Handy für Kinder – Kleines Mädchen nutzt ihr eigenes Smartphone.

Handy kindersicher machen: Tipps & Regeln für das erste Handy für Kinder

Handys gehören in den meisten Familien fest zum Alltag dazu: Oft werden die komplexen Geräte genutzt, um schnell eine Nachricht zu verschicken, ein Foto zu schiessen oder etwas im Internet zu recherchieren. Kinder wachsen heute mit Smartphones auf und lernen schon früh, welche Möglichkeiten diese Alleskönner bieten. Jedoch ist es für Eltern oft schwer abzuschätzen, ab wann das Kind bereit für ein eigenes Handy ist. Hier findest du daher nützliche Tipps rund um das erste Smartphone für Kinder sowie Einstellungen, die das Handy kindersicher machen.

Erstes Smartphone für Kinder: Ab wann ist ein Kind bereit für ein Handy?

In der Regel sammeln Kinder ihre ersten Erfahrungen mit Smartphones, Tablets und Co. an den Geräten der Eltern. Dabei kannst du dein Kind begleiten und mit ihm zusammen diese neue Medienwelt kennenlernen. Stück für Stück wird dein Kind im Umgang mit den Geräten immer sicherer und findet sich auch allein zurecht. Jedoch ist eine sichere Bedienung noch kein Indiz dafür, dass dein Kind schon reif genug für ein eigenes Handy ist. Diese Anzeichen können dir dabei helfen, zu beurteilen, ab wann dein Kind bereit für ein Handy ist:

  • Umgang mit dem Internet: Es kann Kinder-Suchmaschinen im Browser und/oder in der App allein bedienen und weiss, wie es seriöse und altersgerechte Internetseiten erkennen kann.
  • Umgang mit Werbung: Dein Kind erkennt Werbungen und hinterfragt sie kritisch.
  • Umgang mit Geld: Handys sind teure Geräte und auch beim Gebrauch können schnell ungeplante Kosten entstehen. Daher ist es sinnvoll, wenn dein Kind bereits gut mit seinem Taschengeld umgehen kann und ein Bewusstsein für den Wert des Handys und für anfallende Kosten hat.
  • Umgang mit den eigenen Sachen: Behandelt dein Kind seine Sachen ordentlich? Pflegt es seine Schulmaterialien und Spielzeuge? Das kann dir einen Hinweis geben, wie es mit einem eigenen Handy umgehen würde.
  • Gründe für das erste Smartphone: Kann dein Kind gut begründen, warum es ein Smartphone braucht? Dann kannst du dir sicher sein, dass es das Handy auch sinnvoll einsetzt und die gebotenen Möglichkeiten schätzen lernt.

Experten empfehlen, dass Kinder ab ca. 11 bis 12 Jahren genügend Erfahrung und Reife besitzen, um mit einem eigenen Handy verantwortungsbewusst umgehen zu können. Allerdings kannst du als Elternteil selbst am besten abschätzen, wann dein Kind bereit für diese Verantwortung ist. Manche Kinder zeigen schon früher die entsprechenden Kenntnisse und Reife, andere brauchen etwas mehr Zeit. Daher ist es sinnvoll, den richtigen Zeitpunkt individuell zu bestimmen.

InformationFür jüngere Kinder kann ein einfaches Notfallhandy ohne Internetfunktion die richtige Wahl sein. So kann dich dein Kind z. B. auf dem Schulweg anrufen, ohne von den vielen Funktionen, die ein Smartphone bietet, abgelenkt zu werden.

InformationFür jüngere Kinder kann ein einfaches Notfallhandy ohne Internetfunktion die richtige Wahl sein. So kann dich dein Kind z. B. auf dem Schulweg anrufen, ohne von den vielen Funktionen, die ein Smartphone bietet, abgelenkt zu werden.

Handy für Kinder: Wie kann ich mein Kind an ein Smartphone heranführen?

Als erstes Smartphone für Kinder lohnt sich ein gebrauchtes Modell oder dein eigenes Smartphone, was du an dein Kind weitergeben kannst, wenn du dir ein neues Modell anschaffst. Das hat den Vorteil, dass dein Kind mit deinem Handy schon vertraut ist und du kein teures neues Handy anschaffen musst. Um die laufenden Kosten zu decken, vertrauen viele Eltern auf Prepaid-Karten, die mit einem bestimmten Guthaben aufgeladen sind. So hast du die volle Kontrolle über anstehende Kosten und kannst dein Kind anrufen, auch wenn das Guthaben aufgebraucht ist. Eine andere Möglichkeit sind feste Handyverträge mit einer monatlichen Kostengrenze, die speziell für Kinder und Jugendliche entworfen wurden. Auch hier können in der Regel keine Mehrkosten für dich entstehen.

Sobald ihr alle Fragen rund um Anschaffung und Kosten geklärt habt, kannst du dein Kind langsam an den eigenverantwortlichen Umgang mit einem Handy gewöhnen. Dabei kannst du im Vorfeld diese Tipps umsetzen:

  • Gehe zusammen mit deinem Kind die Nutzeroberfläche des Handys durch und erkläre, welche Einstellungen nicht geändert werden dürfen sowie welche Apps und Internetseiten eventuell tabu sind. Sprich dabei auch darüber, warum diese Regeln aufgestellt werden und wie sie dein Kind schützen.
  • Richte das Handy zusammen mit deinem Kind ein und installiere kindgerechte Lern- und Spiele-Apps.
  • Erkläre deinem Kind, welche versteckten Kostenfallen ihm bei der Handynutzung begegnen können (z. B. In-App-Käufe, Auslandsanrufe oder SMS/MMS).
  • Redet gemeinsam darüber, wie teuer ein Smartphone ist und welche Kosten monatlich entstehen. Möchtest du dein Kind für die Kosten sensibilisieren, kannst du auch einen kleinen Beitrag vom Taschengeld zu den Anschaffungs- und/oder den laufenden Kosten einbehalten.
  • Frischt noch einmal gemeinsam auf, woran dein Kind Werbung im Internet erkennt. Zudem kannst du auf das Thema „Fake News“ eingehen und dein Kind dazu ermutigen, Informationen aus dem Internet nochmal in seriösen Quellen nachzuschlagen.
Erstes Smartphone für Kinder – Mutter und Sohn beschäftigen sich gemeinsam mit dem neuen Smartphone.

Ermutige dein Kind mit Problemen zu dir zu kommen. So wirst du sein kompetenter Ansprechpartner und weisst, dass es im Zweifelsfall deine Hilfe suchen wird.

CheckBleibe mit deinem Kind über seine Handynutzung und seine Erfahrungen online im Gespräch, sobald es sein Handy eigenverantwortlich nutzt. Sprecht darüber, welche Apps deinem Kind gefallen, was im Klassenchat besprochen wurde oder welche Fotos es gemacht hat. So bleibst du auf dem Laufenden, was dein Kind so erlebt und welche Erfahrungen es macht.

CheckBleibe mit deinem Kind über seine Handynutzung und seine Erfahrungen online im Gespräch, sobald es sein Handy eigenverantwortlich nutzt. Sprecht darüber, welche Apps deinem Kind gefallen, was im Klassenchat besprochen wurde oder welche Fotos es gemacht hat. So bleibst du auf dem Laufenden, was dein Kind so erlebt und welche Erfahrungen es macht.

Smartphone für Kinder: Welche Regeln könnt ihr zuhause aufstellen?

Feste Regeln im Umgang mit Smartphones sind wichtig, um deinem Kind dabei zu helfen, die Bildschirmzeiten selbstständig im Auge zu behalten und ein Gefühl für die eigenständige Mediennutzung zu entwickeln. Daher könnt ihr von Anfang an diese Handy-Regeln zuhause aufstellen:

  • Vereinbart zusammen feste Medienzeiten und sprecht darüber, wann Medienpausen eingelegt werden (z. B. beim Essen, bei den Hausaufgaben und vor dem Schlafengehen).
  • Legt fest, dass Apps nicht ohne Erlaubnis installiert sowie Downloads und Anmeldungen auf Internetseiten nicht ohne Absprache durchgeführt werden dürfen.
  • Erkläre deinem Kind, dass es öffentliche Netzwerke nicht nutzen sollte, da hier Fremde Daten abfangen können. Zudem sollte es die Funktionen Bluetooth, WLAN und GPS nur bei Bedarf aktivieren.
  • Private Daten und Fotos sollten nicht einfach preisgegeben werden. Sprecht über den Datenschutz im Internet und darüber, welche Informationen (z. B. die Adresse) nie veröffentlich werden sollten.
  • Setzt auch fest, dass die Rechte anderer nicht verletzt werden sollten (z. B. ohne Einwilligung keine Fotos aufnehmen oder den richtigen Umgangston online treffen).
  • Redet darüber, dass das Handy in der Schule am besten ausgeschaltet bleibt.
  • Stellt auch Regeln für soziale Netzwerke auf, sobald dein Kind diese nutzt.

Schreibt diese Regeln am besten zusammen in einem kleinen Vertrag nieder. Geht dabei jede Regel durch und sprecht darüber, warum sie wichtig sind, um dein Kind zu schützen. So versteht es, warum die Regeln existieren, und wird sich eher daran halten.

AchtungSollte dein Kind im Umgang mit dem Handy auf Probleme stossen oder unerwartete Kosten verursachen, ist ein Handyverbot oft nicht der richtige Weg. Das kann dazu führen, dass dein Kind dir Probleme zukünftig eher verheimlicht. Sprecht daher lieber über die Situation und versucht zusammen Lösungen zu finden.

AchtungSollte dein Kind im Umgang mit dem Handy auf Probleme stossen oder unerwartete Kosten verursachen, ist ein Handyverbot oft nicht der richtige Weg. Das kann dazu führen, dass dein Kind dir Probleme zukünftig eher verheimlicht. Sprecht daher lieber über die Situation und versucht zusammen Lösungen zu finden.

Handy kindersicher machen: Wichtige Einstellungen für Smartphones

Neben den Handy-Regeln und der Begleitung im Umgang mit Handys kannst du auch einige technische Einstellungen vornehmen, um dein Kind vor unangemessenen Inhalten und Kostenfallen zu schützen. Um das Handy kindersicher zu machen, kannst du diese Einstellungen vornehmen:

Handy kindersicher machen – Junge hört Musik mit seinem Smartphone.
  • Deinstalliere bzw. deaktiviere alle Apps, die dein Kind nicht benötigen wird, um die Nutzeroberfläche übersichtlicher zu gestalten.
  • Installiere Kindersuchmaschinen-Apps wie die fragFinn-App, um sicherzugehen, dass dein Kind altersgerechte Suchergebnisse aufrufen kann.
  • Richte das Handy so ein, dass für die Entsperrung der SIM-Karte beim Handy-Start und für die Entsperrung des Bildschirms ein PIN-Code verwendet werden muss. So schützt du die Daten deines Kindes.
  • Passe die Bluetooth-Einstellungen so an, dass das Handy für andere Geräte „unsichtbar“ ist und dass Daten nicht automatisch empfangen werden.
  • Aktiviere bei deinem Mobilfunkanbieter eine Drittanbieter-Sperre. Sie verhindert, dass z. B. in Apps Abonnements abgeschlossen werden können, die über den Handyvertrag finanziert werden. Zudem kannst du Roaming und Auslandstelefonate sperren lassen und so ungewollte Kosten verhindern.

Android-Smartphones für Kinder einrichten: Zusätzliche Einstellungen

  • Installiere Google Family Link auf deinem Handy und verbinde es mit dem Handy deines Kindes. So kannst du bestimmte Apps sperren, Timer für Apps festlegen und durch verschiedene Filterfunktionen das Handy kindersicher machen.
  • Lege eine Altersbeschränkung im Play Store fest. Gehe dazu über die Einstellungen zu den Jugendschutzeinstellungen. Richte zudem ein Passwort für alle Käufe bzw. Downloads im Play Store ein.
  • Stelle in den Einstellungen des Handys ein, dass dein Kind Apps nur aus dem Play Store herunterladen kann.

iOS-Handy für Kinder einrichten: Zusätzliche Einstellungen

  • Nutze die Familienfreigabe und verbinde dein Handy mit dem deines Kindes. Auch hier kannst du Apps sperren, Altersbeschränkungen einrichten und Zeitbegrenzungen festlegen.
  • Stelle in den Einstellungen unter Bildschirmzeit und dann Beschränkungen ein, dass ein Passwort immer erforderlich ist, wenn Apps installiert oder gelöscht werden und wenn ein In-App-Kauf getätigt werden soll.
  • Wenn du die Familienfreigabe nicht nutzt, kannst du auch Altersbeschränkungen und Zeitlimits unter dem Punkt Bildschirmzeit festlegen und diese Einstellungen mit einem PIN-Code vor Änderungen schützen.

Fazit: Handy für Kinder einrichten & Kinder an das erste Handy richtig heranführen

Ab wann ein eigenes Handy für dein Kind sinnvoll ist, solltest du ganz individuell nach dem Wissenstand und der Reife deines Kindes beurteilen. Führe dein Kind dann Schritt für Schritt an die eigenständige Handynutzung heran, indem du es auf Stolpersteine aufmerksam machst und ihm bei Fragen zur Seite stehst. Legt zusammen Handy-Regeln fest, um deinem Kind einen Orientierungsrahmen zu geben. Nimm ausserdem Einstellungen vor, die das Handy kindersicher machen. So weisst du, dass dein Kind nicht nur technisch abgesichert ist, sondern auch das nötige Knowhow hat, um diese komplexen Geräte zu bedienen.

Quellen:

https://www.schau-hin.info/tipps-regeln/goldene-regeln-fuer-kinder-von-11-13-smartphone-tablet
(aufgerufen am 08.08.2022)

https://www.ins-netz-gehen.info/eltern/handy-tablet/wann-erstes-handy-fuer-kinder/
(aufgerufen am 08.08.2022)

https://www.schau-hin.info/sicherheit-risiken/sicherheitseinstellungen-fuer-android
(aufgerufen am 08.08.2022)

https://www.schau-hin.info/sicherheit-risiken/iphone-sicher-machen
(aufgerufen am 08.08.2022)

https://www.ins-netz-gehen.info/eltern/handy-tablet/smartphone-kindersicher-einrichten/
(aufgerufen am 08.08.2022)

https://www.familienleben.ch/kind/digitales-leben/handy-fuer-kinder-regeln-und-tipps-fuer-eltern-familienleben-7389
(aufgerufen am 08.08.2022)

Bildquellen:

iStock.com/Milko

iStock.com/fizkes

iStock.com/mixetto

iStock.com/Liudmila Chernetska