Filmen für Kinder – kleines Mädchen mit einer Kamera.

Technik-Hobbys: Fotografieren, Filmen & Programmieren für Kinder

Moderne Technik umgibt uns jeden Tag und bereichert unser Leben auf vielfältige Art und Weise. Smarte Geräte können uns dabei nicht nur Aufgaben abnehmen, sondern auch dazu genutzt werden, um uns selbst kreativ zu entfalten. Interessiert sich Dein Kind für den Technik-Bereich, könnt Ihr diese Begeisterung zusammen in eine regelmäßige Freizeitbeschäftigung verwandeln. Wir stellen Dir daher einige technische und medienbezogene Hobbys vor, die Deinem Kind sicher Spaß machen werden.

Warum sollte mein Kind einem Technik-Hobby oder einer medienbezogenen Freizeitbeschäftigung nachgehen?

Computer, Smartphone und Co. sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Der tägliche Umgang mit diesen Geräten wird auch im Berufsleben immer wichtiger. Kinder, die sich frühzeitig mit moderner Technik und digitalen Medien auseinandersetzen, können unter entsprechender Anleitung, z. B. durch ihre Eltern, eine gesicherte Medienkompetenz aufbauen. Sie lernen so nicht nur, wie sie technische Geräte und das Internet am besten nutzen, sondern auch wie sie Medieninhalte kritisch hinterfragen.

Zudem helfen kreative Tätigkeiten dabei, die eigene Identität zu entdecken und zu entfalten. Sie eröffnen neue Wege, um sich selbst in vielfältiger Weise auszudrücken und die eigenen Gedanken zu ordnen oder sichtbar zu machen. Nutzt Dein Kind seine kreative Energie in Verbindung mit einem technischen oder medienbezogenen Hobby, stärkt es zeitgleich sein technisches Verständnis. Auf diese Weise fällt es Deinem Kind leichter, in der Schule Zusammenhänge zu verstehen und komplexe Aufgaben zu lösen.

Außerdem bereiten diese Freizeitbeschäftigungen Dein Kind darauf vor, einen Beruf in der Technik- oder Medienbranche zu ergreifen, wenn es sich dafür interessiert. Gerade im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) werden stetig Fachkräfte gesucht. So hat Dein Kind später die Möglichkeit, sein Hobby zum Beruf machen.

Technische und medienbezogene Hobbys für Kinder

Von klein auf begeistern sich viele Kinder für gestalterische Hobbys. Sie erzählen gern Geschichten oder entwerfen gern ihre eigenen Fantasiewelten. Die Möglichkeiten der modernen Technik eröffnen ihnen nochmal völlig neue Ausdrucksformen, um ihre Ideen greifbar und sichtbar zu machen. Gleichzeitig können sie so hinter die Kulissen von Medien schauen, die sie tagtäglich konsumieren, und entwickeln mit zunehmendem Alter ein geschärftes Verständnis für Mediengestaltung und ihre technischen Hintergründe. Von eigenen spielerischen Kurzfilmen, einer Diashow aus Urlaubsbildern bis hin zu einem einfachen Videospiel können sich Kinder im Bereich der Medien-Hobbys an verschiedenen spannenden Projekten versuchen.

Fotografieren für Kinder – von der Kinderkamera bis zum Fotokurs für Kinder

Kinder nehmen unsere Welt auf eine völlig andere Art und Weise wahr. Sie sehen die Details und interessieren sich für die kleinen Dinge, die Erwachsene oft übersehen.[1] Die Fotografie kann Deinem Kind dabei helfen, diesen Blick fürs Detail bis ins Erwachsenenalter zu behalten. Mit seinen Fotos kann es seine ganz eigene Perspektive auf die Welt festhalten und somit die eigene Identität erkunden und anderen präsentieren.

Mit jedem Foto hält Dein Kind zudem ein kleines, selbstgemachtes Meisterwerk in der Hand. Diese regelmäßigen Erfolgserlebnisse stärken das Selbstbewusstsein Deines Kindes und sorgen immer wieder für neue Motivation, diesem Hobby regelmäßig nachzugehen. Ein besonderes Highlight ist dabei, wenn Dein Kind seine Fotos hinterher am Computer bearbeiten kann. So kann es seine Bilder nach seinen eigenen Vorstellungen verändern und schult gleichzeitig die Fähigkeit, mit Bildbearbeitungsprogrammen umzugehen. Das stärkt die Medienkompetenz Deines Kindes, da es so auch ein besseres Verständnis für die beabsichtigte Bildwirkung entwickelt.

Fotografieren für Kinder – Kleiner Junge knipst Fotos mit der Familie.

Wenn Du Dein Kind an dieses Hobby heranführen möchtest, bietet es sich an, eine Kinderkamera zu kaufen. Diese Modelle sind einfach zu bedienen und halten auch den ein oder anderen Sturz aus. Mit dieser Kamera kann sich Dein Kind ganz auf das Fotografieren konzentrieren und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Tolle Motive für Kinder finden sich zum Beispiel auf Familienfeiern oder beim gemeinsamen Spaziergang, den es fotografisch festhalten kann.

Zeigt Dein Kind viel Begeisterung für die Fotografie, könnt Ihr auch an einem Fotokurs für Kinder teilnehmen. Diese werden von Fotografen, Fotoschulen und Kreativwerkstätten angeboten. Hier lernt Dein Kind, wie es Fotos gestalten kann, wie es die Kamera richtig einstellt sowie die technischen Grundlagen des Fotografierens.

IdeeKinder, die selbst Fotos bearbeiten, durchschauen mediale Inhalte schneller. Sie erkennen, wenn ein Foto bearbeitet ist oder wie eine besondere Perspektive die Botschaft eines Bildes oder eines Films verändern kann.

IdeeKinder, die selbst Fotos bearbeiten, durchschauen mediale Inhalte schneller. Sie erkennen, wenn ein Foto bearbeitet ist oder wie eine besondere Perspektive die Botschaft eines Bildes oder eines Films verändern kann.

Filmen für Kinder – von Stop-Motion- bis hin zum eigenen Kurzfilm

Filmen für Kinder ist ein sehr interessantes und ausgefallenes Hobby. Das Erstellen eigener kurzer Filme stellt Kinder und Jugendliche vor eine ganz besondere Herausforderung, denn Filme müssen geplant werden und entstehen in der Zusammenarbeit mit anderen. Unter anderem kann das Filmen Kindern folgende Fähigkeiten vermitteln[2]:

  • Gezieltes Planen eines größeren Projektes
  • Stärkung des Verantwortungsbewusstseins
  • Förderung der Teamfähigkeit
  • Erweiterung der Kommunikations- und Sprechkompetenz

All diese Fähigkeiten sind Schlüsselkompetenzen, die Dein Kind nicht nur in der Schule, sondern später auch im Berufsleben nutzen kann.

Für Kinder gut geeignet sind Stop-Motion-Filme, um sie spielerisch an die Welt der Filmproduktion heranzuführen. Hier werden einzelne Bilder und Figuren immer wieder Stück für Stück bewegt und am Ende zu einem Film zusammengefügt. Schon kleine Kinder können sich hier einbringen, die Geschichte planen und im Vorfeld die Figuren zeichnen oder sogar modellieren. Um die einzelnen kurzen Abschnitte in einen Film zu verwandeln, lernt Dein Kind Videos zu schneiden und mit Musik zu untermalen. So entwickelt es ein Gefühl dafür, Szenen den richtigen Ausdruck zu verleihen, und schult den Umgang mit dem Computer.

Möchte Dein Kind seine Fähigkeiten im Feld der Filmproduktion erweitern, bieten Fotografen, Fotoschulen, Kreativwerkstätten und Volkshochschulen Filmkurse an. Hier können Kinder in Gruppen ihr Wissen erweitern und ihre Fähigkeiten ausbauen.

CheckGeht Dein Kind regelmäßig einem sportlichen Hobby nach, kann es dies mit einer Actionkamera festhalten. Diese wird während des Sports am Körper befestigt. So kann Dein Kind Filme aus einer einzigartigen Perspektive drehen.

CheckGeht Dein Kind regelmäßig einem sportlichen Hobby nach, kann es dies mit einer Actionkamera festhalten. Diese wird während des Sports am Körper befestigt. So kann Dein Kind Filme aus einer einzigartigen Perspektive drehen.

Programmieren lernen für Kinder – ein spielerischer Umgang mit Informatik

Programmieren lernen Kinder – Gruppe Kinder bei einem Hackathon.

Videospiele sind sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung. Jedoch interessieren sich viele Kinder nicht nur für die dargestellten Welten und Spielhandlungen, sondern möchten gern verstehen, wie Videospiele funktionieren. Dieses Interesse kannst Du schon früh mithilfe von Baukästen, Lernspielzeugen oder sogar Spielzeugrobotern fördern. Einfache Programmiersprachen können bereits im Kindesalter erlernt werden und ermöglichen es Deinem Kind, eigene kreative Projekte umzusetzen.

Kinder, die gerne programmieren oder sich mit Robotik beschäftigen, lernen komplexe Zusammenhänge schnell zu durchschauen und können logische Strukturen besser erkennen. Zudem erweitern sie ihren Erfindungsreichtum und werden immer wieder spielerisch herausgefordert, neue Lösungen für auftretende Probleme zu finden. Mit dem wachsenden Verständnis für moderne Technik hat Dein Kind einen Vorteil im Berufsleben und findet leichter einen Einstieg, wenn es einen IT-Beruf ergreifen möchte.

Durch Programmier-Workshops und Hackathons kann Dein Kind zusammen mit anderen Kindern spielerisch Projekte auf die Beine stellen und sich neues Wissen aneignen. Diese Kurse werden unter anderem von Vereinen und Programmierschulen angeboten. Möchtest Du dieses besondere Hobby zuhause fördern, ist das Anwendungsfeld groß: von einfachen App-Anwendungen über das Programmieren von kleinen Videospielen bis hin zur Robotik steht Deinem Kind alles offen. Das nötige Wissen dazu kann es sich entweder online über Apps, Lernplattformen oder über Online-Programmierkurse für Kinder aneignen.

AchtungIn einem Hackathon oder einem Programmier-Workshop kann Dein Kind jederzeit Fragen in der Gruppe stellen und so individueller gefördert werden. Bei Online-Kursen ist dies nicht immer möglich. Hier ist es ratsam, wenn Du Deinem Kind zur Seite stehst und ihr gemeinsam recherchiert.

AchtungIn einem Hackathon oder einem Programmier-Workshop kann Dein Kind jederzeit Fragen in der Gruppe stellen und so individueller gefördert werden. Bei Online-Kursen ist dies nicht immer möglich. Hier ist es ratsam, wenn Du Deinem Kind zur Seite stehst und ihr gemeinsam recherchiert.

Fazit

Technische und medienbezogene Freizeitbeschäftigungen fördern die Kreativität und schulen gleichzeitig das technische Verständnis Deines Kindes. Durch den spielerischen Umgang mit Medien und Technik kann Dein Kind seinen Ideen freien Lauf lassen und sich selbst entdecken. Zudem stärkt Dein Kind seine Medienkompetenz und verbessert sich im Umgang mit dem Computer und speziellen Programmen. Findet Dein Kind Gefallen am Fotografieren, Filmen oder Programmieren finden sich in Deiner Nähe oder online bestimmt passende Angebote, die Dein Kind weiter fördern können.

Quellen und weiterführende Literatur:

[1]https://www.elternwissen.com/familienleben/kinder-medien/art/tipp/fotografie-fuer-kinder.html
(aufgerufen am 20.08.2020)

[2]https://medienkompass.de/3-gruende-warum-kinder-filme-machen-lernen-sollten/
(aufgerufen am 20.08.2020)

Bildquellen:

iStock.com/Hakase_

iStock.com/kovaciclea

iStock.com/SomeMeans

iStock.com/Viktoriia Hnatiuk