shop.global.1
Luftaufnahme des Oktoberfest-Geländes in München

Oktoberfest 2018 – Infos und Tipps zur Münchner Wiesn

Am 22. September 2018 startet das grösste Volksfest der Welt. Das Münchner Oktoberfest öffnet seine Tore und Millionen von Gästen verschiedener Nationen reisen an, um dieses Spektakel zu erleben. Im Oktoberfest-Ratgeber 2018 erfährst Du alles rund um Anreise und Übernachtung sowie Bierzelte und deren Angebote. Ausserdem geben wir Dir nützliche Styling-Tipps und erklären, wie Du Dich auf der Wiesn umweltfreundlich verhalten kannst.

In dem PDF zum Oktoberfest erhältst Du zudem die wichtigsten Informationen zusammengefasst und findest Dich mit Hilfe unseres Lageplans auf dem Gelände zurecht.

 

Die wichtigsten Infos und Daten zum Oktoberfest im Überblick

Pünktlich um 12:00 Uhr am Samstag, den 22. September, eröffnet der Münchner Oberbürgermeister mit dem Anstich des ersten Fasses Wiesnbier und dem traditionellen Ruf „O‘zapt is!“ das Oktoberfest. Die Anzahl der Hammerschläge, die er für das Öffnen des Fasses benötigt, steht dabei jedes Jahr in der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Begonnen hat diese Tradition im Jahr 1950. Damals brauchte der ehemalige Oberbürgermeister Thomas Wimmer noch 17 Schläge für den Anstich. Der Rekordhalter ist bis heute Christian Ude, welcher die Wiesn schon 20 Mal eröffnen durfte. Bei seinem ersten Fass-Anstich benötigte er sieben Schläge. Den Rekord stellte er allerdings mit der Öffnung nach nur zwei Schlägen auf.[1]

Oktoberfest-Besucher feiern im Festzelt

Mit dem Anstich beginnt das zweiwöchige Volksfest. Am Sonntag, dem 23. September, gibt es für die Besucher dann den Oktoberfest-Trachten- und Schützenzug durch die Münchner Innenstadt zur Theresienwiese zu sehen. Ein weiteres Highlight ist das Standkonzert zu Füssen der Bavaria am 30. September um 11:00 Uhr. Dirigiert vom Oberbürgermeister und prominenten Persönlichkeiten spielen dort alle Kapellen der Festzelte gemeinsam.[2]

Am zweiten Oktoberfest-Wochenende halten dann die Italiener Einzug. Am sogenannten Italiener-Wochenende findet sich ein Grossteil der Besucher aus dem Süden auf der Wiesn ein. Nur für sie wird an diesen Tagen die Titelseite der Münchner Tageszeitung auch in Italienisch gedruckt. Im Radio wird sich sogar mit zweisprachigen Verkehrsmeldungen darauf eingestellt. Für die Sicherheit sorgen sowohl deutsche, als auch italienische Politzisten.

Wichtig für Familien: An beiden Dienstagen ist auf dem Oktoberfest Familientag. Das bedeutet, Eltern und Kinder profitieren von 10:00 bis 19:00 Uhr von ermässigten Fahrgeschäft- und Imbisspreisen.[3]

Ende der diesjährigen Wiesn ist Sonntag, der 07. Oktober 2018.

Der Eintritt auf die Wiesn sowie in die Bierzelte ist kostenlos. Der Eingang wird durch Sicherheitspersonal bewacht. In Einzelfällen führen diese auch Einlasskontrollen durch. Bitte beachte, dass Rucksäcke und Taschen, die grösser als 20x15x10 Zentimeter sind oder ein Volumen von drei Litern überschreiten, verboten sind. [4]

Grösseres Gepäck kannst Du bei der Gepäckaufbewahrung am Eingang gegen eine Gebühr abgeben. Weiterhin ist das Mitführen von Gassprühdosen mit schädlichem Inhalt, ätzenden oder färbenden Substanzen nicht erlaubt. Auch Glasflaschen sowie Gegenstände, die als Hieb-, Stoss- oder Stichwaffen verwendet werden können, sind auf dem Oktoberfest verboten.

Um in den Festzelten einen Platz zu bekommen, ist an den Wochenenden und am Abend meist eine Reservierung nötig. Einen freien Tisch kannst Du direkt bei den Bierzelten anfragen oder online auf der Festzelt-Webseite reservieren.

Auch für Kinder ist das Oktoberfest ein Highlight. In den Festzelten dürfen Kinder unter sechs Jahren bis 20:00 Uhr bleiben. Danach müssen sie das Zelt verlassen und können ihre Zeit beispielsweise bei den anderen Oktoberfest-Attraktionen verbringen. Ausserdem ist das Mitbringen von Kinderwagen auf dem gesamten Oktoberfest-Gelände generell von Sonntag bis Freitag bis 18 Uhr erlaubt. In einigen Bierzelten gibt es sogar Abstellmöglichkeiten für den Wagen. Nur an Samstagen sind Kinderwagen auf der Wiesn verboten.

Wiesn-Besucher in einem Karussell

Hinweise zur Anreise zum Münchner Oktoberfest

Für alle, die mit dem Auto anreisen, gibt es in und um München verschiedene Parkplätze. Der Parkplatz am Schlacht- und Viehhof München umfasst 700 Parkplätze und ist nur wenige Gehminuten vom Oktoberfest entfernt. Um ein Verkehrschaos zu umgehen, ist es allerdings sinnvoll, Dein Auto ausserhalb von Münchens Innenstadt abzustellen. Von den Parkplätzen im Umland aus kannst Du den restlichen Weg mit der S-Bahn zurücklegen.

Wer seinen ökologischen Fussabdruck auf dem Oktoberfest möglichst gering halten will, reist am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. Mit den S-Bahn-Linien S1 bis S8 kannst Du zur Hackerbrücke fahren. Von dort kannst Du zur Wiesn laufen. Eine andere Möglichkeit sind die Linien S7 und S20. Steige am Heimeranplatz aus und nimm die U-Bahn-Linie U4 oder U5 zur Theresienwiese. Alternativ kannst Du auch den gesamten Weg mit der U-Bahn zurücklegen. Die Theresienwiese liegt direkt an den U-Bahn-Linien U4 und U5 und hat daher eine eigene Haltestelle.  Wählst Du den Bus, führt Dich die MetroBus-Linie 53 zur Haltestelle Schwanthalerhöhe. Diese Haltestelle sowie die Haltestellte Theresienhöhe erreichst Du ausserdem mit der Stadt-Bus-Linie 134.

Wiesn-Besucher, die mit dem Zug anreisen, kommen meist am Hauptbahnhof an. Von dort kannst Du zu Fuss gehen und erreichst das Gelände in 10 bis 15 Minuten. Ausserdem kannst Du auch in die oben genannten Linien der öffentlichen Verkehrsmittel einsteigen, um Dein Ziel zu erreichen.

 

Übernachtung auf dem Oktoberfest

Gäste, die mehrere Tage auf dem Oktoberfest verbringen, haben die Möglichkeit in einem Hotel oder auf Campingplätzen unterzukommen. Das Wiesn Camp in München Riem stellt dafür Zelte, Caravans und Wohncontainer zur Vermietung bereit. Eine weitere Möglichkeit ist der Campingplatz auf dem Messegelände, welcher sich ebenfalls im Stadtteil München Riem befindet. Dort kannst Du Dein Wohnmobil abstellen. Auch der Campingplatz München-Obermenzing ist für die Übernachtung geeignet.

Für wen die Übernachtung in der Natur nichts ist, der kann in einem der vielen Hotels in der Nähe des Oktoberfestes einchecken. Nur wenige Hundert Meter von der Theresienwiese entfernt sind beispielsweise das Hotel Brack, das Bavaria Boutique Hotel oder das BOLD Hotel München Zentrum. Ein Hotelzimmer solltest Du so früh wie möglich buchen, denn während der Wiesn steigen die Übernachtungspreise teilweise um mehrere Hundert Prozent. Alternativ kannst Du auch Couchsurfing zur Übernachtung in Betracht ziehen oder eine Unterkunft über Airbnb buchen. Wer keine bezahlbare Unterkunft in München mehr findet, kann auch in Ingolstadt oder Augsburg unterkommen. Von dort bist Du mit dem Zug etwas mehr als eine halbe Stunde unterwegs.

Besucher in Löwenbräu-Festhalle

Festzelte auf dem Oktoberfest

Die Bierzelte auf der Münchner Wiesn sind eine Hauptattraktion für viele Besucher. Die Musik, die Dekoration und die Stimmung machen jedes der einzelnen Zelte besonders. Sowohl für Familien als auch für junge Gäste stehen spezielle Angebote zur Verfügung. Wir geben Dir eine Übersicht über einige der grössten Festzelte auf dem Oktoberfest und erklären Dir, wie Du Dir einen freien Tisch im Bierzelt reservieren kannst.

Innenaufnahme des Festzeltes auf dem Oktoberfest in Frankfurt am Main

10 Alternativen zum Oktoberfest

Das Münchner Oktoberfest ist eine einzigartige Veranstaltung. Trotzdem sind immer mehr Oktoberfest-ähnliche Volksfeste in der ganzen Schweiz entstanden. Auch auf den Wiesn in den verschiedensten Grossstädten werden die bayerischen Traditionen gepflegt. So sind diese eine echte Alternative für alle, denen der Weg nach München zu weit ist. Bei uns erfährst Du, welche Wiesn Du in der Schweiz besuchen kannst, bei denen Du mindestens genauso viel Spass hast wie auf dem Münchner Oktoberfest.

Mann und Frau in Lederhose und Dirndl für das Oktoberfest gekleidet

Oktoberfest Style Guide – Mit Dirndl und Lederhose stilsicher auf der Wiesn

Dirndl und Lederhose sind ein Muss für alle Wiesn-Besucher. Nachdem das Outfit ausgesucht ist, gibt es allerdings noch einige Dinge beim Tragen zu beachten. So ist die Position der Schleife am Dirndl ausschlaggebend für die Signale, die Du dadurch aussendest. Um Dein Outfit stimmig zu gestalten, solltest Du Dir ebenfalls Gedanken über die Farbkombination machen, die Du trägst. Wir verraten Dir, wie Du Dein Wiesn-Outfit richtig stylst und welche Dirndl- und Lederhosentrends 2018 angesagt sind.

Ökologische Wiesn – Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf dem Oktoberfest

Das Münchner Oktoberfest gilt als Vorbild in der Organisation von umweltschonenden Grossveranstaltungen. Dafür entwickelten die Veranstalter besondere Massnahmen in Bezug auf Wasser, Energie und Abfall. Auch die Verarbeitung von Bio-Produkten steht im Fokus. So werden die Betriebe und das Angebot ganz bewusst ausgewählt. In diesem Artikel findest Du Informationen über den Umweltschutz auf dem Oktoberfest und erhältst nützliche Tipps, wie auch Du zur Umweltfreundlichkeit auf der Wiesn beitragen kannst.

Quellen und weiterführende Literatur:

[1] http://www.muenchen.de/veranstaltungen/event/5089.html

[2] https://www.oktoberfest.de/de/article/Termine/Termine/Oktoberfest+2018+-+Kalender/4927/

[3] https://www.oktoberfest.de/de/article/Oktoberfest+2018/Familien/Wiesn-Tipps+f%C3%BCr+Familien/964/

[4] https://www.oktoberfest.de/de/article/Oktoberfest+2018/Service/Die+wichtigsten+Informationen+f%C3%BCr+Ihren+Wiesnbesuch/4376/