versuche sein Gegenüber über Bord gehen zu lassen.

Kindergeburtstag Spiele, Dosenwerfen, Dosen mit Piraten-Motiv, Piratenspiele

Weniger aufwendig und trotzdem lustig sind vom Wetter unabhängige Spiele, bei denen die Seeräuber auf ihre Hochsee-Tauglichkeit getestet werden. So zum Beispiel, wenn die Kinder in eine Zitronenscheibe oder ein saures Kaubonbon beißen und derjenige gewinnt, der am längsten keine Miene verzieht. Wessen Boot am widerstandsfähigsten ist, lässt sich beim Piraten-Stopptanz herausfinden, der wie das Spiel „Reise nach Jerusalem“ funktioniert. Wer den begehrten letzten Platz ergattert, hat sein Boot durch den Sturm gebracht und gewinnt. Für jüngere Kinder kannst Du Papiertiere ausschneiden und auf jeweils einen Teller legen. Kapitän wird das Kind, dass mit dem Strohhalm in einer bestimmten Zeit die meisten Seetierchen vom Teller ansaugt und in seine Schüssel pustet. Wenn Du an den ausgeschnittenen Meerestieren und an den Angelhaken Magneten befestigst, funktioniert das Spiel auch mit einer selbst gebastelten Angel und Eimern.

Mit diesen Ideen kannst Du ganz einfach eine tolle Piratenparty für Dein Kind vorbereiten. Also, Leinen los und alle Mann an Deck!