shop.global.1
Filter
Altersgruppe
Größe
Farbe
Marke
Material
Comics & Cartoons
Ausschnitt
Ärmellänge
Muster

Immer gut verpackt im Babyschlafsack

Babys sind unglaublich aktiv und erkunden ihre Umwelt. Um so wichtiger ist es, dass sie sich während der Schlafenszeit gut von den Erlebnissen des Tages erholen können. Babys brauchen deutlich mehr Schlaf als Erwachsene. Im ersten Monat schläft ein Baby bis zu achtzehn Stunden am Tag. Im Laufe des ersten Lebensjahres nimmt die benötigte Schlafmenge stetig ab. Diese intensiven Erholungsphasen sind für das Wohl sowie die Entwicklung Deines Kindes von großer Wichtigkeit. In einem Babyschlafsack ist Dein Kind dabei am besten aufgehoben, denn er hält schön warm, und Baby kann sich nicht freistrampeln. Erfahre jetzt alles Wissenswerte über Babyschlafsäcke.

Den richtigen Babyschlafsack für einen erholsamen Schlaf und süße Träume finden

Dein Kind reibt sich die Augen, beginnt zu gähnen und wird vielleicht etwas quengelig. Der Körper Deines Kindes signalisiert: Die Energiereserven sind aufgebraucht und wollen wieder aufgefüllt werden. Nun ist Schlafenszeit; ab in den Schlafanzug und ins Bett. Dann das Kind noch zudecken – schon bald schlummert es ein. Doch wie ein erwachsener Mensch durchläuft Dein Kind verschiedene Schlafphasen. In der Phase des leichten Schlafs befindet sich Dein Kind zwischen Wachzustand und Schlaf. Dieser Übergang wird manchmal von zuckenden Bewegungen begleitet. Das ist ganz normal und kein Grund zur Sorge. Danach wechselt der Körper in den Tiefschlaf. Atmung und Bewegung werden ruhiger, und Dein Kind schläft tief und fest. In der dritten Schlafphase, dem Traumschlaf, schläft Dein Kind jedoch deutlich unruhiger. Es ist der REM-Schlaf (Rapid Eye Movement), in dem Dein Kind – genau wie ein Erwachsener – die Eindrücke des Tages verarbeitet und dabei träumt. Das Gehirn ist in dieser Zeit sehr aktiv und Dein Kind unter Umständen ebenso. Besonders während dieser Schlafphase strampelt und rekelt es sich. Damit Dein Kind dabei schön warm bleibt, eignet sich ein Babyschlafsack perfekt.

In einem Babyschlafsack ist Dein Kind während des Mittagsschlafs oder auch nachts stets gut zugedeckt, egal, welches aufregende Traumabenteuer es gerade durchlebt. Die praktische Nachtwäsche ist gefüttert und hält die Körperwärme des Kindes in idealer Weise. Das ist wichtig, denn der kleine Körper eines Babys braucht im Vergleich zu dem eines Erwachsenen mehr Schutz durch Wärme. Auch wenn Dir die Temperatur im Zimmer warm erscheint, braucht Dein Kind eine warme Zudecke oder einen Babyschlafsack. Noch dazu ist so ein Schlafsack einfach wunderbar kuschlig. Das fühlt sich fast so an wie im Bauch der Mama, und dieses Gefühl der Geborgenheit lieben die Kleinen. Dennoch bietet ein Babyschlafsack genügend Bewegungsfreiheit, dass Dein Kind beim Erwachen darin fröhlich strampeln und auch erste Krabbel- Sitz- oder Stehversuche starten kann.

Doch welcher Babyschlafsack ist für Dein Kind der Richtige? Es braucht darin genügend Freiraum für Bewegung, daher solltest Du beim Kauf auf die Länge achten. C&A bietet auf den Produktseiten einen Größenberater, der Dir hilft, die passende Länge für Deinen Schlummersack zu wählen. Die Modelle gibt es in verschiedenen Größen, und am besten wählst Du die Größe, die der Körperlänge Deines Kindes entspricht. Da ein Babyschlafsack auf den Schultern aufliegt, bleibt so unten noch genügend Spielraum in der Länge von Babys Hals und Köpfchen. Zwanzig Zentimeter Freiraum zum Strampeln sind für den Anfang ein guter Orientierungswert. Kalkuliere bei der Schlafsacklänge aber auch ein, dass Dein Kind in den nächsten Wochen noch etwas wachsen wird.

Im Sommer reichen ein ärmelloser, leicht gefütterter Sommerschlafsack und ein Baby-Schlafanzug aus – der auch einmal kurzärmelig sein darf, wenn es richtig heiß ist. Im Winter darf der Schlafsack natürlich umso kuscheliger sein. Am besten schläft Dein Kind dann in einem Winterschlafsack mit dickerem Futter und langen Ärmeln. Idealerweise sollte auch der Baby-Schlafanzug darunter lange Ärmel haben, damit auch wirklich jede Körperregion mollig warm verpackt ist. Bei C&A findest Du zahlreiche Modelle mit abnehmbaren Ärmeln. Mit einem solchen Ganzjahresschlafsack bist Du für jede Jahreszeit bestens gerüstet, und so sind süße Träume Deines Kindes garantiert.

Schlafende Kinder sind ein umwerfender Anblick, besonders, wenn sie in niedlicher Nachtwäsche schlummern. In puncto Farbe und Muster hast Du bei Deinem Schlummersack die freie Wahl. Besonders beliebt sind helle Farben und Pastelltöne, aber auch bunte Muster kommen gut an. Niedliche Applikationen, zum Beispiel mit bekannten Comicfiguren, sind ein Hingucker.

Material und Pflege von Deinem Babyschlafsack

Für Babyschlafsäcke sind Baumwolle oder ein Baumwollmischgewebe die beste Wahl. Das Material ist einerseits sehr strapazierfähig und langlebig, sodass Du auch nach zahlreichen Waschgängen noch viel Freude an dem Kleidungsstück hast. Zugleich sind die Schlafsäcke weich und hautfreundlich sowie atmungsaktiv und luftdurchlässig. Vor allem im Sommer nimmt Baumwolle die Körperfeuchtigkeit Deines Kindes gut auf, sodass seine Haut schön trocken bleibt. Das Innenfutter des Schlafsacks ist optimalerweise aus reiner Baumwolle. Ob Du beim Obermaterial vom Außensack zu einem Modell aus gewebter Baumwolle, elastischem Jersey oder kuschligem Velours greifst, bleibt ganz Dir überlassen. Die Wattierung besteht in den meisten Fällen aus Polyester.

Auch beim Verschluss von Deinem Schlummersack gibt es einige Dinge zu beachten. Die meisten Modelle besitzen einen praktischen Reißverschluss vorn, der sich vom Ausschnitt bis zu den Füßen erstreckt. So kannst Du Deinem Baby den Schlafsack bequem an- und ausziehen. Ein Kinnschutz am oberen Ende des Reißverschlusses und abgerundete Kanten schützen die empfindliche Babyhaut. Auch die abnehmbaren Ärmel vieler Modelle sind mit Reißverschluss befestigt. Bei ärmellosen Varianten wird bisweilen auf Reißverschlüsse verzichtet. Hier ermöglichen Druckknöpfe an den Schulterpartien den Ein- und Ausstieg.

Damit Du und Dein Kind lange Freude an Deinem Strampelsack habt, solltest Du beim Waschen die Pflegehinweise im Etikett beherzigen. Auch wenn die Windeln mal ausgelaufen sind, dürfen die meisten Babyschlafsäcke wegen des Kunstfaseranteils nicht heißer als 40 °C gewaschen werden. In solchen Fällen kannst Du zu einem Hygienespüler oder einem speziellen Waschmittel greifen, das Bakterien beim Waschen entfernt. Das Polyesterfutter vom Innensack verträgt ebenfalls die Temperaturen im Trockner nicht, deswegen solltest Du den Kugelschlafsack immer an der Luft trocknen lassen. Gut eignet sich ein Bügel, aber auch die Leine. Gebügelt werden muss der Schlafsack nicht, sondern ist gleich wieder einsatzbereit, um Deinem Kind süße Träume zu bescheren.