Oktoberfest-Tipps: Nahaufnahme von Lebkuchenherzen auf dem Oktoberfest.

Oktoberfest-Tipps: Anreise und Übernachtung fürs Oktoberfest organisieren

Der erste Besuch auf dem Oktoberfest ist garantiert mit viel Vorfreude, aber auch Aufregung und Trubel verbunden. Da das bekannteste deutsche Volksfest jährlich Millionen Besucher aus aller Welt anzieht, sind rechtzeitige Reservierungen das A und O. Um die Oktoberfest-Vorbereitung zu erleichtern, sammeln wir in diesem Artikel nicht nur Tipps zur Planung, sondern auch wichtige organisatorische Infos rund um das Oktoberfest. Die wichtigsten Tipps fassen wir ausserdem nochmal übersichtlich in unserer Check- und Packliste für das Oktoberfest zusammen.

Oktoberfest-Tipps: Zeitpunkt und Dauer des Wiesn-Besuchs planen

Als generelle Empfehlung gilt, mindestens zwei Tage für den Oktoberfest-Besuch einzuplanen. An einem Tag werden gerade Wiesn-Neulinge mit sehr vielen Eindrücken auf dem Festgelände konfrontiert, sodass ein zweiter Tag häufig nötig ist, um wirklich alles zu erkunden und die Erfahrung zu geniessen.

Welche Wochentage die richtigen für deinen Wiesn-Besuch sind, hängt davon ab, welche Attraktionen du nicht verpassen möchtest. Weiterhin gibt es natürlich Stosszeiten, die du bei der Oktoberfest-Vorbereitung beachten solltest:

  • Am Eröffnungstag findet der Einzug der Wiesnwirte auf das Gelände sowie der Anstich statt.

  • Am ersten Wiesn-Sonntag erwartet dich der Trachten- und Schützenzug, am zweiten Wiesn-Sonntag findet das Platzkonzert der Wiesn-Wirte statt.

  • Als Stosszeiten gelten vor allem die Freitagabende und Samstage, an denen die Festzelte meist sehr schnell wegen Überfüllung geschlossen werden. Ein grosser Andrang herrscht auch am 3. Oktober, dem deutschen Nationalfeiertag.

  • Von Sonntag bis Donnerstag ist die Atmosphäre auf dem Wiesn-Gelände vor allem mittags eher entspannt.

Für Münchner und Einwohner aus benachbarten Orten ist es meist kein Problem, einen spontanen eintägigen Ausflug zum Oktoberfest zu unternehmen. Wenn du aus weiterer Entfernung anreist, solltest du in Betracht ziehen, deinen Aufenthalt ein wenig zu verlängern und das meiste aus deiner Reisezeit herauszuholen. München und das Münchner Umland haben viel für Besucher zu bieten, sodass sich ein längerer Besuch definitiv lohnt, auch wenn du nicht vorhast, mehrere Tage hintereinander das Oktoberfest zu besuchen.

__________

Bedenke, dass...

Ist eine Reservierung für die Bierzelte nötig? Ja, wenn du mit einer grösseren Gruppe auf der Wiesn unterwegs bist oder abends einen Platz in einem Festzelt ergattern möchtest. In diesem Fall solltest du vorab versuchen, eine Reservierung zu erhalten. Beachte dabei aber auch, dass manche Festzelte Abends- und Wochenendreservierungen nur an Stammkunden vergeben. Ausserdem gilt, dass eine bestimmte Anzahl von Plätzen nicht vorab reserviert werden kann – in den Biergärten gibt es sogar gar keine Reservierungen.

__________

Oktoberfest-Übernachtung: Hotel, Ferienwohnung oder Campingplatz?

Gäste, die mehrere Tage auf dem Oktoberfest verbringen möchten, sollten sich so früh wie möglich um eine Übernachtungsmöglichkeit kümmern. Egal, ob es sich um ein Hotel- oder Pensionszimmer oder um einen Stellplatz auf einem Campingplatz handelt – bestenfalls solltest du so früh wie möglich buchen. Einerseits ist die Nachfrage nach Oktoberfest-Übernachtungen enorm, andererseits steigen die Übernachtungspreise zur Wiesn-Saison teilweise um mehrere hundert Prozent. Je näher deine Unterkunft am Oktoberfest-Gelände ist, desto höher sind die Kosten, mit denen du durchschnittlich rechnen musst.

Alternativ kannst du auch Couchsurfing zur Übernachtung in Betracht ziehen, eine Ferienwohnung oder eine Unterkunft über Airbnb buchen. Wer keine bezahlbare Unterkunft in München mehr findet, kann im Münchner Umland oder in nahe gelegenen Städten wie Erding oder Rosenheim nach Unterkünften suchen. Von dort bist du mit dem Zug etwa 30 Minuten bis eine Stunde unterwegs.

Oktoberfest-Übernachtung auf Campingplätzen

Reist du im Camper an, findest du in München verschieden Campingplätze, die gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden sind und von denen aus du schnell zur Wiesn gelangen kannst:

  • Wiesn-Camp in München Riem

  • Campingplatz München-Obermenzing

  • Campingplatz Nord-West

  • Campingplatz München-Thalkirchen

Das Wiesn-Camp wird ausschliesslich während der Dauer des Oktoberfestes als Parkraum eingerichtet. Es bietet Stellplätze für Besucher, die mit ihrem eigenen Wohnmobil anreisen, und stellt ausserdem Zelte, Caravans und Wohncontainer zur Vermietung bereit.

Oktoberfest-Anreise: Auto oder öffentliche Verkehrsmittel

Für alle, die mit dem Auto anreisen, gibt es in und um München verschiedene Parkplätze. Um ein Verkehrschaos zu umgehen, ist es allerdings sinnvoll, dein Auto ausserhalb der Münchner Innenstadt abzustellen. Die zahlreichen Park + Ride Anlagen sind direkt an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen, sodass du den restlichen Weg unkompliziert mit der U- oder S-Bahn zurücklegen kannst.

Oktoberfest-Anreise mit S-Bahn, U-Bahn und Bus

Wer seinen ökologischen Fussabdruck auf dem Oktoberfest möglichst geringhalten will, reist am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an:

Oktoberfest-Tipps: Luftaufnahme vom Festgelände.
  • Mit den S-Bahn-Linien S1 bis S8 kannst du zur Hackerbrücke fahren und von dort aus etwa in 10 Minuten bis zur Wiesn laufen.

  • Eine andere Möglichkeit sind die Linien S7 und S20. Steige am Heimeranplatz aus und nimm die U-Bahn-Linie U4 oder U5 zur Theresienwiese.

  • Alternativ kannst du auch den gesamten Weg mit der U-Bahn zurücklegen. Mit den U-Bahn-Linien U4 und U5 kannst du die U-Bahnhöfe Theresienwiese und Schwanthalerhöhe direkt erreichen. Ist dir der Andrang an diesen Haltestellen zu hoch, bringen dich auch die Linien U3 und U6 in die Nähe des Geländes (Haltestellen Goetheplatz oder Poccistrasse).

  • Wählst du den Bus, führt dich die MetroBus-Linie 53 zur Haltestelle Schwanthalerhöhe.

  • Die Haltestellen Schwanthalerhöhe und Theresienhöhe erreichst du ausserdem mit der Stadt-Bus-Linie 134.

Wiesn-Besucher, die mit dem Zug anreisen, kommen meist am Hauptbahnhof an. Von dort kannst du zu Fuss gehen und erreichst das Gelände in 10 bis 15 Minuten. Natürlich kannst du auch in die oben genannten Linien der öffentlichen Verkehrsmittel einsteigen, um dein Ziel zu erreichen.

Oktoberfest-Tipps für einen sicheren Aufenthalt

Um zu gewährleisten, dass alle Wiesn-Besucher sorglos feiern können, gibt es einige Sicherheitsregeln, die beachtet werden müssen: Der Eintritt auf die Wiesn sowie in die Bierzelte ist kostenlos, der Eingang wird allerdings durch Sicherheitspersonal bewacht. In Einzelfällen führen diese auch Einlasskontrollen durch. Dabei gilt Folgendes:

Oktoberfest-Tipps: Gruppe von Wiesn-Besuchern in Lederhosen.
  • Rucksäcke und grosse Taschen sind auf dem Gelände generell verboten. Grösseres Gepäck kannst du bei der Gepäckaufbewahrung am Eingang gegen eine Gebühr abgeben.

  • Taschen, die kleiner als 20x15x10 Zentimeter sind und ein Volumen von drei Litern nicht überschreiten, darfst du mitnehmen.

  • Weiterhin ist das Mitführen von Gassprühdosen mit schädlichem Inhalt, ätzenden oder färbenden Substanzen nicht erlaubt.

  • Auch Glasflaschen sowie Gegenstände, die als Hieb-, Stoss- oder Stichwaffen verwendet werden können, sind auf dem Oktoberfest verboten.

  • Velos, Roller, Skateboards und andere Fortbewegungsmittel können nicht auf das Wiesn-Gelände mitgenommen werden.

Tipp: Benötigst du auf der Wiesn ärztliche Hilfe, dann wähle die Notrufnummer 122. An den Zelteingängen findest du einen Buchstaben für die Himmelsrichtung und eine Zahl. Mit diesen Angaben können dich die Rettungskräfte leichter finden.

Sicheres Oktoberfest mit Kindern

Auch für Kinder ist das Oktoberfest ein Highlight: Die beiden Oktoberfest-Dienstage sind Familientage, bei denen viele Schausteller und Imbisse ermässigte Preise für Familien anbieten. Die Besucherzahlen sind an diesen Tagen auch um die Nachmittagszeit etwas höher, aber bei Weitem nicht mit den grössten Stosszeiten vergleichbar.

Für Familien mit Kindern gelten weiterhin ein paar Regeln, die die Sicherheit der Kleinen gewährleisten sollen:

  • In den Festzelten dürfen Kinder unter sechs Jahren nur bis 20 Uhr bleiben, auch in Begleitung der Eltern.

  • Das Mitbringen von Kinderwägen ohne grosse Wickeltasche ist von Sonntag bis Freitag bis 18 Uhr erlaubt. Manövrierfähigere Buggys oder eine Trage gelten allerdings als empfehlenswerter.

  • An den Samstagen sowie am 3. Oktober sind Kinderwägen und Buggys ganztägig nicht erlaubt.

Ein günstiges Kinderwagenparkhaus, Wickelräume sowie eine Mikrowelle, um Babybrei zu erwärmen, gibt es übrigens im Familienplatzerl, einem besonders kinderfreundlichen Bereich auf der Wiesn.

__________

Vergiss nicht...

Die Wahl des richtigen Outfits ist ein wichtiger Teil der Oktoberfest-Vorbereitung. In Dirndl und Lederhose kannst du dabei eigentlich gar nichts falsch machen, aber auch wenn du kein Trachten-Fan bist, kannst du ein stimmiges Outfit mit echtem Wiesn-Feeling zusammenstellen.

__________

Fazit: Mit diesen Oktoberfest-Tipps gelingt die Vorbereitung

Gerade für Wiesn-Neulinge kann die Organisation der Anreise und Unterkunft eine spannende, aber auch anstrengende Aufgabe sein. Damit der erste Oktoberfest-Besuch ein Erfolg wird, gilt vor allem eine goldene Regel: rechtzeitig buchen und reservieren. Ausserdem solltest du genug Zeit einplanen, um das Oktoberfest und München zu erkunden, und dabei idealerweise die grössten Stosszeiten am Freitag und Samstag meiden.

Was du bei der Vorbereitung und beim Kofferpacken nicht vergessen solltest, zeigt dir unsere Check- und Packliste fürs Oktoberfest auf einen Blick.

Mehr Artikel entdecken:

______________________________________________

Quellen und weiterführende Literatur:

https://www.oktoberfest.de/informationen/service-fuer-besucher/die-beste-zeit-fuers-oktoberfest-das-oktoberfest-barometer (abgerufen am 14.06.2022)

https://www.muenchen.de/veranstaltungen/oktoberfest/besucher-service/anfahrt/oeffentlich.html (abgerufen am 14.06.2022)

https://www.oktoberfest.de/informationen/anreise/camping-in-muenchen-zum-oktoberfest (abgerufen am 14.06.2022)

https://www.oktoberfest.de/informationen/service-fuer-besucher/sicherheit-auf-dem-oktoberfest-was-darf-ich-mitnehmen (abgerufen am 14.06.2022)

https://www.kidsaway.de/reiseplanung/aktivitaeten/staedtetrip/oktoberfest-mit-kindern-tipps-fuer-die-wiesn/ (abgerufen am 14.06.2022)

Bildquellen:

iStock.com/Nikada

iStock.com/uleiber

iStock.com/Nikada

iStock.com/Nikada

Schon gewusst? Neue Member erhalten einen 10 % Willkommensbonus*

Werde jetzt Member und sichere dir besondere Vorteile und Angebote!

Jetzt Member werden

* Unser Willkommensbonus ist 30 Tage lang gültig und kann nur einmal genutzt werden, entweder in einem unserer Geschäfte in der Schweiz, im Online-Shop oder in unserer App. Es ist nicht kombinierbar mit anderen C&A for you Angeboten und Rabatten. Weitere Informationen zu den Mitgliedschaftbestimmungen findest du auf www.c-and-a.com/ch/de/shop/foryou#termsconditions

PaypalDie Post
FacebookPinterest YouTubeInstagramTik TokLinkedin
AGBDatenschutz Impressum