shop.global.1
Filter
Filter helfen Dir, nutze unsere Filter und finde schneller Deinen passenden Style
Für wen?
Geschlecht
Größe
Farbe
Preis
Sale
Marke
Material
Ausschnitt
Kragen
Ärmellänge
Passform
Länge
Muster
Kollektion

Abendkleider Große Größen

14 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Festliche Plus-Size-Mode: ausgefallene Abendkleider für große Größen

Ein Abendkleid, das Deine Problemzonen verschwinden lässt und Deine tollen Kurven perfekt in Szene setzt - so was hört sich nach Magie an. Doch mit Zauberkunst haben die wunderschönen Abendkleider für große Größen von C&A ganz und gar nichts am Hut. Hier dreht sich alles um fließenden Stoffe, raffinierte Schnitte und ausdrucksvolle Details. Lange Zeit war die Modebranche der Meinung, ausgefallene Abendmode sehe nur an schlanken Frauen gut aus. Zum Glück hat sich diese Einstellung grundlegend geändert, denn heute steht Dir ein umfassendes Angebot an festlichen Kleidern in Übergrößen zur Verfügung.

Fragt sich bloß, ob es einen Unterschied zwischen Kleidern in Standard- und in Übergrößen gibt? Die meisten Abendkleider für große Größen sind so geschnitten, dass sie der Figur schmeicheln und Problemzonen kaschieren. Designer sind darum bemüht, Lösungen für Probleme zu finden, mit denen sich mollige Frauen beim Kleiderkauf regelmäßig herumschlagen müssen. Fließende Röcke, Oberteile, die Halt bieten, sowie ausgefallene Details, die die Blicke auf Deine Schokoladenseiten lenken: All das sorgt dafür, dass üppige Rundungen überaus ansprechend verpackt werden. Besonders beliebt sind Wickelkleider sowie Kleider mit Empire-Taille. Dabei sehen Plus-Size-Abendkleider genauso elegant und festlich wie Kleider in Standardgrößen aus.

Bei der Wahl eines passenden Plus-Size-Abendkleides ist der Anlass ausschlaggebend. Überlege Dir, welche Länge beziehungsweise welcher Schnitt und welche Farbe am geeignetsten sind. Bist Du zu einer Hochzeit eingeladen, solltest Du auf Weiß sowie auf Farbe wie Creme oder Elfenbein verzichten. Wähle lieber ein festliches Kleid in intensivem Fuchsia der ein klassisches Modell in sattem Smaragdgrün. Für einen Abend in der Oper oder einen Besuch im Sternerestaurant wählst Du ein Modell in elegantem Schwarz, das sich auch in ein paar Jahren erneut aus dem Kleiderschrank hervorholen lässt. Eine figurbetonte Abendrobe macht sich genauso gut wie ein Kleid mit einem verspielten bauschigen Tüllrock. Auf einer Geburtstagsfeier kann es auch lockerer zugehen: Informiere Dich deshalb im Voraus, wo die Feier stattfindet und welche Art von Kleidung angebracht ist. Mit einem trendigen Cocktailkleid in einer kräftigen Farbe kann nichts schiefgehen. Kombiniere Dein Abendkleid in Übergröße mit stylishen Plateauschuhen und einem schicken Bolerojäckchen.

Welches Abendkleid in Übergröße passt zu mir?

Abendkleider für große Größen müssen einwandfrei sitzen. Deshalb solltest Du Dich zuerst um die passenden Dessous kümmern, denn mit raffinierter Shapewear lassen sich im Handumdrehen überschüssige Pfunde wegmogeln. Wenn es um das Material Deines Abendkleides geht, solltest Du am besten zu fließenden Stoffen greifen. Jersey, Viskose oder Chiffon sind ideal. Stoffe wie Satin oder Jacquard solltest Du jedoch vermeiden, da sie Problemzonen eher betonen. Auch bei Verzierungen und Applikationen wie Pailletten ist Vorsicht geboten: Werden sie flächendeckend eingesetzt, tragen sie unnötig auf, doch als Akzente an Schultern oder Dekolleté können sie den Blick auf die richtigen Körperpartien lenken.

Wickelkleider gehören wohl zu den beliebtesten Modellen, da sie einfach zu stylen sind und ein wunderschönes Dekolleté zaubern. Wickelkleider gibt es in vielen verschiedenen Längen - ideal ist ein Modell in Midi-Länge, das sowohl zu High Heels als auch zu Pumps zauberhaft aussieht.

Damen mit einer fülligen Körpermitte wählen Abendkleider für große Größen, die gerade geschnitten oder mit Drapierungen im Bauchbereich versehen sind, denn solche Modelle kaschieren ein rundes Bäuchlein am besten. Auch A-Linien-Kleider sowie Kleider mit einer hoch angesetzten Taille und einem etwas weiter fallenden Rock sind bei einer kräftigen Körpermitte vorteilhaft. Vermeide eng anliegende Kleider sowie glänzenden Stoff, die Deine Problemzonen zusätzlich  betonen.

Ein üppiges Dekolleté ist zwar der Traum vieler Frauen, doch wenn Dich Dein fülliger Oberkörper stört, kannst Du ihn mit ein paar Kniffen und Tricks kleiner erscheinen lassen. Greife zu einem Abendkleid in einer dunklen Farbe oder mit einem dunklen Oberteil. Bei verhältnismäßig schlanken Beinen lässt sich die Figur durch gekonnt eingesetzte Farbakzente ausbalancieren. Ein V-Ausschnitt ist immer eine gute Lösung, denn er streckt optisch Hals und Oberkörper. Vermeide glänzende und schwere Stoffe wie Satin oder Samt und verzichte auf Abendkleider mit großflächigem Muster. Auch Rüschen und andere Verzierungen am Oberteil tragen unnötig auf.

Damen mit kräftigen Oberschenkeln machen in einem schlichten Kleid in A-Linie eine umwerfende Figur. Der ausgestellte Rock umspielt die Beine und kaschiert Problemzonen an Po und Hüften. Modelle mit einer schmalen Taille und einem weiten Rock sind ebenfalls eine ausgezeichnete Wahl. Figurbetonte Kleider solltest Du jedoch lieber meiden.

Auch kräftige Oberarme machen vielen molligen Damen zu schaffen. Nur gut, dass es auch eine große Fülle von Abendkleidern in Übergröße gibt, die diesem Umstand Rechenschaft tragen und über elegante Ärmel aus Spitze oder Chiffon verfügen. Dabei kannst Du zwischen langen oder dreiviertellangen Ärmeln wählen. Ebenfalls eine gute Wahl ist ein Kleid mit weich fallenden Ärmeln, die bis zum Ellbogen reichen. Semitransparente Ärmel bringen eine verführerische Note mit ins Spiel und wirken somit besonders attraktiv. Bei kräftigen Oberarmen solltest Du einen großen Bogen um Abendkleider mit Puff- oder Flatterärmeln machen. Eine weitere Möglichkeit, Problemzonen an den Armen zu kaschieren, bietet ein edles Bolerojäckchen: Kombiniere ein ausgefallenes Modell in einer Knallfarbe mit einem klassischen Kleid in Dunkelblau oder Schwarz.

Die richtige Pflege für Dein Abendkleid

Abendkleider werden nur hin und wieder angezogen und müssen selten gereinigt werden. Wenn es jedoch so weit ist, da Deine Abendrobe auf der ausgelassenen Party ein paar Flecken abbekommen hat, ist höchste Vorsicht geboten. Abendkleider dürfen nicht in der Waschmaschine gewaschen werden, denn dafür sind sie viel zu heikel. Eine Ausnahme bilden Kleider aus robustem Jersey oder strapazierfähiger Viskose ohne Pailletten und andere Verzierungen. Es empfiehlt sich jedoch, das Pflegeetikett vor dem Waschen sorgfältig durchzulesen, um bösen Überraschungen zu entgehen. Abendkleider aus Jersey und Viskose können im Schonwaschgang und mit Feinwaschmittel gewaschen und anschließend im Freien getrocknet werden. Auf den Trockner solltest Du jedenfalls verzichten, denn die hohe Temperatur kann Dein Kleid beschädigen. Es ist jedoch besser, wenn Du die Pflege Deines Abendkleides den Profis überlässt. Bevor Du Dein Kleid in die Reinigung bringst, solltest Du dekorative Accessoires wie Broschen entfernen.