So gesund ist Schwimmen: Schwimmer trainiert im Hallenbad.

So gesund ist Schwimmen: Sicher Schwimmen lernen und trainieren

Von der Wassergewöhnung im Kleinkindalter über den ersten Schwimmunterricht bis zum leistungsorientierten Schwimmtraining: Schwimmen ist ein sanftes Ganzkörpertraining und sorgt bei Jung und Alt für Freude an der Bewegung. Schwimmen zu lernen eröffnet aber nicht nur ganz neue Bewegungsmöglichkeiten, sondern ist auch eine lebenswichtige Fähigkeit. Wer im Schwimmbad oder in natürlichen Gewässern baden möchte, sollte sich souverän und sicher im Wasser bewegen können. Weiterhin ist eine Kenntnis der allgemeinen Baderegeln erforderlich, um sich selbst und andere nicht in Gefahr zu bringen. Im folgenden Ratgeber erfährst du nicht nur, warum Schwimmen so gesund ist und warum es sich in jedem Alter lohnt, Schwimmen zu lernen. Wir informieren dich ausserdem auch zu den wichtigsten Verhaltensregeln für einen sicheren Aufenthalt am und im Wasser.

Mehr Artikel entdecken:

Warum ist Schwimmen so gesund?

Ohne Zweifel ist Schwimmen sehr gesund: Wer regelmässig schwimmen geht, schafft dadurch einen effektiven Ausgleich zu einem möglichen Bewegungsmangel im Alltag. Das sanfte Ausdauertraining hält fit und kann dabei helfen, Stress zu regulieren. Die Vorteile des Schwimmens können dabei von Menschen aller Altersklassen und verschiedener Fitnesslevel ausgeschöpft werden.

  • Ganzheitliches Training: Verschiedene Muskelgruppen werden beim Schwimmen angesprochen, während Gelenke, Sehnen und Bänder entlastet werden. Ein abwechslungsreiches Schwimmtraining baut sowohl Kraft als auch Ausdauer auf. Bestimmte Schwimmtechniken trainieren zudem präzise Muskelkoordination, was sich wiederum auch positiv auf unsere Konzentrationsfähigkeit auswirkt.

  • Stress abbauen: Die Abwechslung zum Alltag und die Möglichkeit, abzuschalten und sich nur auf die Bewegung im Wasser zu konzentrieren, können Stress ausgleichen. Wie bei vielen Sportarten kann somit neue Energie getankt werden.

  • Soziale Kontakte: Ob man nun in der Freundesgruppe regelmässig locker schwimmt und sich dabei unterhält oder das Gemeinschaftsgefühl im Schwimmverein geniesst: Individuelle sportliche Ziele können mit einem freundschaftlichen Miteinander verbunden werden.

  • Persönliche Erfolge: Auf der anderen Seite ist Schwimmen ein Sport, bei dem man als „Einzelkämpfer“ konzentriert auf den eigenen Erfolg hinarbeiten kann. Schwimmkurse und -trainings können auch diese persönlichen Ziele unterstützen.

Schwimmen lernen: Kleiner Junge übt das Schwimmen im Hallenbad.
  • Ideale Ergänzung: Schwimmen eignet sich als Ausgleich zu Sportarten mit höherer Belastung oder als Ergänzung zu anderen Sportarten, wenn beispielsweise die Beweglichkeit oder die Kondition verbessert werden soll.

  • Geeignet für jedes Alter: Abhängig vom Leistungsniveau und Alter kann auch die Intensität des Workouts angeglichen werden. Insbesondere für Senioren ist der Schwimmsport empfehlenswert, da das Training gelenkschonend und belastungsarm gestaltet werden kann. Dabei ist allerdings ein Erlernen der richtigen Technik vonnöten.

Schwimmtraining für Jung und Alt

Bereits Kleinkinder können bei der Wassergewöhnung erste Erfahrungen mit dem Element Wasser sammeln. Spätestens im Primarschulalter erfolgt meist der Schwimmunterricht, wo die Kinder auch an Schwimmtests teilnehmen können. Von Anfängerkursen erfolgt dann oft auch der Übergang zum eher leistungsorientierten Nachwuchstraining. Doch egal ob als Freizeitsport oder Leistungssport – die zahlreichen positiven Effekte auf die körperliche und psychische Gesundheit werden schnell sichtbar.

Wichtige Fragen rund ums Schwimmenlernen:

In welchem Alter sollten Kinder Schwimmen lernen?

Experten empfehlen, dass Kinder bereits vor dem Schwimmunterricht in der Primarschule damit beginnen sollten, Schwimmen zu lernen. Die meisten Kinderschwimmkurse werden ab etwa 4 bis 5 Jahren angeboten. Dabei handelt es sich jedoch um einen Orientierungswert, da manche Kinder mehr Freude am Planschen haben, während andere dem Wasser eher ängstlich gegenüberstehen. Eine sanfte Wassergewöhnung mit professionellen Schwimmausbildern kann dabei helfen, diese Ängste abzubauen.

Können Erwachsene noch Schwimmen lernen?

Schwimmen lernen kannst du in jedem Alter – auch als Erwachsener. Schwimmkurse für Erwachsene helfen dir dabei, eventuelle Ängste oder Vorbehalte zu überwinden und schulen Stück für Stück deine motorischen Fähigkeiten und deine Beweglichkeit. Wie lang es dauert, bis du als Erwachsener sicher Schwimmen lernen kannst, ist dabei ganz individuell. Falls du Vorerkrankungen hast, solltest du vorab mit deinem Arzt besprechen, wie viel Belastung du dir beim Schwimmtraining zumuten kannst.

Kinder, erwachsene Nichtschwimmer oder bereits erfahrene Schwimmer profitieren gleichermassen von einem regelmässigen Schwimmtraining oder der Mitgliedschaft im Schwimmverein: Durch eine ständige Weiterentwicklung und Festigung der Schwimmfähigkeiten wird schliesslich auch die Sicherheit im Wasser erhöht.

Schwimmsport: Schwimmerin taucht ins Wasser.

Schwimmen trainieren: Schwimmstile im Überblick

Beim Schwimmen absolvierst du ein effektives Ganzkörpertraining, stärkst deine Muskeln und schonst gleichzeitig deine Gelenke. Egal, ob du bloss einen Ausgleich zu einer sitzenden Tätigkeit suchst oder beim Schwimmen deine Ausdauer und Kraft steigern möchtest – der Sport bietet für jede Altersklasse und jedes Leistungslevel passende Herausforderungen. Unser Artikel zeigt die gesundheitlichen Vorteile des Schwimmsports und erklärt, wie du den richtigen Einstieg in den Sport findest. Zudem geben wir einen Einblick in die verschiedenen Schwimmtechniken, die du in Schwimmkursen lernen kannst.

Schwimmen trainieren: Schwimmstile im Überblick
Richtiges Verhalten im Schwimmbad: Drei Kinder mit Schwimmbrillen tauchen im Schwimmbecken.

Baderegeln im Schwimmbad

Für ein sicheres und faires Miteinander gelten im Schwimmbad einige Verhaltensregeln. Neben einer guten Hygiene solltest du auch Sicherheitsmassnahmen kennen und beachten, um beim alltäglichen Schwimmen sowie im Ausnahmefall souverän reagieren zu können. So können Schwimmer jeden Alters den Aufenthalt im Bad geniessen. Das Richtige Verhalten im Schwimmbad und die allgemeinen Baderegeln der SLRG (Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft) erläutert dir unser Artikel.

Verhaltensregeln im Schwimmbad
Sicher schwimmen im See: Badegäste springen vom Anlegesteg in einen Badesee.

Baderegeln an offenen Gewässern

Bei sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein zieht es viele begeisterte Schwimmer an offene Gewässer wie Seen oder Flüsse. Ihre Bedingungen unterscheiden sich jedoch sehr von der gewohnten Umgebung der Schwimmhalle, was selbst für erfahrene Schwimmer eine Herausforderung darstellen kann. In unserem Artikel liest du, mit welchen Risiken du an Binnen- und Küstengewässern rechnen musst und welche speziellen Baderegeln du für einen sicheren Aufenthalt an offenen Gewässern einhalten solltest.

Sicher schwimmen in offenen Gewässern
Schwimmkurs für Babys: Mutter und Baby beim Babyschwimmen.

Babyschwimmen: Infos zur frühen Wassergewöhnung

Spezielle Kurse zur Wassergewöhnung ermöglichen deinem Baby erste spielerische und vorsichtige Erfahrungen im Wasser und eröffnen ihm ganz neue Möglichkeiten der Bewegung. Der intensive, aber behutsame Kontakt zwischen Eltern und Kind sorgt für eine Stärkung der Bindung. Welche Vorteile das Babyschwimmen haben kann, was euch in einem Schwimmkurs für Babys erwartet und was du bei der Vorbereitung bedenken solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Schwimmen mit Baby
Schwimmtests: Kinder mit ihrer Trainerin beim Schwimmkurs im Hallenbad.

Schweizer Schwimmtests

Spätestens beim Schwimmunterricht in der Primarschule hören Schwimmanfänger das erste Mal vom „Krebs“ oder „Seepferd“. Auf dieses Frühschwimmer-Grundlagentests können dann die Schwimmtests wie Wal, Hai oder Delfin folgen. Die Leistungsanforderungen steigen dabei langsam an: Verschiedene Schwimmstile müssen beherrscht und Aufgaben erfüllt werden, zudem sind Kenntnis und Verständnis der Baderegeln nötig. Unser Artikel informiert dich über die verschiedenen Schwimmtests und ihre Anforderungen.

Schweizer Schwimmtests im Überblick
Wassersportarten – Umweltschutz der Gewässer beim Wassersport ist sehr wichtig.

Wassersportarten im Überblick

Tauchen, Surfen, Wasserski fahren, Rudern oder Kanufahren: Es gibt viele abwechslungsreiche und actiongeladene Wassersportarten, die du allein oder in der Gruppe entdecken kannst. Sichere Schwimmfähigkeiten sind dabei eine wichtige Grundvoraussetzung, damit du dich keinen unnötigen Risiken aussetzt. Unser Wassersport-Ratgeber stellt dir verschiedene Wassersportarten im Detail vor und sammelt wichtige Tipps für Einsteiger.

Wassersport als Hobbys entdecken

______________________________________________

Quellen und weiterführende Informationen

https://www.aok.de/pk/magazin/sport/fitness/7-gruende-warum-schwimmen-so-gesund-ist/
(abgerufen am 31.01.2024)

https://www.gesund-vital.de/schwimmen-gelenkschonender-sport-fuer-jedes-alter
(abgerufen am 31.01.2024)

https://www.nationalgeographic.de/wissenschaft/2021/07/wie-gesund-ist-schwimmen
(abgerufen am 31.01.2024)

https://www.quarks.de/gesundheit/was-wir-ueber-das-schwimmen-wissen-sollten/
(abgerufen am 31.01.2024)

https://www.tk.de/techniker/magazin/life-balance/aktiv-entspannen/stress-abbauen-mit-sport-und-bewegung-2093232
(abgerufen am 31.01.2024)

https://swim4u.ch/9-gruende-warum-du-regelmaessig-schwimmen-solltest/
(abgerufen am 31.01.2024)

https://www.letsfamily.ch/de/schwimmen-lernen
(abgerufen am 31.01.2024)

Bildquellen in chronologischer Reihenfolge im Text

Titelbild: iStock.com/Jacob Ammentorp Lund
1. Bild im Text: iStock.com/Imgorthand
2. Bild im Text: iStock.com/BalanceFormcreative
3. Bild im Text: iStock.com/Imgorthand
4. Bild im Text: iStock.com/jacoblund
5. Bild im Text: iStock.com/anatoliy_gleb
6. Bild im Text: iStock.com/monkeybusinessimages
7. Bild im Text: iStock.com/Glenn Pettersen

Schon gewusst? Neue Member erhalten einen 10 % Willkommensbonus*

Werde jetzt Member und sichere dir besondere Vorteile und Angebote!

Jetzt Member werden

* Unser Willkommensbonus ist 30 Tage lang gültig und kann nur einmal genutzt werden, entweder in einem unserer Geschäfte in der Schweiz, im Online-Shop oder in unserer App. Es ist nicht kombinierbar mit anderen C&A for you Angeboten und Rabatten. Weitere Informationen zu den Mitgliedschaftbestimmungen findest du auf www.c-and-a.com/ch/de/shop/foryou#termsconditions

PaypalPost FinanceDie Post
FacebookPinterest YouTubeInstagramTik TokLinkedin
AGBDatenschutz Impressum