shop.global.1
JETZT GRATIS-VERSAND FÜR SIE - NUR BIS 23.10.2019!
global.uvp.bar.1

Qualität zum Wohlfühlen

ca. 50% umweltschonendere Rohmaterialien

Große Auswahl

Fashion für Ihre ganze Familie

Fashion-Expertise

Looks, die zu Ihnen passen

Frauen bei einem Assessment Center Test

Assessment Center – Ablauf und Vorbereitung

Assessment Center

Ablauf und Vorbereitung

Neben dem klassischen Vorstellungsgespräch ergänzen viele Unternehmen heutzutage ihr Auswahlverfahren gerne durch ein Assessment Center. In zahlreichen Übungen wird neben den fachlichen Kompetenzen und der Teamfähigkeit auch die Stressresistenz von Bewerbern auf die Probe gestellt und beurteilt. Wie Sie sich bei einer Einladung zu einem Assessment Center am besten vorbereiten und welche Übungen auf Sie zukommen können, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Ablauf eines Assessment Centers

Bewerber im Assessment Center

Vielen Unternehmen genügt ein klassisches Vorstellungsgespräch nicht mehr. Stattdessen haben sie ein Gruppenauswahlverfahren für die Vielzahl an Jobanwärtern integriert. Dabei werden in der Regel in einer Zeitspanne zwischen ein bis drei Tagen die Bewerber mit verschiedenen Übungen intensiv getestet, um den bestmöglichen Kandidaten für die zu besetzende Stelle zu finden. Während dieser Zeit werden verschiedene Prüfungssituationen nachgestellt, in denen sich die Bewerber beweisen und sich gegen die Konkurrenz durchsetzen müssen. An der Tagesordnung stehen unter anderem diverse Wissenstests und Präsentationen, auch das Lösen von Case Studies ist häufig Teil eines Assessment Centers. Einen typischen Ablauf haben wir hier für Sie zusammengestellt:

  1. Als erstes steht meist die Selbstpräsentation an. Hier müssen Sie Ihren bisherigen Werdegang vorstellen. Neben Ihren Abschlüssen können auch Erfolge und die Mitarbeit an interessanten Projekten aufgeführt werden. Die Vorstellungsrunde gibt Ihnen Raum, Ihre Stärken zu betonen und den Recruitern einen Einblick zu geben, warum Sie der geeignete Kandidat für die vakante Stelle sind.
  2. Anschließend müssen Sie einige Übungen und Tests lösen. In diesem Teil müssen Sie sich mit Ihren Konkurrenten in zahlreichen Herausforderungen behaupten und sich in verschiedenen Wissens-, Konzentrations- und Intelligenztests durchsetzen. Auch Einzelinterviews sind in dieser Phase keine Seltenheit, um die Stärken der Bewerber herauszukristallisieren.
  3. Während der anschließenden Gruppen-Phase werden Ihre Teamfähigkeit und Ihr Durchsetzungsvermögen geprüft. In Case Studies, Gruppendiskussionen und Rollenspielen arbeiten Sie zusammen mit Ihren Mitstreitern und können Ihre sozialen Kompetenzen und Ihr Selbstbewusstsein beweisen.
  4. Zum Schluss folgt noch das Feedback. Nach einer Selbsteinschätzung zu Ihrer bisherigen Leistung bekommen Sie eine Beurteilung durch die Recruiter.

HinweisEinige Unternehmen wählen ein Online Assessment Center als Vorauswahl für das klassische Vorstellungsgespräch. In diesem müssen Sie von zu Hause aus Wissens- und Persönlichkeitstest meistern.

HinweisEinige Unternehmen wählen ein Online Assessment Center als Vorauswahl für das klassische Vorstellungsgespräch. In diesem müssen Sie von zu Hause aus Wissens- und Persönlichkeitstest meistern.

Beliebte Übungen eines Assessment Centers

Postkorbübung

Die Postkorbübung im Assessment Center ist bei Recruitern sehr beliebt. Dabei bekommen die Bewerber einen „Postkorb“ mit mindestens zehn Dokumenten und sollen unter Zeitdruck in Einzelübungen verschiedene Probleme lösen. Diese unterscheiden sich in ihrer Thematik und sind nicht immer rein beruflich. Die Postkorbübung dauert in der Regel zwischen 30 bis 60 Minuten. In dieser Zeit müssen Sie die Probleme sichten, priorisieren, gegebenenfalls delegieren und lösen.

Beispiel: .

  • Bereiten Sie bis morgen eine Präsentation für ein wichtiges Meeting vor.
  • Ein Mitarbeiter fällt längere Zeit krankheitsbedingt aus. Finden Sie kurzfristig Ersatz.
  • Ihre Chefin benötigt bis morgen früh einen Bericht zum aktuellen Projektstatus.
  • Ihre Frau hat morgen Geburtstag und Sie müssen noch ein Geschenk besorgen.
  • Ihr Kind muss in einer Stunde aus dem Kindergarten abgeholt werden und Ihre Frau ist verhindert.
  • Reservieren Sie für morgen Abend einen Tisch im Restaurant für ein Kundenmeeting.

Während der Übung werden Sie mit zusätzlichen Hindernissen konfrontiert, beispielsweise mit Anrufen oder diskussionsbedürftigen Problemen mit Kollegen. Die Recruiter möchten mit der Postkorbübung testen, wie belastbar Sie sind und wie strukturiert Sie unter hohem Stress arbeiten.

Fallstudie

Auch die Case Study gehört zu den beliebtesten Übungen im Assessment Center. Diese dauert im Schnitt etwa eine halbe Stunde und ist ebenfalls eine Einzelübung. Bei der Fallstudie müssen Sie sich mit einer komplexen Fragestellung befassen. Dabei wird Ihnen ein Problem vorgestellt, welches Sie analysieren und anschließend Lösungsansätze erarbeiten müssen.  

Beispiel: Sie sind in Ihrer Firma für die Absatzprognosen zuständig und müssen die Produktion von Schneeoveralls für Neugeborene für den deutschen Markt planen. Ein möglicher Lösungsansatz wäre bei der Frage die Betrachtung der Geburtenrate und des saisonalen Kaufverhaltens in Deutschland. Auf Grundlage dieser Daten müssten Sie eine Schätzung abgeben können.

Bei einer Fallstudie ist in der Regel keine konkrete Antwort gewünscht. Vielmehr ist das Vorgehen entscheidend. Die Recruiter möchten mit einer Case Study prüfen, wie gut Ihr analytisches Denken und Ihr Allgemeinwissen sind. Seien Sie also nicht verunsichert, wenn Sie die direkte Antwort nicht nennen können. Seien Sie stattdessen kreativ und überlegen Sie sich mögliche Lösungsansätze.

Wie Sie sich auf ein Assessment Center optimal vorbereiten

Die Einladung zu einem Assessment Center ist ein erster Erfolg in der Bewerbungsphase. Sie konnten die Recruiter mit Ihrer Bewerbung überzeugen und dürfen sich persönlich vorstellen und sich gegen die Konkurrenz beweisen.  

Informieren Sie sich bei einer Einladung zum Assessment Center zuerst über Ihre Anreisemöglichkeiten. Wie auch beim klassischen Vorstellungsgespräch ist pünktliches Erscheinen wichtig für den ersten Eindruck. Machen Sie sich ebenfalls mit dem Unternehmen vertraut. Gute Kenntnisse in den Bereichen Geschichte, Philosophie und Wachstum des Unternehmens sind von großem Vorteil, da Recruiter im Einzelinterview gerne Fragen dazu stellen.

Als nächstes sollten Sie branchenspezifisch recherchieren. Wie groß ist zurzeit die Nachfrage nach den Produkten oder Dienstleistungen des Unternehmens? Wie stark ist die Konkurrenz? Diese Informationen können Ihnen im Assessment Center bei einigen Übungen helfen.

CheckInformieren Sie sich im Vorfeld über mögliche Großprojekte des Wunschunternehmens und punkten Sie so mit Interesse für den Job und das Unternehmen.

CheckInformieren Sie sich im Vorfeld über mögliche Großprojekte des Wunschunternehmens und punkten Sie so mit Interesse für den Job und das Unternehmen.

Gruppe Bewerber bei einer Assessment Center Übung

Die Recruiter werden außerdem sicherlich prüfen wollen, wie Ihr Gespür für Zahlen ist. Frischen Sie dafür grundlegende Kenntnisse der Mathematik wie Prozentrechnen und den Dreisatz auf.

Ebenfalls wichtig ist die Vorbereitung auf Gruppenübungen. In diesen wollen die Recruiter einschätzen, wie gut Sie Ihre Teammitglieder motivieren können und wie durchsetzungsfähig Sie sind. Trainieren Sie zu Hause mit Freunden oder Familie und arbeiten Sie so an Ihrem Selbstvertrauen. Überlegen Sie sich Argumentationsstrategien und reflektieren Sie Ihre Stärken, die Sie in solchen Übungen nutzen können. Achten Sie im Assessment Center darauf, auch in Stresssituationen ruhig zu bleiben und Ihren Mitstreitern mit Respekt zu begegnen.

Gruppe Bewerber bei einer Assessment Center Übung

Aufgrund der Vielzahl an Möglichkeiten ist es unmöglich, sich auf alle Übungen und Fallstudien vorzubereiten. Verzichten Sie deshalb auf das Auswendiglernen von Lösungsbeispielen. Konzentrieren Sie sich bei der Vorbereitung stattdessen auf die unterschiedlichen Aufgabentypen und versuchen Sie, verschiedene Beispiele zu lösen und so Ihr logisches Denken zu trainieren. Außerdem ist ein gutes Allgemeinwissen sowohl im Vorstellungsgespräch als auch im Assessment Center hilfreich. Informieren Sie sich somit rechtzeitig über aktuelle Themen.

Vorteile eines Assessment Centers

Vorteile für das Unternehmen

Das Assessment Center bietet im Gegensatz zum klassischen Vorstellungsgespräch dem Unternehmen viele Vorteile. So können sie die Bewerber in unterschiedlichen Situationen beobachten und so besser einschätzen, wie diese mit Stresssituationen umgehen und komplexe Probleme lösen. Dabei lassen sich Stärken und Schwächen besser beurteilen und das Risiko einer unpassenden Besetzung auf die vakante Stelle minimieren. Somit sparen gut ausgearbeitete Assessment Center langfristig Kosten, die aufgrund von falschen Personalentscheidungen entstehen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass das Assessment Center gut durchgeplant und konkret auf die zu besetzende Stelle ausgerichtet ist.

Assessment Center Bewerberin im Gespräch

Vorteile für Sie als Bewerber

Doch nicht nur für das Unternehmen bietet das Assessment Center Vorteile: Statt eines kurzen Vorstellungsgesprächs bekommen Sie in einem Assessment Center über mehrere Stunden oder Tage die Möglichkeit, sich und Ihre Stärken vor dem potenziellen Arbeitgeber zu präsentieren und sich direkt gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Die Vielfalt an Aufgaben gibt Ihnen außerdem die Chance, sich in gleich mehreren Bereichen zu beweisen. Selbst wenn Ihnen mal ein Aufgabenblock nicht liegen sollte, bekommen Sie in anderen die Möglichkeit zu punkten. Außerdem können Sie die Pausen dazu nutzen, um mit den Recruitern ins Gespräch zu kommen und somit bereits erste Eindrücke zum Unternehmen zu sammeln und sich zusätzlich bei den Recruitern in Erinnerung zu rufen.

AchtungNicht immer ist aus der Einladung der Recruiter direkt ersichtlich, ob es sich um ein klassisches Vorstellungsgespräch oder um ein Assessment Center handelt. Begriffe wie Testverfahren, Auswahlseminar oder mehrtägige Bewerbertests lassen in der Regel auf eine Einladung zu einem Assessment Center schließen.

AchtungNicht immer ist aus der Einladung der Recruiter direkt ersichtlich, ob es sich um ein klassisches Vorstellungsgespräch oder um ein Assessment Center handelt. Begriffe wie Testverfahren, Auswahlseminar oder mehrtägige Bewerbertests lassen in der Regel auf eine Einladung zu einem Assessment Center schließen.

Fazit: Vorteile des Assessment Centers für sich nutzen

Ein bevorstehendes Auswahlverfahren in einem Assessment Center ist aufregend und kann Bewerber verunsichern. Mit guter Vorbereitung und einem positiven, freundlichen Auftreten schaffen Sie jedoch gute Voraussetzungen und können sich selbstsicher an die Lösung der Übungen wagen. Nutzen Sie diesen Teil der Bewerbungsphase und überzeugen Sie die Recruiter von sich und Ihren Stärken. So kommen Sie Ihrem neuen Job in großen Schritten näher.

Quellen und weiterführende Literatur:

https://www.karriere.at/c/assessment-center
(abgerufen am 13.09.2019)

https://www.stepstone.de/Karriere-Bewerbungstipps/das-assessment-center/
(abgerufen am 25.09.2019)

Bildquellen:

iStock.com/SeventyFour

iStock.com//g-stockstudio

iStock.com/erikreis

iStock.com/shironosov