shop.global.1
Babyparty organisieren

Babyparty organisieren

Checkliste zum Organisieren der Babyparty

Wenn Du selbst die werdende Mama und somit der Ehrengast der Babyparty bist, hast Du mit der Organisation der Babyparty wenig bis gar nichts zu tun. Das übernehmen traditionell Deine Mama, Schwester oder beste Freundin für Dich. Es können sich auch mehrere Freundinnen und Verwandte die Organisation der Babyshower teilen.

Idee

Ein gesundes Baby hat in der 25. Schwangerschaftswoche eine ungefähre Körpergrösse von 33 Zentimetern und wiegt um die 800 Gramm.

Wenn Du selbst die werdende Mama und somit der Ehrengast der Babyparty bist, hast Du mit der Organisation der Babyparty wenig bis gar nichts zu tun. Das übernehmen traditionell Deine Mama, Schwester oder beste Freundin für Dich. Es können sich auch mehrere Freundinnen und Verwandte die Organisation der Babyshower teilen.

Idee

Ein gesundes Baby hat in der 25. Schwangerschaftswoche eine ungefähre Körpergrösse von 33 Zentimetern und wiegt um die 800 Gramm.

Der richtige Zeitpunkt für die Babyparty

Die Babyparty wird traditionell ab der 25. Schwangerschaftswoche gefeiert. Ab dieser Zeit hat die werdende Mama bereits zwei Drittel ihrer Schwangerschaft hinter sich und es bleibt trotzdem genügend zeitlicher Puffer bis zur Geburt.

Für die Vorbereitungen der Babyparty solltest Du allerdings viel Zeit einplanen, denn es gilt viel zu organisieren. Unsere Babyparty Orga-Checkliste hilft Dir dabei! Mit der Planung und Vorbereitung der Babyshower solltest Du ungefähr zwei Monate vor der geplanten Feier anfangen.

Wo feiert man die Babyparty?

Der Ort der Babyparty hängt natürlich von den individuellen Umständen ab und davon, ob die Babyshower eine Überraschung für den Ehrengast sein soll. Weiss die werdende Mama bereits von der Feier, ist es am einfachsten, die Babyparty bei ihr Zuhause zu feiern. Somit wird ihr eine lange Anreise erspart und alle Geschenke sind so bereits zuhause und müssen nicht transportiert werden. Wenn Du die Feier bei ihr Zuhause feiern möchtest, muss Du jedoch vermehrt darauf achten, dass die Schwangere durch die Vorbereitungen für die Babyparty nicht belastet wird. Denn Stress überträgt sich leicht auf das Kind.

Am besten bereitest Du so viel wie möglich bereits bei Dir Zuhause vor, also das Babyparty-Essen und die Dekoration sowie alles, was Du für die Babyparty-Spiele brauchst. Dann musst Du vor Ort nur noch alles ansprechend anrichten. Dafür kannst Du die werdende Mama auf einen schönen Spaziergang schicken, somit ist die finale Deko der Babyparty auch für sie eine Überraschung.

Reicht der Platz beim Ehrengast nicht aus oder Du möchtest sie mit der Babyshower überraschen, bietet sich eine nahe gelegene Wohnung einer Freundin an. Alternativ kannst Du die Babyparty auch in einem Café veranstalten.

Hinweis

Das Budget für die Babyparty muss zu Anfang der Planung feststehen. Es setzt den gesamten Rahmen für die Party.

Babyshower-Budget

Bevor die Organisation der Babyparty weiter voranschreitet, musst Du Dir ein Budget für die Feier setzen. Denn das Gesamtbudget bestimmt über Umfang und Qualität von Deko und Essen sowie darüber, ob Du für die Feier eine Location mieten kannst. Du kannst Dich auch dafür entscheiden, die Babyparty als Geschenk an die werdende Mutter zu machen und somit alle Kosten zu tragen. Um diese so gering wie möglich zu halten, könnte jeder Gast nach Absprache etwas zum Essen für die Babyparty beitragen. Alternativ teilen sich alle Partygäste in die Kosten für die Babyshower rein. Dabei solltet ihr euch dringend absprechen, denn je nach Umsetzung können die Kosten arg variieren.

Einladungen für die Babyparty

Schreibe Dir zunächst eine Gästeliste für die Babyparty. Notiere neben dem Namen auch die Adresse oder, falls Du die Babyparty-Einladungen per Mail versenden willst, die E-Mailadresse. Lass zudem eine Spalte Platz für die Rückmeldung – so weisst Du immer, wer wirklich zur Babyshower kommt.

Eine Einladung per Mail ist zwar praktisch, aber bei weitem nicht so niedlich und individuell wie eine selbstgebastelte Babyparty-Einladungskarte. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind hier sehr vielfältig. Ganz einfach bastelst Du eine Einladung, indem Du aus farbigem Tonpapier eine Babysocke oder einen Babybody ausschneidest und diesen mit Stiften verzierst. Auf die Rückseite kannst Du dann den Einladungstext schreiben. Spektakulärer wird es, wenn Du die Einladung direkt mit Textilmarkern auf einen Babybody schreibst! Wenn Du die Strampler schön gestaltest und individuell verzierst, hat die werdende Mama gleich praktische Bodies, die sie an ihre tolle Babyparty erinnern.

Insgesamt sollte die Einladung zur Babyparty folgende Informationen beinhalten:

  • Ort und Datum der Veranstaltung
  • Zeitrahmen der Babyparty
  • Information zum Thema der Veranstaltung (Sommerfest, Girly-Rosa etc.)
  • Bitte um verbindliche Zu- oder Absage bis zu einem bestimmten Datum
  • Hinweis auf eine Geschenkeliste
  • Ob noch etwas mitgebracht werden soll
  • Kontaktinformationen des Babyparty Organisators
Selbstgebastelte Babyparty-Einladungen

Babyparty-Outfit

Eine Babyparty ist keine Hochzeit, es gibt keinen festgeschriebenen Dresscode und insgesamt ist erlaubt, was gefällt. Aber trotzdem ist die Babyshower ein sehr schöner, festlicher Anlass und Du solltest Dich dementsprechend etwas rausputzen. Leichte Stoffe, helle Farben und niedliche Accessoires eignen sich hervorragend für Dein Babyparty-Outfit. Wenn Du schon weisst, wie das Geschlecht des Babys ist oder wie die Deko aussieht, kannst Du Dich an diesen Farben orientieren. Auch die werdende Mama soll sich natürlich festlich, aber wohl fühlen. Zum Glück gibt es schöne Umstandsmode für alle Anlässe.

Check

Ein selbstgeflochtener Kranz aus bunten Wiesenblumen schmückt den Ehrengast der Babyparty und lässt auch ein einfaches Outfit festlich aussehen.

Ideen für die Babyparty

Am einfachsten organisierst Du eine Babyparty, wenn Du Dir ein Motto überlegst und alle Aspekte der Organisation daran ausrichtest. Wenn die Gestaltung der Dekoration, des Essens und der Spiele gut aufeinander abgestimmt ist, dann wirkt die Babyparty sehr professionell. In unseren weiterführenden Artikeln findest Du ganz viele Informationen und Inspirationen zur Babyparty-Deko, dem Party-Food sowie zu tollen Babyshower-Spielen.

Wenn diese grossen Aspekte der Babypartyorganisation geklärt sind, hast Du schon viel geschafft. Trotzdem gilt es noch einiges zu organisieren, damit Deine Babyparty rundum stimmig wird.

Gästebuch

Das Gästebuch zur Babyparty ist kein Muss, aber eine schöne Idee, um Erinnerungen zu schaffen. Je nach Anzahl der Partygäste lassen sich hier ganz unterschiedliche Varianten und vor allem Grössen umsetzen. Da eine Babyshower meist im engeren Rahmen mit 6 bis 15 Gästen gefeiert wird, bietet sich eine kleine Version eines Gästebuchs an.

Sehr niedlich ist ein Gästebuch mit Fingerabdrücken. Dafür malst Du einfach auf ein A5 oder A4 Blatt (Je nach Anzahl der Gäste) einen niedlichen Bär oder Hasen auf, der Luftballonseile in der Hand hält. Die Ballons selbst werden mit Wasserfarbe oder einem Stempelkissen aus den Fingerabdrücken der Gäste gestaltet. Ordentlich gerahmt ist dieses Babyparty-Gästebuch eine tolle Dekoration für das Kinderzimmer.

Alternativ kannst Du einen weissen, sehr kleinen Babybody kaufen und diesen von den Gästen mit Glückwünschen, Sprüchen und natürlich ihren Namen verzieren lassen. Auch dieses Babybody-Gästebuch sieht gerahmt an der Wand zauberhaft aus. Wählst Du eine grössere Bodygrösse, kann das Baby später sogar das Gästebuch tragen.

Bastelideen für individuelle Babyparty Gästebücher
Giveaways für die Babyparty

Give-Aways

Es ist Tradition, den Partygästen ein kleines Präsent mit nach Hause zu geben. Dazu eignen sich kleine Süssigkeiten und kleine Aufmerksamkeiten, über die sich viele Frauen freuen.

Mottogetreue Verpackungen für die Mitgebsel sind zum Beispiel leere Babybrei-Gläschen. Diese musst Du gut auswaschen und trocknen lassen. Dann befüllst Du sie beispielsweise mit rosa und weissen Schokolinsen und dekorierst sie mit Schleifen und hübschen Etiketten. Ausserdem kannst Du Nagellack verschenken, zum Beispiel ausgerichtet an dem Geschlecht des Babys in verschiedenen Blau- oder Rottönen oder den Farben der Party.

Erinnerungen schaffen

An eure geniale Babyparty wollt ihr euch natürlich noch lange erinnern. Zum Glück hat meist jeder sein Smartphone dabei, sodass es sicher viele Schnappschüsse von der Party gibt. Organisiere eine Fotoecke mit niedlichen Foto-Props, um die Gäste zum Fotografieren anzuregen. Du könnest beispielsweise Luftballons aufblasen und die Gäste animieren, auch von sich ein „Schwangerschaftsbild“ zu machen. Oder Du stellst Sonnenbrillen, Federboas und verschiedene Hüte als lustige Foto-Accessoires zur Verfügung. Mit einer Sofortbildkamera kannst Du den Gästen die schönsten Schnappschüsse direkt mit nach Hause geben.

Lustige Babyparty Fotos mit Fotoprops

Tipp: Erstelle eine WhatsApp-Gruppe zur Organisation der Babyparty. Hier könnt ihr euch ganz einfach abstimmen und Aufgaben verteilen. Wenn die Orga-Phase vorüber ist, kannst Du die werdende Mama mit in die Gruppe aufnehmen. Dann können alle Gäste Fotos der Party einfach in die WhatsApp-Gruppe posten, sodass jeder Zugriff auf alle Fotos hat. Ein Fotobuch mit den schönsten Erinnerungen der Babyparty ist übrigens auch gleich ein tolles Geschenk zur Geburt des Kindes.