shop.global.1

Stretch Röcke

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Altersgruppe
Grösse
Farbe
Material
Kollektion
Sale
Passform
Länge
Muster
Marke

Stretch Röcke: Das Geheimnis hinter ihren Materialeigenschaften

Stretch Röcke zeichnen sich in erster Linie durch ihre Elastizität und ihre Formbeständigkeit aus. Diese und weitere Eigenschaften verdanken sie ihrem Anteil an Elastan. Die Kunstfaser besteht aus dem zum Multifilamentgarn verarbeiteten dehnbaren Kunststoff Polyurethan. Erfunden hat sie der Amerikaner Joseph Shivers 1959. Damit eine Faser als Elasten bezeichnet werden darf, muss ihr Polyurethananteil laut Deutschen Textilauszeichnungsgesetz zumindest 85 Prozent betragen. Elastan ist unter mehreren Markennamen bekannt, die der Sprachgebrauch oftmals als Synonym für die Kunstfaser nennt. Die bekannteste Bezeichnung ist Lycra, eine Marke, unter der Textilien mit Elastananteil seit 1962 firmieren. Die elastische Endlosfaser mischt man Kunst- oder Naturfasern bei, um deren Eigenschaften zu verändern. Der Anteil an Elastan kann zwischen einem und 20 Prozent betragen und wirkt sich - je nach Mischverhältnis - direkt auf die Dehnbarkeit eines Gewebes aus.

Die Erfindung von Elastan revolutionierte die Modewelt. Seine Besonderheit liegt in der Fähigkeit, sich auf ein Vielfaches seiner Länge auszudehnen und anschliessend seine ursprüngliche Form wieder anzunehmen. Daraus resultieren ein Maximum an Bewegungsfreiheit und hoher Tragekomfort. Hinsichtlich seiner Dehnbarkeit ähnelt Elastan Gummi, allerdings weist die Faser eine vergleichsweise höhere Reissfestigkeit und Haltbarkeit auf. Die Oberfläche von Elastan ist glatt, weshalb es nicht zu Pilling neigt. Zudem trocknet es rasch, da es Feuchtigkeit atmungsaktiv in Form von Wasserdampf an die Umgebung ableitet. Weitere Vorteile stellen die geringe Knitteranfälligkeit und die hohe Strapazierfähigkeit von Elastan dar. Aufgrund dieser Eigenschaften und ihrer hohen Kombinationsfähigkeit erfreuen sich die Stretch Röcke von C&A bei Frauen und Mädchen grosser Beliebtheit.

54 Produkte
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller
  • 1
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller

Stretch Röcke: Multitalente mit perfektem Sitz

Stretch Röcke tragen sich so gut, wie sie aussehen, machen alle Bewegungen mit und liegen zugleich im Trend. Im weiteren Sinn bezeichnet der Begriff alle Röcke, die neben anderen Fasern wie Baumwolle auch Elastan enthalten. In der Praxis sind damit meist figurbetonende Modelle gemeint, die sich elastisch Deinen Konturen anpassen. Ob es sich dabei um Miniröcke oder um mittellange Bleistiftröcke handelt: Ihre stretchigen Materialien sitzen perfekt und sind trotz schmaler Schnittführungen bequem. Ein weiteres Plus ist die Vielfalt ihrer Gewebearten und Passformen. Diese macht es Dir leicht, für jede Gelegenheit den optimalen Stretch Rock zu finden. In der Freizeit stehen Jeansröcke auf der Beliebtheitsskala ganz oben, und auch im Business sind elastische Midiröcke in dezenten Tönen angesagt. Stretch Röcke können aus Stoffen unterschiedlicher Stärken und Beschaffenheiten bestehen. In ihren Geweben können Baumwolle oder Leinen ebenso dominieren wie Viskose oder Kunstfasern.

So findest Du den perfekten Stretch Rock für Deine Figur

Du weisst nicht, ob Stretch Röcke Dir stehen? Ein näherer Blick auf Deinen Figurtyp erleichtert Dir die Auswahl eines Modells, das Deine individuellen Vorzüge zur Geltung bringt. Fällt der Oberkörper im Vergleich zu Hüfte, Po und Oberschenkeln wesentlich schmaler aus, spricht man von der Birnenform des A-Typs. Diesem stehen schmale Stretch Röcke in Midilänge sowie Modelle in A-Linie ausgezeichnet. Sind Deine Schultern und Deine Hüfte gleich breit, während Deine Oberweite eher flach und die Taille schmal ist, stehen Dir als H-Typ Miniröcke besonders gut. Sie sollten ausgestellt sein und Deine Mitte betonen. Auch die modischen Plisseeröcke kannst Du wunderbar tragen. Ein rundlicher Körperbau mit einer üppigen Oberweite und schlanken Beinen kennzeichnet die Apfelform des O-Typs. Ähnlich wie bei der Birne kommen gerade geschnittene Midiröcke bei diesem Figurtyp gut zur Geltung. Weit geschnittene Oberteile bilden die ideale Ergänzung. Treffen ausgeprägte Schultern auf eine schmale Hüfte, handelt es sich um den V-Typ. Schmale Miniröcke unterstreichen diese Figur optimal. Hat Deine Silhouette die klassische Sanduhrform des Figurtyps X, stehen Dir Stretch Röcke in allen Schnittvarianten.

Trendige Stretch Röcke: die Must-haves der Saison

Stretch Röcke aus Denim liegen seit einigen Jahren im Trend, und dieser wird wohl auch weiterhin anhalten. Modetrends spiegeln sich in Details wie den Waschungen, Applikationen und Säumen der Jeansröcke wider. Eine grosse Rolle spielen nach wie vor die Themen Vintage und Distressed: ausgewaschen wirkende Stoffe, künstliche Risse, ausgefranste Saumlinien und/oder farbenfrohe Patches. Die 70er-Jahre grüssen mit durchgeknöpften Frontpartien und ausgestellten Schnitten. Plissees sind ebenfalls weiterhin en vogue: Ihre feinen Falten zieren Mini- und Midiröcke in weich fallender Viskose, die sich durch ihre Stretchqualität besonders angenehm trägt. Im Büro zählen figurnahe Bleistiftröcke aus dehnbaren Baumwoll- oder Leinengeweben zu den Favoriten. Sie lassen sich ebenso klassisch wie vielseitig mit Blusen, Blazern und Pumps kombinieren und zeugen im Geschäftsleben vom Stilbewusstsein ihrer Trägerin.

Zu den Klassikern, die in keinem gut sortierten Kleiderschrank fehlen sollten, zählen Midiröcke in A-Linie. Sie stehen jedem Figurtyp und sind in der Freizeit wie im Büro tragbar. Während der warmen Jahreszeit bist Du mit einem knielangen A-Linienrock aus Leinen mit Streifen modisch unterwegs. Romantikerinnen greifen zu Varianten mit floralen Motiven und Einsätzen aus Spitze. Ob in Mini oder in Midi: Auch Stretch Röcke mit Karomuster sind weiterhin angesagt. Sie machen mit geraden Schnitten wie mit Falten eine gute Figur und wirken mit Kombiteilen, die gemeinsam einen Stilbruch ergeben, gar nicht so brav wie ihr Image. Stretch Röcke haben auch als Strand-Outfits und beim Sport ihren fixen Platz erobert. Am Strand trägst Du sie anstelle eines Pareos, wobei das gewählte Modell mit dem Design Deines Badeanzugs oder Bikinis harmonieren sollte. Diese kurzen Strandröcke sind meist aus atmungsaktiven Misch- oder Kunstfasern ausgeführt und verleihen Deinem Outfit einen sportiven Look. Eine eigene Kategorie stellen stretchige Sportröcke aus Funktionsmaterialien dar, die Du unter anderem beim Beachvolleyball oder beim Strandlauf tragen kannst.

Wie Du Stretch Röcke am besten kombinierst

Bei den Kombinationen Deiner Stretch Röcke kannst Du Dich an Deinem persönlichen Stil, am Anlass oder an aktuellen Trends orientieren. Dabei ist stets ein ausgewogenes Mass an Kontrasten empfehlenswert. Trägst Du beispielsweise einen Minirock, sollte das Oberteil eher geschlossen ausfallen. Die Strenge eines Bleistiftrocks gleichst Du mit einem fliessenden Blusenshirt aus. Jeansröcke kannst Du, je nach Jahreszeit, mit Teilen aus Denim, Strick, Baumwolle oder Viskose ergänzen.

Tipps für die Reinigung von Stretch Röcken

Die Stretch Röcke bei C&A zeichnen sich durch ihre pflegeleichten Eigenschaften aus. Du kannst die meisten Modelle schonend bei 30 ºC oder im Normalwaschgang bei 40 ºC waschen und bei niedriger Temperatur bügeln. Waschmittel mit bleichenden Inhaltsstoffen sowie maschinelles Trocknen solltest Du vermeiden. Wir empfehlen, die Hinweise auf dem Pflegeetikett Deines neuen Stretch Rocks zu beachten, da diese von der individuellen Materialbeschaffenheit abhängen.