Winterkleider

Winterkleider

So weich, so warm, so unwiderstehlich: Winterkleider sind der Trend und zeigen Deine feminine Seite in der kalten Jahreszeit. Die kuschelweichen Kleider bestehen aus warmer Wolle, edlem Kaschmir oder soften Mischgeweben und sind dabei höchst flexibel: Minikleider, die Du mit blickdichten Thermostrumpfhosen zu einem Outfit mit Wärmegarantie kombinierst, oder Maxikleider, die Deine Beine angenehm warm halten – Du hast die freie Auswahl. Entdecke jetzt die schönsten Winterkleider bei C&A!

11 von 11 Artikel gesehen
Nach oben

Winterkleider: für einen Winter mit Style

Kleider sind Deine Wunderwaffe, wenn Du Dich morgens einfach nicht für ein Outfit entscheiden kannst. Ein Griff, und Du bist perfekt gekleidet. Das funktioniert im Winter ebenso gut wie im Sommer, es kommt eben auf den Schnitt und vor allem auf das Material an. Winterkleider bestehen aus soften, wärmenden Stoffen wie Schur- und Merinowolle, Kaschmir, Mohair oder Angora. Auch weiche Sweatkleider eignen sich für den Winter. Sind sie innen angeraut, fühlen sie sich besonders weich auf Deiner Haut an.

Ausgestattet mit Kapuze sorgen sie zudem für einen lässigen Look und wärmen auch gleich Deinen Kopf mit. Winterkleider sind mit langen Ärmeln und oftmals mit Rollkragen ausgestattet. So bedecken sie die Körperstellen, an denen Du leicht frierst. Das macht sie zur idealen Winterbekleidung für Damen. Zudem sind sie wunderbare Verwandlungskünstler, und es macht einfach Spaß, sie mit den verschiedensten Accessoires zu mixen. Ein Kleid steht bekanntlich allen Frauen. Ganz gleich, welchen Stil Du bevorzugst und welcher Figurtyp Du bist, Du findest mit Sicherheit Dein liebstes Winterkleid.

Von A bis X – Figurtypen und welche Kleider ihnen stehen

Jede Frau ist anders: Die eine ist schmal gebaut, die andere kurvig, manche haben breite, andere schmale Schultern. Ein Winterkleid betont jeden Figurtyp und setzt Deine Silhouette ins rechte Licht.

  • Den Anfang macht das A: Die A-Figur zeichnet sich durch einen schlanken Oberkörper und eine breitere Hüftpartie aus. Wie gemacht für den A-Typ sind Kleider in eben diesem Schnitt: A-Linien-Winterkleider zeigen sich mit einem schmal geschnittenen Oberteil und leicht ausgestelltem Rockteil. Ein Gürtel um die Taille steht A-Typen wunderbar, da er ihre Taille in Szene setzt.

  • Eine gerade Figur wird als H-Typ bezeichnet: Schultern und Hüften sind etwa gleich breit. Als H-Typ stehen Dir gerade geschnittene Kleider wie etwa cleane Strickkleider. Wunderbar wirken auch Kleider mit extravaganten Details: Rüschen, Wasserfallausschnitte, eingesetzte Falten, asymmetrische Schnitte – all das ist erlaubt und zaubert Volumen in Dein Outfit.

  • Ein üppiges Dekolleté, schlanke Beine, breite Hüften? Der O-Typ verführt mit einer femininen Figur, die betont werden sollte: Figur umspielende, locker und schmal geschnittene Winterkleider aus soften Stoffen – Mischgewebe aus Viskose und Wolle eignen sich hier sehr gut –, fließende oder V-Ausschnitte, die Dein Dekolleté betonen, sind ideal für Deinen Figurtyp.

  • Breite Schultern, schmale Hüften und Taille, lange Beine: Der V-Typ ist ein Kandidat für kurze Winterkleider mit Rundhals- oder V-Ausschnitt. Betone Deine Beine mit kurzen Kleidern, die Du zu warmen Strumpfhosen kombinierst, und halte es am Oberkörper dezent. Ein schmaler Schnitt betont Deine Figur und lässt Deine Vorzüge erstrahlen.

Stilvolle Accessoires für Deine Winterkleider

Klirrende Kälte, Eisblumen am Fenster, glitzernder Schnee – der Winter hat zweifellos seine schönen Seiten. Wenn Du Dein neues Winterkleid ausführst, setze auf winterliche Accessoires: Mütze und Schal gehören ohnehin zu Deiner Pflichtausstattung in der kalten Jahreszeit. Stimme sie farblich auf Dein Kleid ab, um einen gekonnten Look zu erzielen. Zu weißen Winterkleidern harmonieren Accessoires in Pastellfarben. Wollmütze und Kuschelschal in Eisblau oder in zartem Rosa, dazu eine wollweiße Strumpfhose und ein weißer Wintermantel aus Fake Fur – und Du fühlst Dich wie eine Schneekönigin. Zu gedeckten Farben, allen voran Schwarz, kannst Du es bunt treiben. Ein schwarzes Strickkleid verträgt eine farbige Strumpfhose, etwa in Bordeauxrot für einen warmen, romantischen Touch.

Wählst Du Dein Schuhwerk passend zur Strumpffarbe, verlängerst Du optisch Deine Beine, vor allem wenn die Stiefeletten oder Stiefel hohe Absätze haben. Dazu passen ein bordeauxroter Cardigan und große Statement-Ohrringe im selben Farbton. Businesskleider für den Winter kombinierst Du idealerweise mit echtem Schmuck: Zu Schwarz harmoniert Silber optimal. Kleide Dich in ein All-Black-Outfit mit einem schwarzen, schmalen Etuikleid aus Wolle, schwarzen blickdichten Strumpfhosen und schwarzen Ankle Boots. Ein Halstuch mit silbrigen Fäden, silberne kleine Creolen und ein filigraner Ring bilden den perfekten Rahmen zu Deinem schwarzen Dress. So bist Du im Büro ebenso gut gekleidet wie zum abendlichen Dinner.

Pfleg mich: Tipps für die Wäsche und Aufbewahrung

Winterkleider aus Wolle und Kaschmir sind Kleidungsstücke fürs Leben. Dank ihrer hochwertigen Materialien hast Du über viele Wintersaisons Freude an ihnen. Gerade Schur- und Merinowolle sowie Kaschmir sind allerdings ein wenig anspruchsvoll in der Pflege. Sämtliche Wollsorten solltest Du idealerweise mit der Hand waschen oder das Wollprogramm Deiner Maschine nutzen. Verwende zudem immer ein Woll- oder Seidenwaschmittel. Sie sind besonders sanft zu dem Material und helfen dabei, dass es nach der Wäsche so kuschelweich ist wie vorher. Auf einen schnellen Schleudergang solltest Du besser verzichten. Wollprogramme sind meist auf eine Schleuderzahl von 800 Umdrehungen eingestellt.

Zum Trocknen legst Du die Kleider auf die Leine. Ein weiches Handtuch darunter verhindert Abdrücke und verkürzt die Trocknungszeit. Wollkleider solltest Du nicht aufhängen. Sie könnten aufgrund des Materialgewichts ausleiern. Lege sie vorsichtig zusammen und stapele sie im Schrank nicht zu eng aufeinander. Wolle muss atmen und bekommt andernfalls störende Falten, die Du nur schwer wieder ausbügeln kannst. Wirf vor der Wäsche einen Blick auf das Pflegeetikett: Einige Wollstoffe, etwa bei Businesskleidern, gehören in die Reinigung. Du erkennst sie an dem durchgestrichenen Waschzuber auf dem Etikett sowie einem Kreis. Diese Stoffe solltest Du keinesfalls selbst waschen, sondern sie in Profihände geben.

Bist Du auf den Geschmack gekommen? Dann schau Dich im Onlineshop von C&A um und entdecke zauberhafte Winterkleider, die Dich elegant, sportlich, lässig und immer stylish durch die kalte Jahreszeit bringen.

10% Gutschein*
Abonniere unseren Newsletter und erhalte 10% auf deinen nächsten Einkauf.