shop.global.1

Vintage Kleidung

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Geschlecht
Größe
Farbe
Preis
Nachhaltigkeit
Material
Kollektion
Kragen
Ausschnitt
Ärmellänge
Länge
Passform
Muster
Marke

Vintage Kleidung – so schön ist die Vergangenheit

Wir lieben Vintage Kleidung – und das hat gute Gründe. Outfits mit einer Hommage an längst vergangene Zeiten lassen diese auf herrlich charmante Weise wieder aufleben. Sie erinnern an die wilden 70er, die Wirtschaftswunderzeit der 50er-Jahre und die Blumenkinder der Flower-Power-Ära. Zu den Klassikern unter den Vintage-Teilen für sie und ihn gesellen sich die extravaganten Styles der 80er- sowie Vintage Jeans und Grunge Style der 90er-Jahre. So kreierst du kreative Looks mit Einzelteilen im modehistorischen Design oder einen Vintage Dress von Kopf bis Fuß. Und noch einen Pluspunkt hat die Kleidung früherer Jahrzehnte: Da es sie in so vielfältigen Styles gibt, passt sie zu jedem Modestil und zahlreichen Anlässen.

Damen tragen stark taillierte Skaterkleider mit weit schwingendem Rockteil und weisen dabei augenzwinkernd auf den femininen Stil der 50er hin, Herren greifen zu Hosenträgern und Schiebermütze. Für beide Geschlechter ein wahres Feuerwerk der Farben ist der Hippie-Look. Vintage Jeans mit Schlag treffen auf gehäkelte Westen und Batikshirts. Wer eine moderate Vintage-Anleihe bevorzugt, trägt das Oberteil mit sanftem Farbverlauf zu einer High Waist Jeans – dem Favoriten für Damen – oder zu einer Baggy Pants. Die weite Hose war in den 1990er-Jahren das Must-have für sportliche Garderoben und feiert zurzeit ein Wiedersehen. Zur modernen Chino oder Straight Jeans passt ein Karohemd aus Flanell, das du offen trägst und damit Gespür für den Grunge Style beweist. Perfekt gelingt der Look mit Biker Boots und gekrempelter Jeans.

53 Produkte
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller
  • 1
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller

Vintage oder Retro – was ist der Unterschied?

Bei der Suche nach Kleidung aus vergangenen Zeiten begegnen dir die Begriffe Vintage und Retro immer wieder. So stellt sich die Frage: Was steckt dahinter, was ist Retro, was Vintage – oder kannst du die Bezeichnungen einfach synonym verwenden? In der Mode gilt: im Prinzip ja. Streng genommen bezeichnet Vintage ein Original aus der Vergangenheit, während Retro das Design früherer Zeiten aufnimmt, das Kleidungsstück selbst ist jedoch neu. Der aktuelle Vintage-Trend geht ein Stück weiter, indem er neue Ware mit klassischen Details versieht oder die Formen eins zu eins adaptiert. Für Vintage Kleidung bei C&A bedeutet das: Sie ist brandneu und strahlt zugleich den Zauber der Vergangenheit aus.

Von High Waist Bikinis bis zum Grunge Style: Welche Looks sind typisch Vintage?

Wiedersehen macht Freude, und das gilt auch für viele Kleidungsstücke. Was einst der neueste Schrei war, taucht Jahre später wieder auf – und erfreut sich in der Modewelt erneut großer Beliebtheit. Ein tolles Beispiel dafür ist die High Waist Mode, hüfthoch geschnittene Jeans, Hosen, Röcke und Bikinis. Der Schnitt des High Waist Bikinis stammt aus den 50er-Jahren und wirkt heute besonders attraktiv mit klassischen Dessins: Punkte, Streifen und Blumenmuster erinnern an den ursprünglichen Stil. Einfarbige Modelle adaptieren den Vintage-Look für die heutige Zeit. Sowohl Bikinis als auch High Waist Jeans und Röcke haben eines gemeinsam: Sie formen deinen Bauch und zaubern endlos lange Beine. Damit gehören sie zu den absoluten Figurschmeichlern unter der Vintage Kleidung.

Eine weitere Hosenform für Damen ist seit einigen Saisons vermehrt zu sehen: die Culotte. Der Hosenrock zeichnet sich durch seine extra weiten, gerade geschnittenen Beine und die Midi-Länge aus. Eine Culotte reicht maximal bis zum Knöchel; die meisten Modelle enden etwa in der Mitte der Waden. In den 80er-Jahren war die Hose ein Garant für einen klassischen, gediegenen Look. Heute ist sie wieder top aktuell und schafft den Spagat, zugleich den perfekten Retro Style und eine angesagte Faszination auszustrahlen.

Unter den Denimhosen ist die Mom Jeans ein Rückkehrer, der sich ebenfalls als top modernes Teil feiern lässt. Sie stellt eine gelungene Mischung aus der Karottenhose der 80er-Jahre und der weiten Jeans der 90er dar. Ihre Merkmale: Hoher Bund, weite Oberschenkel, schmal zulaufender Saum und 7/8-Länge. Stichwort weite Jeans: Wide Leg Jeans gehören auch bei den Herren zu den Must-haves für den Grunge Style. Die Mode zur Musik der 90er-Jahre ist lässig und entspannt, mit einer Spur Punk und Rock. Bandshirts, Used Jeans mit gewollten Rissen und Löchern (Damen tragen darunter eine Netzstrumpfhose), Boots und Karohemden sind typische Vertreter dieser Vintage Kleidung.

Die perfekten Accessoires zu deiner Vintage Kleidung

Den Retro Style machen passende Accessoires erst perfekt. Zu Vintage Kleidung passen zweierlei Arten: solche, die aus der Zeit deiner Garderobe stammen, und moderne Einzelteile. Zum Skater Kleid im Stil der 50er-Jahre wirkt eine kleine Clutch einfach zauberhaft. Das gilt vor allem, wenn du dich für eine Farbe entscheidest, die du im Kleid wiederfindest. Eine klassische Kette mit filigranem Anhänger und ein zartes Armband vervollständigt den perfekten Vintage Style. Moderne Anleihen erzielst du durch eine Statementkette, einen gekonnten Stilbruch kreierst du mit Rucksack und Sneakern zum taillierten Kleid.

In den 80er-Jahren trieben es viele bunt – und zwar in leuchtenden Tönen, die weithin sichtbar sind. Neon lautet das Stichwort, das heute in Form von Accessoires begeistert. Herren entscheiden sich zum Beispiel für eine Armbanduhr mit Silikonband in Neongelb oder -grün. Damen tragen neonfarbene Armreifen und Ohrringe. Besonders hübsch wirken die Knallfarben zu einer Mom Jeans für Damen. Herren setzen mit der Wide Leg Jeans im Stil der 90er modische Akzente.

Vintage für jeden Tag: Zu diesen Anlässen trägst du den Retro Style

Vintage Kleidung ist ein Klassiker, und das in jeder Hinsicht. Das bedeutet, dass du den Retro Style täglich und zu praktisch allen Gelegenheiten trägst. Für den Job gilt: bleib moderat. Damen machen im Skater Kleid und High Waist Rock Figur. Dazu kombinierst du einen zeitlosen Blazer und Pumps mit maximal sieben Zentimeter Absatz – und fertig ist ein Business-Dress mit Vintage-Faktor. Herren setzen mit einem Haifischkragen Akzente mit 70er-Charme. Der extra lange, spitzen Hemdkragen war in den 70er-Jahren das Nonplusultra und ist bis heute beliebt für seriöse und zugleich trendige Ensembles.

In der Freizeit gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Ob Mom Jeans zum Batik-Top, High Waist Hosen zum Neonshirt oder Karohemd mit Baggy Pants – nach Feierabend genießt du den Retro Style von Kopf bis Fuß. Geht es am Abend in den Club oder ins schicke Restaurant, entscheide dich für ein Vintage-Teil und mixe es mit eleganten Einzelteilen aktueller Kollektionen. Das kann ebenso gut die Schlagjeans zum Glitzertop sein wie ein Gürtel in Neonfarben zur klassischen Straight Jeans nebst schmal geschnittenem Hemd.

Vintage Kleidung pflegen: sanfte Reinigung für eine lange Lebensdauer

Vintage Kleidung erzählt eine Geschichte – und das sollte sie auch in den kommenden Saisons. Achte daher bei allen Teilen auf eine schonende Wäsche. Verwende idealerweise ein Fein- oder Wollwaschmittel und entscheide dich für ein Schonprogramm mit geringen Trommelbewegungen. Einzelteile mit Fransen, Nieten oder Applikationen wäschst du vorsichtig in einem Wäschebeutel. So bleiben die Details erhalten. Der Wäschetrockner bleibt aus. Sanft und sicher trocknest du deine Vintage Kleidung auf der Leine.