shop.global.1
Filter
Für wen?
Größe
Farbe
Marke
Material
Nachhaltigkeit
Beinform
Länge
Muster
Kollektion
Eigenschaft

Die Schlaghose im Alltag und zu besonderen Gelegenheiten

Ein modischer Dauerbrenner zeichnet sich dadurch aus, dass er immer wiederkehrt. So wie die Schlaghose, die regelmäßig in die Regale der Modehäuser zurückkehrt. Sie zeichnet sich durch eine schmal geschnittene Oberschenkelpartie aus, die zum Saum hin weiter wird. Der Name bürgerte sich vermutlich ein, weil die Hosenbeine beim Gehen aneinanderschlagen. Der Schlag, sprich, die weite Beinpartie, hat zudem einen ganz praktischen Aspekt, den Du Dir bei der Kluft der Zimmermänner abschauen kannst: Durch den Schlag bleiben Schmutz und Staub von den Schuhen fern.

Für die Fashionistas ist der modische Aspekt wichtiger - und der reicht zurück bis zum Ende der 60er-Jahre. Die Hippie-Bewegung entdeckte die ursprünglich als Kluft und Uniform getragene Hose neu und machte sie zu ihrem Markenzeichen. Die Hose bestand seinerzeit meist aus Cord, Samt oder Denim und blieb bis Ende der 70er-Jahre fester Bestandteil der Mode. Dann wurde es zunächst still um die Hose mit Schlag. Rund zehn Jahre später, Anfang der 90er-Jahre, tauchte sie wieder auf und wurde unter anderem von der Techno-Szene geliebt. Zeitgleich brachten die Designer ein Pendant auf den Markt, das mit einem moderaten Schlag zum Klassiker der Jeansmode avancierte.

Die Bootcut-Jeans für Damen ist bis heute bei Jung und Alt beliebt und damit ein zeitloses Must-have geworden. Ein erneutes Comeback feierte die Hose mit extrem weitem Schlag vor einigen Jahren mit dem Revival der 70er-Jahre-Mode - vielfach neu und immer wieder anders interpretiert. So siehst Du etwa die Short Flared Jeans vor allem im Sommer immer häufiger. Diese Variante der Schlaghose reicht bis knapp oberhalb der Knöchel und wird von Modeliebhabern bereits seit einigen Saisons gefeiert.

Schlaghosen

Schlaghosen

Sie ist seit den wilden 70ern aus der Mode nicht mehr wegzudenken und erlebt derzeit ein grandioses Comeback: Die Schlaghose bringt echtes Woodstock-Feeling in die Mode und wird heute mit top-aktuellen Begleitern kreativ kombiniert. Zudem ist die Schlaghose für Damen ein wahrer Figurschmeichler. Sie steht schlanken Frauen ebenso gut wie kurvigen und lässt Deine Beine optisch länger erscheinen. Entdecke jetzt alle Möglichkeiten, die Dir Deine neue Schlaghose bietet - Kombinationen, Einsatzmöglichkeiten und ausgefallene Varianten findest Du im Onlineshop von C&A.

18 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Schlaghosen: Zurück in die 70er und modisch up to Date

Sie ist wieder da - und so cool wie nie. Die Schlaghose ist aus vielen guten Gründen in der Damenmode wieder so beliebt. Sie passt zu vielen Styles und schmeichelt allen Figurtypen. So kannst Du sie lässig im Boho-Style tragen, elegant kombinieren oder einen legeren, sportlichen Look mit der ausgestellten Hose kreieren. Magst Du es dezenter, greifst Du einfach zur Bootcut Jeans für Damen. Der moderate Schlag ist optimal für zurückhaltende und klassische Garderoben. Sie bringt Stiefel, Stiefeletten und Ankle Boots vorteilhaft zur Geltung und zaubert mit einem leichten Stretchanteil eine schöne Figur. So passt sie zu hohen Absätzen ebenso gut wie zu flachen Sohlen und ist die perfekte Begleiterin für einen legeren Stil im Büro, im Alltag und zu festlichen Anlässen.

Möchtest Du ein elegantes Outfit mit Schlaghose oder Bootcut kreieren, greifst Du einfach ins Schwarze: Ob Black Denim oder ein fließender Stoff - eine schwarze Hose mit Schlag ist für alle Outfit-Kombinationen eine gute Wahl. So erhältst Du mit einer weißen Bluse, die Du in die Hose steckst und einem schwarzen Blazer einen stylischen Business-Dress, mit einer Chiffonbluse mit Paisleymuster und Stiefeletten mit Blockabsatz einen Hippie-Look für eine entspannte Freizeit.

Passform & Co.: So findest Du die perfekte Schlaghose

Eine Schlaghose setzt Deine Figur im Handumdrehen in Szene. Die schmal geschnittene Oberschenkelpartie zaubert schlanke Beine, vor allem, wenn Du ein Modell in dunklen Farben wie Schwarz, Anthrazit oder Dunkelblau auswählst. Klassische Schlaghosen sind bodenlang geschnitten - die Ausnahme ist die Short Flared, die je nach Ausführung bis zur Wadenmitte reichen kann. Die Länge ist vorteilhaft, bringt allerdings einige Styling-Erfordernisse mit sich. So sollte die Hose keinesfalls zu lang sein, da der Saum sonst auf den Boden schleifen kann, schnell ausfranst und ein eleganter Gang kaum mehr drin ist. Auch eine zu kurze Schlaghose ist keine gute Idee. Sie verkürzt optisch Deine Beine - und erreicht damit das Gegenteil von den vielen Vorteilen der ausgestellten Trendhose. In idealer Länge reicht die Schlaghose exakt bis zur Schuhspitze. Trägst Du hohe Absätze, kannst Du einige Millimeter hinzuaddieren.

Die Schlaghose für Damen: die perfekte Kombinationspartnerin

Klassisch oder trendy - die Schlaghose lässt sich nach Lust und Laune kombinieren, und Du bist immer angesagt gekleidet. Einer Schlaghose mit hohem Bund verpasst Du mit einem Crop Top ein Style-Update. Das kurze Oberteil reicht knapp bis zum Hosenbund und lässt ein wenig Haut hervorblitzen. Der Schnitt der Hose zaubert einen flachen Bauch, und das knappe Shirt sorgt für einen sommerlichen, sexy Style.

Auch eine Carmenbluse ist ein edler Kombinationspartner für Deine Hose mit Schlag. Sie lässt die Schultern frei und ist ein wenig weiter geschnitten. So erzielst Du eine harmonische Silhouette und schummelst kleine Polster am Bauch und an den Hüften einfach weg. Klassische Longshirts und Blusen lassen sich auch in den Hosenbund stecken. Bringe Deine Körpermitte mit einem Gürtel in Form, um Deine Vorzüge zu betonen. Farblich kannst Du in einer Klasse bleiben und etwa auf ein All-Black-Outfit setzen oder verwandte Farben wie Orange und Rot oder Türkis und Blau kombinieren. Auffällig und ganz in der Tradition der Hippie-Hose wird es mit einer bordeauxroten Schlaghose und einem Oberteil in fröhlichem Orange. Schuhe, Tasche und Schmuck sollten dann dezent bleiben. Stilvoll und harmonisch wirkt ein samtiges Dunkelbraun.

Denim und mehr: Materialien der Schlaghose und ihre Wirkung

Jeans oder Stoffhose? Die Schlaghose ist in vielen verschiedenen Materialien erhältlich. Ein absoluter Favorit ist die Jeans Schlaghose. Du findest sie im Used-Look ebenso wie als edle Variante aus dunkelblauem Denim ohne Waschung. Diese zaubert übrigens besonders lange und schlanke Beine. Auch fließende Stoffe sind eine gute Wahl, insbesondere, wenn es darum geht, eine Abendgarderobe zusammenzustellen. Ein Mischgewebe aus Viskose, Baumwolle und Polyester stellt beispielsweise den perfekten Mix für eine sanft fließende, edel glänzende Hose für besondere Anlässe dar. Oder Du setzt auf extravagante Modelle aus unterlegter Spitze oder glitzernden Stoffen für einen Wow-Auftritt.

Die richtige Pflege: So bleibt Deine Schlaghose wie neu

So vielseitig, wie sich die Hose mit Schlag zeigt, so beliebt ist sie - und Du möchtest sie am liebsten täglich tragen. Wenn Du sie optimal wäschst und pflegst, kannst Du Dich über täglichen Tragekomfort freuen und Deinen zeitlosen Klassiker über viele Jahre tragen. Eine Jeans Schlaghose erweist sich da als besonders unkompliziert, denn Denim muss selten gewaschen werden. Es genügt meist, den Stoff über Nacht auslüften zu lassen. Als Alternative zum Waschen kannst Du die Jeans für 24 Stunden ins Gefrierfach geben. Die Kälte eliminiert Bakterien und Schmutz auf sanfte Weise. Möchtest Du die Hose waschen, stellst Du die Maschine auf maximal 40 Grad ein und verwendest am besten ein Feinwaschmittel. Das schont die Fasern und hält sie angenehm weich. Stoffhosen vertragen meist nur Temperaturen um 30 Grad. Schwarze Hosen bleiben mit einem Schwarzwaschmittel samtig dunkel, bunte mit einem Color-Waschmittel herrlich frisch. Und wenn Du eine neue Schlaghose suchst, schaust Du einfach im Onlineshop von C&A vorbei. Wir haben eine große Auswahl für Dich.