Mit Kindern die Natur entdecken: Ideen für spielerische Naturerlebnisse

Umgeben von städtischen Landschaften fehlt es Kindern im Alltag häufig an Naturerlebnissen. Der regelmäßige Kontakt mit der Natur ist in der industrialisierten Welt längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Dennoch lassen sich die meisten Kinder mühelos für ihre Umwelt begeistern: Die Natur ist immer auch ein Stückchen Wildnis und verspricht Abenteuer, selbst wenn es sich nur um ein kleines Waldstück oder einen ruhigen See handelt. Naturerfahrungen sind für die Kindesentwicklung von zentraler Bedeutung. Daher findest du in unserem Ratgeber Tipps und Ideen, wie du deinem Kind Naturerfahrungen mit allen Sinnen ermöglichen kannst.

Natur erleben mit Kindern: so fördern Naturerfahrungen mit allen Sinnen die Kindesentwicklung

Obwohl die digitalen Medien Kindern vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten für drinnen bieten, ist das Spielen in der Natur dennoch unverändert wichtig für die Kindesentwicklung. Laut sein zu können, sich auch einmal dreckig machen, ausgelassen herumtoben: All das sind Erfahrungen, die Kinder an der frischen Luft am besten sammeln können. Gemeinsam mit Kindern den Wald zu entdecken und die heimische Natur besser kennenzulernen, macht nicht nur viel Spaß, Naturerfahrungen mit allen Sinnen nehmen auch einen positiven Einfluss auf die geistige und körperliche Entwicklung:

  • Kognitive Entwicklung: Aktive Naturerlebnisse fördern die geistige Entwicklung von Kindern. Einerseits gelingt die Wissensvermittlung besonders gut, wenn sie am „lebendigen“ Beispiel erfahren oder erprobt werden kann. Andererseits erfordert die direkte Auseinandersetzung mit der Natur viel Konzentration und Geduld von Kindern: Blätter und Früchte dem richtigen Baum zuordnen, Vogelstimmen erkennen, den Geruch und Geschmack von Wildkräutern entdecken, sind knifflige Aufgaben, ermöglichen aber auch direkte Erfolgserlebnisse.
  • Emotionale Entwicklung: Der regelmäßige Aufenthalt in der Natur bietet Kindern abwechslungsreiche Erfahrungen, an denen sie auch emotional wachsen können. Die Natur als Rückzugsort bietet ihnen Ruhe und lehrt Ausgeglichenheit, das Herumtoben ermöglicht die Erfahrung von Freiheit, der Kontakt mit Tieren und Pflanzen lehrt Verantwortung.
  • Motorik: In der Natur können Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben, was nicht nur die Gesundheit fördert, sondern auch die Beweglichkeit trainiert und den Gleichgewichtssinn Über Steine oder umgefallene Bäume zu balancieren und zu klettern, fordert die motorischen Fähigkeiten der Kinder auf neue Art heraus.

CheckAuch das Basteln mit Naturmaterialien fördert die Geschicklichkeit, Feinmotorik und natürlich die Kreativität.

CheckAuch das Basteln mit Naturmaterialien fördert die Geschicklichkeit, Feinmotorik und natürlich die Kreativität.

  • Sozialkompetenz und Empathie: Durch direkten, aber vorsichtigen Kontakt mit Tieren und Pflanzen erhalten Kinder ein tieferes Verständnis dafür, dass die Natur der Lebensraum für verschiedene Lebewesen ist. So wird ihnen auch ein respektvoller Umgang mit der Natur vermittelt. Die gewonnene Empathie kann sich positiv auf ihr Sozialverhalten auswirken: Sie lernen, Mitleid zu empfinden, Verständnis zu zeigen und Rücksicht zu nehmen.
  • Umweltbewusstsein: Direkter Kontakt mit Tieren und Pflanzen kann Kindern einen respektvollen Umgang mit der Natur und anderen Lebewesen lehren, was wiederum frühzeitig die Bedeutung von Umwelt- und Klimaschutz in ihrem Bewusstsein verankert. Abenteuer in der Natur fördern ihr Verständnis für die Natur als schützenswertes Ökosystem, von dem der Mensch nur ein kleiner Teil ist.
  • Drei Kinder beobachten Insekten auf dem Waldboden.

    AchtungAusflüge in die Natur eignen sich auch hervorragend als Gruppenaktivität – zum Beispiel bei Kindergeburtstagen. Entdecken Kinder gemeinsam die Natur, vor allem bei Spielen oder Suchaufgaben, lernen sie außerdem Zusammenarbeit und Hilfsbereitschaft. Willst du mit mehreren Kindern die Natur entdecken, solltest du allerdings ausreichend Aufsichtspersonen mitnehmen.

    AchtungAusflüge in die Natur eignen sich auch hervorragend als Gruppenaktivität – zum Beispiel bei Kindergeburtstagen. Entdecken Kinder gemeinsam die Natur, vor allem bei Spielen oder Suchaufgaben, lernen sie außerdem Zusammenarbeit und Hilfsbereitschaft. Willst du mit mehreren Kindern die Natur entdecken, solltest du allerdings ausreichend Aufsichtspersonen mitnehmen.

    Alle Artikel des Ratgebers

    Natur erleben mit Kindern – Mädchen beobachtet Tiere mit einem Fernglas.

    Sehen: Die Natur mit den Augen erleben

    Für Klein und Groß ist die Natur ein Ort des Staunens: Das satte Grün der Wiesen und Wälder, das schillernde Gefieder der Vögel oder die bunten Farben verschiedener Blumen machen die Natur leicht mit den Augen erfassbar. Möchtest du deinem Kind die Möglichkeit geben, die Natur genau zu betrachten, könnt ihr gemeinsam Insekten, Vögel und andere Wald- und Wiesenbewohner beobachten oder auch mit Naturmaterialien basteln. In unserem Artikel findest du Anregungen für verschiedene spielerische und kreative Naturerlebnisse.

    Insektenhotel – Wildbiene baut ein Nest im Insektenhotel.

    DIY-Idee: Insektenhotel

    Wenn du nach einer sinnvollen Bastelidee suchst, die Naturschutz und Naturlehre verbindet, kannst du gemeinsam mit deinem Kind ein Insektenhotel bauen. In unserem Artikel findest du eine Kurzanleitung und verschiedene Gestaltungsvorschläge, die ihr auch mit wenigen Materialien gut umsetzen könnt.

    Insektenhotel – Wildbiene baut ein Nest im Insektenhotel.
    Kleines Mädchen sitzt mit geschlossenen Augen an einem Fluss und hört das Wasser plätschern.

    Hören: Der Melodie des Waldes lauschen

    Die moderne Welt ist voller Alltagslärm, wodurch Ausflüge in die Natur oftmals als ausgleichende Quelle der Ruhe dienen. Dennoch gibt es in der Natur viele spannende Geräusche zu entdecken: Das Gehör deines Kindes kannst du zum Beispiel durch das Erraten von Vogel- bzw. Tierstimmen im Wald trainieren oder bei einer spannenden Nachtwanderung auf die Probe stellen. Andererseits kannst du auch zuhause den Hörsinn spielerisch entdecken, indem ihr einfache Instrumente oder Windspiele aus Naturmaterialien selbst bastelt.

    Mädchen läuft durch ein Lavendelfeld.

    Riechen: Die Düfte der Natur entdecken

    Vom süßen Blütenduft bis zum Geruch von Erde nach dem Regen: Der Geruchssinn wird in Wäldern, auf Wiesen oder auch Bauernhöfen mit völlig anderen Eindrücken konfrontiert, als viele Stadtbewohner es gewöhnt sind. Nicht jeder Geruch mag dabei angenehm sein, kann aber dennoch eine spannende Erfahrung darstellen, die das kindliche Interesse an der natürlichen Umgebung fördert. Zur Herausforderung dieses Sinnes können einfache Spiel- und Bastelideen genutzt werden, die wir in diesem Artikel vorstellen.

    Mädchen läuft durch ein Lavendelfeld.
    Drei selbstgemachte Seifenstücke auf einem Holzbrettchen.

    DIY-Idee: Seife selbst machen

    In diesem Artikel findest du eine duftende und nachhaltige DIY-Idee: Wir zeigen, wie du aus Rohseife oder Seifenresten auch mit kleinen Kindern Naturseife herstellen kannst und stellen verschiedene Seifenrezepte vor.

    Familie pflückt junge Lindenblüten.

    Schmecken: Vom Wald- und Wiesenbuffet kosten

    Gärten, Wiesen und Wälder bieten eine reiche Auswahl an Nüssen, Früchten und Kräutern, aus denen leckere Salate, Tees oder Marmeladen zubereitet werden können. Um mit diesen natürlichen Zutaten sicher kochen zu können, sind allerdings gründliche Kenntnisse über genießbare Pflanzen und Giftpflanzen nötig. Unser Artikel gibt dir einen Überblick über häufig vorkommende Giftpflanzen und sammelt außerdem einige grundlegende Sicherheitshinweise zum Kochen mit selbstgesammelten Pflanzen, damit der kulinarische Ausflug in die Natur sicher bleibt.

    Familie pflückt junge Lindenblüten.
    Tastsinn – Kind steht barfuß auf einem Holzstamm.

    Tasten: Die Natur spielerisch erkunden

    Abenteuer in der Natur stellen den idealen Ausgleich zu Bildschirmzeiten oder Indoor-Tätigkeiten dar. Um sich neues Wissen über die Natur anzueignen, wird auch der Tastsinn gefordert – etwa bei Spaziergängen auf Barfußpfaden oder beim Ertasten und Erraten von Naturmaterialien. In diesem Artikel findest du Ausflugstipps, aber auch Ideen für drinnen, mit denen du Kindern die natürliche Umgebung näherbringen kannst und ihnen spielerisch einen respektvollen Umgang mit der Tier- und Pflanzenwelt beibringst.

    InformationDurch regelmäßige Naturerfahrungen lernen Kinder, die Umwelt frühzeitig zu schätzen und wollen ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten. Ihr könnt den nächsten Waldspaziergang auch mühelos in eine „Aufräumaktion“ verwandeln. Schnappt euch große Müllsäcke, Arbeitshandschuhe in Kindergröße und nach Wunsch einen Müllgreifer – und befreit ein Stück Wald oder einen Strandabschnitt von Abfall. Viele Naturkindergärten oder Schulklassen führen solche Aktionen regelmäßig durch. Dadurch wird allen Teilnehmern schnell bewusst, wie wichtig die Müllvermeidung im Alltag sowie ein umweltbewusstes Verhalten bei Outdoor-Aktivitäten ist.

    InformationDurch regelmäßige Naturerfahrungen lernen Kinder, die Umwelt frühzeitig zu schätzen und wollen ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten. Ihr könnt den nächsten Waldspaziergang auch mühelos in eine „Aufräumaktion“ verwandeln. Schnappt euch große Müllsäcke, Arbeitshandschuhe in Kindergröße und nach Wunsch einen Müllgreifer – und befreit ein Stück Wald oder einen Strandabschnitt von Abfall. Viele Naturkindergärten oder Schulklassen führen solche Aktionen regelmäßig durch. Dadurch wird allen Teilnehmern schnell bewusst, wie wichtig die Müllvermeidung im Alltag sowie ein umweltbewusstes Verhalten bei Outdoor-Aktivitäten ist.

    Quellen:

    https://www.kinder-garten.de/fileadmin/kiga/kiga-documents/workshop/kiga_ws_naturerfahrung_praesentation.pdf
    (abgerufen am 19.05.2021)

    https://www.herder.de/kizz/aktivitaeten-mit-kindern/ausfluege-mit-kindern/raus-ins-gruene-warum-kinder-die-natur-brauchen/
    (abgerufen am 19.05.2021)

    https://www.betreut.de/magazin/kinder/mit-kindern-zeit-in-der-natur-verbringen
    (abgerufen am 19.05.2021)

    Bildquellen:

    iStock.com/SolisImages

    iStock.com/Imgorthand

    iStock.com/Hakase_

    iStock.com/hsvrs

    iStock.com/Sasha_Suzi

    iStock.com/Halfpoint

    iStock.com/Alina Demidenko

    iStock.com/stockstudioX