shop.global.1
Filter
Für wen?
Geschlecht
Größe
Farbe
Marke
Kragen
Ärmellänge
Passform
Länge
Muster
Kollektion

Kunstfelljacken: Flauschig, warm und voll im Trend

Einst galt Echtpelz als ein Symbol der Macht. Könige, Adlige und religiöse Würdenträger trugen Roben aus Hermelin oder Nerz. Mit dem Aufstieg der Hanse im 12. Jahrhundert entwickelte sich ein reger Handel mit Russland, das für seine überaus hochwertigen Felle bekannt war. Auch exotische Felle wie die von Tigern, Leoparden oder Bären erfreuten sich großer Beliebtheit und zierten nicht nur die Körper der Reichen und Schönen, sondern auch ihre Paläste und Villen. Bis ins 20. Jahrhundert hinein war der Pelzmantel für die meisten Frauen ein Gegenstand der Begierde. Hollywood-Stars wie Ava Gardner, Marilyn Monroe oder Grace Kelly zeigten sich in Nerzmänteln auf dem roten Teppich.

Heute unvorstellbar: In der Nachkriegszeit gehörte Frankfurt am Main neben New York und London zu den wichtigsten Pelzhandelszentren. Pelzmäntel waren auch in Deutschland bei den meisten Frauen heiß begehrt. Doch in den 1960er Jahren wurden die ersten zaghaften Stimmen laut, die sich der Pelzwirtschaft gegenüber kritisch äußerten. Antipelzkampagnen gewannen an Bedeutung, als sich Promis wie Brigitte Bardot und Stella McCartney gegen das Tragen von Echtpelz aussprachen. Ein gesteigertes Interesse am Tier- und Umweltschutz hatte zur Folge, dass aus dem einstigen Statussymbol ein nunmehr geächteter Gegenstand wurde. Doch die Modebranche bewies sich auch in dieser Situation als überaus erfinderisch: In den 1990er-Jahren traten erstmals Jacken und Mäntel aus Kunstfell ins Rampenlicht. Sie passten sowohl zu den minimalistischen Modeströmungen jener Zeit als auch zum Grunge-Look. Nicht nur Kunstfell Jacken, sondern auch Stolen, Taschen und andere Accessoires aus Webpelz wurden enthusiastisch in das modische Repertoire der schrillen Nineties aufgenommen.

Kunstfell Jacken

Kunstfell Jacken

Kunstfell, Webpelz, Fake Fur: Die Alternative zum Echtpelz wird immer beliebter und sieht oft sogar wie echter Pelz aus. Eine Kunstfell Jacke ist ein toller Begleiter für den Winter und lässt Dich immer stylish aussehen. Außerdem lässt sich das gute Stück prima in verschiedene Kleidungsstile einfügen und sieht zu schicken High Heels genauso gut aus wie zu lässigen Sneakern. Bei C&A erfährst Du, wie Du Deine Fake-Fur-Jacke richtig stylst.

Bildansicht wählen
  • 1
  • 2
Nach oben

Retro, schick oder sportlich: tolle Tipps rund um Deine Kunstfell Jacke

Eine Kunstfell Jacke macht jedes Outfit im Handumdrehen zum Hingucker. Egal, ob Du Jeans und Strickpullover oder ein elegantes Cocktailkleid trägst - die kuschelige Jacke aus glänzendem Fellimitat versteht es, sämtliche Blicke auf sich zu ziehen. Doch Kunstpelz ist nicht gleich Kunstpelz, denn seit der ersten Fake-Fur-Modewelle der Neunzigerjahre hat sich bei der Herstellung des "falschen Pelzes" so einiges getan. Waren die "Fakes" in den Nineties sofort zu erkennen, tut man sich heute zuweilen schwer, echten von falschem Pelz zu unterscheiden - dafür sind die Nachahmungen oftmals zu gut. Während Vintage-Kunstfelljacken entweder zottelig sind oder eine verräterisch einheitliche Färbung aufweisen, sind moderne Kunstfell Jacken facettenreich und schillern im Licht genauso wie Modelle aus Echtpelz. Auch stehen sie Dir in einer Fülle von Ausführungen zur Verfügung, vom kurzen, kecken Jäckchen bis zum edlen Mantel.

Die Kunstfell Jacke - welcher Style steht Dir am besten?

Ein kurzer Blick in eine Modezeitschrift beweist: Kunstfell Jacken gibt es in allen nur erdenklichen Farben und Ausführungen. Wer es bunt mag, greift zu einem Mantel in einer Knallfarbe und stört sich keineswegs daran, dass der Pelz eindeutig aus Kunstfaser besteht. Vertreterinnen eines eleganten Kleidungsstils hingegen bevorzugen einen langen, glamourösen Kunstfellmantel, der einem echten Pelzmantel zum Verwechseln ähnlich sieht. Für Ausflüge oder als Ergänzung zu einem eher sportlichen Outfit wählst Du eine Weste aus Fellimitat, die Dich warmhält und Dir gleichzeitig maximale Bewegungsfreiheit gewährt. Bei C&A erwartet Dich ein großes Angebot an modischen Kunstfell Jacken. Schau Dich um und wähle ein Modell, das Dich stilvoll durch den Winter bringt.

  • Top gestylt: In der Kunstfell Jacke zum Date

Beim ersten Date zählt der erste Eindruck, und der sollte möglichst positiv ausfallen. In einer Kunstfell Jacke ziehst Du garantiert alle Blicke auf Dich - das stärkt Dein Selbstbewusstsein und lässt Dich somit besonders souverän erscheinen. Eine tolle Variante für einen Besuch im Restaurant ist ein mittellanger Kunstpelzmantel, der sich auch mit Deiner Lieblingsjeans kombinieren lässt. Je nach Lust und Laune trägst Du unter Deinem Mantel eine schicke Hose oder ein ausgefallenes Kleid. Damit der Gesamteindruck nicht allzu festlich wirkt, kombinierst Du Dein Date-Outfit mit derben Biker-Boots. Hast Du Dich im angesagten Café Deines Szeneviertels verabredet, greifst Du zu einer Kunstfell Jacke im Retro-Design. Diese verlangt förmlich nach einem Sixties-Kleid, einer blickdichten Strumpfhose und Chelsea Boots. Eyeliner, ein Hut und eine coole Umhängetasche vervollständigen den London-Look.

  • Shoppen bis zum Umfallen - die Kuscheljacke beim Einkaufsbummel

Das Wetter wird kälter, die Weihnachtszeit naht und Du hast Dich endlich mit Deinen besten Freundinnen zu einer aufregenden Shoppingtour verabredet. In den winterlich gestalteten Schaufenstern begegnest Du Deinem Spiegelbild und kannst nicht umhin, Dir selbst einen bewundernden Blick zuzuwerfen. Mit Deiner Outfit-Wahl liegst Du genau richtig: Heute trägst Du bequeme Stretch Jeans, edle Sneaker und einen halblangen Mantel aus Kunstpelz. Auch wenn man es nicht vermuten würde, wirkt diese Kombination äußerst harmonisch und ist zudem einfach perfekt, um behände durch Straßen und Einkaufshäuser zu flitzen. Und wenn es Dich im Anschluss auf eine wohlverdiente Tasse Kakao in ein Café zieht, fühlst Du Dich in Deiner Lieblingsjeans und einem figurbetonten Rollkragenpullover einfach pudelwohl.

  • In einer glamourösen Kunstfell Jacke auf die Party

Egal, ob Du Silvester feierst oder ein Besuch in Deiner Lieblingsbar ansteht - eine Party sollte stets mit einem Schuss Glamour verfeinert werden. Wie gut, dass Du Dich bei Deinem Party-Outfit nicht in Zurückhaltung üben musst. Eine Kunstfell Jacke verleiht Deiner Erscheinung eine extravagante Note und lässt Dich bestimmt aus der Masse herausstechen. Wichtig ist, dass Du mit Deiner Jacke die richtige Note triffst: Zur Silvesterparty erscheinst Du in einem glitzernden Paillettenkleid, High Heels und einem langen Kunstpelzmantel, für einen Discobesuch hingegen wirfst Du Dich mit einem schwarzen Minikleid und einer knalligen Kunstfell Jacke von C&A so richtig in Schale.

  • In einer Kunstfell Jacke ins Büro

Selbst im Arbeitsalltag musst Du nicht auf das Tragen einer Kunstfell Jacke verzichten. Trotzdem gilt es, gewisse Regeln zu beachten: Herrscht im Büro ein relativ strenger Dresscode, empfiehlt es sich, eine schlichte Jacke zu wählen. Eine Alternative ist ein Wollmantel mit Kunstfellkragen. Entscheidest Du Dich dennoch für einen Kunstpelzmantel, solltest Du in erster Linie auf die Qualität achten und ausgefallene Modelle meiden. Deine Kunstfell Jacke kombinierst Du mit einer eleganten Business-Hose, klassischen Pumps und einer hochwertig verarbeiteten Ledertasche.

So pflegst Du Deine Kunstfell Jacke

Wind, Regen und Schnee können Deiner Kunstfell Jacke im Lauf der Zeit zu schaffen machen. Damit sie lange schön bleibt, solltest Du sie regelmäßig pflegen. Vor allem bei Kunstfell mit hohem Flor können die Fasern verheddern oder gar verkleben. Um dem vorzubeugen, solltest Du Deine Kunstfell Jacke regelmäßig bürsten. Vermeide es, Deine Jacke auf einem Heizkörper trocknen zu lassen - das kann die Fasern beschädigen.

Auch auf das Waschen in der Waschmaschine solltest Du verzichten. Während Plüsch oder Velours möglicherweise in der Waschmaschine unversehrt bleiben, ist dies bei Kunstfell nicht der Fall. Deshalb empfiehlt es sich, Jacken aus Kunstpelz professionell reinigen zu lassen. Bei starken Verunreinigungen kannst Du auch selbst Hand anlegen. Dafür benötigst Du ein mildes Shampoo, das Du - ähnlich wie beim Haarewaschen - aufträgst und aufschäumen lässt. Ein weiteres Produkt aus Deinem Haarpflege-Arsenal kann hier durchaus behilflich sein: Nachdem Du das Shampoo ausgespült hast, kannst Du die Stelle mit einer Pflegespülung behandeln, um die Fasern wieder weich und elastisch zu machen.