global.uvp.bar.1

Qualität zum Wohlfühlen

ca. 50% umweltschonendere Rohmaterialien

Große Auswahl

Fashion für Deine ganze Familie

Fashion-Expertise

Looks, die zu Dir passen

Filter
Filter helfen Dir, nutze unsere Filter und finde schneller Deinen passenden Style
Für wen?
Geschlecht
Größe
Farbe
Preis
Sale
Marke
Material
Nachhaltigkeit
Ausschnitt
Kragen
Ärmellänge
Beinform
Passform
Länge
Muster
Kollektion

Street Style: lässige Mode für Damen, Herren und Kinder

Wenn der Asphalt zum Catwalk wird, kann das nur eins bedeuten: Es ist Zeit, auf die Straße zu gehen und sich von den vielen tollen Looks inspirieren zu lassen. Pünktlich zum Frühjahrs- oder Herbstanfang verwandeln sich die Szeneviertel zahlreicher Großstädte auf der ganzen Welt in gigantische Laufstege, über die die hippsten Einwohner stolzieren. Das Besondere am Street Style ist, dass er als Erweiterung des täglichen Lebens entsteht, anders als Outfits, die lediglich der Fantasie eines einzigen Designers zu verdanken sind. Was tagsüber in Mailand, Tokio oder Paris getragen wird, hat gleichsam das Gütesiegel der Großstadt aufgedrückt bekommen und ist somit ganz bestimmt alltagstauglich.

Die Anfänge des Street Styles gehen auf die Subkulturen der Sechzigerjahre zurück. Damals gewann die Mode als Ausdruck von Individualität an Bedeutung. Hatte man sich früher noch nach Mode-Ateliers namhafter Couturiers gerichtet, entdeckte die breite Öffentlichkeit nun die in Hinterhöfen und auf der Straße geborenen Modeerscheinungen. Trends wie Mod, Punk, Bikerkluft und später auch Grunge und Britpop-Chic gelangten in den Mainstream und schafften es sogar bis auf die Laufstege der Welt. Das beste Beispiel für dieses Phänomen ist die legendäre Kollektion des Mode-Genies Marc Jacobs, dessen Grunge-Kollektion ihn 1993 ins Rampenlicht rückte. Obwohl er als Designer des US-Labels Perry Ellis dafür gefeuert wurde, gelten die von den Modesünden damaliger Weltstars wie Kurt Cobain und Courtney Love inspirierten Designs bis heute als wegweisend. Bei C&A findest Du tolle Klamotten, mit denen Du Deinen Street Look vervollständigen kannst. Außerdem erfährst Du in unserem Style-Guide, wie Dein Street-Style-Outfit so richtig cool wird.

Street Style

Street Style

Street Style - so bezeichnet man seit den 1990er-Jahren den lässigen Kleidungsstil, der auf den Straßen berühmter Mode-Metropolen wie London oder New York entsteht. Oft dienen die eigenwilligen, mutigen Mode-Kreationen der Großstadtbevölkerung als Inspirationsquelle für Modeschöpfer, die die coolen Styles in abgewandelter Form auf den Laufsteg bringen. Bei C&A findest Du die neuesten Trends und jede Menge toller Klamotten, mit denen Du Dir einen individuellen Street Style zusammenstellen kannst.

125 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
  • 2
  • 3
Nach oben

Street-Style, der zu Dir passt: lässig in der Großstadt

Es war nicht immer so, dass das, was die breite Masse trug, Modefotografen in Entzücken versetzte, sondern eher umgekehrt: Die Jungs und Mädels mit den Fotokameras waren mehr darum bemüht, die neuesten Looks der Stars vor die Linse zu bekommen. Was Otto Normalbürger morgens aus dem Kleiderschrank holte, interessierte sie herzlich wenig. Erst die Punks und Goths, die sich im London der 1980er-Jahre in kleinen Gruppen an bestimmten, bis heute szenigen Locations versammelten, vermochten das modische Bewusstsein auf die "ganz normale" Großstadtbevölkerung zu lenken. Rund zehn Jahre später war es endlich so weit - Mode passierte jetzt auf der Straße. Vor allem jene Städte, die im modischen Bereich bis dahin keine große Rolle gespielt hatten, entpuppten sich als Zentren des Street Styles. Zu diesen gehört auf jeden Fall Tokio mit seinem Szene-Viertel Shibuya, wo sich Girls in schleifenbesetzten Kleidchen und Jungs mit schrill gefärbten Haaren tummeln.

In Europa hingegen setzte sich ein neuer Street Style durch, der von sportlichen Elementen durchsetzt war. Trainingsjacken im Retro-Look, Sneaker und Rucksäcke prägten das modische Stadtbild. Der schnelle Lebensrhythmus sowie der Einfluss der Musikkultur auf die breite Bevölkerung bestimmten auch die modischen Vorlieben. Sportbekleidung war nicht mehr nur etwas, das im Fitnessstudio getragen wurde, sondern ein Mode-Statement. Heute ist der Street Style beliebter als je zuvor. Ihm werden in jeder Modezeitschrift mehrere Seiten eingeräumt, auf denen tolle Looks abgebildet sind, die auf den Straßen von Madrid bis Moskau voll im Trend liegen. Besonders toll am Street Style ist, dass er sich von heute auf morgen ändern kann und keine klaren Grenzen aufweist. Alles ist erlaubt - Hauptsache, Du fühlst Dich wohl in Deinen Klamotten.

Tolle Street Looks für Damen

Anfangs war der Street Style für Damen von betont sportlichen Elementen geprägt. Mit der Zeit mutierte er zu einem alltagstauglichen Look, der Kleidungsstücke aus verschiedenen Stilrichtungen umfasste. Der moderne Street Style ist feminin und erfüllt die Bedürfnisse der City-Bewohnerin. Jeans, Sneaker und T-Shirt spielen nach wie vor eine wichtige Rolle, doch Du kannst sie mit einer schicken Tasche oder einer trendigen Jacke kombinieren, um Dein Outfit zu einem echten Hingucker zu machen. Dein Street Look sollte vor allem bequem sein und Dich problemlos durch den Tag bringen. Wenn der Dresscode an Deinem Arbeitsplatz nicht sonderlich streng ist, ist ein Outfit aus edlen Sneakern, einer luftigen Stoffhose, einem legeren Blazer und einem witzigen Shirt durchaus angebracht. Im Winter stehen coole Boots ganz oben auf der Liste der beliebten Street-Style-Elemente. Ein Hoodie oder ein warmer, grobmaschiger Pullover halten Dich warm und sehen zudem auch total cool aus. Im Sommer dreht sich bei der Street Fashion alles um den berühmten Stilbruch: Kombiniere Chunky-Sneaker mit einem luftigen Minikleid und einer leichten Bomberjacke.

Lässiger Street Style für Herren

Auch Herren sind dem Street Look längst verfallen. Sportliche Mode, die den Spagat zwischen Alltag und Fitnesstraining mühelos schafft, ist seit etlichen Jahren aus der Modelandschaft nicht mehr wegzudenken. Herren tragen auch im Alltag Jogginghosen und Parkas, und dazu passen natürlich trendige Sneaker am besten. Cool und trotzdem nicht aufdringlich wirken Street Looks in dunklen Farben. In Anspielung an den Grunge-Style greifst Du zu einer zerschlissenen Jeans und einem Schlabberpulli; stilecht dazu sind zweifarbige Stoffschuhe. Bequem und trotzdem modisch bist Du in einer Jeans, einem dunklen Hemd und angesagten Sneakern unterwegs.

Street Style für Kids: für jeden Spaß zu haben

Modisch haben es schon die Kleinen drauf. Und sie ziehen ungemein gern mit, wann immer es darum geht, in Sachen Style zu punkten. Knallige Hosen, sportliche Shirts und lässige Jeans gehören ohnehin zur Grundausstattung der heranwachsenden Generation, doch heutzutage sind die guten Stücke in allen möglichen Varianten erhältlich. Da Kids ihren Eltern gern nacheifern, ist es eine tolle Idee, sich gemeinsam passende Klamotten auszusuchen. Dabei gilt vor allem, dass Dein Sohn oder Deine Tochter sich in ihrer Kleidung wohlfühlen und maximale Bewegungsfreiheit genießen. Besonders putzig wirken ausgefallene Street-Looks für die Kleinsten: In einer coolen Lederjacke oder trendigen Sneakern im Mini-Format avancieren kleine Trendsetter zu den Stars ihrer Kita.

So stellst Du einen passenden Street Look zusammen

Dank der vielen Optionen bei C&A fällt es Dir bestimmt leicht, einen tollen Street Style für jeden Anlass zusammenzuzaubern. Lässige Streetwear im Sporty-Style ist perfekt für ein entspanntes Wochenende im engsten Freundeskreis. Dazu gehören praktische Trainingshosen ebenso wie bequeme Sneaker. Unter der Woche peppst Du Deinen Look mit edlen Elementen auf: Ein schickes Halstuch, ein hochwertiger Gürtel oder eine Ledertasche werten Deinen Style auf und machen ihn im Handumdrehen bürotauglich. Außerdem lässt sich ein cooler Street Style mit wenigen Kniffen umfunktionieren. Im Handumdrehen wird daraus ein sportliches Outfit oder ein eleganter Abendlook.

Die richtige Pflege für Deinen Street Look

Street-Style-Kleidung besteht in der Regel aus pflegeleichten Materialien wie Denim, Baumwollmix oder Polyester. Solche Kleidungsstücke können ohne Weiteres in der Waschmaschine gewaschen und im Trockner getrocknet werden. Trotzdem empfiehlt es sich, zuerst das Pflegeetikett durchzulesen und die einzelnen Stücke nach Farbe zu sortieren. Vor allem weiße Kleidungsstücke können sich als heikel erweisen: Vermeide es, sie mit dunklen Farben zu waschen, damit sie sich nicht verfärben. Gegen den Grauschleier helfen spezielle Säckchen mit Bleichpulver. Es genügt, ein Säckchen in die Trommel zu geben, und schon kommen Deine frisch gewaschenen Hosen, Shirts und Tops strahlend weiß aus der Wäsche.