Sommerhemden

Sommerhemden

Die Temperaturen steigen, die Sonne brennt – höchste Zeit für den heißesten Trend für die warme Jahreszeit. Sommerhemden für Herren zeichnen sich durch einen luftigen, lässigen Schnitt, kurze oder lange Ärmel sowie coole Dessins aus. Typisch für die Oberteile ist die leichte Stoffqualität, die von Haus aus kühlt und Luft an deine Haut lässt. Du genießt perfektes Tragegefühl und wählst aus zahlreichen Formen, Farben und Mustern ein Modell, das deinem Stil und dem Trageanlass entspricht. In die Freizeit passen bunte Hemden, die mit Jeans und Sneakern ein lässiges Ensemble ergeben. An heißen Tagen im Büro greifst du zum klassischen Business-Hemd aus Leinen-Baumwoll-Mix. Die Materialkombination verschafft willkommene Abkühlung. Bevorzugst du Hemden ohne Kragen, greifst du zu Henley Shirts mit der halben Knopfleiste.

60 von 90 Artikel gesehen
Nach oben

Warum sind Sommerhemden bei Männern so beliebt?

Klassischer Chic trifft auf funktionale Eigenschaften: Sommerhemden für Herren strahlen lässige Eleganz aus und sind zugleich herrlich luftig. So bewegst du dich entspannt und buchstäblich cool durch heiße Tage und laue Nächte. Der zumeist weitere Schnitt und luftdurchlässige, atmungsaktive Materialien maximieren den Tragekomfort. Zu einem frischen Sommer-Look tragen die Dessins bei. Bunte Hemden ergänzen extravagante Looks und spiegeln deinen Modestil in Perfektion wider. Sie sind in der Freizeit gern gesehen: auf einem Grillfest, einer Gartenparty oder auf einem Festival. Tipp: Großflächige Hawaii-Muster finden sich auf angesagten Vintage Hemden und sind ein echter Blickfang. So strahlst du mit der Sonne um die Wette und stylst eine kreative Garderobe mit trendigem Effekt.

Und Sommerhemden leisten noch mehr: Modelle mit langen Ärmeln begleiten dich ins Büro und zu offiziellen Anlässen. Tipp: Entscheide dich an heißen Tagen für einen Anzug aus leichten Naturmaterialien wie Leinen, Seide und Merinowolle. Auch sie kühlen von Natur aus und ergänzen dein Oberteil sinnvoll. So zeigst du, dass praktische Kleidung auch das Potenzial hat, zu einem schicken Begleiter zu avancieren. Langärmelige Hemden sind übrigens wahre Verwandlungskünstler: Krempelst du die Ärmel auf, ziehst du sie einfach zur Jeans oder Chinohose an und nutzt sie als Begleiter in der Freizeit.

Welche Designs liegen im Trend?

Klassiker und moderne Hemden ohne Kragen, Vintage-Hemden mit XL-Haifischkragen und puristische Designs mit Stehkragen: Sommerhemden zeigen viele Gesichter. Neben den Kragenformen unterscheiden sich auch die Schnitte, aus denen du wählen kannst. Modern und trendig sind Slim-Fit-Versionen mit Haifischkragen. Der schmale Schnitt steht schlanken Männern besonders gut, während der Kragen mit den kurzen, weit auseinander liegenden Spitzen Coolness ausstrahlt. Eng anliegende Sommerhemden verfügen oftmals über einen hohen Anteil an Elasthan, auch bekannt als Stretch. Die dehnbare Faser sorgt für den anschmiegsamen Sitz, während die atmungsaktiven Baumwollfasern dir luftige Kühle verschaffen. Als Comfort-Fit sind Männerhemden in weiter Form bekannt. Sie eignen sich besonders gut, um sie lässig aus der Hose hängen zu lassen, etwa in Kombination mit einer schmalen Stoffhose. Der sogenannte Modern-Fit schließt die Lücke zwischen Slim und Comfort. Hier trifft leicht tailliertes Design auf komfortable Weite.

Männer mit Mode-Faible erfreuen sich an Extras wie Einsätze aus Mesh-Gewebe. Die transparenten Elemente lassen Luft an deine Haut und verleihen deinem Sommerhemd das gewisse Extra. Einen legeren Mix aus Hemd und Henley Shirts findest du in Exemplaren mit halber Knopfleiste. Das spezielle Design strahlt eine gewisse Nonchalance aus und passt wunderbar zu Bermuda-Shorts und luftigen Zehentrennern. Oder steht dir der Sinn nach einem Klassiker mit puristischer Note? Dann schau dir Sommerhemden mit Stehkragen aus reinem Leinen an. Sie sind der perfekte Mix aus elegantem Oberteil und sommerlichem Style.

Wie kombiniere ich Sommerhemden zu verschiedenen Anlässen?

Elegant oder sportlich – zu welcher Gelegenheit möchtest du deine Sommerhemden tragen? Für ein stilsicheres Ensemble gilt: gleich und gleich gesellt sich gern. Lässig weite Designs und farbenfrohe Muster sind perfekte Kandidaten für einen Freizeit-Dress mit Jeans oder Chinos. Trage zu einer Stoffhose aus festem, weichem Material ein buntes Hemd, dessen Muster die Farbe der Hose aufgreift. So kreierst du einen stimmigen Gesamteindruck. Ideal für ein solches Outfit ist ein blau-weißes Hawaii-Hemd zur Chino in Marine. Dazu passen weiße Sneaker – schon bist du ideal gekleidet für die Gartenparty. Ein Slim-Fit-Sommerhemd in leuchtenden Unifarben passt hervorragend zu einer Used-Jeans. Kremple den Hosensaum um und zeige deine Knöchel, um einen trendigen Twist in dein Outfit zu bringen. Du bist zu einer sommerlichen Hochzeit eingeladen? Wie wäre es anstelle eines Anzugs in gedeckten Farben mit einer frischen Version, etwa in hellem Grau oder sanftem Khakigrün? Ein weißes Sommerhemd ergänzt die frische Ausstrahlung – vor allem bei einem Exemplar mit Ton-in-Ton-Muster. Für Eleganz stehen auch die Materialien, allen voran Seide. Der feine Schimmer und die leichte, robuste Qualität machen ein Sommerhemd aus dem edlen Garn zu einem Must-have für schicke Ensembles. Das hat zudem einen cleveren Effekt: Seide transportiert Feuchtigkeit von deinem Körper weg nach außen und besticht so durch eine kühlende Wirkung.

Wie pflege ich meine Sommerhemden?

Es ist herrlich, in ein frisch duftendes Sommerhemd zu schlüpfen. Mit einer an das Material angepassten Pflege gelingt das, und du freust dich über eine lange Lebensdauer der luftigen Oberteile. Wirf vor der ersten Wäsche einen Blick auf das Pflegeetikett. Es verrät dir die Materialzusammensetzung und gibt Hinweise auf das optimale Waschprogramm. Naturfasern wie Leinen und Baumwolle in hellen Farben vertragen in der Regel hohe Temperaturen von mehr als 60 Grad. Mit einem modernen Vollwaschmittel reinigst du sie allerdings meist schon bei 30 und 40 Grad – das schont die Umwelt und deinen Geldbeutel. Farbige Dessins bewahrst du mit einem Colorwaschmittel. Es enthält spezielle Stoffe, die sich wie ein Schutzschild über die Farben legen. Bevor du die Hemden in die Waschmaschine gibst, drehe sie auf links und schließe alle Knöpfe. So verhinderst du, dass die Knöpfe sich durch die Trommelrotationen lösen und sorgst dafür, dass das Material wie neu bleibt. Dazu trägt auch eine sanfte Trocknung bei – im Idealfall auf einem Bügel, sodass der Stoff sich wie von selbst glättet.

10% Gutschein*
Abonniere unseren Newsletter und erhalte 10% auf deinen nächsten Einkauf.