shop.global.1
Filter
Meine Filterauswahl
Farbe
Größe
Marke
Nachhaltigkeit
Kragen
Ärmellänge
Länge
Muster
Kollektion

Daunenjacken

9 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Der perfekte Schutz vor Nässe und Kälte: die Daunenjacke für Herren

Daunenjacken sind aus der gegenwärtigen Modelandschaft gar nicht mehr wegzudenken. Ob lang, kurz, mit Kapuze oder gar im Mantel-Design mit Knöpfen - eine Daunenjacke für Herren ist ein unentbehrliches Element Ihrer Winterausstattung.

Die Geschichte der Daunenjacke beginnt 1936 im US-Bundesstaat Washington. Der amerikanische Geschäftsmann Eddie Bauer führte zu dieser Zeit bereits ein Geschäft mit Tennisbekleidung und -zubehör. Als er bei einem Angelausflug fast erfror, kam ihm die Idee, eine Jacke zu entwerfen, die zugleich möglichst leicht und möglichst warm wäre. Das Resultat war eine daunengefüllte Steppjacke, die er "Skyliner" nannte. Die Idee wurde von zahlreichen Sportartikelherstellern aufgegriffen, wobei sich einige sogar auf die Produktion von Daunenjacken spezialisierten. Die warme und zugleich extrem leichte Winterjacke erfreute sich so schon bald auf der ganzen Welt großer Beliebtheit: Italienische und französische Bergsteiger griffen schon in den 1950er-Jahren bei ihren Expeditionen nach China, Alaska und Zentralasien gern auf die winterwarmen Begleiter zurück. Auch Skifahrer fanden an den leichten, gesteppten Jacken Gefallen und trugen sie zum Beispiel bei den Olympischen Spiele in Grenoble im Jahr 1968.

In den 1980er Jahren kam es zum Umbruch: Die Daunenjacke für Herren wurde von einer italienischen Jugendbewegung, den Paninari, aufgegriffen. Leider waren die für den Einsatz in Skigebieten gedachten Jacken für den Alltag nicht besonders geeignet, und die kurzlebige Modeerscheinung verschwand wieder. Aber der Grundstein für das, was man später als Lifestyle-Kleidung bezeichnen würde, war gelegt: Sportbekleidung konnte prinzipiell auch als Alltagskleidung funktionieren.

In Frankreich überarbeitete man wenige Jahre später das zunächst sportliche Image der Winterjacke mit Daunen und verlieh ihr edle und modische Akzente. Ende der 1990er Jahre war es soweit: Die Daunenjacke war in aller Munde - und in jedem Kleiderschrank. Wie schon bei ihrer Erfindung wird heute immer noch großer Wert auf ein minimales Gewicht und eine maximale Wärmeleistung gelegt. Da es sich bei Daunen um ein natürliches Material handelt, ist eine solche Jacke auch atmungsaktiv und kann sich an verschiedene Wetterverhältnisse anpassen. Sogar für die Übergangszeit eignen sich Daunenjacken bestens - vorausgesetzt, die Daunenfüllung ist besonders leicht.

Von der Piste auf den Laufsteg: Die Herren-Daunenjacke ist praktisch und modisch zugleich

Die Daunenjacke für Herren hat heute ein dynamisches, trendiges Image. Zwar kommt sie auch beim Sport zum Einsatz, jedoch unterscheiden sich sportliche Modelle deutlich von Lifestyle-Jacken. Neben dem klassischen, kurzen Design gibt es auch Daunenjacken im Anorak-Look und sogar Daunenmäntel. Eine schwarze oder unifarbene Daunenjacke für Herren überzeugt durch ihre Vielseitigkeit und Schlichtheit. Eine solche Jacke tragen Sie in der Freizeit zur Jeans, aber auch zu einer edlen Hose und trendigen Schuhen sieht die Steppjacke gut aus. Auf Ihrem Winterspaziergang hält Sie eine Daunenjacke mit abnehmbarer Kapuze, Kunstfellbesatz und Stehkragen auch bei klirrender Kälte schön warm. Hat die Jacke zahlreiche Reißverschlusstaschen, ist sie besonders praktisch. Leichte Daunenjacken sind vor allem als Fahrradjacken besonders beliebt. Sie halten den Wind vom Körper fern ohne Ihre Bewegungsfreiheit einzuschränken - dazu kommt ihr sehr geringes Gewicht. Mit subtilen Prints wirkt Ihre Daunenjacke sogleich viel sportlicher: Am besten kombinieren Sie ein solches Modell mit coolen Jogginghosen, einem hochwertigen T-Shirt und einem schlichten Pullover. Für die Übergangszeit wählen Sie eine leichtere Daunen-Jacke, die Sie an kühlen Frühlings- und Herbsttagen begleitet. Dank ihres leichten Gewichts geht eine Daunenjacke bestimmt mit ins Gepäck, wenn Sie einen Städtetrip planen. Für solche Fälle empfiehlt es sich, ein Modell mit Kapuze einzupacken, denn auf diese Weise können Sie im Urlaub auf den Regenschirm verzichten.

Pflege und Wäsche: So bleibt Ihre Daunenjacken für Herren lange schön

Daunen sind ein Naturmaterial und verlangen nach einer besonderen Pflege, damit sie ihre wärmenden Eigenschaften beibehalten. Sie sollten Ihre Daunenjacke für Herren immer separat waschen, sprich, nur die Jacke und keine weitere Kleidung in die Maschine packen. Daunen benötigen Platz, damit sie nicht verklumpen und Ihre Jacke unansehnlich wird. Stellen Sie immer den Schon- oder Wollwaschgang ein, damit die empfindlichen Daunen nicht übermäßig beansprucht werden. Ein Feinwaschmittel schont die Fasern jeder einzelnen Daune, idealweise verwenden Sie ein spezielles Daunenwaschmittel - und niemals einen Weichspüler, er könnte die Daunen verkleben. Die kuscheligen Federn werden am besten im Wäschetrockner getrocknet. Auch hier sollte die Winterjacke alleine bleiben, wählen Sie zudem einen Schongang aus. Ein Tennisball im Trockner sorgt dafür, dass die Daunen schön fluffig bleiben. Regelmäßiges Aufschütteln im Trocknungsvorgang verstärkt diesen Effekt zusätzlich. So gepflegt, ist Ihre Daunenjacke für Herren nach dem Waschen wieder wie neu - und wärmt Sie so gut wie am ersten Tag.

Perfekt wird Ihr Outfit mit den passenden Accessoires: Ein cooler Schal, ein hochwertiger Gürtel aus echtem Leder mit einer schönen Schnalle oder ein ausgefallener Hut geben Ihrem Aussehen den letzten Schliff und verleihen Ihrer Kleidung eine persönliche Note. Außerdem ist es dank unserer durchweg günstigen Preise ganz einfach, gelegentlich mit neuen Looks zu experimentieren. Benutzen Sie Ihre Fantasie und testen Sie verschiedene Outfits, bis Sie wissen, was am besten zu Ihnen passt und worin Sie sich am wohlsten fühlen.