shop.global.1
Filter
Meine Filterauswahl
Farbe
Größe
Marke
Ausschnitt
Ärmellänge
Länge
Muster
Passform
Kollektion

Dirndl

38 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Das Dirndl: Trachtenkleid mit langer Tradition

Wer das Oktoberfest in München, die Canstatter Wasen in Stuttgart oder ein anderes Volksfest besuchen will, für den ist das Dirndl ein unerlässliches Kleidungsstück. Obwohl die klassische Tracht nahezu jeder Körperform schmeichelt, gibt es bei der Wahl des richtigen Dirndls allerdings einiges zu beachten. Wir verraten Dir, welche Arten von Dirndln es gibt - von Mini- über Midi- bis zum Maxi-Dirndlrock - wo Du die Schleife tragen solltest und wie Du Deine Trachtenmode am besten kombinieren kannst.

Denkst Du an Dirndl, kommen Dir sicher zunächst die Alpen, Berge und Tradition in den Sinn. Tatsächlich wurde das Dirndl zunächst als Arbeitstracht von der einfachen Bevölkerung getragen und setzte sich erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts auch in den oberen Schichten durch. Bis heute gilt das Dirndl als besonders traditionsbewusst und ist vor allem in Süden Deutschlands und in Österreich nicht nur zu Volksfesten, sondern auch im Alltag im Einsatz. Der Rest der Bevölkerung trägt das Dirndl hauptsächlich zu Anlässen wie dem Oktoberfest, Schützenfesten oder anderen traditionellen Feierlichkeiten.

Schon damals bestand das Dirndl aus einer Bluse, einem langen, ausladenden Rock und einer Schürze – allerdings war das Trachtenoutfit damals noch eher hochgeschlossen und viel biederer als die moderneren Dirndl-Varianten. Die Dreiteilung des Dirndls ist aber geblieben: Basis ist das Dirndlkleid, das heute in unterschiedlichen Längen als Maxidirndl, Mididirndl oder Minidirndl erhältlich ist. Darunter trägst Du eine weiße Dirndlbluse, die entweder kurze oder halblange Ärmel haben kann und meistens einen V-Ausschnitt oder einen Herzausschnitt hat, welcher das Dekolleté besonders vorteilhaft betont. Auch schulterfreie Dirndlblusen sind eine häufig gesehene Variante, die Deine feminine Seite besonders hervorheben. Die Dirndl-Schürze sollte farblich auf das Dirndlkleid abgestimmt sein und kann entweder einfarbig oder mit einem verspielten Blumenmuster, Pünktchen oder Streifen daherkommen. In einigen Fällen ist auch das Dirndlkleid gemustert und die Schürze unifarben. Die aufwändige Schnürung an der Brust rundet das Bild ab – meist sind Band oder Kette an hübschen Haken mit Ziersteinen oder in Form von Edelweiß befestigt, die Dein Dirndl als schönes Detail veredeln. 

Die drei Bestandteile des Dirndls kannst Du Dir einzeln zusammenstellen – empfehlenswert ist aber, gleich ein 3-teiliges, zusammenhängendes Trachtenkleid zu kaufen. So kannst Du sicher sein, dass alle Dirndl-Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind und ein stimmiges Gesamtbild bilden. Bei C&A findest Du sowohl einzelne Dirndlblusen zum Wechseln als auch dreiteilige Dirndl-Sets, mit denen Du sofort startklar bist und Dich ins Bierzelt auf dem Oktoberfest setzen kannst.

Mini, Midi, Maxi: So findest Du die richtige Dirndl-Länge für jeden Anlass

Während es früher meist nur traditionelle Maxi-Dirndl mit langem Rock gab, findest Du heute zunehmend auch kürzere Midi-Dirndl und Minidirndl. Wir stellen Dir die verschiedenen Rocklängen im Überblick vor:

  • Das Maxidirndl: Langes Dirndl für traditionelle Feste
    Die Maxi-Variante hat eine Rocklänge von circa 80 cm und ist ideal, wenn Du ein besonders traditionsbewusstes Dirndl für ein Volksfest suchst. Das Dirndlkleid reicht bis knapp über den Knöchel, häufig wird der lange Rock mit einem Petticoat zusätzlich betont und wirkt dadurch noch voluminöser. Aufgrund der Rocklänge ist diese Variante auch als Hochzeitsdirndl beliebt und steht größeren Frauen besonders gut. Hochzeitsdirndl müssen aber nicht unbedingt lang und weiß sein: Auch geblümte oder farbige Varianten in Midi-Länge werden mit Spitzenschürze auf traditionellen Hochzeiten gern getragen.
  • Das Mididirndl: Knielanges Dirndl für alle Gelegenheiten
    Das Midi-Dirndl ist etwas kürzer als die lange Variante und reicht mit einer Rocklänge von etwa 70 cm knapp über das Knie. Mit dieser Zwischenlänge ist es ein Allroundtalent und besonders für Dirndl-Einsteiger bestens geeignet, denn mit einem Mididirndl kannst Du nichts falsch machen. Auch unangenehme Fettnäpfchen bleiben Dir erspart, denn ein knielanges Dirndl ist sowohl zum Oktoberfest als auch als Trachtenkleid zu traditionelleren Volksfesten absolut angemessen und gern gesehen.
  • Das Minidirndl: Kurzes Dirndl für Party und Oktoberfest
    Die wohl modernste und gewagteste Dirndl-Variante ist das Mini-Dirndl. Mit einer Rocklänge von 50-60 cm endet es über dem Knie und ist damit besonders sexy. Vor allem kleinere Frauen oder solche, die ihre langen Beine betonen wollen, können diese Länge perfekt tragen. Aber Vorsicht: Für eine Mottoparty oder das Oktoberfest ist ein Mini-Dirndl absolut okay, bei traditionellen Anlässen könntest Du damit allerdings negativ auffallen.

Trachtenjacke, Dirndl-Bluse & mehr: So stylst Du Dein Dirndl richtig

Hast du Dich zwischen Maxidirndl, Midi-Dirndl und Mini-Dirndl für Deinen Favoriten entschieden, gilt es, Dein Oktoberfest-Outfit zu komplettieren. Was auf keinen Fall fehlen darf ist eine Trachtenjacke - in der Trachtenmode auch Janker genannt - denn auf den Wiesn kann es abends oder vor dem Festzelt auch schon einmal frisch werden. Die meisten Trachtenjacken bestehen aus etwas gröberem Strick, der einen schönen Kontrast zu den feinen Stoffen des Dirndlkleides bildet und besonders kuschelig ist. Auch Varianten aus dicker Wolle oder Filz wirken traditionell und wärmen zuverlässig.  Mit verspieltes Schmuckdetails und verzierten Metallknöpfen versehen ist Deine Trachtenjacke nicht nur praktisch, sondern wird zum unverzichtbaren Accessoire für den perfekten Trachten-Look. Was die Farben angeht, bist Du mit einer Strickjacke in gedeckten Farben wie Schwarz oder Grau auf der sicheren Seite – denn diese Varianten passen zu jedem Outfit und stehlen Deinem Dirndl nicht die Show. Wer es auffälliger mag, greift zu einem roten Janker oder wählt eine moderne Variante mit Kapuze.

Ein weiteres, wichtiges Trachtenaccessoire ist die richtige Tasche. Hier sind Dir keine Grenzen gesetzt. Achte nur darauf, dass Du eine praktische Umhängetasche wählst, die nicht zu groß ist. Aus Leder oder Filz fügt sich das Täschchen dezent in Deinen Oktoberfest-Look ein. Brauchst Du mehr Platz, kannst Du auch einen kleinen Leder-Rucksack mit auf das Fest nehmen.

Nicht zu vernachlässigen ist auch die Wahl des richtigen Dirndl-BHs. Wenn Du nicht gerade eine hochgeschlossene Bluse trägst, spielt das Dekolleté beim Dirndl eine wichtige Rolle. Deshalb solltest Du darauf achten, dass der Trachten-BH Deinen Busen perfekt stützt und im besten Fall etwas anhebt. Hast Du von Natur aus einen kleineren Busen, ziehst Du unter der Dirndlbluse mit tiefem Unterbrustausschnitt am besten einen Push-up BH an. Auch ein Balconette-BH eignet sich aufgrund seines tiefen Dekolletés perfekt für das Dirndl-Outfit. Damen mit großer Oberweite, die nicht zusätzlich pushen wollen, können auch zu einem Minimizer oder einem einfach Bügel-BH greifen. Achte darauf, dass Du unter der weißen Dirndlbluse zu einem dezenten Modell in einem hellen Pastellton oder zu einem schlichten weißen BH greifst. Wer eine etwas fülligere Figur hat, sich im Dirndl aber trotzdem wohlfühlen möchte, kann mit Shapewear eine schöne Silhouette formen, die von dem vorteilhaften Schnitt des Dirndls noch einmal zusätzlich betont wird.

Die Dirndlschleife binden: Welche Position bedeutet was?

Die Dirndl-Bluse sitzt, das Dirndlkleid ist übergeworfen und die passenden Accessoires liegen bereit. Wenn Du die Dirndlschürze anlegst, stellt sich nur noch die eine, altbekannte Frage: Wohin mit der Schleife? Die Position der Schleife hat beim Dirndl eine lange Tradition und eine wichtige Aussagekraft. Wir verraten Dir, was die verschiedenen Positionen der Schleife bedeuten und wie Du Missverständnisse vermeidest:

  • Dirndlschleife links
    Bindest Du die Schleife Deiner Dirndlschürze links, bedeutet das: Ich bin ledig! Damit signalisierst Du also der Männerwelt, dass Du Single und für einen Flirt offen bist. Vorsicht also, wenn Du vergeben bist oder beim Feiern lieber Deine Ruhe haben möchtest.
  • Dirndl Schleife rechts
    Willst Du den Männern klarmachen, dass Flirten tabu ist, trägst Du die Dirndl Schleife am besten rechts. Denn das bedeutet, dass Du in einer Beziehung oder sogar verheiratet bist. Wer sich dennoch traut, Dich anzubaggern, verdient entweder eine Chance oder eine ordentliche Abfuhr – Du entscheidest.
  • Dirndl Schleife vorne in der Mitte
    Eine Dirndl Schleife, die mittig am Bauch gebunden wird, sieht zwar hübsch aus, ist aber besonders heikel – denn: Vorne in der Mitte bedeutet die Schleife: ich bin noch Jungfrau. Wenn Du der Öffentlichkeit also so viele Details nicht preisgeben willst, solltest Du Dich besser für eine andere Variante entscheiden.
  • Dirndl Schleife hinten in der Mitte
    Die letzte Variante, die Dirndl Schleife zu tragen, ist in der Mitte des Rückens. Diese Position kann zwei Bedeutungen haben und ist deshalb mit Vorsicht zu genießen. Mit einer Schleife hinten in der Mitte kannst Du nämlich entweder mitteilen, dass Du verwitwet bist, oder, dass Du zum Kellner-Personal im Bierzelt oder in der Wirtschaft gehörst.