Wattierte Jacken

Wattierte Jacken

Wattierte Jacken bringen Dich zuverlässig durch die kalte Jahreszeit. Sie sind je nach Modell mit kuschelweichen Daunen oder funktionalen, ultraleichten Polyesterfasern gefüllt. Nicht zuletzt beweisen wattierte Jacken Stil: Taillierte Schnitte für Damen, niedliche Details für Kinder, extra viel Bewegungsfreiheit für Herren – das sind einige Beispiele für die Vielfalt der winterwarmen Begleiter. Du bist auf der Suche nach wattierten Jacken? Hol Dir Inspiration bei C&A.

186 Artikel
60 von 186 Artikel gesehen

Wel­che Vor­tei­le ha­ben wat­tier­te Ja­cken?

Bei einer Wattierung handelt es sich um eine zusätzliche Faserschicht zwischen Innenfutter und dem äußeren Stoff, die zahlreiche Funktionen hat: Zum einen entsteht zwischen den Stofflagen eine Luftschicht, die Kälte fernhält und Wärme über einen langen Zeitraum speichert. Zum anderen verstärkt die Wattierung den Stoff. Sie verlängert so die Lebensdauer der Jacke, bringt sie in Form und verbessert das Tragegefühl.

Die Füllung besteht häufig aus synthetischen Fasern, etwa aus Polyesterfaserbällchen. Diese winzigen Kügelchen isolieren die Wärme perfekt, sind federleicht, trocknen schnell, und Du wäschst sie in der Maschine. Daunen, das flauschige Untergefieder von Wasservögeln, bieten ebenfalls optimale Thermoeigenschaften. Sie wiegen so gut wie nichts, haben perfekte Bauscheigenschaften und sind waschbar. Ob Du Dich für eine synthetische oder natürliche Wattierung entscheidest, hängt nicht nur von Deinen Vorlieben ab. Darüber hinaus kommt es auf den Einsatzzweck der wattierten Jacke an. So eignen sich Polyesterfüllungen besser für regenreiche Tage, denn sie trocknen schneller als Daunen. Diese spielen bei extrem kaltem, trockenen Wetter ihre positiven Eigenschaften voll aus.

Die Stärke der Wattierung reicht von einer leichten Fütterung bis hin zu extra dick. Übergangsjacken weisen meist eine dünne Schicht auf und sind zudem häufig mit einer zusätzlichen herausnehmbaren Innenjacke ausgestattet. Winterjacken für den Einsatz bei großer Kälte sind mit einer großen Menge Daunen oder Polyesterfasern gefüttert.

De­signs und De­tails: So sty­lish sind wat­tier­te Ja­cken

Bist Du auf der Suche nach einer eleganten und zugleich funktionalen Jacke oder magst Du es lieber sportlich? Wattierte Jacken findest Du in allen erdenklichen Stilen. Wie wäre es mit einem wattierten Parka für den Alltag? Auch bei winterlichen Spaziergängen leistet er gute Dienste. So erlaubt er es dank der langen Form, dass Du Dich bedenkenlos auf eine Bank setzen kannst, ohne auch nur ein bisschen zu frieren. Kurze Steppjacken strahlen einen schicken Touch aus und eignen sich auch für den Weg ins Büro oder für Außentermine. Tipp: Setze auf dunkle Varianten, etwa in Marineblau, Anthrazit oder Schwarz. Angenehmer Nebeneffekt: Wattierte Jacken passen in jeden Reisekoffer oder Rucksack, da sie sich zusammengelegt klein und leicht machen. Klassische Winterjacken ohne Steppung punkten mit coolen Details wie Kapuzenbesätzen aus Kunstfell oder auffälligen Emblemen in Brusthöhe oder auf der Rückseite.

Wie kom­bi­niert man wat­tier­te Ja­cken stil­si­cher?

Gekonnter Stilbruch, seriöses Business-Outfit oder lässiger Freizeitdress: Dank der vielfältigen Designs trägst Du wattierte Jacken mit den unterschiedlichsten Begleitern. Zur kurzen Winterjacke ohne Steppung passen Jeans und Stoffhosen sehr gut. Gesteppte Kurzmäntel tragen Damen gern über Rock oder Kleid. Wichtig: Der Mantel sollte stets länger als der Rocksaum sein. Kurzmäntel passen daher am besten zu Miniröcken und kurzen Kleidern. Diese machst Du mit einer blickdichten Thermostrumpfhose wintertauglich.

Du bist auf dem Weg ins Büro oder hast einen geschäftlichen Außentermin? Herrscht in Deinem Unternehmen ein formeller Dresscode, trägst Du (Hosen-)Anzug oder Kostüm. Die Jacke sollte dementsprechend schick sein. Damen entscheiden sich für wattierte Jacken mit leichter Taillierung; zum Kostüm passt ein wattierter Mantel. Herren sind mit einem Kurzmantel ohne Steppung gut beraten.

Aus wel­chen Ma­te­ria­li­en be­stehen wat­tier­te Ja­cken?

Das Obermaterial von Steppjacken besteht in vielen Fällen aus Polyester, denn die glatte Faser lässt sich vielfältig verarbeiten. Für Steppjacken weist sie einen feinen Glanz auf, der dem Kleidungsstück einen edlen Touch verleiht. Andere Wattierte Jacken bestehen etwa aus Baumwolle oder einem Mischgewebe aus Natur- und Kunstfasern. Mit einer speziellen wetterfesten Beschichtung geben sie Feuchtigkeit keine Chance. Wattierte Wolljacken spenden gleich auf zweifache Weise Wärme. Wolle wärmt von Haus aus zuverlässig, und die Wattierung maximiert diesen Effekt. Wollfasern sind außerdem unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und in einem gewissen Maße wasserabweisend. So kommst Du sicher und stilvoll durch Regen, Schnee und Kälte. Auch von wattierten Jacken aus Funktionsmaterialien wie Polyamid beziehungsweise Nylon perlt Wasser einfach ab. Zugleich sind sie atmungsaktiv. So profitierst Du stets von einem optimalen Klima.

So wäschst und pflegst Du Dei­ne wat­tier­te Ja­cke

Wattierte Jacken haben eine weitere erfreuliche Eigenschaft: Du brauchst sie nicht häufig zu waschen. Modelle aus Polyester nehmen Gerüche kaum an. Flecken entfernst Du einfach mit einem weichen Tuch und eventuell ein wenig mildem Reinigungsmittel. Wolle ist von Natur aus schmutzabweisend. Einzelne Flecken gehst Du mit einer weichen Bürste an.

Ist dann doch der Zeitpunkt für eine Wäsche gekommen – meist ist das ein- bis zweimal pro Wintersaison der Fall – hast Du es mit Polyester- und Baumwolljacken ebenfalls leicht. Du wäschst sie in der Regel in der Maschine. Beachte den Pflegehinweis im Waschetikett. Dieses verrät Dir, ob die Jacke die Behandlung in der Maschine verträgt, und die maximal erlaubte Waschtemperatur. Sowohl Kunstfasern als auch Baumwolle vertragen mindestens 30 Grad. Verwende für wattierte Daunenjacken ein spezielles Daunenwaschmittel. Das reinigt die empfindlichen Federn besonders schonend. Alternativ setzt Du ein Flüssigwaschmittel ein. Nach der Wäsche gehören Daunenjacken in den Trockner. Dank der Trommelbewegungen lockert die Füllung perfekt auf. Ohne Trockner schüttelst Du die Jacke während des Trockenvorgangs einfach regelmäßig auf. Wattierte Wolljacken gehören häufig in die chemische Reinigung. Du erkennst dies an einem Kreis auf dem Pflegeetikett. Darf die Jacke in die Maschine, pflegst Du sie mit einem Wollwaschmittel im Handwaschgang besonders schonend.

Wattierte Jacken gesucht? Schau Dich bei C&A um und finde neue winterwarme Begleiter.

Jetzt abonnieren und 10% Rabatt* auf deinen nächsten Einkauf sichern!
Abonniere unseren Newsletter und erhalte 10% auf deinen nächsten Einkauf.

warningBitte gib eine gültige E-Mail-Adresse an.

Schickt mir News zu

Durch Absenden des Formulars meldest du dich für den personalisierten Newsletter an. Weitere Infos zur Datennutzung, Abmeldung und deinen Rechten findest du in den C&A
Newsletter-Datenschutzhinweisen.

PaypalMastercardVisaAmexRechnungDHLHermesFiliale
Paypal Jetzt kaufen und nach 30 Tagen bezahlen. Mehr erfahren
FacebookPinterest YouTubeInstagramTik TokLinkedin
AGBDatenschutzImpressum