shop.global.1
Filter
Für wen?
Geschlecht
Altersgruppe
Größe
Farbe
Marke
Beinform
Länge
Muster
Kollektion
Eigenschaft

Die Stretch Jeans: Alleskönner mit Stil und Komfort

Unter den Begriff Stretch Jeans werden zahlreiche Jeanshosen zusammengefasst: Hautenge Skinny Jeans und Super Skinny Jeans sind die Klassiker. Stretch Jeans können allerdings auch als Slim Jeans für Herren, als Bootcut Jeans für beide Geschlechter und als Jeggings, die perfekte Symbiose aus Jeans und Leggings, auftreten. Das unverwechselbare Kennzeichen der Stretch Jeans ist ihr Anteil an Elasthan, der den Stoff so flexibel und dehnbar macht. Je höher dieser Anteil ist, desto mehr schmiegt sich die Hose an Deinen Körper an - und Du profitierst von maximaler Bewegungsfreiheit und hohem Komfort. Die dehnbare Jeans ist daher ein willkommener Partner im Alltag. Sie macht actionreiche Tage spielend mit, und Du fühlst Dich zu jeder Zeit frei und wohl in Deiner Jeanshose.

Noch dazu ist die Stretch Jeans ungemein wandelbar. Es gibt sie in zahlreichen Formen, Farben und Waschungen, und so passt sie zu allen Gelegenheiten und zu allen Figurtypen. Ob Du Dich elegant kleiden möchtest und dabei auf höchste Bequemlichkeit setzt, ob Du einen unkomplizierten Look für den Alltag suchst oder Dich für den unvergesslichen Abend aufstylst: Mit einer Stretch Jeans im Kleiderschrank gelingt Dir das spielend. Als Frau greifst Du zur Skinny Jeans, während die Herren die Slim-Variante wählen. Und solltest Du eine bequeme Hose für Dein Kind suchen: Eine Stretch Jeans ist die ideale Wahl, wenn es darum geht, kleine Wildfänge bequem und robust zu kleiden. Das dehnbare Material macht jede Bewegung mit, hält viel aus und ist dabei herrlich bequem.

Stretch Jeans

Stretch Jeans

Stretch Jeans für Damen, Herren und Kinder

Sie sitzt hauteng und ist dabei extrem bequem: Die Stretch Jeans passt sich Deinen Formen an, zaubert eine perfekte Figur und ist inzwischen in der Herrenmode genauso angekommen wie bei Damen, Kindern und Jugendlichen. Der hohe Anteil an Elasthan macht die Stretch Jeans so flexibel - und das gilt auch für die Kombinationsmöglichkeiten mit der hautengen Hose. Sie lässt sich sportlich, elegant und lässig stylen und zeigt sich zudem in vielen verschiedenen Formen.

58 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Stretch Jeans bei C&A: Farben und Waschungen

Klassisches Blue Denim oder ein tiefes Schwarz? Die Jeanshose ist längst nicht mehr nur blau, sondern zeigt sich in zahlreichen Farben und Waschungen. Einige davon sind echte Dauerbrenner und seit Jahrzehnten aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken. Andere erschienen erst vor Kurzem auf der Fashion-Bühne und sind auf dem besten Weg, zu Klassikern zu werden. Hier spielt die graue Jeans ganz vorn mit. Ob als Skinny Jeans oder Slim: Eine graue Jeans wirkt in schmaler, enger Form besonders stilvoll. Greif doch mal zu einem dunklen Anthrazit oder einem sanften Lichtgrau: Die Farbe lässt sich hervorragend mit Oberteilen in starken Farben kombinieren und kommt so besonders groß heraus. Grau passt hervorragend zu legeren Freizeit-Outfits und lässt sich für den Abend mit schwarzer Lederjacke, seidigem Top für die Dame oder einem Flanellhemd für den Herrn auch rockig und lässig stylen.

Die Stretch Jeans in Dunkelblau steht dagegen für ein gewisses Understatement. Das tiefe Blau ist ein Klassiker, der sich zu seriösen Gelegenheiten gut tragen lässt. So passt der dunkelblaue Denimstoff ohne Waschung sehr gut zum Bootcut-Schnitt und lässt sich dann auch im Büro mit Bluse und Blazer tragen. Ein ausgewaschenes Jeansblau ist dagegen ein Kandidat für die Freizeit. Ist die Hose dann noch mit Used- und Ripped-Elementen ausgestattet, ist sie der Inbegriff der lässigen Mode. Ein Boyfriend-Cut mit leichtem Stretch-Anteil passt sehr gut zu diesem Style. Du krempelst die Hose lässig hoch, trägst dazu bequeme Sneaker und ein Basic-Top und bist bereit für den Stadtbummel, den Cafébesuch mit der besten Freundin oder den Spaziergang durch den Park. Und dann wäre da noch die schwarze Stretch-Jeans: Sie kommt für die Herren in Slim- oder Straight-Formen, Damen wählen zwischen der Jeggings, der Super Skinny oder der Bootcut Jeans aus - mit der Jeanshose im Black Denim hast Du einen wahren Alleskönner im Schrank.

Stretch passt sich an: Diese Formen schmeicheln Deiner Figur

Die Stretch Jeans passt zu vielen Figurtypen, es kommt nur auf die Form an, welches Modell Dir am besten steht. Grundsätzlich unterscheidet man vier verschiedene Typen: Dreieck oder A-Typ, Sanduhr, Rechteck, auch H-Typ genannt, sowie das umgekehrte Dreieck oder auch V-Typ. Der A-Typ zeichnet sich durch schmale Schultern und eine breitere Hüft- und Oberschenkelpartie aus. Straight Jeans schmeicheln Deinen Formen am meisten, wenn Du ein Dreieck- oder A-Typ bist. Greife am besten zu Jeanshosen mit eher dunklen Waschungen wie etwa Anthrazit, Schwarz oder Dunkelblau und verzichte auf Effekte wie Risse oder Nieten. Das schummelt den Unterkörper schmaler.

Sanduhr-Typen haben eine schmale Taille, Hüfte und Schultern sind in etwa gleich breit. Eine High-Waist-Jeans lenkt den Blick auf Deine Taille und zaubert zugleich einen flachen Bauch. Die Beinform kann zwischen Skinny und Straight variieren. Die Rechteck-Figur ist mit ihren geraden Schultern und der wenig ausgeprägten Taille ebenfalls ein Kandidat für die High-Waist-Jeans. Der V-Typ oder das umgekehrte Dreieck hat breitere Schultern, eine schmale Taille und schlanke Beine. Betont werden diese Vorzüge mit einer Skinny Jeans. Sie passt sich Deinen Formen an und sorgt für eine knackige Rückseite.

Kombinationswunder Stretch Jeans: So stylst Du Deine hautenge Jeans

Die Stretch Jeans ist ein echter Allrounder, was das Styling angeht. Nehmen wir die Slim Jeans für Herren als Beispiel: Sie ist gerade und figurbetont geschnitten und wirkt am schönsten ohne Waschungen in einem dunklen Blau oder Schwarz. So kannst Du sie mit einem schlichten weißen Hemd, einer Lederjacke und schwarzen Schnürschuhen klassisch kombinieren. Das Outfit passt ins Restaurant ebenso wie in die Bar, und auch im Job bist Du damit gut angezogen, sofern kein strenger Dresscode herrscht. Mit Hoodie und Sneakern wird die Slim Jeans freizeittauglich und Dein Outfit besonders lässig. Die Damen greifen in ihrem Stretch-Jeans-Fundus gern zur Skinny Jeans.

Die hautenge Hose ist ein wahres Kombinationswunder, und das in allen Waschungen und Farben. Im klassischen Blue Denim wird sie mit High Heels, seidiger Tunika oder glitzerndem Top sowie einem kurzen Blazer zum Abend-Outfit. Tagsüber passen flache Schnürschuhe, Loafer oder Ballerinas, eine Jeansjacke und ein lässiges Oversize-Shirt zur Skinny Jeans. Da die Hose sehr schmal geschnitten ist, wirkt ein weites Oberteil dazu besonders stimmig. Bevorzugst Du eine klassische Bootcut Jeans, die zum Saum hin leicht ausgestellt ist, passt ein schmales Oberteil besser. Hier kannst Du etwa zu einem figurbetonten Longsleeve greifen. Schuhe mit hohen Absätzen zaubern lange Beine und betonen den Schnitt der Bootcut-Hose.

Tipps und Tricks zur Pflege Deiner Stretch Jeans

Eine Stretchjeans ist mit einem hohen Anteil Elasthan ausgestattet. So solltest Du beim Pflegen und Trocknen einige Hinweise beachten, damit Deine elastische Jeanshose sich nach dem Waschen wieder so angenehm an Deine Haut schmiegt wie zuvor. Elasthan verträgt keine große Hitze, daher solltest Du Deine Denimhose so selten wie möglich waschen. Zwischendurch kannst Du sie über Nacht in die Tiefkühltruhe legen. Die Kälte eliminiert Bakterien, und Deine Hose ist am nächsten Morgen frisch wie am ersten Tag. Hat die Hose Flecken oder möchtest Du sie frisch duftend anziehen, ist eine Wäsche unverzichtbar. Stell Deine Maschine auf maximal 30 Grad ein und verwende ein Feinwaschmittel. Das schont die empfindlichen Stretch-Fasern. Zum Trocknen legst Du die Hose auf die Leine. So bleibt Deine Stretch-Jeans wie neu - und soll es ein wenig Abwechslung sein, findest Du bei C&A viele aktuelle Modelle und Klassiker.