global.uvp.bar.1

Qualität zum Wohlfühlen

ca. 50% umweltschonendere Rohmaterialien

Große Auswahl

Fashion für Ihre ganze Familie

Fashion-Expertise

Looks, die zu Ihnen passen

Filter
Filter helfen Ihnen, nutzen Sie unsere Filter und finden Sie schneller Ihren passenden Style
Für wen?
Geschlecht
Größe
Farbe
Preis
Sale
Marke
Material
Nachhaltigkeit
Kragen
Ärmellänge
Beinform
Passform
Länge
Muster
Kollektion
Besonderheiten

Kleider machen Leute: Das Herren-Outfit für das Vorstellungsgespräch von C&A

Endlich ist sie da, die Einladung zum Gespräch in der von Ihnen favorisierten Firma. Nun stellt sich die Frage: Welches Outfit ist im Vorstellungsgespräch angesagt? Der erste Eindruck zählt schließlich, und Sie möchten gleich auf den ersten Blick zeigen, dass Sie in die Firma passen. Der erste Schritt ist daher: Machen Sie sich mit den Gepflogenheiten im Unternehmen vertraut. So können Sie im Vorfeld die Website des Unternehmens anschauen. Oftmals sind dort Teambilder hinterlegt, oder der Vorstand wird vorgestellt. Deren Garderobe gibt Ihnen wichtige Hinweise auf den vorherrschenden Dresscode. Sie können sich auch generell an der Branche orientieren: In Banken, Versicherungen und Kanzleien zum Beispiel geht es eher förmlich zu. Ein klassisches Business-Outfit ist dann im Vorstellungsgespräch angesagt. In Agenturen, Medienunternehmen und künstlerischen Branchen kann es dagegen lockerer zugehen. Hier gilt allerdings ebenfalls: Kleiden Sie sich lieber eine Spur seriöser als angenommen. Generell sollte Ihre Kleidung eher dezent ausfallen, auch wenn Sie sich in kreativen Branchen bewerben. Weniger ist mehr: Sie sollten nicht mehr als drei Farben miteinander kombinieren und knallige Töne sparsam verwenden. Setzen Sie besser auf die Klassiker wie Weiß, Schwarz und Grau. Zudem sollten Sie immer Wert auf hochwertige Materialien legen. Last but not least sollte die Kleidung auch zu Ihnen und Ihrem Typ passen, und Sie sollten sich in Ihrem Outfit für das Vorstellungsgespräch rundum wohlfühlen. Das bedeutet auch, dass Sie auf eine perfekte Passform achten. Die Schuhe spielen ebenfalls eine Rolle: Sie sollten farblich aufs Outfit abgestimmt sein. Besonders stilvoll wirkt es, wenn Gürtel und Schuhe zusammenpassen und auch die Socken sich in das Gesamtbild fügen.

Outfit Vorstellungsgespräch

Outfit Vorstellungsgespräch

Das Outfit ist im Vorstellungsgespräch die halbe Miete, um einen guten Eindruck zu hinterlassen und Professionalität auszudrücken. Für Herren bedeutet das: Das Outfit im Vorstellungsgespräch sollte dezent, hochwertig und seriös wirken. Anzug und Krawatte sind in vielen Branchen Pflicht. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie ausschließlich auf diese Kombination zurückgreifen müssen. Bei C&A erfahren Sie, worauf beim Outfit im Vorstellungsgespräch zu achten ist und mit welchen Kombinationen Sie Eindruck hinterlassen.

47 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

So stellen Sie das perfekte Outfit für das Vorstellungsgespräch zusammen

In konservativen Branchen sind Businesshemd, -hose und Krawatte Pflicht. Wenn Sie sich für eine Führungsposition oder für eine Position bewerben, in der Sie häufig Kundenkontakt haben, oder generell in einem Bereich, der einen strengen Dresscode pflegt, sollten Sie zum Business-Dress greifen. Der klassische Business-Anzug kommt in vielen verschiedenen Varianten daher. Vor allem der Schnitt ist variabel, und Sie können genau die Form auswählen, die Ihnen am besten steht. Der Slim-Fit-Anzug zeichnet sich durch seine schmale Form aus. Hose und Sakko sind figurnah geschnitten und wirken so sehr modern. Zu dem schmalen Anzug passt ein Slim-Fit-Hemd, das gut unter das eng geschnittene Sakko passt. Diese Anzugform steht großen schlanken Herren am besten. Idealerweise wählen Sie ein Modell in zurückhaltenden Uni-Farben. Ein schwarzer Anzug und ein weißes Hemd passen zu allen Branchen. Die Krawatte kann mit einem kleinen Muster ausgestattet sein und dezent Farbe bekennen. Zu schwarz und weiß passen monochrome Muster, oder Sie setzen einen gekonnten Akzent in Rot oder Violett. Kräftigere Herren und alle mit einer normalen Figur sind mit dem Regular-Fit-Anzug gut beraten. Die Hose ist etwas weiter geschnitten, das Sakko ist leicht tailliert und sitzt bequem. Die goldene Mitte stellt der Tailored-Fit-Anzug dar. Auch er wirkt modern und passt daher besonders gut zu jungen Männern. Er ist schmal geschnitten und kommt mit einem leicht taillierten Sakko daher. Als Outfit für das Vorstellungsgespräch ist diese Anzugform für alle Figurtypen ideal.

So sitzt das Outfit für das Vorstellungsgespräch optimal

Wenn es darum geht, Sie von Ihrer besten Seite zu zeigen, sollten Sie sich rundum wohlfühlen. Das gelingt am besten, wenn Ihre Kleidung perfekt sitzt. Der Bund der Anzughose sollte sich idealerweise auf Taillenhöhe befinden. Schmale Anzughosen, wie Sie sie beim Slim-Fit-Anzug finden, können auch etwas tiefer sitzen. Ein Gürtel sorgt dafür, dass die Hose nicht rutscht. Der Hosensaum sollte die Fersenkappe des Schuhs etwa zur Hälfte bedecken; er kann aber auch knapp über dem Absatz enden. Eine zu kurze Hose gibt den Blick auf Ihre Socken und Beine frei. Das sollten Sie vermeiden. Ist die Hose zu lang, scheuert der Saum am Boden. Hat Ihre Hose die richtige Länge, ergibt sich die elegante Falte an der Vorderseite der Hosenbeine wie von selbst. Auch Bundfalten sind wieder erlaubt und verleihen vor allem klassischen Anzügen im Tailored-Fit das gewisse Extra.

Das Outfit für ein Vorstellungsgespräch in kreativen Branchen

In vielen Unternehmen herrscht kein strenger Business-Dresscode. Beim Gespräch in so einem Unternehmen können Sie somit zu einer legereren Garderobe greifen. Auch dann gilt: Sie müssen sich in Ihrem Outfit bei dem Vorstellungsgespräch wohlfühlen. Eine ideale Kombination besteht aus Chino-Hose, Businesshemd und Sakko. Vor allem im Sommer ist ein solches Outfit für das Vorstellungsgespräch eine schöne Alternative zum strengen Business-Dress. Farblich können Sie in weniger konservativen Branchen aus einer großen Vielfalt wählen. So sind zurückhaltende Töne wie Schwarz und Grau ebenso erlaubt wie eine Hose in Khaki oder einem hellen Sandton. Das Hemd darf einfarbig sein: Weiß passt zum Beispiel hervorragend zu Beige. Wenn Sie ein weißes Hemd tragen, sollten Sie darauf achten, dass es nicht durchsichtig ist. Ein Basic-T-Shirt unter dem Hemd verhindert unerwünschte Einblicke. Bei einer Bewerbung in Unternehmen, die den Dresscode locker sehen, ist auch ein Karohemd erlaubt - oder Sie greifen zu einem Modell mit feinen Streifen. Die Schuhe sollten aus Leder bestehen. Klassische Schnürer sind ebenso gestattet wie Budapester mit dem typischen Lochmuster. In manchen Branchen können Sie sogar zu einer Jeans als Outfit für das Vorstellungsgespräch greifen. Diese sollte ohne Waschung daherkommen und in dunklen Farben wie Schwarz, Dunkelblau oder Anthrazit gehalten sein. Das Hemd kann in Weiß oder in zarten Pastelltönen gehalten sein. Ein Sakko rundet den Look ab. Hier passen leichte Stoffe wie Baumwolle oder ein feines Mischgewebe. Auf die Krawatte sollten Sie bei einem Jeans-Outfit dagegen verzichten.

Die richtige Pflege

Ein sauberes, hochwertiges Outfit ist im Vorstellungsgespräch Pflicht. Da Sie Ihre Garderobe in vielen Fällen bei mehr als einem Gespräch tragen werden, sollten Sie sie behutsam pflegen, damit sie auch bei der nächsten Vorstellung gut aussieht. Ein Anzug gehört oftmals in die chemische Reinigung. Der große Vorteil ist allerdings, dass er nicht nach jedem Tragen gewaschen werden muss. Vor allem Businessanzüge aus reiner Schurwolle sind aufgrund ihres Materials schmutzabweisend. Am Ende des Tages hängen Sie den Anzug zum Lüften aus und können ihn am folgenden Tag gleich wieder anziehen. Anzüge aus Baumwolle und Mischgewebe lassen sich häufig in der Maschine waschen. Wählen Sie eine niedrige Temperatur und ein Schonprogramm.

Das Handwaschprogramm Ihrer Maschine wäscht besonders sanft, und der Anzug kommt knitterfrei aus der Maschine. Zum Trocknen hängen Sie Sakko und Hose auf einen Bügel. So wird der Stoff schon beim Trocknen glatt. Haben sich dennoch Falten eingeschlichen, bügeln Sie den Anzug auf niedriger Stufe und legen ein Handtuch darunter. Hemden lassen sich bei 40 Grad waschen und sollten ebenfalls auf einem Bügel zum Trocknen aufgehängt werden. Entscheiden Sie sich für ein informelles Outfit im Vorstellungsgespräch, wie eine Chino, gelten ähnliche Regeln: Die Chino-Hose besteht aus Baumwolle und kann bei 40 Grad in der Maschine gewaschen werden. Bei C&A finden Sie die perfekte Garderobe für Ihr Bewerbungsgespräch.