Baumwollhemden

Baumwollhemden

Baumwollhemden für Herren dürfen in keinem Kleiderschrank fehlen. Sie sind in jeder Situation die perfekten modischen Verbündeten. Ein klassisches Hemd aus hochwertiger Baumwolle ist der perfekte Kombinationspartner zu einem Anzug und begleitet Dich durch den Arbeitsalltag. Ein Langarmshirt aus einem Baumwoll-Elastan-Mix eignet sich für entspannte Stunden, die Du auf der heimischen Couch oder mit Deinen Freunden verbringst. Erfahre hier alles über die Welt der Baumwollhemden und wie Du sie stylst.

59 von 138 Artikel gesehen
Nach oben

Klassische Baumwollhemden fürs Büro

Das Baumwollhemd ist der ideale Begleiter zum klassischen Anzug. Deshalb kommst Du im Arbeitsalltag kaum um dieses Kleidungsstück herum. Selbst wenn Du einen Beruf ausübst, der spezielle Kleidung voraussetzt, sind Hemd und Anzug dennoch hin und wieder erforderlich. Weiße Baumwollhemden für Herren bieten sich als bewährte und kombinationsfreudige Variante an. Weiß passt nun mal zu allen typischen Anzugfarben wie Schwarz, Dunkelblau, Grau oder auch Braun. Viele Männer zeigen sich jedoch experimentierfreudig und tragen gern blaue oder cremefarbene Modelle. Auch dezent gemusterte Baumwollhemden erfreuen sich großer Beliebtheit. Feine Streifen und kleine Karos verleihen Deinem Bürolook eine individuelle Note. Wenn es Dein Dresscode erlaubt, kannst Du Deinen Anzug mit einem schwarzen oder dunklen Hemd kombinieren. Perfekt gerät Dein Look, wenn Du zu einem Hemd in einer knalligen Farbe eine Fliege statt einer Krawatte wählst.

Flanellhemden im Grunge-Style

Ehemals waren Karohemden Teil der nordamerikanischen Arbeitsuniform. Goldgräber und Holzfäller trugen sie gleichermaßen gern – daher auch der Begriff des Holzfällerhemds. Atmungsaktiv und wärmend, passten sie wunderbar zum harten Arbeitsalltag im oft rauen Klima. Die schwarz-bunt karierten Flanellhemden sind auch heute noch echte Allrounder und passen ausgezeichnet zu trendigen Jeans. Den Höhepunkt seiner Popularität erreichte das Karohemd im Rahmen der Grunge-Bewegung der 1990er-Jahre. Damals machten Bands wie Soundgarden, Pearl Jam oder Nirvana das Holzfällerhemd zu einem essenziellen Bestandteil ihres Bühnenoutfits. Sie trugen das Flanellhemd offen über einem T-Shirt – ein Look, der bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat. Beim karierten Hemden spielt das Material eine wichtige Rolle: Modelle aus dickem, weichem Flanell kannst Du statt Jacke oder Hoodie tragen, karierte Hemden aus dünner Baumwolle hingegen sind eher für den Sommer geeignet und passen ausgezeichnet zu Shorts. Die Auswahl an Karomustern ist dabei schier endlos, vom klassisch gewebten Karo in Rot und Schwarz bis hin zu ausgefallenen Kombinationen mit mehreren Pastellfarben. Karierte Baumwollhemden gefallen uns deshalb so gut, weil man sie auf verschiedene Arten interpretieren und stylen kann. Trägst Du Dein Karohemd zu einer Cargohose und einer dicken Strickjacke, ist der Grunge-Look auch schon perfekt. Dazu passen derbe Boots oder Stoffschuhe am besten. Dezent gemusterte Karohemden aus feiner Baumwolle machen sich vor allem als Kombinationspartner für Chinohosen gut. Wenn Dein Betrieb einen lockeren Dresscode vorsieht, kannst Du ein solches Outfit auch im Arbeitsalltag tragen.

Baumwollhemden für den Urlaub

Beim Packen für den Urlaub stellst Du Dir oft die Frage, was denn nun in den Koffer soll. Das Gepäck darf ein bestimmtes Gewicht nicht überschreiten, doch ohne passende Kleidung möchtest Du an Deinem Reiseziel schließlich auch nicht dastehen. Auf jeden Fall tust Du gut daran, ein paar Baumwollhemden in Deinen Urlaubskoffer zu packen. Diese können unifarben oder bunt gemustert sein – Hauptsache, sie passen zum Rest Deiner Garderobe und zu Deinen Urlaubsplänen. Für einen Urlaub am Strand empfiehlt es sich, ein Leinenhemd einzupacken. In der Sonne wirkt Leinen wunderbar erfrischend, und abends schützt Dich das Material vor einem kühlen Wind. Zu den beliebtesten Modellen für den Urlaub zählt ganz sicher das Hawaiihemd. Dieses Kleidungsstück ist auch unter dem namen Aloha-Shirt bekannt und stammt tatsächlich aus Hawaii. Das Besondere an diesen coolen Hemden sind die bunten Prints, die in der Regel Strände, Palmen, Sonnenuntergänge und Blumen darstellen. Style Dein Hawaiihemd zu lässigen Cargoshorts und bequemen Zehentrennern. Für Reisen in kühlere Regionen oder in der Übergangszeit dürfen Herrenhemden mit Langarm nicht fehlen. Auch in heißem Klima ziehst Du so ein Hemd gern als Jackenersatz über und trägst es offen: tagsüber als Sonnenschutz und abends gegen die kühle Brise.

Welcher Schnitt passt zu mir?

Baumwollhemden für Herren stehen Dir in einer Vielzahl von Schnittformen zur Auswahl. Das klassische Herrenhemd ist eher locker geschnitten und passt zu einem Anzug im Standard-Fit. Heutzutage bevorzugen viele Männer eine figurbetonte Schnittform. Baumwollhemden im Slim-Fit sind leicht tailliert und bringen den Körper gut zur Geltung. Sie passen perfekt unter ein Sakko im Slim-Fit sowie zu einer schmal geschnittenen Anzughose. Darüber hinaus wirken Slim-Fit-Hemden trendig. Du kannst ein schmal geschnittenes Hemd auch mal zu Jeans oder Chinos tragen. Karierte Holzfällerhemden sind in der Regel locker geschnitten, da sie viele Männer über einem T-Shirt oder einem Longsleeve tragen. Dasselbe gilt für Hawaiihemden, deren Besonderheit der sogenannte Boxy-Fit ist. Der richtige Schnitt hängt von Deiner Figur und Deinen Vorlieben ab. Schlanke Herren bevorzugen normalerweise Baumwollhemden im Slim-Fit, kernige Kerle hingegen fühlen sich in einem lässig geschnittenen Flanellhemd am wohlsten. Achte darauf, dass die Ärmel Deines Hemdes weder zu lang noch zu kurz sind. Außerdem darf Dich das Kleidungsstück nicht in Deiner Bewegungsfreiheit einschränken.

Die richtige Pflege für Dein Baumwollhemd

Baumwolle ist wunderbar pflegeleicht. Deshalb ist das Material auch dermaßen beliebt. Deine Baumwollhemden wäschst Du problemlos bei 30 °C in der Waschmaschine. Verzichte auf Weichspüler, da dieser die Fasern beschädigen kann. Achte darauf, Deine Hemden nach Farbe zu sortieren. Du solltest niemals bunte mit weißen Hemden zusammen waschen. Lies das Pflegeetikett vor dem Waschen sorgfältig durch. Die meisten Baumwollhemden kannst Du bedenkenlos im Trockner trocknen, allerdings beansprucht das Trocknen an der Luft weniger Ressourcen. Wenn Du Deine Hemden zum Trocknen richtig aufhängst, erübrigt sich in den meisten Fällen sogar das Bügeln.

10% Gutschein*
Abonniere unseren Newsletter und erhalte 10% auf deinen nächsten Einkauf.

warningBitte gib eine gültige E-Mail-Adresse an.