shop.global.1
Filter
Meine Filterauswahl
Altersgruppe
Farbe
Größe
Marke
Ärmellänge
Muster
Kollektion

Jacken & Mäntel

24 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Reinkuscheln und wohlfühlen: warme Baby-Jacken für Jungen

In den ersten Lebensmonaten sollten Babys immer mollig warm eingepackt sein, denn sie können ihre Körpertemperatur noch nicht selbst regeln. In der Wohnung ziehst Du Deinem Kind in der kalten Jahreszeit ein Strickjäckchen über den Strampler, aber sobald es nach draußen geht, ist windundurchlässiger Stoff mit weichem Futter angesagt. Eine kuschlig warme Jungen-Baby-Jacke hält den Kleinen warm und ist mit ihren verspielten Details und Designs ein echter Hingucker. Mit C&A bleibt Dein kleiner Sohn auch beim Spaziergang durch den Wald oder beim Spielen auf dem Spielplatz wohlig warm eingepackt, egal, welches Wetter gerade vor der Haustür herrscht.

Hochwertige Qualität: Mit einer Jungen Baby-Jacke auch bei aufregenden Abenteuern stets gut eingepackt

Schon bei den ersten Ausflügen, ob im Kinderwagen oder dem Baby-Tragetuch, wirst Du Dein Kind immer gut einpacken wollen. Eine Wind abweisende Baby-Jacke für Jungen ist dabei in Frühjahr, Herbst und Winter ein absolutes Muss. Wenn es draußen klirrend kalt ist, wird sich Dein Sohn in einer gefütterten Winterjacke mit molliger Kapuze immer noch pudelwohl fühlen. Babyjacken für die Übergangszeit gibt es aus Fleece-, Strick- oder Sweatshirt-Stoff. Eine dünne, leichte Regenjacke kann einfach drüber getragen werden, schon ist Dein Sohn vor Wind und Regen geschützt. Hier sind ein paar Tipps, die Du bei der Auswahl einer Baby-Jacke für Jungen beachten solltest.

In den ersten Lebenswochen ist Dein Baby bei Ausflügen meist mit einem Kissen und einer Babydecke zugedeckt oder in einem Fußsack warm eingepackt. Damit auch die Ärmchen schön warm bleiben, gibt es kuschlig warme Babyjacken. Solange es draußen noch recht mild ist, reicht eine Baby-Fleecejacke, doch im Herbst und Winter darf es ruhig schon eine gefütterte oder gesteppte Baby-Winterjacke sein. Die ersten Ausflüge auf den Spielplatz wird Dein kleiner Sohn in der Baby-Jacke für Jungen gut eingepackt genießen. Ob beim Rutschen oder auf der Schaukel, dank des festen Materials trübt kein kalter Wind die Freude. Weiche Bündchen aus Strick schließen an Ärmeln und Taille gut ab, und mit einer gefütterten Kapuze ist Dein Kind auch noch bei leichten Niederschlägen gern draußen.

Besonders praktisch sind verwandelbare beziehungsweise mehrteilige Allwetterjacken. Das herausnehmbare Futter solcher Babyjacken für Jungen bildet eine Extra-Jacke aus Fleece- oder Sweatshirt-Stoff. Solange das Wetter mild ist, kann Dein Sohn jede der Jacken separat tragen: die Überjacke bei Wind oder Regen, die Innenjacke bei Sonnenschein. Im Winter kommen dann beide im Verbund zum Einsatz. So eine gefütterte Jacke macht sich den sogenannten Zwiebel-Look zunutze. Bei ihm werden mehrere Schichten Kleidung übereinander getragen, die je nach Erfordernis, an- und wieder ausgezogen werden können. Die Luft dazwischen sorgt für zusätzliche Isolierung. Eine derartige Baby-Jacke für Jungen bietet drei Jacken in einer und ist damit ein praktischer Allrounder zu jeder Jahreszeit.

Ideal in der Übergangszeit sind auch Westen oder Steppwesten. Über einer leichten Baby-Jacke können Jungen sie tragen, damit der Oberkörper wunderbar warm bleibt, während die Arme sich frei bewegen können. Das wird Dein Sohn zu schätzen wissen, sobald er unterwegs schon allein an einem Keks knabbern kann oder sein Trinkfläschchen zum Mund führen will. Und sollte die Sonne hinter den Wolken hervorkommen, ist sie schnell abgelegt. Während des Einkaufs oder der Bahnfahrt kannst Du auch einfach den Reißverschluss an der Weste Deines Babys öffnen.

Sobald Dein kleiner Mann auf seinen eigenen Beinen steht, wird er es lieben, in Pfützen herumzuplatschen und auf dem Spielplatz im Sand zu buddeln. Besonders tolle Sandburgen lassen sich natürlich bauen, wenn der Sand feucht ist. Da bist Du froh, dass Dein Junge eine Babyjacke trägt, die wasserabweisend ist, etwa eine Regenjacke, Steppjacke oder einen Windbreaker. Eine ideale Kombination dazu ist eine wasserfeste Buddelhose. So eine Latzhose lässt keine Nässe durch und ist dank des hoch gezogenen Bunds besonders praktisch. Wenn die Füße dann noch in Gummistiefeln stecken, kann Dein Sohn auch bei Schmuddelwetter nach Herzenslust draußen herumtoben.

Material und Pflege von Baby-Jacken für Jungen

Je nach Jahreszeit und Zweck bestehen Babyjacken für Jungen aus unterschiedlichen Materialien. Besonders angenehm auf der Haut ist Baumwolle, die zudem durch ihre atmungsaktiven Eigenschaften besticht. Eine leichte Babyjacke aus Baumwolljersey oder Sweatstoff eignet sich super für die Übergangszeit. Fleece ist ein leichter, aber flauschiger und sehr wärmender Filz aus Kunstfaser, selten Baumwolle, der gern als Futter in Jacken Verwendung findet, aber auch solo getragen werden kann. Fleece ist besonders pflegeleicht und wärmeisolierend, was ihn zu einem geschätzten Begleiter in der kalten Jahreszeit macht. Der Oberstoff von Wind-und-Wetter-Baby-Jacken für Jungen besteht zumeist aus einem festen Kunstfaser- oder Baumwollgewebe. Eine Beschichtung macht den Stoff zusätzlich wasserabweisend bis wasserundurchlässig. Reflektierende Applikationen lassen Dein Kind auch im Dunkeln gut sichtbar sein. Neben einer gefütterten und gut sitzenden Kapuze solltest Du beim Kauf darauf achten, dass der Reißverschluss an der Jungen-Baby-Jacke einen Kinnschutz hat. Der bietet einen angenehm weichen Übergang zum Hals Deines Kindes. An den Ärmeln sorgen elastische Bündchen oder Gummizüge dafür, dass die Körpertemperatur unter der Jacke erhalten bleibt.

Beachte beim Waschen der Babyjacke unbedingt die Waschanleitung auf dem Etikett. Die meisten Jacken lassen sich im Normalwaschgang bei 30-40 °C waschen. Vor dem Waschen solltest Du sämtliche Reißverschlüsse an der Jungen-Baby-Jacke schließen, so behalten sie ihre Form. Je nach verwendeten Materialien dürfen manche Baby-Jacken bei niedriger Temperatur in den Trockner, doch gerade beschichtetes Material verträgt die Temperaturen nicht. Vergewissere Dich daher, ob Deine Jacke für den Trockner geeignet ist. Vor allem synthetische, wasserabweisende Materialien nehmen kaum Feuchtigkeit auf und geben sie schnell wieder ab. Ein herausnehmbares Futter kannst Du separat trocknen lassen, so ist die Jacke im Nullkommanix wieder einsatzbereit.