O-Figur Styling: Mollige Frauen mit Figurtyp O haben ihren Schwerpunkt an der Körpermitte

Figurtyp O: Mode-Tipps für mollige Frauen mit einer O-Figur

Bauch und Taille werden von vielen Frauen mit Figurtyp O als gewisse Problemzonen angesehen, die sie gern verbergen möchten. Jedoch gehören auch diese Rundungen zu einer kurvigen Figur dazu und müssen keineswegs unter vielen Stofflagen völlig verhüllt werden. Eine bestimmte Körperstelle ein wenig zu kaschieren, bedeutet nicht, dass du deinen Körper nicht so akzeptierst, wie er ist. Im Gegenteil: Mit den richtigen Outfits setzt du deine Kurven in Szene und betonst die Körperstellen, die du an dir am liebsten magst. Passende Outfits für deinen Figurtyp können dir durchaus zu einem höheren Maß an Selbstbewusstsein und Komfort verhelfen: Wir zeigen dir, welche Oberteile, Hosen und Kleider für den O-Typ besonders schmeichelhaft sind.

Üppige Rundungen stylen: Outfit-Tipps für die O-Figur

Mollige Frauen mit Figurtyp O verfügen über eine eher rundliche Körpermitte: Der Bauch bzw. die Taille bilden die weiteste Stelle am Körper. Andererseits sind zierliche Unterarme und schlanke Beine ebenfalls typische Kennzeichen der O-Figur, was du dir beim Styling zunutze machen kannst.

Das Ziel ist es dabei, deine Proportionen gleichmäßiger wirken zu lassen. Der Bauch soll ein wenig kaschiert und die Blicke eher auf deine Vorzüge gelenkt werden: Frauen mit Figurtyp O verfügen neben schlanken Beinen auch über eine üppige Oberweite, die mit dem passenden, stillvollen Ausschnitt schnell zum Blickfang wird. Um dich mit einer O-Figur stilsicher zu kleiden, kannst du dich an einigen allgemeinen Mode-Tipps orientieren:

  • Wähle Oberteile und Kleider mit einer hohen Taille, damit dein Oberkörper länger und schmaler wirkt.

  • Hosen und Röcke in hellen, kräftigen Farben und mit auffälligen Mustern lenken den Fokus auf deine untere Körperhälfte.

  • Oberteile mit einem schlichten Design und gedeckten Farben schmeicheln einem kräftigeren Oberkörper.

  • Kleidung im Oversize-Look oder legere Hosen im Boyfriend-Style tragen bei einer O-Figur eher auf, da sie dem gesamten Körper zusätzliches Volumen verleihen.

Tipp

Achte bei der Auswahl der Accessoires darauf, dass dein Oberkörper nicht überladen wirkt: Ketten, Tücher und Schals sollten eher schlicht gestaltet sein, damit sie nicht wuchtig aussehen.

O-Typ Kleidung: Fließende Oberteile für die O-Figur lassen den Oberkörper schlanker wirken.

Styling für Figurtyp O: Die idealen Oberteile für mollige Frauen mit O-Figur

Da der Schwerpunkt des Figurtyps O an der Körpermitte liegt, ist die Wahl des richtigen Oberteils besonders wichtig. Durch ein gekonntes Styling kannst du deinen Oberkörper optisch strecken und eine schmalere Taille kreieren.

Die Körpermitte soll weniger betont werden, sondern eher etwas in den Hintergrund treten. Daher bieten sich schlichte Oberteile und Blusen an, die einfarbig oder nur dezent gemustert sind. Dunklere Farben wirken generell kaschierender, aber der ein oder andere farbliche Akzent ist natürlich kein Tabu. Während mittlerweile umstritten ist, ob Querstreifen wirklich auftragen, gelten Längsstreifen weiterhin als „Schlankmacher“.

Im Bauchbereich solltest du auf auffällige Details verzichten: Großflächige, bunte Muster, auffällige Nähte, große Knöpfe, Taschen, Schleifen oder Rüschen legen den Fokus direkt auf die Körpermitte und verleihen oftmals ein zusätzliches Volumen. Jegliche Applikationen sollten sich oberhalb oder direkt unter der Brust befinden, damit deine Silhouette nicht gestaucht wirkt. Vermeide im Bauchbereich glänzende Stoffe wie etwa Satin oder Samt, da diese die natürlichen Rundungen betonen.

Im Allgemeinen sollten die Oberteile leger, aber nicht oversized geschnitten sein und deine Silhouette locker umfließen. Tailliert geschnittene Oberteile, Blazer und Jacken oder geraffte bzw. gewickelte Blusen umspielen und strecken den Oberkörper. Durch solche formenden Schnitte wirkt die Körpermitte schmaler. Auch die richtige Länge ist entscheidend: Zu kurze Oberteile stauchen den Oberkörper schnell.

Tipp

Betone neben Dekolleté und Beinen ruhig auch deine schmalen Unterarme: Mit Armreifen, auffälligen Armbanduhren oder besonderen Ärmelformen hebst du deine zierlichen Handgelenke hervor. Trompetenärmel umspielen deine Unterarme und wirken dabei feminin und romantisch.

Kleider für O-Typ: A-Linien-Kleider und Wickelkleider umhüllen deine Kurven besonders geschickt.

Styling für den curvy Figurtyp O: Schmeichelhafte Kleider für den O-Typ

Wie bei allen Figurtypen gilt der grundlegende Ansatz: Betone deine Schokoladenseiten. Im Falle der O-Figur sind Dekolleté und Beine die unbestreitbaren Vorzüge. Ein Kleid kann ein wahrer Figurschmeichler für die O-Figur sein, daher solltest du unbedingt auf die richtige Passform achten.

Neben Farben und Mustern ist daher vor allem der richtige Schnitt entscheidend. Bei der Empire-Silhouette wird die Taille direkt unter der Brust angesetzt, wodurch die Oberweite geschmackvoll betont wird und der Oberkörper schlanker wirkt. Da die engste Stelle der Silhouette dann oberhalb des Bauches liegt, kannst du geschickt von einer etwas rundlicheren Körpermitte ablenken.

Sehr vorteilhaft sind auch Wickelkleider und A-Linien-Kleider, die deine Kurven gekonnt in Szene setzen. Auch die A-Linie balanciert die Silhouette aus, da ihr figurnaher Schnitt im Oberteil und der fließende, leicht schwingende Stoff des Unterteils perfekt harmonieren. Knielange Kleider sind ein echter Hingucker, da sie deine schlanken Beine zeigen. Wie bei Oberteilen gilt, dass dein Kleid im Bauchbereich nicht zu eng sein sollte – figurbetonte Etuikleider eignen sich daher weniger. Kleider im wallenden Boho-Stil können die Silhouette ebenfalls schnell aufbauschen.

O-Typ Kleidung: Raffiniertes Dekolleté als stillvoller Blickfang bei Figurtyp O

Schultern und Dekolleté betonst du am besten mit einem schönen Ausschnitt. Ein V-Ausschnitt eignet sich beispielsweise, um den Oberkörper optisch zu strecken, da er die Linie des Halses verlängert. Ein Wasserfall-Ausschnitt lenkt die Blicke aufs Dekolleté, zeigt aber gleichzeitig weniger Haut. Um die Schulterpartie zu betonen, ist der U-Boot-Ausschnitt empfehlenswert. Auch Accessoires wie Ketten und Broschen oder ein verzierter Kragen betonen geschickt deine Oberweite. Wie viel Dekolleté du zeigen möchtest, liegt selbstverständlich ganz bei dir. Vor allem mollige Frauen mit einer sehr üppigen Oberweite achten meist darauf, dass ihr Ausschnitt in Alltags-Outfits keine zu tiefen Einblicke gewährt.

Tipp

Ein gut sitzender und stützender BH ist bei allen Figurtypen mit großem Busen ein absolutes Muss. Nur so verhinderst du Rückenschmerzen, Verspannungen und Haltungsschäden.

Oberteile und Kleider für O-Typ: V-Ausschnitt wirkt streckend auf den Oberkörper.

Styling für Figurtyp O: Röcke und Hosen für die mollige O-Figur

Klassischerweise verfügen Frauen mit einer O-Figur über schmale, wohlgeformte Beine – setze deine schlanken Beine und zierlichen Fesseln also ruhig selbstbewusst in Szene. Enggeschnittene Hosen wie Slim Fit Jeans oder elegante Anzughosen mit strenger Bügelfalte eignen sich besonders. Knöchellange Modelle in Kombination mit Ankle Boots oder Pumps mit Block- oder Keilabsatz bringen dabei deine schmalen Fesseln wunderbar zur Geltung.

Weite Hosen oder Boyfriend-Jeans gelten hingegen meist als weniger vorteilhaft für den Figurtyp O – warum solltest du deine schönen Beine auch verstecken wollen? Auch bei Röcken solltest du zu Schnitten greifen, die deine Beine zeigen. Allerdings kann die Taille hier gern etwas höher angesetzt sein, um vom Bauch abzulenken: Röcke in A-Form, 3/4-Länge oder figurbetonte Bleistiftröcke schmeicheln deiner Figur.

O-Figur Styling: Dos und Don’ts für Figurtyp O

Dos

  • Schlichte Oberteile in gedeckten Farben lenken den Fokus vom Bauch ab

  • Figurnah geschnittene Hosen und Röcke betonen die schlanken Beine

  • Oberteile und Kleider mit hoch angesetzter Taille strecken den Oberkörper optisch

  • Wickel- und A-Linien-Kleider umspielen die Figur sanft und kaschieren den Bauch

  • U-Boot-, Wasserfall- und V-Ausschnitte setzen Schultern und Oberweite stilvoll in Szene

Don’ts

  • Enge Oberteile und Kleider heben Pölsterchen am Bauch hervor

  • Oversize-Schnitte lassen den Körper insgesamt voluminöser erscheinen

  • Zu kurze Oberteile, Jacken oder Blazer wirken stauchend

  • Auffällige Applikationen, helle Farben oder Accessoires in Bauchhöhe tragen auf

Fazit: Outfits für den curvy Figurtyp O perfekt stylen

Ein schönes Dekolleté, schlanke Beine und zierliche Unterarme sind deutliche Vorteile, auf die sich mollige Frauen mit Figurtyp O im Styling stets verlassen können. Schmal geschnittene Hosen und Röcke bringen deine schlanken Beine mühelos zur Geltung. Oberteile und Kleider mit hoch angesetzter Taille wirken streckend und verbergen das ein oder andere Pölsterchen im Nu. Auch wenn viele mollige Frauen die rundliche Körpermitte lieber verbergen möchten, symbolisieren diese Kurven deine Weiblichkeit ebenso wie die üppige Oberweite. Mit den passenden Outfits zauberst du eine feminine Silhouette, bei der deine Beine und dein Dekolleté stilvoll in den Fokus gerückt werden und dein Bauch geschickt kaschiert wird.

Mehr Artikel entdecken:

Möchtest du einen 10% Bonus*? Dann werde Mitglied!

Werde Mitglied bei C&A for you, unserem kostenlosen Mitgliedsprogramm, um zusätzlich spezielle Mitgliederangebote und einen Mitgliederrabatt im Sale zu erhalten.

Jetzt Member werden

*Du erhältst Deinen 10-%-Bonusgutschein, nachdem Du dich für C&A for you registriert und unsere personalisierten E-Mails abonniert hast. Sind beide Voraussetzungen erfüllt, ist der Gutschein einmalig einlösbar, sowohl in C&A-Filialen als auch im C&A-Onlineshop. Er gilt nicht in Kombination mit reduzierten Artikeln und anderen Rabatten. Weitere Informationen zu den Mitgliedschaftsbedingungen findest Du unter www.c-and-a.com/at/de/shop/foryou#termsconditions

PaypalPostFiliale
FacebookPinterest YouTubeInstagramTik TokLinkedin
AGBDatenschutzImpressum