Plastikfrei reisen: Reisende entspannen in einer Hängematte und trinken aus Emaille-Bechern.

Minimalistisch reisen: Koffer packen für die Zero-Waste-Ferien

Einweggeschirr für die Campingferien oder Kosmetikprodukte in Reisegrösse erzeugen eine Menge Plastikmüll – dieser Abfall lässt sich aber leicht vermeiden. Wenn du stattdessen zu nachhaltigen Alternativen greifst, die dich über viele Jahre begleiten, sparst du nicht nur Geld, sondern kannst auch (annähernd) plastikfrei reisen. In diesem Artikel liest du daher, worauf du bereits beim Kofferpacken achten kannst, um deine Ferien nachhaltiger zu gestalten.

Plastikfrei reisen: Nachhaltige Hygieneprodukte

Auch in den Ferien musst du nicht auf deine üblichen Kosmetikprodukte verzichten: Essentielle Pflege- und Hygieneprodukte wie Duschgel, Shampoo, Deo, Zahnpasta und Zahnbürste gehören natürlich in jeden Koffer. Alle Flaschen und Cremedosen aus deinem Badezimmerschrank einzupacken, sorgt natürlich auch für unnötiges Gewicht im Koffer – daher sind platzsparende und nachhaltige Alternativen gefragt.

So kannst du plastikfrei reisen, ohne Abstriche bei deiner täglichen Pflegeroutine zu machen:

  • Fülle einen Teil deiner Pflegeprodukte in nachfüllbare Flaschen, Tiegel und Zerstäuber in Reisegrösse um. Somit hast du eine nachhaltigere Alternative zu Mini-Reiseartikeln aus der Drogerie und sparst gleichermassen Gewicht.

Zero-Waste-Ferien: Plastikfrei verreisen mit nachhaltigen Kosmetikprodukten.
  • Wenn du eine Reisezahnbürste benötigst, kaufe am besten eine Holzzahnbürste. Sie bestehen aus nachwachsenden Ressourcen und sind bis auf die Borsten meist komplett kompostierbar.

  • Packe Duschgel, Shampoo oder Deo in fester Form ein. Diese Low- oder Zero-Waste-Alternativen zu herkömmlichen Pflegeprodukten verzichten auf unnötigen Verpackungsabfall, sind platzsparender und ergiebiger als die flüssigen Varianten.

Tipp

Verreist du mit mehreren Personen, kann es zwischen euren Packlisten durchaus Überschneidungen geben. Das könnt ihr ausnutzen: Jeder kann das Gewicht seines Gepäcks ein wenig reduzieren, indem ihr manche Dinge (z. B. Sonnencreme, Zahnpasta, Reiseadapter, etc.) miteinander teilt.

Zero-Waste-Ferien: Nachhaltiges Geschirr, Besteck, Netzbeutel und Edelstahl-Trinkhalme.

Zero-Waste-Ferien: Nachhaltiges Reisegeschirr & Trinkflaschen

Wenn du in den Ferien viel unterwegs bist und die Gegend erkundest, musst du natürlich immer etwas zu trinken dabeihaben und auch kleinere Snacks transportieren können. Damit du hierbei nicht auf viele Wasserflaschen aus Plastik und in Frischhaltefolie eingewickelte Pausenbrote zurückgreifen musst, solltest du ein paar nachhaltige Alternativen im Gepäck haben.


Mit diesem nachhaltigen Reisegeschirr bist du für Zero-Waste-Ferien bestens gerüstet:

  • Trinkflasche aus Glas, Edelstahl oder BPA-freiem Kunststoff

  • Brotdosen aus Edelstahl, Glas oder Holz

  • Stoffbeutel oder wiederverwendbaren Netzbeutel für Lebensmitteleinkäufe (praktisch auch für Souvenirs)

  • ggf. einen wiederverwendbare Thermobecher für Kaffee „to go“

  • ggf. Bienenwachstücher zum Einwickeln von Lebensmitteln

  • für Aktiv-/Campingferien: wiederverwendbares Reisebesteck (Gabel, Löffel, Messer aus Edelstahl oder Holz), Reisegeschirr und Topf aus Edelstahl

Minimalistisch reisen: Reisen mit leichtem Gepäck

Reisen mit leichtem Gepäck schont nicht nur deinen Rücken, sondern verbessert zugleich die Umweltbilanz deiner Ferien: Je mehr Gewicht zusätzlich zu Passagieren in einem Verkehrsmittel transportiert werden muss, desto höher ist der Treibstoffverbrauch, der zur Fortbewegung nötig ist. Dadurch werden auch mehr Schadstoffe ausgestossen. Sparst du Gewicht beim Reisegepäck, verringern sich also die schädlichen Emissionen.

So klappt das minimalistische Reisen:

  • Schreib dir ein paar Wochen vor Reisebeginn eine Packliste: So vergisst du nichts, packst aber auch nicht unnötig viel ein.

  • Bedenke bei der Planung deiner Garderobe das Klima und die geplanten Aktivitäten vor Ort: Ist es sehr heiss oder hast du viele sportliche Aktivitäten geplant, musst du deine Sachen vielleicht öfter wechseln als bei moderatem oder kühlem Wetter.

  • Wäge genau ab, welche Dinge du in den Ferien wirklich brauchst: Planst du einen Wander - oder Velo-Ferien, kannst auf eine Krawatte oder Abendhandtasche wahrscheinlich verzichten.

  • Mach dich vor Reisebeginn über die Ausstattung deiner Unterkunft schlau: Gibt es ausreichend Handtücher, musst du keine oder nur wenige eigene einpacken. Idealerweise hast du vor Ort sogar die Möglichkeit, Wäsche zu waschen.

Minimalistisch reisen: Zwei Reisende mit Rucksäcken und nachhaltigen Trinkbechern.
  • Nimm für die Anreise am besten nur ein paar Snacks mit: Nahrungsmittel für die folgenden Tage kannst du auch bei lokalen Händlern kaufen. Wenn du über die regionalen Märkte schlenderst, kannst du vielleicht noch kulinarische Highlights entdecken, die dir ansonsten entgangen wären.

  • Versuche, dich auch beim Einkaufen vor Ort einzuschränken: Wenn du den Platz in deinem Koffer oder deiner Reisetasche bewusst einschränkst, wirst du vor Ort weniger zu Impuls-Käufen verleitet. Souvenirs solltest du bestenfalls nur kaufen, wenn sie dich wirklich begeistern und du dich noch lange an ihnen erfreuen kannst.

Tipp

Wenn du in den Ferien gerne liest, stellt ein eBook-Reader eine praktische und platzsparende Alternative zum gedruckten Buch dar. Allerdings lohnt sich die Anschaffung nur dann, wenn du auch im Alltag ein leidenschaftlicher Leser bist. Greifst du nur hin und wieder zu einem Buch, ist die Druckversion wahrscheinlich nachhaltiger.

Umweltfreundlicheres Reisegepäck: Infos zu nachhaltigen Koffern

Wenn du nachhaltiger reisen möchtest, zählt nicht nur der Inhalt deines Koffers: Auch bei der Wahl deines Reisegepäcks kannst du zu nachhaltigeren Produkten greifen. Dabei kannst du auf folgende Merkmale achten:

  • Kaufe Koffer von Herstellern, die bereits bei der Produktion auf Nachhaltigkeit achten und sich z. B. eine schadstoffreduzierte und ressourcenschonende Herstellung zum Ziel gemacht haben.

  • Entscheide dich für hochwertige Produkte, die du lange nutzen kannst. Manche Hersteller bieten auch einen Reparaturservice oder Ersatzteile (z. B. für die Rollen oder den Teleskopgriff) für ihre Koffer an.

  • Greife zu einem nachhaltigen Koffer aus recycelten Materialien. Viele Hersteller setzen inzwischen auf recyceltes Polycarbonat, PET oder Polyester für die Kofferschalen bzw. das Innenfutter.

Benötigst du auf deinen Reisen nur selten einen grossen Koffer oder einen Hartschalenkoffer, kannst du auch in Betracht ziehen, einen Koffer im Verwandten- oder Bekanntenkreis zu leihen.

Tipp

Besitzt du bereits einen Koffer, solltest du diesen natürlich weiterhin benutzen, solang er noch funktionstüchtig ist. Bist du aber ohnehin auf der Suche nach einer neuen Reisetasche oder einem neuen Koffer, solltest du bestenfalls zu einem nachhaltigeren Modell greifen.

Fazit: Plastikfrei und minimalistisch reisen mit nachhaltigem Reisezubehör

Bereits beim Kofferpacken kannst du deinen ökologischen Fussabdruck reduzieren und einen Schritt in Richtung Zero-Waste-Ferien machen: Statt Einweg-Reiseprodukte zu kaufen, solltest du auf plastikfreie Alternativen setzen, die du noch oft wiederverwenden kannst. So schonst du deinen Geldbeutel und die Umwelt gleichermassen. Packe ausserdem nur die nötigsten Utensilien und Kleidungsstücke für deine Reise ein, um das Gewicht deines Gepäcks zu reduzieren und somit bei der Anreise für weniger Emissionen zu sorgen. Minimalistisch reisen ist also nicht nur bequemer für dich, sondern verbessert auch die Umweltbilanz deiner Ferien.

Mehr Artikel entdecken:

______________________________________________

Quellen:

https://zusammenpacken.de/tipps/gewicht-sparen-auf-reisen

(abgerufen am 11.04.2022)

https://oekostrom.at/blog/fair-reisen-oder-nachhaltiges-kofferpacken-leicht-gemacht

(abgerufen am 11.04.2022)

https://www.studibuch.de/magazin/minimalistisch-und-nachhaltig-reisen/

(abgerufen am 11.04.2022)

https://www.nachhaltigleben.ch/freizeit/tipps-fuer-zero-waste-auf-reisen-4524

(abgerufen am 20.04.2022)

https://zerowasteswitzerland.ch/wp-content/uploads/2020/02/ZWS_Guide_Travelling-de_planches.pdf

(abgerufen am 20.04.2022)

Bildquellen:

iStock.com/svetikd

iStock.com/blackCAT

iStock.com/Olga Peshkova

iStock.com/Evgeniia Siiankovskaia

iStock.com/eclipse_images



Möchtest du einen 10% Bonus*? Dann werde Mitglied!

Werde Mitglied bei C&A for you, unserem kostenlosen Mitgliedsprogramm, um zusätzlich spezielle Mitgliederangebote und einen Mitgliederrabatt im Sale zu erhalten.

Jetzt Member werden

*Du erhältst Deinen 10-%-Bonusgutschein, nachdem Du dich für C&A for you registriert und unsere personalisierten E-Mails abonniert hast. Sind beide Voraussetzungen erfüllt, ist der Gutschein einmalig einlösbar, sowohl in C&A-Filialen als auch im C&A-Onlineshop. Er gilt nicht in Kombination mit reduzierten Artikeln und anderen Rabatten. Weitere Informationen zu den Mitgliedschaftsbedingungen findest Du unter www.c-and-a.com/ch/de/shop/foryou#termsconditions

PaypalPost FinanceDie Post
FacebookPinterest YouTubeInstagramTik TokLinkedin
AGBDatenschutz Impressum