global.uvp.bar.1

Qualität zum Wohlfühlen

ca. 50% umweltschonendere Rohmaterialien

Große Auswahl

Fashion für Ihre ganze Familie

Fashion-Expertise

Looks, die zu Ihnen passen

Filter
Filter helfen Ihnen, nutzen Sie unsere Filter und finden Sie schneller Ihren passenden Style
Grösse
Farbe
Preis
Sale
Marke
Material
Ausschnitt
Ärmellänge
Passform
Länge
Muster
Kollektion
Anlass

Das kleine Schwarze: Zeitloser Modeklassiker für alle Anlässe

Es war die legendäre Coco Chanel, die das kleine Schwarze salonfähig machte. Im Jahre 1926 schaffte es ein schlichtes, schmal geschnittenes schwarzes Kleid aus Chinaseide auf die Titelseite der amerikanischen Vogue - gemeinsam mit einem Zitat der Ausnahme-Designerin. Demnach sollte die zurückhaltende Robe zu einer Uniform für alle Frauen mit gutem Geschmack werden. Coco Chanel erwies sich mit diesem Ausspruch als hellsichtig, denn das kleine Schwarze sollte schon bald die Modewelt der 20er-Jahre prägen. Seitdem wurde es von den größten Designern der Welt immer wieder neu interpretiert.

In den 60er-Jahren bezauberte Audrey Hepburn im Kultfilm "Frühstück bei Tiffany" mit einer ärmellosen Variante, die Modeliebhaberinnen aus aller Welt inspirierte - und das bis heute. Das kleine Schwarze zeigt sich in den verschiedensten Spielarten: Es kann aus Seide, fließender Viskose oder als Strickkleid daherkommen, ausgefallene Modelle werden aus Chiffon oder Ballonseide gefertigt. Schulterfreie Off-Shoulder Kleider in schwarz sind ebenso beliebt wie Cocktailkleider mit langem oder kurzem Arm, und der Ausschnitt darf aufregend tief sein oder mit einem entzückenden Rückenteil erfreuen.

Sein Abwechslungsreichtum rückt das kleine Schwarze in den Mittelpunkt, und so variantenreich es daherkommt, so gut lässt es sich kombinieren: auffällig mit zahlreichen Accessoires wie Gürteln, Schmuck, Hut und Handschuhen oder zurückhaltend mit zartem Schmuck und feinen Riemchensandalen. Schwarz verträgt Akzente in starken Farben, und das kleine Kleid erhält mit pinkfarbener Handtasche und Schuhen in derselben Nuance einen fröhlichen Touch. Extravagant wird es in Kombination mit einer fransenbesetzten Handtasche und großen Federohrringen. Ein leichtes Seidentuch bringt einen gekonnten Farbklecks in Ihr Outfit und verleiht ihm als Kopftuch einen Hauch von Fifties-Style.

Das kleine Schwarze

Das kleine Schwarze bei C&A

Ein zeitloser Stil zeichnet sich durch gekonntes Understatement aus - und das kleine Schwarze ist eines der schönsten Beispiele dafür. Es passt zu nahezu jeder Gelegenheit: Als Shirtkleid zur ausgelassenen Party als festliches Cocktailkleid zum offiziellen Event. Damit ist das zurückhaltende schwarze Kleid ein Allrounder, der einfach allen Damen steht und somit in jedem Kleiderschrank ein Zuhause finden sollte. Bei C&A finden Sie die ganze Auswahl.

17 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Jerseykleid, Strickkleid oder Minikleid: Das kleine Schwarze ist die Wunderwaffe der Frauen

Was ziehe ich an? Diese Frage stellen sich unzählige Frauen jeden Morgen neu. Zum Glück gibt es eine einfache Antwort, vor allem, wenn Sie ein Outfit besitzen, das so vielfältig zu kombinieren ist. Das kleine Schwarze muss es sein. Das schlichte Kleid dient als Bühne für zahlreiche Kombinationen und passt ins Büro ebenso gut wie auf die After-Work-Party, zum Restaurantbesuch oder Stadtbummel. Hier bekommen Sie einen Überblick über die verschiedenen Gelegenheiten, zu denen Sie Ihr kleines Schwarzes aus dem Schrank holen können.

  • Freizeitkleid: Das kleine Schwarze für den Alltag

Jerseykleider eignen sich als Freizeitkleid besonders gut. Jersey ist durch seine anschmiegsamen Eigenschaften perfekt für Kleider geeignet. Hinzu kommt, dass der Stoff klimaregulierend ist. Ein Freizeitkleid aus Jersey ist daher perfekt geeignet, um laue Sommernächte mit Ihren Freunden im Garten zu verbringen.

  • Partykleid: Das kleine Schwarze für aufregende Nächte

Ein schwarzes Minikleid ist perfekt geeignet für die Party: Spitzenkleider sind elegant und benötigen wenige oder gar keine Accessoires, um die Blicke auf sich zu ziehen. Für eine ausgelassene Nacht im Club eignet sich auch das Minikleid. Mit einem schwarzen Minkleid können Sie Ihre Figur auf dezente Weise betonen, ohne dabei aufdringlich oder overdressed zu wirken.

  • Festliches Kleid: Das kleine Schwarze für Ball & Co.

Soll es bei der nächsten Silvesterparty mit Ihren Freunden extravagant zugehen, sind schwarze Cocktailkleider ein absolutes Muss. Ob knielang als Midikleider oder elegantes Maxikleid - die Augen werden garantiert auf Sie gerichtet sein. Haben Sie ein elegantes Kleid in Schwarz in Ihrem Kleiderschrank, sind Sie für festliche Events jeglicher Art ausgerüstet.

  • Strickkleid: Das kleine Schwarze für den Herbst

Auch in Herbst und Winter müssen Sie nicht auf das kleine Schwarze verzichten: Ein kuscheliges Strickkleid aus grobem oder feinem Strick ist der perfekte Begleiter für Herbst-Spaziergänge und Ausflüge an den ersten kühleren Tagen. Das Strickkleid kommt meist als Midikleid daher und lässt Ihnen damit die Möglichkeit offen, es mit einer Strumpfhose in einer knalligen Farbe aufzupeppen.

  • Etuikleid: Das kleine Schwarze fürs Büro

Im Büro muss das Minikleid im Schrank bleiben - hier sollte Ihr Kleid bestenfalls knielang sein und nicht zu viel Aufsehen erregen. Das Etuikleid ist in der Business-Mode ein zeitloser Klassiker, der jeder Frau steht und immer gepflegt aussieht. Wenn Ihnen der enge Schnitt nicht zusagt, ist auch ein schlichtes Midikleid in A-Linie für den Arbeitsalltag geeignet und bietet Ihnen mehr Bewegungsfreiheit.

Farbtupfer und Accessoires: So können Sie das kleine Schwarze kombinieren

Auch ein einfaches Jerseykleid oder ein schlichtes Shirtkleid können Sie mit den richtigen Accessoires für verschiedene Gelegenheiten stylen. Möchten Sie Farbe bekennen, können Sie zu einem kleinen Halstuch greifen und die Farbe der Schuhe darauf abstimmen. Rot ist ein Klassiker, Pink ein toller Hingucker, aber auch Pastelltöne eignen sich gut. Nach Feierabend ist Ihr Tag noch nicht zu Ende: Die Einkäufe werden erledigt, die Kids aus der Kita oder der Schule abgeholt - es wird also rasant. Sie tauschen die Pumps nun gegen bequeme Sneaker und den Blazer mit der lässigen Jeansjacke. Das kleine Schwarze erhält so einen sportlichen Touch und wird zum perfekten Freizeit-Outfit. Abends steht eine Einladung zum Essen an, zum Umziehen ist jedoch keine Zeit. Das ist auch nicht nötig: Eine auffällige Kette, High Heels und eine Lederjacke machen aus dem Tages-Outfit mit dem kleinen Schwarzen eine Abendgarderobe.

"The little black Dress" nimmt sich formal gekonnt zurück und überlässt der Trägerin und ihren Accessoires den großen Auftritt. So können Sie je nach Anlass mit vornehmem Understatement punkten oder zum Hingucker werden. Tagsüber im Job ist Zurückhaltung angesagt. Eine filigrane silberne oder goldene Kette mit kleinem Anhänger, ein schmaler Ring und eine Uhr genügen. Perlen-Ohrstecker oder kleine Kreolen runden den Business-Look ab und wirken kompetent und seriös. Abends können Sie es krachen lassen: Das schlichte schwarze Kleid ist die perfekte Bühne für eine auffällige Statementkette, die mit glitzernden Kristallen oder bunten Glassteinen auf sich aufmerksam macht. Ein großer Armreif oder viele kleine funkelnde Bänder passen ebenso gut wie große Ohrhänger in Fächerform oder mit Troddeln und Fransen. Besonders stilvoll wirkt es, wenn Sie die Farbe der Schuhe auf den Schmuck abstimmen: Silberne High Heels oder goldene Riemchensandalen sind die perfekten Treter, um Sie in Szene zu setzen.

Auf leisen Sohlen oder hoch hinaus: Die Schuhe für das kleine Schwarze

Und apropos Treter: Ihre Schuhe tragen einen entscheidenden Teil zu Ihrem Auftritt im kleinen Schwarzen bei. In einen bewegten Alltag passen zum Freizeitkleid flache Varianten, in denen Sie lange stehen oder auch mal einen schnellen Sprint hinlegen können. Ballerinas sind dafür ideal: Sie stehen kleinen, grazilen Frauen ausgezeichnet, und auch große Damen sind mit den bequemen Klassikern gut beraten. Die flexible Sohle bietet angenehmen Komfort, und die Designs zeigen sich abwechslungsreich: Zarte Farben wie Mint, Hellblau oder Rosé stehen ebenso zur Auswahl wie kräftige Varianten und bunte Prints. Möchten Sie Ihre Beine in Szene setzen, sind Pumps das Schuhwerk der Wahl: Spitze Modelle wirken modisch und klassisch zugleich, runde Mary-Janes sind ideal für ein zurückhaltendes, zeitloses Outfit. Abends geht es hoch hinaus: High Heels, also Schuhe mit mehr als sieben Zentimeter Absatz, verlängern Ihre Beine schier ins Unendliche und sind die idealen Partner für den buchstäblich großen Auftritt im Cocktailkleid. Sie können mit Pailletten und Glimmer versehen sein oder aus Lackleder mit Ihnen um die Wette glänzen.

Ein Kleid für alle: Das kleine Schwarze in verschiedenen Passformen und Größen

Für das kleine Schwarze gibt es keine eindeutige Definition, sodass Sie unter zahlreichen verschiedenen Schnitten wählen können. Somit eignet sich das Kleid für alle Figurtypen. Große, schlanke Frauen greifen zu einem Cocktailkleid im Column-Schnitt, dessen schmale Form Ihre Figur vorteilhaft in Szene setzt. Auch ein Etui-Schnitt eignet sich dann für Sie und betont Ihre schlanke Linie. Frauen mit einer schmalen Taille, aber breiteren Hüften sehen in einem eleganten, schwarzen Maxikleid besonders toll aus. Möchten Sie das eine oder andere Polster an Po und Hüften kaschieren, ist das kleine Schwarze in A-Linie Ihr Kandidat. Diese Kleider zeichnen sich durch ihren Tellerrock aus, der einen schlanken Oberkörper betont. Ein schönes Dekolleté setzen Sie mit einem Shirtkleid in Wickeloptik in Szene. Abnäher und Raffungen lenken von Rundungen ab und formen eine harmonische Silhouette. Auch Rüschen oder ein Schößchen sind feine Details, die aus dem kleinen Schwarzen einen Hingucker machen und geschickt von unerwünschten Pölsterchen ablenken.

Little Black Dress: Das Material macht Ihr kleines Schwarzes besonders

Seide, Viskose oder Baumwolle - oder sollen es lieber ein schlichtes Minikleid aus Jersey sein? Das kleine Schwarze zeigt sich in einer großen Materialvielfalt, die wiederum den Look bestimmt. Reine Seide wirkt sehr elegant und ist zugleich ideal für eine sommerliche Garderobe, da sie angenehm kühl auf der Haut liegt. Viskose mit seinen fließenden Eigenschaften und seinem sanften Glanz ist perfekt für Wickelkleider und passt sich ideal an Ihre Körperformen an. Baumwolle wird gern im Mix mit synthetischen Fasern zum kleinen Schwarzen verarbeitet, wodurch das Naturmaterial einen eleganten Touch erhält und angenehm pflegeleicht wird. Ein schwarzes Kleid im Etui-Schnitt aus Leder ist eine schicke Variante fürs Büro oder für offizielle Anlässe. Wer es im Alltag bequemer mag, greift zum Jerseykleid. Das dehnbare Material passt sich Ihrer Körperform an und ist damit besonders angenehm zu tragen. Angesichts dieser großen Auswahl fällt die Wahl nicht immer leicht. Deshalb finden Sie im Onlineshop von C&A auch so eine große Auswahl an kleinen Schwarzen, unter denen sicher auch Ihr "Little Black Dress" dabei ist.