shop.global.1

Hausanzüge

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Geschlecht
Größe
Farbe
Preis
Nachhaltigkeit
Material
Sale
Multipacks
Kollektion
Ausschnitt
Ärmellänge
Beinform
Länge
Passform
Muster
Marke

Hausanzüge – Garanten für entspannte Stunden

Nach Feierabend und am Wochenende möchtest du es dir auf der Couch gemütlich machen. Deine Alltagskleidung legst du ab und schlüpfst in deinen Hausanzug. Der Zweiteiler besteht je nach Variante aus einem Sweatshirt, T-Shirt, Kapuzenpullover oder einer Jacke sowie einer Hose. Beide Teile bestehen aus demselben Material und zeigen sich in derselben Farbe. So passen sie perfekt zueinander, lassen sich allerdings auch mit jeweils anderen Partnern kombinieren. Das macht sie zu Allroundern für deine freie Zeit zu Hause. Im Sommer ersetzt du den Pullover durch ein T-Shirt, im Winter das Shirt durch ein wärmendes Oberteil. Als Bonus trägst du die passenden Jogginghosen oder Sweat Pants auch draußen, etwa als Teil eines lässigen Athleisure-Wear-Outfits. Dabei handelt es sich um sportliche, alltagstauglich kombinierte Kleidung. Hausanzüge gehören somit zu den flexiblen Teilen deines Kleiderschranks.

Dank der kuschligen Stoffe stellt sich schnell ein Wohlgefühl ein, sobald du in deinen Hausanzug wechselst. Hautsympathische Naturmaterialien sowie eine spezielle Verarbeitung, etwa in Form von angerauten Innenseiten, schmeicheln deiner Haut und maximieren den Entspannungseffekt. Mit funktionalen Details wie großen Taschen an der Hose oder den typischen Känguru-Taschen am Sweat-Oberteil, einer Kapuze oder Bündchen am Hosensaum beweisen Hausanzüge ihre praktischen Vorteile. So verstaust du zum Beispiel Taschentücher griffbereit und genießt auf Wunsch wohlige Wärme. Die Hose bleibt auf der Couch und im Bett an Ort und Stelle, anstatt hochzurutschen. Das sorgt für warme Beine und erhöht den Komfort. Zweiteiler für Zuhause trägst du nicht nur in deinen vier Wänden. Sie sind heute so stylish, dass du sie auch bei vielen weiteren Gelegenheiten ausführst.

Praktische und stilvolle Allrounder: Zu diesen Gelegenheiten passen Hausanzüge

Hausanzüge für Damen und Herren sind typische Begleiter für die Freizeit – und das nicht nur im Haus. Um deine Alltagsgarderobe zu schonen und einen höheren Komfort zu genießen, wechselst du nach Feierabend von der Bürokleidung in den Hausanzug. Verbringst du ein Wochenende zu Hause oder kuschelst dich an einem verregneten Sonntag auf die Couch, ist der Zweiteiler der perfekte Partner. Da es inzwischen so viele schicke Modellen gibt, passen sie auch in die Außenwelt: Beim Spaziergang lässt du den Hausanzug einfach an, bei der Yogastunde oder beim Work-out in den eigenen vier Wänden leistet er ebenfalls gute Dienste. Arbeitest du ganz oder teilweise im Home-Office, sind Hausanzüge die ideale Lösung, wenn du dich bequem und zugleich schick kleiden möchtest.

Designs und Details: Entdecke die Vielfalt an Modellen und Varianten

Hausanzüge sind meist, jedoch nicht immer Zweiteiler. Auch Jumpsuits genannte Einteiler sind ideal für gemütliche Stunden. Du erhältst sie mit langer und kurzer Hose. Die kurze Variante bringt dich kühl durch heiße Sommertage auf dem Balkon oder im Garten. Lange Hosen wärmen im Winter, Varianten aus leichten Materialien halten die Sonne von deinen Beinen fern und haben damit einen kühlenden Effekt.

Zweiteiler erhältst du mit T-Shirt oder Langarm-Oberteil. Hier wählst du aus Pullovern oder Langarmshirts und Jacken. Sweatshirts oder Pullis sind praktisch, weil du sie einfach über den Kopf ziehst. Jacken mit Knöpfen oder Reißverschluss beweisen ihre Stärken durch ihre Vielseitigkeit. Du trägst sie in geschlossener Form solo oder mit einem Top als Wärmemaximierer. Offen dienen sie als zweite Schicht an kalten Tagen und ergänzen Sweater und Co. Hausanzug-Jacken gibt es mit und ohne Kapuze sowie mit stylishem Stehkragen. So findest du eine Variante, die genau deinen modischen und funktionalen Vorlieben entspricht.

Umstyling leicht gemacht: So führst du Hausanzüge aus

Kündigt sich spontan Besuch an oder nimmst du selber eine Einladung in letzter Minute an, behältst du deinen Hausanzug einfach an. Schließlich besteht er aus zwei Teilen, die es von der Freizeitmode auf die Straßen geschafft haben. Die Jogginghose ist längst salonfähig und beweist kombiniert mit schicken Begleitern ihr modisches Potenzial. Ersetze das passende Oberteil zum Beispiel durch ein schickes Top oder einen kuschligen Wollpullover. Tipp: Jogginghosen sind meist weit geschnitten. Bilde geschickte Kontraste, indem du ein schmales oder kurzes Oberteil dazu trägst. Ein kurzer, kastiger Pullover oder ein enganliegendes Shirt erweisen sich als optimale Wahl. Damen greifen zu Schuhen mit hohen Absätzen oder charmanten Ballerinas, Herren entscheiden sich für Stiefeletten. Beide Geschlechter sind auch mit Sneakern gut beraten und freuen sich über den hohen Komfort.

Das Oberteil der Hausanzüge eignet sich für ein lässiges Jeans-Outfit – und schon bist du perfekt gekleidet für einen Einkaufsbummel oder den Besuch bei Freunden. Du hast dich für einen Jumpsuit als Freizeitanzug entschieden? Modelle in gedeckten Farben wie Schwarz, Dunkelblau oder Khaki avancieren mit High Heels und Lederjacke ruckzuck zum Party-Dress.

Aus welchen Materialien bestehen Hausanzüge?

Komfort ist gefragt: Freizeitanzüge sollen bequem sein, Bewegungsfreiheit garantieren und sich angenehm auf der Haut anfühlen. Diese Anforderungen erfüllen bestimmte Materialien. Ein Favorit ist Baumwolle. Die Naturfaser ist insbesondere in Bio-Qualität herrlich weich. Sie lässt sich außerdem vielfältig verarbeiten. Jersey zum Beispiel ist Baumwolle in gestrickter Form. Der Stoff ist dehnbar, schmiegt sich an deinen Körper an und erlaubt maximale Flexibilität. Der zarte Glanz von Baumwollsatin wirkt schick und edel – einen Hausanzug aus diesem Material führst du mit Sicherheit gern aus und freust dich zu Hause über den eleganten Style. Baumwolle ist atmungsaktiv. Das bedeutet, sie nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie kontrolliert an die Raumluft ab. An heißen Tagen oder bei körperlicher Aktivität ist das vorteilhaft, weil es ein perfektes Trageklima garantiert. Ähnliche Eigenschaften bietet Viskose. Die Zellulosefaser strahlt einen feinen Schimmer aus, fühlt sich wunderbar weich an und sorgt für hohen Komfort. Die vorteilhaften Eigenschaften beider Stoffe maximieren hochwertige Kunstfasern. Sie tauchen pur oder im Mix auf. Vor allem Polyester ist für Hausanzüge beliebt. Das Material ist flexibel und lässt sich stark dehnen, strahlt einen verführerischen Glanz aus und trocknet schnell.

Wasch mich: So pflegst du deine Homewear

An freien Tagen möchtest du Hausanzüge griffbereit wissen. Frisch gewaschen sind sie besonders bequem. Ein Blick auf das Pflegeetikett verrät dir die maximal zulässige Waschtemperatur. Tipp: Du findest sie in dem Waschzuber-Symbol. Grundsätzlich gilt, dass du helle Farben heißer behandelst als farbige. Baumwolle verträgt in der Regel mindestens 40 Grad, weiße Anzüge reinigst du oftmals sogar bei 60 Grad. Ein Vollwaschmittel sorgt dank Bleichmittel für strahlende Reinheit. Farbige Kleidung bleibt mit einem Colorwaschmittel kunterbunt. Viskose wäschst du bei maximal 30 Grad. So bleibt der Stoff in Form. Stelle deine Maschine idealerweise auf ein Schonprogramm ein. Die geringeren Trommelbewegungen verhindern Pilling, kleine Knötchen im Stoff, und die Kleidung leiert nicht aus. Zum Trocknen hängst du die Anzüge auf die Leine. In der Hitze des Wäschetrockners läuft sie womöglich ein – auf dem Wäscheständer passiert das nicht. Tipp: Lege den Anzug auf den Ständer und ein weiches Handtuch darunter. Es saugt die Feuchtigkeit auf, und du schlüpfst blitzschnell wieder in deinen Hausanzug mit Kuschelgarantie.