shop.global.1
© Tourist-Information Burg im Spreewald, Foto: Peter Becker

Fahrradregion Brandenburg

Von malerischen Dörfern, historischen Altstädten und ausgedehnten Parklandschaften bis zu Denkmälern der Industriekultur hat Brandenburg einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Zahlreiche Radtouren führen Dich durch unverwechselbare Landschaften, die von den Flüssen Oder, Spree und Havel geprägt sind. Zieht es Dich eher in urbane Gegenden, wirst Du in den Städten Potsdam, Frankfurt (Oder), Brandenburg an der Havel und Cottbus ebenfalls fündig. Auch die Bundeshauptstadt und blühende Metropole Berlin ist nicht weit und lockt mit ihrem abwechslungsreichen Großstadtleben.

InformationDurch seine 3.000 Seen[1] und zahlreichen kleinen und großen Flüsse gilt Brandenburg als eines der gewässerreichsten Bundesländer.

InformationDurch seine 3.000 Seen[1] und zahlreichen kleinen und großen Flüsse gilt Brandenburg als eines der gewässerreichsten Bundesländer.

Radtouren Brandenburg

Wenn Du einen ausgedehnten Radurlaub planst, bist Du in Brandenburg genau richtig: Auf über 7.000 Kilometern Radwegen[1] kannst Du das Bundesland erkunden. Radtouren in Brandenburg versprechen abwechslungsreiche Naturerlebnisse: Vorranging ist die Region von eindrucksvollen Seen-, Fluss- und Waldlandschaften geprägt. Doch auch die städtischen Landschaften bestechen durch ihr reiches Kulturgut und zahlreiche interessante Ausflugsziele.

Radregion Havelland – Der Havelradweg

Einerseits ist diese gewässerreiche Region vom Fluss Havel geprägt, an dessen Verlauf der insgesamt 371 Kilometerlange Havelradweg[2] entlangführt. Auf Deinen Ausflügen im Havelland erwarten Dich unvergleichliche Landschaften, wobei der 1.315 Quadratkilometer umfassende Naturpark Westhavelland sicherlich einen Höhepunkt darstellt.[3] Andererseits locken auch die Städte Potsdam, Brandenburg und Rathenow mit unverwechselbarem Charme. Wir zeigen Dir hier einen Streckabschnitt des Havelradwegs, der die Natur- und Kulturlandschaft des Havellands verbindet.

Havelradweg – Potsdam nach Brandenburg an der Havel

Strecke: 57 km

Dauer:  3 – 4 h

Schwierigkeit: leicht – mittel

Verlauf: Potsdam – Geltow – Werder (Havel) – Phöben – Deetz – Gollwitz – Brandenburg an der Havel

  • Start der Route am „Alten Markt“ in Potsdam
  • Breite Straße entlangfahren, dann Richtung Auf dem Kiewitt abbiegen
  • Uferpark an der Havel durchqueren
  • auf dem Radweg entlang der Havel die Stadt verlassen
  • über die Baumgartenbrücke bei Geltow fahren
  • Verlauf der B1 nach Werder folgen
  • Werder über die Potsdamer Straße und Eisenbahnstraße (L90) durchqueren
  • Phöbener Chausseestraße bis nach Phoeben folgen
  • parallel zur Havel Richtung Deetz und Götzer Berge fahren
  • Streckenverlauf bis nach Gollwitz folgen
  • über die Berliner Straße (B1) nach Neuschmerzke weiterfahren
  • abbiegen auf die Potsdamer Straße
  • zum Brandenburger Stadtteil Neustadt fahren
  • Etappenziel Brandenburg an der Havel erreichen

Durch das flache Streckenprofil und die gut ausgebauten Radwege eignet sich diese Tour auch für Familien und ungeübte Radfahrer. Der Weg ist durch quadratische, dunkelblaue Schilder gekennzeichnet, auf dem der Schriftzug „Havel Radweg“ sowie ein orangefarbenes Fahrrad abgebildet sind. Weitere Informationen über Etappenziele, Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte entlang der Route kannst Du hier erhalten: https://www.havelradweg.de/

Bereits am Startpunkt in Potsdam wirst Du von malerischen Schlössern, historischen Bauwerken und unzähligen weiteren kulturellen Highlights in den Bann gezogen. Lass Dir dabei vor allem nicht die imposanten Potsdamer Schlösser und Parks wie das Schloss Sanssouci, Schloss Glienicke oder den Park Babelsberg entgehen, die bereits seit 1990 zum UNESCO-Welterbe zählen.[4] Anschließend führt Dich Deine Tour durch eindrucksvolle Landschaften: Vorbei an Templiner See, Schwielowsee und Glindowsee folgst Du dem Verlauf der Havel zunächst in den staatlich anerkannten Erholungsort Werder.[5] Auf dem naturnahen Weg nach Brandenburg an der Havel erreichst Du anschließend das Naturschutzgebiet „Ketziner Havelinseln“.[6] Wenn Du Deine Radtour für einen kleinen Aufstieg zu Fuß unterbrechen möchtest, bietet der Aussichtsturm auf dem Götzer Berg eine atemberaubende Aussicht über den bereits zurückgelegten Weg.[7] Das Etappenziel Brandenburg an der Havel blickt auf mehr als 1.000 Jahre Geschichte zurück und zieht interessierte Besucher mit zahlreichen Kirchgebäuden, historischen Bauwerken, Theaterhäusern und Museen an.[8]

Radregion Spreewald – Der Spreeradweg

Wie Du bei einem Urlaub im Spreewald schnell feststellen wirst, hat die Region mehr zu bieten als nur die berühmten Spreewälder Gurken. Der Spreewald, der etwa 100 Kilometer südlich von Berlin liegt, ist eine der beliebtesten Tourismusregionen in Brandenburg und zieht jährlich hunderttausende Gäste an.[9] Das „Wasserlabyrinth“ der einzigartigen Spreewälder Auen- und Moorlandschaft verleiht der Region ein verzaubertes, romantisches Flair.[10] Wir stellen Dir hier eine Etappe des Spreeradwegs zwischen Burg und Alt Schadow vor, der Dich mitten durch diese besondere Landschaft führt.

Spreeradweg – Burg nach Alt Schadow

Strecke: 66 km

Dauer: 5 h

Schwierigkeit: mittel

Verlauf: Burg – Leipe – Lübbenau – Lübben – Schlepzig – Krausnick – Neuendorf – Alt Schadow

Radwege Brandenburg – Fahrradfahrer im Spreewald © Foto: Peter Becker

  • Startpunkt an der Tourist-Information in Burg
  • Streckenverlauf in Richtung Leipe folgen
  • entlang des Leiper Weggrabens nach Lübbenau fahren
  • Achtung: Radweg zwischen Burg und Lübbenau teilweise nicht asphaltiert
  • Weg durch das Biosphärenreservat Spreewald Richtung Lübben fortsetzen
  • entlang des Nordumflutufer nach Schlepzig weiterfahren
  • am Inselteich vorbeifahren
  • von Schlepzig auf der Landstraße in Richtung Krausnick fahren
  • Weg bis zum Ortseingang von Groß Wasserburg folgen
  • auf der Landstraße nach Neuendorf am See weiterfahren
  • um den Neuendorfer See bis zum Etappenziel Alt Schadow weiterfahren

Unterwegs kannst Du Dich an der Beschilderung des Spreeradwegs orientieren. Auf den Wegschildern sind die Spree und das Brandenburger Tor abgebildet. Informationen über den Streckenverlauf, Sehenswertes entlang des Weges sowie zu Anschlusstouren findest Du auf diesen Seiten: https://www.spreewald-info.de/rad/spreeradweg.php & https://www.spreewald.de/urlaub-im-spreewald/

Von Burg führt Dich der Radweg zunächst nach Lübbenau, das mitten im Biosphärenreservat Spreewald liegt. Dort kannst Du unter anderem an Stadtführungen durch die Altstadt und das Hafenviertel teilnehmen.[11] Auch in Lübben warten zahlreiche historische Gebäude wie das Schloss Lübben und die Paul-Gerhardt-Kirche darauf, von Dir entdeckt zu werden.[12] Bis zum Ziel in Alt Schadow führt Dich der vorgestellte Streckenabschnitt mitten durch das Herz des Spreewalds und bietet somit unvergessliche Naturerlebnisse entlang einer malerischen Flusslandschaft. Wenn Du einen längeren Aufenthalt in der Region planst, solltest Du Dir entweder vor der geplanten Radtour oder als Abschluss des Ausflugs die Zeit für eine Kahnfahrt nehmen.

Tipp: Für eine besonders familienfreundliche Radtour empfehlen wir Dir einen der zahlreichen Themenradwege im Spreewald. So kannst Du in Burg nicht nur die Spreewälder Natur genießen, sondern auch die Sagenwelt der Region näher kennenlernen. Weitere Informationen zu dieser Radtour findest Du hier: https://www.burgimspreewald.de

InformationWenn Du Deine erste Radtour mit Kindern planst, suche Dir verkehrsarme, leicht befahrbare und gut ausgeschilderte Strecken aus. Achte darauf, dass das Fahrrad Deines Kindes gut für die Tour ausgestattet ist.

InformationWenn Du Deine erste Radtour mit Kindern planst, suche Dir verkehrsarme, leicht befahrbare und gut ausgeschilderte Strecken aus. Achte darauf, dass das Fahrrad Deines Kindes gut für die Tour ausgestattet ist.

Radregion Seenland Oder-Spree – Der Oder-Neiße-Radweg

Die vielfältige Landschaft zwischen Spreewald und Oderbruch bezaubert Besucher mit ihren über 200 Seen und zahlreichen Flüssen und eignet sich daher bestens für Naturliebhaber und Genussradler.[13] Durch zahlreiche Übernachtungsangebote, geführte Touren und das bereitgestellte Kartenmaterial gilt die Region als besonders radfahrerfreundlich. Wir stellen Dir hier eine Etappe einer besonders natur- und wassernahen Strecke vor: Der Oder-Neiße-Radweg beginnt an der Neißequelle in Tschechien und führt insgesamt auf einer Strecke von etwa 630 Kilometern entlang der Oder-Neiße-Grenze bis nach Ahlbeck.[14]

Oder-Neiße-Radweg – Guben nach Frankfurt (Oder)

Strecke: 61 km

Dauer:  4 h

Schwierigkeit: mittel

Verlauf: Guben – Ratzdorf – Neuzelle – Eisenhüttenstadt – Frankfurt (Oder)

  • Start der Tour in Guben in der Frankfurter Straße
  • links auf die Alte Poststraße abbiegen
  • anschließend rechts auf die Uferstraße fahren
  • Streckenverlauf durch Grunewald folgen
  • über die Groß Breesener Straße auf Gärtnerstraße abbiegen
  • Tour weiterfahren durch Bresnichen und Coschen
  • in Coschen rechts auf die Hauptstraße abbiegen
  • Radweg bis nach Ratzdorf folgen (Fluss Neiße begleitend)
  • möglicher Abstecher zum Kloster Neuzelle
  • entlang des Oderdammes Richtung Eisenhüttenstadt fahren
  • bei Fürstenberg den Oder-Spree-Kanal überqueren
  • über die Buchwaldstraße Eisenhüttenstadt verlassen
  • Radweg parallel zur Oder bis nach Brieskow-Finkenheerd folgen
  • Tour fortsetzen bis nach Frankfurt (Oder)
Radwege Brandenburg – Radfahren auf dem Oder-Neiße-Radweg am Oderbruch

© Seenland Oder-Spree, Foto: Florian Läufer

Der Oder-Neiße-Radweg ist durch Schilder gekennzeichnet, auf denen ein grünes Dreieck und der Schriftzug „Oder-Neiße“ zu erkennen ist. In Deutschland entspricht der Streckenverlauf der D-Route 12. Wenn Du mehr über den Fernradweg erfahren möchtest, findest Du ausführliche Informationen und Hinweise zu touristischen Ausflugszielen auf dieser Seite: https://www.oderneisse-radweg.de/

Die Route beginnt in der kleinen Stadt Guben, die einst von der Tuch- und Hutindustrie[15] geprägt wurde und deren Geschichte im Stadt- und Industriemuseum erkundet werden kann. Von Guben aus führt der Weg nach Ratzdorf, wo die Lausitzer Neiße in die Oder mündet. Einen Besuch in der nahegelegenen Klosteranlage in Neuzelle solltest Du Dir nicht entgehen lassen. Das über 750 Jahre alte, prächtige Zisterzienserkloster stellt das größte Barockdenkmal in Nord- und Ostdeutschland dar und versetzt Dich mit seiner imposanten Kunst und Architektur ins Staunen.[16] Anschließend fährst Du zunächst sehr naturnah entlang des Oderdammes Richtung Eisenhüttenstadt. Über die Vergangenheit der ehemaligen „sozialistischen Idealstadt“[17] kannst Du zum Beispiel im Stadtmuseum mehr erfahren. Auf dem letzten Abschnitt führt Dich der Radweg zum Etappenziel Frankfurt an der Oder. Die Universitätsstadt wird Dich mit kulturellen Highlights wie dem Museumsufer oder verschiedenen Theaterhäusern begeistern. Zudem solltest Du es Dir nicht entgehen lassen, die lokale Gastronomie zu entdecken oder einen ausgedehnten Bummel über die Frankfurter Shoppingmeile zu unternehmen.

InformationAuch bei längeren Radtouren solltest Du stets ein Fahrradschloss im Gepäck haben. So kannst Du Dein Fahrrad bei einem spontanen Stadtbummel vor Dieben schützen.

InformationAuch bei längeren Radtouren solltest Du stets ein Fahrradschloss im Gepäck haben. So kannst Du Dein Fahrrad bei einem spontanen Stadtbummel vor Dieben schützen.

Tourismusbüros in Brandenburg

Weitere Informationen zu Radfernwegen und regionalen Touren kannst Du auf verschiedenen Tourismuswebseiten erhalten:

Tourismusverband Havelland e.V.

Website:
https://www.havelland-tourismus.de/

Kontaktformular:
https://www.havelland-tourismus.de/contact/

Telefon:
033237 859030

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Website:
https://www.reiseland-brandenburg.de/

Kontaktformular:
https://www.reiseland-brandenburg.de/kontaktformular/

Telefon:
0331 2004747

Tourismusverband Spreewald

Website:
https://www.spreewald.de/tourismusverband-spreewald-e-v/

E-Mail:
reiseservice@spreewald.de

Telefon:
035433 72299

Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V.

Website:
https://www.ruppiner-reiseland.de/

E-Mail:
info@ruppiner-reiseland.de

Telefon:
03391 659630

Seenland Oder-Spree e.V.

Website:
https://www.seenland-oderspree.de/

Kontaktformular:
info@seenland-os.de

Telefon:
033631 868100

Regionale Tourist-Informationen stellen Dir zudem Hinweise zu Sehenswürdigkeiten der Region, Veranstaltungen sowie gastronomischen Betrieben und Unterkünften entlang der Radwege bereit.

Fazit

Durch die verschiedenen naturnahen Radtouren entlang der Oder, Havel, Spree oder Elbe ist Brandenburg ein ideales Urlaubsziel für Naturfreunde sowie für leidenschaftliche Radfahrer: Längere Etappen der flussnahen Radfernwege eignen sich auch für geübte Radfahrer, die auf der Suche nach einer sportlichen Herausforderung sind. Falls Du eher die Landschaft genießen willst oder mit Deiner Familie unterwegs bist, kannst Du auch viele regionale Tagestouren entdecken.

Wenn Du Inspirationen für weitere Radurlaube suchst, zeigen wir Dir in unseren Artikeln zu den Fahrradregionen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen abwechslungsreiche Tourenvorschläge für sportlich ambitionierte Radfahrer sowie Familien.

Quellen

[1] https://www.reiseland-brandenburg.de/willkommen-in-brandenburg/reisefuehrer-brandenburg/aktiv-entspannt/baden-im-land-der-3000-seen/

[2] https://www.reiseland-brandenburg.de/aktivitaeten-erlebnisse/aktiv-natur/radfahren/

[3] https://www.havelradweg.de/

[4] https://www.westhavelland-naturpark.de/

[5] https://www.potsdam.de/das-unesco-welterbe-potsdam

[6] http://www.werder-havel.de/content/tourismus/tourismus_willkommen.php

[7] https://www.naturschutzfonds.de/natur-schuetzen/stiftungsflaechen/nach-landkreisen/potsdam-mittelmark/ketziner-havelinseln/

[8] https://www.havelland-tourismus.de/natur/aussichtstuerme/aussichtstuerme/anbieter/aussichtsturm-goetzer-berge/

[9] https://www.stadt-brandenburg.de/stadt/stadtportrait/geschichte/?no_cache=1

[10] https://www.spreewald.de/fileadmin/Redakteure/Presse/Spreewald-Tourismusbilanz_.pdf

[11] https://www.reiseland-brandenburg.de/orte-regionen/urlaubsregionen/spreewald/

[12] https://www.spreewald.de/stadtfuehrungen-in-luebbenau/

[13] https://www.luebben.de/de/Tourismus-und-Freizeit/Sehenswert/Sehenswertes

[14] https://www.seenland-oderspree.de/region

[15] https://www.oderneisse-radweg.de/

[16] https://museen-guben.de/de/

[17] http://www.750jahre-klosterneuzelle.de/

[18]https://www.eisenhuettenstadt.de/Freizeit-Tourismus/Fl%C3%A4chendenkmal?&La=1