Online-Fitnesstudio: Fitnesstrainer bereitet einen Fitnesskurs online vor.

Online-Fitness: Erfolgreich trainieren mit Fitness-Apps, Fitness-Videos und Online-Fitnessstudios

Die Digitalisierung hat auch vor der Fitness-Branche nicht haltgemacht. Verschiedene technische Hilfsmittel können heute Unterstützung für ein erfolgreiches Training leisten: Von verschiedenen Apps, mit denen Erfolge gemessen und überprüft werden können, über Fitness-Videos für das Workout zuhause bis zu Online-Fitnessstudios, die das professionelle Training in die eigenen vier Wände holen können. Für wen Online-Fitness am besten geeignet ist und wie dich digitale Trainingshelfer bei unterschiedlichen Fitness-Zielen begleiten können, liest du in diesem Artikel.

Online-Fitness: Welches Angebot passt zu dir?

Die Welt der Online-Fitness ist so vielfältig wie die möglichen Trainingsziele. Wir stellen dir nachfolgend ein paar digitale Trainingsmöglichkeiten vor:

Online-Fitnessstudios – professionelles Training auch zuhause

Die digitale Fitness-Branche boomt: Wenn du auf der Suche nach einem Online-Fitnessstudio bist, hast du die Auswahl zwischen einer Vielzahl verschiedener Anbieter. Reine Online-Fitnessstudios bieten meist eine Auswahl an Kursen und Trainingsprogrammen an.

Je nach Anbieter kannst du dir verschiedene Trainingspakete in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen aussuchen, die dich deinem Ziel näherbringen (z. B. Gewicht reduzieren, Muskeln aufbauen, Beweglichkeit steigern) oder individuelle Workouts zusammenstellen.

Das beliebteste Format für Online-Fitnessstudios sind detaillierte Trainingsvideos. Allerdings gibt es auch Anbieter, bei denen du an Kursen im Live-Stream teilnehmen kannst. Diese Live-Kurse sind jedoch nicht bei allen Anbietern interaktiv ausgelegt, weswegen du die Beschreibung vorab genau lesen solltest.

Tipp: Möchtest du ein Training mit engerer Begleitung, gibt es auch Online Personal Trainer bzw. Fitnesscoachs, die dir individuelle Trainings- und Ernährungspläne erstellen, dich beraten und beim Training begleiten können.

CheckAngebote von seriösen Online-Fitnessstudios erkennst du daran, dass die Trainingseinheiten detaillierte Erklärungen (bestenfalls in Videoform) enthalten und abwechslungsreiche Trainingsformen angeboten werden.

CheckAngebote von seriösen Online-Fitnessstudios erkennst du daran, dass die Trainingseinheiten detaillierte Erklärungen (bestenfalls in Videoform) enthalten und abwechslungsreiche Trainingsformen angeboten werden.

Fitness-Videos – kostenloses Alltagstraining

Auf Plattformen wie YouTube kannst du aus einer Vielzahl von Video-Workouts auswählen, um beispielsweise in verschiedene Trainingsarten reinzuschnuppern. Vom Dance-Workout, über die Yogaroutine bis zur geführten Meditation gibt es viele Möglichkeiten zu entdecken. (Hobby-)Sportler geben in Fitness-Videos auch wertvolle Tipps und Empfehlungen, wie du deinen Alltag aktiver gestalten kannst.

Tipp: Um seriöse Anbieter zu erkennen, sieh dir die Profile und Lebensläufe auf Blogs und Social Media genau an: Kompetente Fitness-Blogger verfügen häufig über einen Trainerschein oder eine andere sportliche Ausbildung.

Willst du z. B. deinen Rücken entlasten oder wieder beweglicher werden, können kostenlose Fitness-Videos eine gute Anleitung sein. Beachte dabei allerdings, dass die Video-Workouts keine Hilfestellungen oder individuelle Beratung bieten können. Unerfahrene Sportler sollten bestenfalls nicht ausschließlich auf Fitness-Videos zurückgreifen, sondern diese eher als sinnvolle Ergänzung ansehen.

Online Fitness: Junger Mann führt einen Plank anhand eines Fitness-Videos durch.

Fitness-Apps – für mehr Fitness on-the-go

Wenn du auf der Suche nach einem kostengünstigen Trainingsbegleiter bist, kann eine Fitness-App die richtige Möglichkeit für dich sein. Um mit dem Training zu starten, brauchst du dabei meist nur dein Smartphone und vielleicht Kopfhörer. Je nach Anbieter kannst du auch Pulsmesser oder andere Fitness-Tracker mit den Apps verbinden.

Fitness-Apps können eine sinnvolle Ergänzung zum Online-Fitnesstraining darstellen: Sie erfassen deinen Trainingsfortschritt, erlauben dir deine Ernährung, deine Schlafqualität oder andere Gesundheitsfaktoren zu beobachten und motivieren dich durch Push-Benachrichtigungen und Community-Funktionen. Folgende Arten von Apps können dir dabei helfen, Fitness im Alltag zu einer neuen Gewohnheit werden zu lassen:

  • Fitness-Apps mit Trainings- und Ernährungsplänen sowie Tracking-Funktion
  • Meditations-Apps zum Ausgleich, zur Entspannung und für erholsameren Schlaf
  • Rezepte-Apps für eine gesündere Ernährung, die deine Trainingsziele unterstützt
  • Gewohnheitstracker, die dich (spielerisch) an dein bevorstehendes Training erinnern und für erfüllte Aufgaben belohnen
Junge Frau trägt eine VR-Brille beim Training mit einem Fitness-Game.

Fitness-Games – spielerisch aktiv sein

Wenn du im Alltag aktiver werden und dich mehr bewegen möchtest, kannst du dieses Vorhaben auch spielerisch angehen: Für unterschiedliche Plattformen gibt es Exergames, also sportliche Fitness-Games, mit denen du dich mühelos auspowern kannst. Dazu benötigst du meist Controller mit Bewegungssensoren. Allerdings gibt es auch Virtual Reality Games, bei denen du ganz schön ins Schwitzen kommen kannst. Bekannte Vertreter dieser aktiven Spiele-Genres listen wir hier kurz auf:

  • Just Dance: Tanz-Spiel für Nintendo Switch, Wii, Wii U, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3, PlayStation 4
  • Beat Saber: VR Musik-Spiel für PlayStation 4 oder PC
  • BoxVR: VR Box-Spiel für PlayStation 4 oder PC
  • Ring Fit Adventure: Fitness-Game für die Nintendo Switch
  • Wii Fit: Fitness-Game für die Wii

AchtungNicht jeder Sportbegeisterte findet auf Anhieb das richtige Online-Fitness-Angebot. Halte daher am besten nach Online-Fitnessstudios Ausschau, die eine kostenlose Probezeit anbieten oder zumindest unkompliziert monatlich gekündigt werden können. So kannst du in Ruhe austesten, ob Online-Fitness überhaupt zu dir und deinen Trainingszielen passt.

AchtungNicht jeder Sportbegeisterte findet auf Anhieb das richtige Online-Fitness-Angebot. Halte daher am besten nach Online-Fitnessstudios Ausschau, die eine kostenlose Probezeit anbieten oder zumindest unkompliziert monatlich gekündigt werden können. So kannst du in Ruhe austesten, ob Online-Fitness überhaupt zu dir und deinen Trainingszielen passt.

Für wen sind Fitnesskurse online geeignet?

Digitale Trainingsangebote stellen in vielen Fällen eine gute Ergänzung zum klassischen Training im Fitnessstudio dar. Zu wem sie passen und wie erfolgreich sie sind, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig, wie zum Beispiel:

  • Bist du noch ein Anfänger oder eher ein erfahrener Sportler?
  • Suchst du einen Ausgleichssport zu deinem derzeitigen Training?
  • Willst du eine neue Sportart trainieren?
  • Wie gut kannst du dich selbst motivieren?
  • Kannst du dir selbst einen funktionierenden Trainingsplan zusammenstellen?
  • Willst du deine Trainingsfortschritte allein überwachen?

Ob Online-Fitness-Angebote ein sinnvolles Training für dich darstellen, kann daher nicht pauschal beantwortet werden. Allerdings gibt es deutliche Vor- und Nachteile bei allen Varianten des Online-Fitnesstrainings. Unsere nachfolgende Übersicht möchte dir eine grundlegende Orientierung bieten und die Entscheidung erleichtern, ob Online-Fitness zu dir passt.

Vor- und Nachteile von Online-Fitness-Angeboten

Wenn du vorübergehend oder auch für längere Zeit eine Alternative zum Gang ins Fitnessstudio suchst, kann Online-Fitness unter bestimmten Voraussetzungen die ideale Lösung sein:

Vorteile von Online-Fitness

Nachteile von Online-Fitness

  • Online-Sportangebote sind oftmals günstiger im Vergleich zu klassischem Fitnesstraining.
  • Das Training ist flexibler, da du dir deine Trainingszeiten selbst einteilen kannst. Auch die Zeiten für die An- und Abreise sparst du so.
  • Für Sportkurse online ist häufig nur wenig Equipment notwendig
  • Sind dir bestimmte Übungen zu anspruchsvoll, kannst du Trainingsvideos auch anhalten, zurückspulen und mehrmals ansehen.
  • Du kannst Übungen so oft wiederholen, wie du es möchtest.
  • Bei Fitnesskursen online kannst du dich ganz auf dich selbst konzentrieren und musst deinen Trainingsfortschritt nicht mit anderen vergleichen.
  • Ohne die Einschätzung eines professionellen Trainers ist es schwerer, deinen Fitnessstand realistisch einzuschätzen.
  • Bei Online-Fitnessangeboten (auch bei Liveübertragungen oder Angeboten mit Chat- oder E-Mail-Beratung) kann der Fitnesstrainer nicht eingreifen und korrigieren, wenn du eine Übung nicht korrekt durchführst.
  • Online-Fitnessprogramme sind meist nicht auf das Training mit Fitnessgeräten oder Gewichten ausgerichtet
  • Du musst selbst darauf achten, dass du die Bewegungsabläufe fehlerfrei ausübst (z. B. mithilfe der Webcam oder eines Spiegels).
  • Du musst selbst kontrollieren, ob du deinen Trainingsplan einhältst oder dir genügend Pausen gönnst.
  • Wenn du allein trainierst, musst du dich eigenständig motivieren.
Online Fitness: Junge Frau trainiert nach Anleitung eines Video-Workouts.

Online-Fitness: Tipps für Anfänger

Online-Fitness-Angebote können unkompliziert von sportlichen (Wieder-)Einsteigern genutzt werden. Dabei solltest du aber einige grundlegende Tipps beachten:

  • Suche dir am besten ein Online-Fitnessstudio aus, bei dem du zumindest per (Video-)Chat oder Mail Hilfe und Feedback von den Trainern einholen kannst.
  • Idealerweise werden dein Fitnessstand oder bestimmte Gesundheitsdaten vor Beginn des ersten Trainings mit einem Fragebogen oder Test abgefragt, damit du das richtige Angebot aussuchen kannst.
  • Wichtige Grundkenntnisse für bestimmte Sportarten lernst du am besten vor Ort bei einem erfahrenen Trainer. Mit einer professionellen Anleitung legst du wichtige Grundlagen, um anschließend auch zuhause und vor allem allein trainieren zu können.

InformationInformiere dich vor dem Start deiner ersten Online-Trainingssession über die benötigte Ausstattung. Während du eine Gymnastik- bzw. Yogamatte vielleicht schon zuhause hast, ist für manche Online-Fitnesskurse auch anderes Equipment erforderlich.

InformationInformiere dich vor dem Start deiner ersten Online-Trainingssession über die benötigte Ausstattung. Während du eine Gymnastik- bzw. Yogamatte vielleicht schon zuhause hast, ist für manche Online-Fitnesskurse auch anderes Equipment erforderlich.

Online-Fitness-Communitys: Gegenseitige Unterstützung beim Home Workout

Vermisst du beim Training mit Fitnessvideos oder im Online-Fitnessstudio den Community-Aspekt von klassischen Sportkursen oder die Atmosphäre im Fitnessstudio, kannst du dich Online-Communitys anschließen.

  • Online-Foren: Vernetz dich in Fitness-Foren mit anderen Sportlern, um Tipps und Erfahrungen auszutauschen und euch gegenseitig zu größtmöglichen Erfolgen anzuspornen. Besonders gut geeignet sind Fitness-Foren für Hobbysportler, die Rat und Unterstützung suchen.
  • Social-Fitness-Apps: Viele Fitness-Apps, mit denen du deinen täglichen Fortschritt tracken kannst, verfügen auch über Community-Funktionen (z. B. Strava Training, MapMyFitness oder Fitbit). So kannst du deine Workouts und Erfolge mit deinen Freunden teilen und vergleichen. Diese Apps sind vor allem für Sportler empfehlenswert, die allein schnell die Motivation verlieren.

Fazit

Wenn du eine längere Zeit keinen oder nur wenig Sport getrieben hast oder verletzungsbedingt nicht trainieren konntest, können dir Online-Trainingseinheiten einen sanften Wiedereinstieg erleichtern. Aber auch wenn du als erfahrener Sportler einen Ausgleichssport oder eine Schlechtwetter-Alternative suchst, können Fitnesskurse online genau das Richtige für dich sein. Durch die zeitliche Flexibilität und die Möglichkeit, individuelle Trainingspläne zusammenzustellen, kann das Online-Training allgemein einen aktiveren Lebensstil fördern und deine Beweglichkeit unterstützen.

Wichtig ist, dass du dir Zeit nimmst, ein Online-Workout zu finden, das zu deinen Trainingszielen passt und dir das gewünschte Level an persönlichem Coaching bieten kann. Auch für Online-Fitness gilt: Hast du eine lange Zeit nicht trainiert oder gesundheitliche Bedenken, solltest du zunächst deinen Arzt und bestenfalls auch einen professionellen Trainer konsultieren.

Quellen:

https://www.trustedshops.de/blog/online-fitness-angebote/
(abgerufen am 02.06.2021)

https://www.migros-impuls.ch/de/bewegung/fitness/krafttraining/krafttraining-ohne-geraete/fitness-zuhause
(abgerufen am 21.06.2021)

https://www.familienleben.ch/gesundheit/schoen-fit/fitnessapps-wie-sinnvoll-ist-workout-per-smartphone-5230
(abgerufen am 21.06.2021)

https://www.weekend.at/lifestyle/fitness/digitale-fitness-angebote
(abgerufen am 21.06.2021)

Bildquellen:

iStock.com/AzmanL

iStock.com/Tero Vesalainen

iStock.com/damircudic

iStock.com/mangpor_2004

iStock.com/CentralITAlliance