shop.global.1

Sommerschuhe

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Geschlecht
Kinder - Geschlecht
Altersgruppe
Größe
Farbe
Preis
Material
Sale
Kollektion
Absatzhöhe
Muster
Marke
Anlass

Sommerschuhe für alle - das zeichnet das luftige Schuhwerk aus

Der Begriff Sommerschuhe fasst alle offenen, ausgeschnittenen und leichten Modelle für Damen, Herren und Kinder zusammen. Manche verfügen über eine offene Schuhspitze, andere über einen luftigen Fersenbereich, wieder andere lassen mit zarten Riemchen rundum Luft an deine Füße. Zu den Klassikern für alle zählen Sandalen. Sie sind stets flach - die Varianten mit Absätzen heißen Sandaletten -, vorn, hinten und an den Seiten offen. Fersenriemen halten die Schuhe sicher an deinen Füßen, am Fußrücken sorgen Bänder oder Riemchen für den perfekten Sitz. Mit noch weniger Material kommen Zehentrenner aus. Der Name ist Programm: Lediglich ein schmales Element aus Textil, Kunststoff oder Leder zieht sich vom Zehenbereich bis zur Ferse. Es ist an drei strategischen Stellen in der flachen Sohle verankert. Slipper, Mokassins und Espadrilles sind perfekt, wenn du deine Füße nicht zeigen, aber luftig leicht und leger unterwegs sein möchtest. Alle Varianten gibt es für Damen, Herren und Kinder. Die Unterschiede sind fein: Slipper kommen grundsätzlich ohne Schnürung aus, die Spitze ist meist rund, das Design minimalistisch. Mokassins ähneln ihnen in der Form und beweisen zusätzlich mit gekonnten Details Stil. Troddeln, Fransen und Stickereien gehören zu den typischen Kennzeichen der Schuhe im Ethno-Look. Espadrilles haben ihren Ursprung in Spanien. Auch sie verzichten auf eine Schnürung, bestehen aus Leinen oder Denim - moderne Varianten gibt es auch aus Leder oder mit Glitzer-Elementen versehen - und sind durch ihre Bastsohlen unverwechselbar.

33 Produkte
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller
  • 1
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller

Luftig leichte Schuhe mit Stil - Ideen für Damen, Herren und Kinder

Auswahlhilfe für deine Sommerschuhe gefragt? Hier sind unsere Tipps: Möchtest du deinen Fuß bedecken und doch Luft in den Schuh lassen, kommen für Damen Mules infrage. Sie sind hinten offen sowie durch eine geschlossene Spitze gekennzeichnet und kommen ohne oder mit einem moderaten Absatz aus. Im Trend liegen spitze Mules. Für Damen, Herren und Kinder bieten sich als Alternative zu offenen Schuhen Clogs an. Auch sie verfügen über einen offenen Fersenbereich, sind allerdings vorn rund und verzichten auf einen Absatz. Ursprünglich kommen Clogs aus dem hohen Norden, genauer gesagt, aus Schweden. Sie bestanden aus einer robusten Holzsohle und einer Decksohle aus Leder. Heute zeigen sich die Kult-Schuhe in zahlreichen Ausführungen: aus Leder, Textil oder funktionalem Kunststoff. Zu besonderen Anlässen oder einfach nur so bevorzugen viele Damen hohe Absätze. Sie strecken deine Beine, und dein Gang wirkt automatisch eleganter. Sandaletten sind die idealen Partner für unvergessliche Gartenpartys: Du findest sie mit charmanten Kitten Heels, den geschwungenen, maximal fünf Zentimeter hohen Pfennigabsätzen, oder mit hohen Hacken. Komfortabel hoch hinaus geht es mit Wedges: Sie vereinen Keilabsätze mit meist breiten Riemchen. Dank der durchgehenden Sohle profitierst du von einem sicheren Gang. Wedges sind daher ideal für actionreiche Tage, an denen du nicht auf High Heels verzichten möchtest.

Sommerschuhe kombinieren: Tipps für gekonnte Looks

Das Schuhwerk macht einen Look erst perfekt. Das gilt auch für deine Sommerschuhe. Welchen Stil bevorzugst du? Bist du am liebsten sportlich und bequem unterwegs, schick und elegant - oder liebst du einen extravaganten Style? Gut, dass du für alle Kombinationen die passenden Schuhe findest. Für einen legeren Dress an heißen Tagen sind für Kinder, Frauen und Männer Sandalen ideal. Auf flachen Sohlen läufst du bequem, und die Schuhe passen zu luftigen Sommerhosen, Shorts, Bermudas, Röcken und Kleidern gleichermaßen. Damen stimmen die Farben von Kleidung und Sandalen für einen harmonischen Gesamteindruck aufeinander ab. Liebst du kunterbunte Schuhe im Mustermix? Dann greife eine Farbe der Schuhe im Oberteil oder den Accessoires wie Ohrringen oder Armreifen auf. Ton in Ton wirkt der Look cool und minimalistisch. Elegante Sandaletten mit Glitzer-Details avancieren zum Bestandteil eines atemberaubenden Ensembles für den Abend. Im kleinen Schwarzen bist du perfekt gekleidet. Und da es das klassische Kleid auch aus wunderbar luftigen Stoffen gibt, begleitet es dich durch laue Sommerabende. Weiße Wedges zählen zu den Garanten für puristische Styles. Sie harmonieren mit weiten Leinenhosen und einem weißen Top sowie schmal geschnittenen Maxikleidern. Tipp: Mit einem schwarzen Kleid und weißen Accessoires zauberst du einen gelungenen monochromen Dress.

So bist du in deinen Sommerschuhen komfortabel unterwegs

Sommerschuhe kaufst du in deiner regulären Größe. Bei warmer Witterung schwellen die Füße jedoch mitunter an. Damit Sandalen, Espadrilles und Co. den ganzen Tag über bequem passen, solltest du sie am Nachmittag oder Abend anprobieren. So vermeidest du Druckstellen. Beachte auch, dass die du in die meisten Sommerschuhe ohne Socken hineinschlüpfst. Ausnahmen sind Espadrilles, Ballerinas und Slipper. Für die ausgeschnittenen sowie vorn und hinten geschlossenen Varianten gibt es spezielle Socken. Sie bleiben im Schuh unsichtbar. Für empfindliche Füße gibt es Anti-Druckstellen-Gels. Sie sorgen für Geschmeidigkeit, sodass an der Haut keine Reibepunkte entstehen. Schuhe aus Leder und Textilien sind atmungsaktiv - schwitzende Füße gehören der Vergangenheit an. Möchtest du auf Modelle aus Kunstleder oder -stoff setzen, verwende Einlegesohlen. Sommersohlen gibt es aus dünnem Leder oder weichem Frottee. Nach einem langen Tag auf den Beinen brennen deine Füße? Kühlsprays helfen - auch zwischendurch. Sie enthalten außerdem Inhaltsstoffe, die gegen Schwellungen wirken.

Von Leder bis Leinen: Materialien für kühle Füße

In Sommerschuhen sollte möglichst viel Luft zirkulieren. Das gelingt zum einen durch das Design mit Riemchen und möglichst wenig Materialeinsatz. Zum anderen entscheidet das Material über den Komfort. Leder lässt deine Haut atmen und heizt sich nicht so schnell auf. Dasselbe gilt für Leinen: Die grobe Faser kühlt von Natur aus, ist sehr robust und perfekt für sportliche Sommerschuhe. Baumwolle zeigt sich in einer feineren Struktur und lässt ebenfalls viel Luft durch. Veganes Leder erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das meist aus Textil und dem Kunststoff Polyurethan gefertigte Material schimmert sanft und steht Echtleder in puncto Haltbarkeit mittlerweile in nichts mehr nach. Es kommt für Slipper, Mules, Sneaker und Sandalen zum Einsatz. Damit du cool durch den Tag kommst, setze auf Einlegesohlen aus Naturfasern.

Sommerschuhe pflegen für längere Haltbarkeit

Sommerschuhe sind Dauerbrenner: Du trägst sie mehr als eine Saison und freust dich in jedem Jahr erneut darauf, sie endlich wieder auszuführen. Eine regelmäßige Pflege verlängert die Haltbarkeit. Lass die Schuhe nach dem Tragen gründlich auslüften, wenn möglich, mindestens 24 Stunden. Leder bleibt geschmeidig, wenn du ihm ein- bis zweimal in der Saison ein Öl oder eine Politur gönnst. Schuhcreme hält die Farben frisch. Wildleder erneuerst du mit einem speziellen Radierer, einer weichen Bürste oder einem Ledertuch. Es richtet die feinen Fasern auf, und die Oberfläche wirkt wie neu. Verschmutzungen an Textilschuhen entfernst du mit einer weichen Bürste und ein wenig milder Seife. Tipp: Manche Stoffschuhe reinigst du im Wollwaschgang deiner Maschine. Beachte vor der Behandlung die Pflegehinweise des Herstellers. Möchtest du deine Schuhe auffrischen, nutze den Gefriertrick: Packe sie in einem fest verschlossenen Plastikbeutel für 24 Stunden in die Gefriertruhe. Die Kälte eliminiert Bakterien, und du freust dich über sommerfrisches Schuhwerk.