shop.global.1

Schlafshirts

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Größe
Farbe
Nachhaltigkeit - #wearthechange
Material
Kollektion
Comics & Cartoons
Ausschnitt
Ärmellänge
Passform
Länge
Muster
Marke
Besonderheiten

Schlafshirts von C&A für optimalen Tragekomfort

In der Nacht regenerieren sich Körper und Geist von den Abenteuern des Tages. Idealerweise wachst Du am Morgen erfrischt auf und bist bereit für den Tag. Deine Schlafbekleidung hat einen wichtigen Einfluss auf die nächtliche Erholung. Ein Schlafshirt vereint zahlreiche förderliche Eigenschaften für sanften Schlummer. Die Alternative zu Nachthemd und Pyjama besteht aus soften Textilien, die sich angenehm an Deine Haut schmiegen. Sie sind herrlich luftig, und Du kombinierst sie ganz nach Deinen Vorlieben und gewünschter Schlaftemperatur. Trage sie solo in kurzer oder langer Form, mit hübschen Shorties oder einer langen Schlafhose. Besonders viel Bewegungsfreiheit bieten Dir Leggings. Die schmal geschnittene, körperbetonte und sehr dehnbaren Hosen rutschen nicht an den Beinen hoch. Damit sind sie ideal, wenn Du Dich im Schlaf häufig bewegst.

Die vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten machen Schlafshirts zu flexiblen Alleskönnern der Nachtwäsche. Wähle sie in Farben und Mustern, die zu Deiner Schlafhose passen: Mit einem Ton-in-Ton-Ensemble trägst Du ein in sich stimmiges Schlummer-Outfit, das herrliche Ruhe ausstrahlt. Oder Du entscheidest Dich für starke Kontraste. Diese erzielst Du zum Beispiel mit Komplementärfarben. Wie wäre es mit strahlend gelben Schlafshirts zu lilafarbenen Leggings? Diese Mischung macht einfach gute Laune, und Du lässt die bequemen Teile beim ausgiebigen Sonntagsfrühstück gleich an. Dezenter geht es mit Statement-Shirts zu: Ein frecher Spruch in weißem Print auf schwarzem Grund passt hervorragend zu einer schlichten schwarzen Pyjamahose. Möchtest Du wissen, worauf es beim Kauf außerdem ankommt und wie Du die optimale Kaufentscheidung triffst? Hol Dir bei C&A Inspiration und finde Deine neue Lieblingsnachtwäsche.

33 Produkte
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller
  • 1
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller

Schlafshirts: komfortable Begleiter im Bett und zu Hause

Wer sagt, dass Nachtshirts ausschließlich im Bett tragbar sind? Die bequemen Oberteile bieten sich hervorragend als Hauskleidung an. Am Wochenende startest Du nicht gleich mit einer erfrischenden Dusche in den Tag. Stattdessen lässt Du es langsam angehen: Den ersten Kaffee genießt Du noch in Deiner Nachtwäsche – und Schlafshirts gehören zu den wichtigsten Vertretern dieser Bekleidungskategorie. So hübsch, wie sie aussehen, traust Du Dich mit ihnen sogar nach draußen, etwa um die Post zu holen.

Kommst Du nach Feierabend heim, sehnst Du Dich nach komfortabler Kleidung. Raus aus der Büro-Garderobe, rein ins Wohlfühl-Outfit lautet die Devise. Du ziehst eines Deiner komfortablen Schlafshirts an und schlüpfst dazu in eine Jazzpants mit weiten Beinen. Dein Outfit bietet Dir den ganzen Abend über sowohl Bewegungsfreiheit als auch ein angenehmes Gefühl auf der Haut. So gekleidet setzt Du Dich noch für einige Stunden auf Deinen Balkon oder Deine Terrasse in die Sonne oder verbringst einen entspannten Abend auf der Couch. Zur Bettzeit brauchst Du Dich nicht mehr umzuziehen – Katzenwäsche genügt, denn Du bist ja bereits perfekt gekleidet für eine erholsame Nacht.

Bewegungsfreiheit und Komfort: Schnitte und Details

Alles sitzt bequem, und Du fühlst Dich rundum wohl: Diese Anforderungen an bequeme Kleidung erfüllen die idealen Schlafshirts. Wie schaffen sie das? Ganz einfach – es kommt auf den Schnitt sowie die Nähte an. Nachtshirts umschmeicheln Deinen Körper, ohne einzuengen. Sie weisen einen geraden Schnitt auf oder sind leicht tailliert. So wählst Du ein Modell aus, das zu Deinen modischen Vorlieben und Deinem Figurtyp passt. Bist Du zum Beispiel ein A-Typ mit ausgeprägter Hüfte und schmalen Schultern, stehen Dir leicht ausgestellte Modelle. Sie lassen viel Platz im Hüft- und Bauchbereich. Als H-Typ mit etwa gleich ausgeprägten Schultern und Hüften entscheidest Du Dich für einen geraden Schnitt.

Auch die Verarbeitung entscheidet über den Komfort. Extra flache Nähte verhindern Druckstellen, und Du liegst in jeder Schlafposition bequem. Als besonders gemütlich empfindest Du nahtlose Schlafshirts aus einem Stück Stoff. Für die Fertigung kommen meist Rundstrickmaschinen zum Einsatz. Anstatt einer Fläche entsteht aus dem Garn eine sogenannte Schlauchware. Allenfalls die Ärmel bringen die Hersteller mit unauffälligen Nähten an; seitliche Nähte fehlen gänzlich. So scheuert oder drückt nichts, und Du fühlst Dich in nahtloser Nachtwäsche rundum wohl.

Schlafshirts für die kalte Jahreszeit: Darauf kommt es an

Spätestens wenn der erst Nachtfrost Eisblumen an die Fenster malt, ist es Zeit für winterliche Schlafbekleidung. Schlafshirts für den Winter weisen eine Reihe von Merkmalen für kuschlig warme Nächte auf. Sie bestehen aus wärmenden Materialien wie Flanell und haben oftmals eine aufgeraute Innenseite. So speichern sie die Wärme zuverlässig. Lange Ärmel und ein längerer Schnitt garantieren, dass Du in der Nacht nicht unterkühlst. Kombiniere Winter-Schlafshirts mit einer Thermoleggings oder einer Schlafhose aus Flanell oder einem Kaschmirmix. So genießt Du das sichere Gefühl einer behaglichen Nacht.

Luftig leichte Nachtwäsche für den Sommer

So schön endlose Sommernächte auch sind – im Bett kommst Du ganz schön ins Schwitzen. Es gibt Abhilfe: Tausche Deine Bettdecke gegen ein leichtes Laken und investiere in luftige Schlafshirts. So behältst Du selbst in heißen Nächten im Hochsommer einen kühlen Kopf. Materialien wie Seide und Chiffon punkten mit ihren luftdurchlässigen Eigenschaften. Baumwolle ist atmungsaktiv und erzielt einen guten Feuchtigkeitsaustausch. Selbst wenn Du viel schwitzt, bleibt die Kleidung lange trocken.

Schmale Spaghettiträger sorgen dafür, dass die sommerlichen Shirts nicht verrutschen und benötigen dabei so wenig Stoff wie möglich. Achte außerdem auf einen luftig-weiten Schnitt. Kurze Modelle in Verbindung mit einer Shorty oder einer weiten, seidigen Hose kommen in der warmen Jahreszeit groß heraus. Ein kastiger, kurzer Schnitt lässt viel Luft an Deine Haut. Übrigens: Im Sommer machen zarte Pastellfarben gute Laune. Auch Blütenprints in fröhlichen Farben wie Pink oder Orange passen zu sommerlichen Schlafshirts.

Materialien der Schlafshirts und ihre Pflege

Atmungsaktive Baumwolle, softe Viskose, luftige Seide und verspielter Chiffon: Schlafshirts bestehen aus den unterschiedlichsten Materialien. Sie weisen jeweils unterschiedlich Eigenschaften auf. Seide und Chiffon sind besonders luftdurchlässig, während Viskose Feuchtigkeit sehr gut aufsaugt. Die verwendeten Textilien beeinflussen nicht zuletzt die Pflege Deiner Nachtwäsche. Hast Du einmal Deine Favoriten gefunden, möchtest Du sie schließlich möglichst lange tragen. Wirf vor der ersten Wäsche zur Sicherheit einen Blick auf das Pflegeetikett. Dort erfährst Du, welche Maximaltemperatur das Shirt verträgt und ob Du es in den Wäschetrockner geben darfst. Grundsätzlich gilt: Baumwolle und Viskose vertragen mindestens 40 Grad, Chiffon und andere Kunstfasern wäschst Du bei 30 Grad. Seide ist ein Sonderfall: Behandle Schlafshirts aus dem edlen Naturmaterial im Handwasch- beziehungsweise Seiden- und Wollwaschgang.

Farbige Varianten reinigst Du mit einem Colorwaschmittel, das die Farben leuchtend erhält. Weiße Exemplare erhalten mit einem Vollwaschmittel ihre strahlende Frische zurück. Für Seide stehen Dir spezielle Schonwaschmittel zur Verfügung. Auf Weichspüler solltest Du verzichten: Die Pflegestoffe verkleben unter Umständen die Fasern, und das Shirt verliert seine atmungsaktiven Eigenschaften. Das gilt vor allem für Baumwoll- und Viskosefasern. Schlafshirts aus Baumwolle erlauben unter Umständen eine Behandlung im Wäschetrockner. Weist das Pflegeetikett darauf hin, mach es Dir einfach und trockne es maschinell. Andernfalls gilt: ab auf die Leine. Vermeide übermäßige Sonneneinstrahlung und wähle einen luftigen Ort für die Wäscheleine aus.

Alles sitzt bequem, und Du fühlst Dich rundum wohl: Diese Anforderungen an bequeme Kleidung erfüllen die idealen Schlafshirts. Wie schaffen sie das? Ganz einfach – es kommt auf den Schnitt sowie die Nähte an. Nachtshirts umschmeicheln Deinen Körper, ohne einzuengen. Sie weisen einen geraden Schnitt auf oder sind leicht tailliert. So wählst Du ein Modell aus, das zu Deinen modischen Vorlieben und Deinem Figurtyp passt. Bist Du zum Beispiel ein A-Typ mit ausgeprägter Hüfte und schmalen Schultern, stehen Dir leicht ausgestellte Modelle. Sie lassen viel Platz im Hüft- und Bauchbereich. Als H-Typ mit etwa gleich ausgeprägten Schultern und Hüften entscheidest Du Dich für einen geraden Schnitt.