Verschieden Upcycling-Ideen aus aussortieren Weihnachtspullovern und Strickschals.

Upcycling-Ideen – Upcycling zu Weihnachten

Upcycling ist die Kunst, aus alten, vielleicht ungeliebten Sachen neue Kunstwerke zu erschaffen. Egal ob alte Möbel oder ausgediente Kleidung – mit der passenden Upcycling-Idee hast Du im Handumdrehen ein neues Lieblingsstück gezaubert. Gerade in der Weihnachtszeit macht es besonders Spaß, kreativ zu sein und zu basteln. Daher stellen wir Dir hier einige Upcycling-Ideen für Weihnachtsdeko vor, die Du ganz einfach aus alten oder kaputten Strickpullovern oder Wollschals herstellen kannst.

Basteln mit Strick – Tipps und Tricks

Wenn draußen die Temperaturen in den einstelligen Bereich rutschen, wird es langsam Zeit, die heiß geliebte Strickkleidung aus dem Sommerquartier zu holen. Vielleicht bemerkst Du beim Einräumen in den Kleiderschrank, dass das ein oder andere Teil nicht mehr so ganz Deinen Vorstellungen entspricht. Jedoch musst Du Deinen Pullover nicht unbedingt in die Altkleiderspende geben, sondern kannst ihn in schicke Weihnachtsdeko upcyclen. So schaffst Du auch mit gutem Gewissen wieder Platz in Deinem Kleiderschrank.

Damit Dir unsere Upcycling-Ideen mit Strick auch perfekt gelingen, findest Du hier ein paar Tipps, die Du beim Basteln mit Strickstoffen beachten solltest:

  • Wenn Du einen Strickpullover oder einen Wollschal zerschneidest, solltest Du darauf achten, dass dieser auf Deiner Arbeitsfläche ganz locker aufliegt. Auf dem Stoff sollte keine Spannung sein (z. B. weil ein Teil über die Tischkante hängt).
  • Verwende am besten eine Stoffschere, wenn Du Strickgewebe durchtrennen möchtest. Schneide dabei so nah wie möglich an der Tischplatte entlang. So kann sich der Stoff nicht allzu sehr verziehen.
  • Versuche, zerschnittene Strickstoffe so wenig wie möglich zu bewegen. Auf diese Weise verhinderst Du, dass sich das Gewebe an der Schnittstelle auflöst.
  • Nutze am besten Klammern, um Deine Stoffteile zu befestigen. Stecknadeln können bei grobem Strick in die Zwischenräume rutschen und leicht verschwinden.
  • Möchtest Du ein abgeschnittenes Strickteil sauber vernähen, sodass es sich nicht in seine einzelnen Bestandteile auflöst, solltest Du eine Nähmaschine verwenden. Dafür schlägst Du den abgeschnittenen Stoff ca. einen Zentimeter nach innen ein und vernähst die Kante mit einem Zick-Zack-Stich. Dabei sollte die Nadel zwischen der einlagigen und der zweilagigen Schicht hin und her hüpfen. Hast Du keine Nähmaschine zur Hand, kannst Du die umgeschlagene Kante auch mit Textilkleber ankleben.

Upcycling-Idee aus Strick 1: Weihnachtskränze und Adventkränze basteln

Der Weihnachtskranz ist ein Klassiker, der zum Fest einfach nicht fehlen darf. Egal ob dekorativ an der Haustür oder als Centerpiece auf der gedeckten Weihnachtstafel – ein schöner Adventkranz ist immer ein richtiger Blickfang. Mithilfe unserer Upcycling-Idee kannst Du einem alten Pullover oder Schal neues Leben einhauchen und ganz einfach selbst einen schicken Weihnachtskranz basteln.

Diese Materialien brauchst Du dafür:

  • einen Kranz aus Stroh, Styropor, Steckschaum, Weidenruten etc.
  • einen alten Pullover oder Schal
  • Stoffschere & Dekomaterial
  • Für Methode 1: Wolle in einer ähnlichen Farbe wie Dein Pullover
  • Für Methode 2: Nadel und Faden oder Textilkleber

Methode 1: Weihnachtskranz basteln im modernen Faltenlook

Bei dieser Methode umwickelst Du den Kranz im Faltenlook. Dafür musst Du nichts vernähen, sondern gehst wie folgt vor:

  1. Pullover-Upcycling: Wenn Du einen Pullover nimmst, dann trenne ihn am besten an der dicken Seitennaht auf und schneide die Ärmel sauber ab. Jetzt kannst Du ihn vor Dir ausbreiten. Teile nun den Pullover in vier gleichgroße Streifen auf. Die Streifen sollten breit genug sein, um den vorderen Teil des Rings zu bedecken. Verwendest Du einen alten Schal, der breit genug ist, kannst Du ihn in der Mitte einmal teilen.

  2. Wickel nun die Wolle zwei bis drei Mal um Deinen Kranzrohling. Danach nimmst Du den ersten Streifen und legst ihn horizontal über die Wolle, sodass der Stoff den Kranz verdeckt. Nun wickelst Du den Faden erneut zwei Mal um den Stoff herum, um ihn zu fixieren.
Weihnachtskranz basteln – Upcycling-Weihnachtskranz, der auch in einen Adventkranz umgewandelt werden kann.
  1. Anschließend legst Du den Stoff in dekorative Falten. Die erste Falte sollte Deine Faden verdecken. Danach wickelst Du zweimal mit der Wolle hinter Deiner Falte herum. Nun bildest Du die nächste Falte, um den gerade gewickelten Faden wieder zu verdecken. So arbeitest Du Dich entlang des Kranzes. Neigt sich ein Streifen dem Ende zu, dann nimm ihn mit dem neuen Streifen doppelt, damit der Übergang perfekt gelingt.

IdeeDiese Methode eignet sich auch hervorragend für winterliche Accessoires zu Deinem Weihnachtsoutfit. Nimm dafür einfach Stoffreste und umwickele alte Armbänder damit. So machst Du sie zu einem echten Hingucker in der Weihnachtszeit.

IdeeDiese Methode eignet sich auch hervorragend für winterliche Accessoires zu Deinem Weihnachtsoutfit. Nimm dafür einfach Stoffreste und umwickele alte Armbänder damit. So machst Du sie zu einem echten Hingucker in der Weihnachtszeit.

Pullover Upcycling – den Pullover kannst Du auf der Rückseite des Weihnachtskranzes vernähen.

Methode 2: einen Weihnachtskranz mit Stoff beziehen

Möchtest Du lieber einen Kranz mit einer glatten Oberfläche, hast Du auch die Möglichkeit, Deinen Kranzrohling mit einem besonders langen und breiten Stück Strickstoff zu beziehen. Und so geht’s:

  1. Nimm Dir ein Stück Strickstoff, welches groß und breit genug ist, um den Kranz vollkommen einzuhüllen.

  2. Wickel den Weihnachtskranz in Deinen Stoff ein und zieh ihn straff, damit sich auf der Vorderseite keine Falten bilden.

  3. Vernähe beiden Enden auf der Rückseite des Weihnachtskranzes mit Nadel und Faden. Dafür stichst Du in die eine Seite und wechselst dann immer im Zickzack zwischen den beiden Seiten hin und her. Da Strick elastisch ist, kannst Du ruhig schön straff nähen.

Hast Du Deinen Kranz vollkommen umwickelt oder eingenäht, kannst Du ihn nun noch nach Herzenslust dekorieren. Dafür kannst Du Holzornamente oder kleine Weihnachtskugeln im und am Ring befestigen oder mit Naturmaterialien wie Tannenzweigen arbeiten. Natürlich kannst Du den Weihnachtskranz auch in einen Adventkranz verwandeln und vier Halterungen für die Adventkerzen befestigen. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Upcycling-Weihnachtsbastelidee: Schöne Weihnachtskränze bezogen mit Strickpullovern.

Upcycling-Idee aus Strick 2: Weihnachtskugeln basteln

Selbst die schönsten Weihnachtskugeln zeigen nach einigen Jahren die ersten Gebrauchsspuren. Abgeblätterte Farbe oder sogar ein kleines Loch sind da keine Seltenheit. Jedoch kannst Du mit ein paar Stoffresten Deinen alten Weihnachtskugeln neuen Glanz verleihen!

Upcycling-Weihnachtskugeln bezogen mit alten Stoffresten aus Strick.

Dazu benötigst Du:

  • alte Weihnachtsbaumkugeln oder Kugeln aus Holz, Styropor etc.
  • Stoffreste am besten aus grobem Strick
  • Nadeln und Faden
  • Deko-Band

AchtungWenn Du mit einer kaputten Weihnachtsbaumkugel arbeitest, dann achte drauf, Dich nicht an den scharfen Kanten zu verletzen.

AchtungWenn Du mit einer kaputten Weihnachtsbaumkugel arbeitest, dann achte drauf, Dich nicht an den scharfen Kanten zu verletzen.

Damit Deine selbstgemachten Weihnachtsbaumkugeln am Ende perfekt werden, solltest Du im ersten Schritt den Strick so zurechtschneiden, dass dieser die Kugel völlig umhüllt. Dabei ist es besser, wenn Du die Stoffteile großzügiger abschneidest und lieber hinterher die Enden nochmal kürzt. So kannst Du den Stoff am besten um Deine Kugel wickeln. Platziere dazu die Kugeln in der Mitte Deines Stoffes und nimm die Enden über der Kugel zusammen. Wickel ein schönes Band möglichst nah an der Kugel um die Enden und binde eine dekorative Schleife. Nun kannst Du die abstehenden Enden noch einkürzen oder die Weihnachtsbaumkugeln noch weiter mit Glitzer oder Tannengrün verschönern.

Upcycling-Idee aus Strick 3: Weihnachtliche Ornamente aus Stickrahmen basteln

Egal ob als modernes Element am Weihnachtsbaum, als individueller Anhänger für kreativ verpackte Weihnachtsgeschenke oder als Weihnachtsdeko an der Haustür – diese weihnachtliche Upcycling-Idee ist immer ein absolutes Highlight. Für diese kreative Anleitung eignet sich nicht nur Strickkleidung, sondern Du kannst auch andere Kleidung upcyclen wie z. B. alte T-Shirts oder Hemden.

Diese Materialien brauchst Du:

Upcycling-Weihnachtsbastelidee: Stickrahmen bespannt mit einem alten Strickschal mit Zopfmuster.
Weihnachtsbastelidee Hemd upcyclen: Stickrahmen bespannt mit einem alten Flanellhemd mit weihnachtlichem Karomuster.

Upcycling-Anleitung für die Weihnachtsornamente:

  1. Breite den Stoff glatt vor Dir aus. Lege den Stickrahmen darauf und schneide den Stoff großzügig ab. Es sollte ungefähr eine halbe Hand breit Platz um den Stickrahmen herum gelassen werden.

  2. Nun nimmst Du Dein zurechtgeschnittenes Stoffteil und platzierst es glatt über dem inneren Ring. Anschließend setzt Du den äußeren Ring über den inneren. Nun ziehst Du den Stoff glatt und befestigst alles, indem Du die Spannschraube zudrehst.
    Tipp: Beim groben Strick, der dicker ist als ein T-Shirt-Stoff, lohnt es sich, das Stoffteil auf der Rückseite des inneren Rings straff zu vernähen. So kann nichts verrutschen. Sollte der Stoff dennoch zu dick sein und Du kannst die Spannschraube des äußeren Rings nicht zudrehen, kannst Du die Enden des äußeren Rings mit Kabelbinder oder einem dickeren Wollfaden aneinanderbinden.

  3. Schneide nun die abstehenden Enden des Stoffes bündig ab.
  1. Suche Dir Deine Lieblingsmotive aus dem Bastelbogen aus und zeichne sie auf Tonpapier, Filz oder Transferpapier ab. Nachdem Du sie ausgeschnitten hast, kannst Du sie mit Heißkleber auf Dein Weihnachtsornament kleben.

  2. Am Ende befestigst Du noch ein Deko-Band mit einer hübschen Schleife an der Spannschraube und bindest noch ein paar Tannenzweige zur Deko daran.

Große Stickrahmen eignen sich zum Beispiel sehr schön als Namensschilder an der Haustür. Hier kannst Du mit einem Textilstift zum Beispiel Deinen Namen in die Mitte schreiben und so gleich Weihnachtsstimmung im Hausflur verbreiten. Kleinere Stickrahmen kannst Du als nachhaltige Geschenkanhänger verwenden, die jedes Jahr wieder benutzt werden können.

Check-FaktDieses Upcycling-DIY zu Weihnachten eignet sich gut für das gemeinsame Basteln mit Kindern. Bei jüngeren Kindern musst Du vielleicht Hilfestellung beim Bespannen des Stickrahmens geben. Bei der Dekoration können sie sich dann hingegen austoben.

Check-FaktDieses Upcycling-DIY zu Weihnachten eignet sich gut für das gemeinsame Basteln mit Kindern. Bei jüngeren Kindern musst Du vielleicht Hilfestellung beim Bespannen des Stickrahmens geben. Bei der Dekoration können sie sich dann hingegen austoben.

Upcycling-Idee aus Strick 4: aus Pullovern moderne Weihnachtsbäume basteln

Süße, bunte Deko-Weihnachtsbäume sind heute modern und lassen sich ganz schnell aus etwas Pappe und einem alten Pullover selbstmachen. So kannst Du im Handumdrehen neue und nachhaltige Deko-Elemente für die Weihnachtszeit zaubern oder diese süße Geschenkidee Freunden und der Familie überreichen.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest Du in unserem dazugehörigen Bastel-PDF.

Upcycling-Bastelidee: Selbst gebastelte Weihnachtsbäume aus aussortierter Strickkleidung.

Die fertigen Tannenbäume kannst Du zudem ganz nach Deinen eigenen Vorstellungen dekorieren. Zum Beispiel kannst Du kleine Weihnachtskugeln in den Stoff hängen oder dekorative Schleifen festkleben. So wird jeder Weihnachtsbaum zu einem Unikat!

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Basteln!