shop.global.1
Filter
Meine Filterauswahl
Farbe
Größe
Marke
Nachhaltigkeit
Kragen
Ärmellänge
Muster
Passform
Kollektion

Im Karohemd durch den Alltag - vom Büro bis in die Freizeit

Karohemden zählen zu den beliebtesten Kleidungsstücken der Herrenmode, zeigen sich in vielfältigen Designs und lassen sich beliebig kombinieren. Das Hemd kann mit großen Karos in Schwarz-Rot daherkommen und passt damit zu einem legeren Freizeit-Outfit mit lässigen Jeans. Oder Du wählst ein kariertes Langarm- oder Kurzarmhemd mit kleineren Karos in zarten Pastellfarben wie Rosa oder Hellblau, die ein Business-Outfit gekonnt auflockern. Zeitlos und zugleich im Trend - diesen Spagat schafft das Karo als Muster sowohl auf dem Freizeithemd als auch auf dem Businesshemd spielend. Ein kariertes Hemd passt in jede Jahreszeit: Im Herbst und Winter ziehst Du das Flanellhemd aus dem Schrank, das mit seiner leicht angerauten Oberfläche so herrlich weich und kuschelig ist. Mit den ersten Sonnenstrahlen ist ein kurzärmliges Freizeithemd aus leichtem Baumwollstoff Dein täglicher Begleiter, denn sobald die Tage länger und auch die Abende wärmer werden, muss es das Kurzarmhemd sein.

Wenn Du ein lässiges Outfit für die Freizeit kreieren möchtest, das Dir jede Menge Bewegungsfreiheit bietet, sind bequeme Chino-Hosen oder komfortabel geschnittene Jeans die idealen Kombinationspartner zum karierten Hemd. Zu einem offiziellen Anlass ist das Karo-Muster ebenfalls erlaubt. Die Zeiten, als lediglich weiße oder unifarbene Anzug-Hemden erlaubt waren, sind schließlich lange vorbei. Achte jedoch darauf, dass die Karos so dezent wie möglich sind. Ton-in-Ton-Muster bieten sich an, wenn Du Deine Garderobe mit Anzug und Krawatte gekonnt auflockern möchtest.

Karohemd

Karohemden bei C&A

Karohemden: Entdecke den Klassiker für Freizeit und Büro

Für ein unkompliziertes, aber modisches Freizeit-Outfit haben sich Karohemden bewährt. Ob als Kurzarm-Variante oder als Langarmhemd mit Brusttasche, mit großen Karos für die Freizeit oder zurückhaltender mit kleinen Karos als Businesshemd fürs Büro - kariert passt zu allen Anlässen und Modestilen. Bei C&A findest Du legere und seriöse Modelle in allen Formen, unter denen auch Du Dein neues Lieblingshemd findest.

Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Das Karohemd erobert zu Shirts, Sakkos oder zum Blazer die Kleiderschränke der Mode-Liebhaber

Endlich ist Wochenende, und Du tauschst den Anzug gegen ein bequemes Outfit. Was steht heute an? Zuerst der Einkauf, anschließend die Gartenarbeit, und am Abend bist Du zur Grillparty bei Freunden eingeladen. Zeit, Dich zwischendurch umzuziehen, bleibt da kaum. Da kommt aus Deinem Kleiderschrank der Kandidat ins Spiel, mit dem Du zu allen Gelegenheiten perfekt angezogen bist: Holzfällerhemden, die Dauerbrenner unter den Freizeithemden. Das zeitlose Kleidungsstück ist seit vielen Saisons ein treuer Begleiter und wird das auch noch eine Weile bleiben. Seine Ursprünge hat es in den Wäldern Nordamerikas, als die Holzfäller eine robuste und zugleich wärmende Kleidung benötigten. Flanell erwies sich dafür als optimal. Das Material ist atmungsaktiv, angenehm auf der Haut und schützt vor Kälte. Warum man die Flanellhemden mit Karos bedruckte, ist nicht überliefert, doch das Muster setzte sich durch, und das karierte Hemd eroberte sich einen festen Platz in den ländlichen Gebieten der USA und Kanadas. Es dauerte nicht lange, bis auch die Musikszene Gefallen an dem robusten Kleidungsstück fand. Zuerst traten Countrymusiker damit auf und brachten den Look bis in die großen Städte. Rockmusiker machten es ihnen nach, und in den 90er-Jahren gab es kaum eine Rockband, die nicht im Karohemd auftrat. Damals wurde es am liebsten offen getragen und mit Destroyed-Jeans oder Lederhose kombiniert. Was bis heute nicht fehlen darf, ist die obligatorische Brusttasche, die entweder farblich abgesetzt oder im gleichen Muster gehalten sein kann. Früher wie heute ist es außerdem Trend, kariert im lässigen und bequemen Oversize-Look zu tragen.

Wie es in der Mode üblich ist, wurden die Karos der Flanellhemden immer wieder neu interpretiert: Die Materialien änderten sich, und die Karos zierten in der Folge auch Stoffe aus feiner, glatter Baumwolle. Einige Muster glichen den klassischen Karohemden, andere spielten mit Farben und der Größe der Karos. In Windeseile wurde auch das traditionelle Vichy-Karo ein fester Bestandteil der Herrenmode. In der Damenmode hatten die feinen zweifarbigen Karos bereits einen Siegeszug hinter sich und zierten Blusen, Röcke und Hosen. Nun konnten auch die Herren zum Vichy greifen, und das karierte Muster wurde in breiten Schichten gesellschaftsfähig.

Karohemden für alle Figurtypen: von Slim Fit bis zum lässig weiten Oversize-Modell

Der Allrounder der Herrenmode zeichnet sich dadurch aus, dass er von allen Figurtypen getragen werden kann. Karohemden von C&A gibt es daher in den jeder erdenklichen Passform. Schlanke Herren greifen gern zu Slim Fit, denn der schmale, figurbetonte und leicht taillierte Schnitt setzt Deine Vorzüge in Szene und wirkt zudem sehr modern. Ausgestattet mit kleinem, dezenten Karomuster passt das Slim Fit Hemd optimal zum körperbetonten Anzug. Möchtest Du einen Look mit coolem Freizeithemd kreieren, kannst Du mit Kontrasten spielen: Eine lässig weit geschnittene Jeans und ein schmales Hemd mit auffälligem Karomuster bilden ein gekonntes Outfit, das Dir zudem jede Menge Bewegungsfreiheit bietet. Bist Du fit und sportlich und möchtest Deine Muskeln betonen, sind karierte Body Fit Hemden die erste Wahl für Dich. Sie sind noch ein wenig schmaler geschnitten als die Slim Fit Hemden. Als Kurzarmhemd bringen sie Deine Vorzüge besonders gut zur Geltung. Body Fit Hemden wirken zudem mit dezenten Karos besonders schön. Die kleinen Muster harmonieren mit dem schmalen Schnitt und sorgen für einen stilvollen Look mit einem lässigen Touch, der sich auch unter Sakkos oder einem Blazer sehen lassen kann.

Du magst es lieber locker? Ein Hemd im Regular Fit zeichnet sich durch seinen geraden Schnitt und die bequeme Passform aus. Sowohl als Freizeithemd als auch als Businesshemd eignen sie sich für normale Figuren und kaschieren auch einen kleinen Bauchansatz. Das Regular Fit Hemd wird gern lässig über der Hose getragen und ist damit ein idealer Kandidat für die Freizeit, vor allem, wenn Du ein kurzärmliges Hemd wählst.

Kariert ist nicht gleich kariert: Farbwelten und Kombinationstipps für Karohemden

Der "Checked"-Trend gehört zu den absoluten Classics der Herrenmode. Hier hast Du die Wahl zwischen Mustern in warmen Erdtönen wie Beige, Schokobraun, Bordeauxrot oder sommerlich hellen Varianten in Weiß, Hellblau und Türkis - denn kariert passt eigentlich zu jeder Farbe. Auch klassische Farbkombinationen wie Schwarz-Weiß oder Anthrazit und Hellgrau sind bei Männern beliebt, die Wert auf ein gewisses Understatement in ihrer Garderobe legen. Wie Dein kariertes Hemd wirkt, hängt auch von der Kleidung ab, die Du dazu trägst. Dunkle, zurückhaltende Farben wie Anthrazit und Grau aus unserem Beispiel kannst Du durchaus zum dunklen Business-Anzug kombinieren. Verlangt der Dresscode Deiner Firma nach einer Krawatte, sollte diese einfarbig bleiben, kann jedoch in Dunkelblau oder Bordeauxrot einen Farbeffekt in Dein Outfit bringen. Für freie Tage im Sommer bieten sich helle Farben an: Ein leuchtendes Karohemd in Schattierungen von Türkis, Pink, Rot oder Orange auf hellem Grund passt hervorragend zu hellen Chinos oder Jeans mit leichten Used-Effekten. Helle Sneaker vervollständigen das frühlingsfrische Bild. Ist das Flanellhemd Dein Kandidat, wirken gedämpfte Töne im Herbst und Winter besonders harmonisch zu dunklen Hosen. So kannst Du mit klassisch schwarz-roten Karos zur Jeans in Black Denim oder einer Kombination aus Dunkelbraun und Kamelfarben zur schwarzen Stoffhose nur richtig liegen. Schwarze oder dunkelbraune Lederschuhe, die gern mit einem feinen Budapester-Muster ausgestattet sein dürfen, machen das sportlich-schicke Outfit komplett.

Auch der Kragen Deines Karohemds kann zum optischen Hingucker werden - egal ob klassischer Kent-Kragen oder die Button-Down-Kragenform: Ein farblich abgesetzter Hemdkragen wirkt modern und zieht die Blicke auf sich. Ist er ebenfalls kariert und nimmt das Muster des Hemdes auf, wirkt das Gesamtbild harmonischer und zurückhaltender. Gleiches gilt für die Brusttasche: Kariert ist sie fast nicht sichtbar, hat sie eine andere Farbe oder sogar ein anderes Muster als das Hemd, wirkt sie wie ein zusätzliches Accessoire.

Tipps und Tricks für die Pflege Deines karierten Hemdes

Ob aus Flanell oder aus glatter, feiner Baumwolle: Ein Karohemd ist ein absolut zeitloses Kleidungsstück, mit dem Du in jeder Frühjahrs- und Sommersaison modisch punkten kannst. Wenn es dem Karohemd an die Wäsche geht, solltest Du einige Tipps beherzigen, damit es auch nach vielen Runden in der Waschmaschine aussieht wie neu. Der dicke Stoff verträgt meist höhere Temperaturen als glatte Baumwolle. Bei 40 Grad ist allerdings auch bei dem robusten weichen Stoff Schluss. Verzichten solltest Du generell auf Weichspüler. Die Tenside können die Fasern verkleben, und das Karohemd kann seine griffigen Eigenschaften verlieren. Auch der Wäschetrockner ist tabu: Durch die Hitze kann das Karohemd einlaufen oder ausleiern. Hänge das Hemd stattdessen auf einen Bügel - das macht es schön glatt, und Du kannst es anschließend leichter bügeln. Du magst es lieber komplett bügelfrei? Dann kannst Du auch zu bügelfreien Hemden greifen. Bügelfrei bedeutet, dass Du Dein Herrenhemd nach dem Waschen einfach aufhängen kannst und es nach dem Trocknen knitterfrei und sofort wieder einsatzbereit ist.