shop.global.1

Freizeit Sakkos

Sortieren nach
Beste Sortierung
Grösse
Farbe
Material
Kollektion
Sale
Kragen
Ärmellänge
Passform
Muster
Marke
Besonderheiten
Große Größen anzeigen J/N

Freizeit Sakko - sportive Blazer für jeden Tag

Im Gegensatz zum gewöhnlichen Sakko sollte sich ein Freizeit Sakko harmonisch in Deine Casual-Garderobe einfügen und Dich leger und schick zugleich auftreten lassen. Der Vorteil eines solchen Blazers ist, dass er sich problemlos mit vielen verschiedenen Kleidungsstücken kombinieren lässt und auch im Alltag einsetzbar ist. Je nach Material und Passform wirkt ein Freizeit Sakko eher sportlich oder total edel. Materialmixe, Knallfarben und aufwendige Details sind bei diesen Modellen keine Seltenheit.

Das Freizeit Sakko hat seinen Ursprung in den Uniformen englischer Privatschulen und den Blazern der US-amerikanischen Ivy-League-Universitäten. Diese Jacken werden seit jeher zu informellen Anlässen getragen und zeichnen sich durch eine Vielfalt an Materialien und Farben aus. Klassische Blazer sind oft unifarben, haben dafür jedoch ein auffällig gemustertes Futter und glatt polierte Metallknöpfe. Freizeit-Sakkos sind oft aus Samt oder Jersey gefertigt. Auch Modelle aus Tweed, dem gewebten Traditionsstoff aus Schottland, erleben derzeit ein Revival. Und das zu Recht, denn die farblich neutralen Modelle passen ausgezeichnet zu einer Vielzahl verschiedener Looks.

4 Produkte
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller
  • 1
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller

Freizeit Sakko von klassisch bis ausgefallen

Je nach Modell kannst Du Dein Freizeit Sakko zu lässigen Jeans oder edlen Anzughosen tragen. Dabei spielen die Schnittform und das Material eine wichtige Rolle. Leger geschnittene Sakkos aus Baumwolle oder Jersey eignen sich für entspannte Stunden in Deiner Lieblingskneipe. Genauso gut kleiden sie Dich beim Einkaufsbummel am Wochenende oder einer spontanen Projektbesprechung zwischen Büro und After-Work-Party. Modelle aus Samt oder Satin hingegen wirken total edel und werten jedes noch so schlichte Outfit im Handumdrehen auf.

Passende Accessoires runden Deinen Look erst so richtig ab. Hast Du Dich für ein knalliges Sakko zur schwarzen Hose entschieden, trägst Du farblich abgestimmte Socken oder einen passenden Schal dazu. Ein Outfit, das ganz in Schwarz gehalten ist, lässt sich mit bunten Accessoires aufpeppen. Wähle eine ausgefallene Krawatte, ein buntes Einstecktuch oder knallige Manschettenknöpfe für Dein Hemd.

Im klassischen Freizeit Sakko zur Party

Es fällt einem nicht immer leicht, ein passendes Party-Outfit zusammenzustellen. Erscheint man im Anzug, ist man schnell overdressed, in Jeans und Polohemd hingegen ist ein Tritt ins Fettnäpfchen nicht ausgeschlossen. Am besten ist es, einen Mittelweg einzuschlagen und sich in Business-Hosen, Hemd und Sakko zu präsentieren. Je nach Anlass ersetzt Du die edle Hose einfach durch Jeans.

Dunkle Jeans sind auf jeden Fall die bessere Wahl, zumal potenzielle Flecken nicht so deutlich wie auf hellen Hosen hervortreten. Zu schwarzen Hosen und einem schwarzen Hemd wählst Du ein Freizeit Sakko in einer aufregenden Farbe wie Smaragdgrün, Saphirblau oder Weinrot. Besonders toll wirkt ein breites Revers aus glänzend schwarzem Satin. Als Alternative kannst Du statt eines schwarzen ein weisses Hemd tragen. Für einen festlichen Event bindest Du Dir eine Fliege um und schlüpfst in ein Paar eleganter Schnürschuhe aus echtem Leder. Lässiger wirkt das Freizeit Sakko aus Samt, wenn Du es mit blauen Jeans und einem T-Shirt kombinierst. Dazu passen derbe Boots oder farblich abgestimmte Stoffschuhe.

Sportlich im grauen Freizeit-Sakko

Ein schlichtes graues Freizeit Sakko darf in keiner Herrengarderobe fehlen. Am besten sind körpernah geschnittene Blazer, deren Ärmel sich hochkrempeln lassen. Ein solches Modell lässt sich im Nu vom bürotauglichen Jackett in einen ausgefallenen Party-Blazer verwandeln. Achte darauf, dass das Sakko keine ausgefallenen Elemente aufweist - markante Knöpfe oder Paspelierungen sind in diesem Fall unerwünscht. Die Schlichtheit des Sakkos erlaubt es Dir, das Kleidungsstück in viele verschiedenen Looks einzufügen. Tagsüber trägst Du Dein Freizeit Sakko mit einem klassischen Hemd, nach Feierabend kommt einfach ein cooles T-Shirt drunter. Dazu passen sowohl dunkle als auch helle Jeans. Ganz im Stilbruch-Look trägst Du Sneaker oder Boots dazu.

Ausgefallene Sakkos für besondere Anlässe

Modebewusste Männer greifen gern zu Modellen, die sie garantiert aus der Masse hervorstechen lassen. Modelle aus Jacquard oder Metallic-Stoffen erfüllen diese Anforderungen und sorgen für bewundernde Blicke. Extravagant wirken Muster wie Paisley, das seinen Weg aus Persien über Schottland bis nach Europa fand. Mutige Herren schrecken vor Farben wie Violett und Rosa keineswegs zurück: Wähle ein Freizeit Sakko in einer ungewöhnlichen Farbkombination, um Deine Individualität zu unterstreichen. Besonders toll sehen Stoffe aus, die mit unterschiedlichen Texturen spielen und eine reliefartige Oberfläche aufweisen.

Immer beliebter sind auch Sakkos im Patchwork-Look sowie Modelle aus Leder oder Denim. Ein solches Freizeit Sakko bildet den Mittelpunkt Deines Outfits. Du solltest es deshalb nur mit schlichten Kleidungsstücken kombinieren. Trage Dein ausgefallenes Sakko in Silber oder Gold zu einem Rollkragenpullover aus Feinstrick und einer dunklen Hose. Wähle einen schwarzen Ledergürtel und verzichte auf knallige Accessoires.

Sommerlich wird es mit einem Modell in Hellblau oder Weiss. Stoffe mit Relief-Oberfläche oder glänzende Materialien wirken in hellen Farben besonders edel und passen ausgezeichnet zu weissen oder hellen Hosen. Du kannst ein helles Jackett als Blickfang auch mit einer dunklen Hose kombinieren - in diesem Fall sollte Dein Hemd ebenfalls in einem dunklen Farbton gehalten sein.